Freilichtmuseum Großgmain
Projektarbeit aus Marketing EMTA 2005




          Trendbarometer
              Busreiseveranst...
Trendbarometer BRV
Freilichtmuseum Großgmain




 • Trendbarometer Busreiseveranstalter
   Österreich - allgemein



 • Tr...
Fragebogen Österreich - allgemein
Freilichtmuseum Großgmain


 • Welche sind Ihre Top (5) Destinationen?
 • Was macht dies...
Fragebogen Österreich - allgemein
Freilichtmuseum Großgmain


 • Über welche Kanäle erfahren Sie von neuen,
   interessant...
Welche sind Ihre Top (5) Destinationen?


Freilichtmuseum Großgmain




   Österreich                               21    ...
Was macht diese Destinationen für Sie als BRV attraktiv?


Freilichtmuseum Großgmain

  Preis                             ...
Welche sind Ihre wichtigsten Auswahlkriterien für eine Destination?


Freilichtmuseum Großgmain



 Nachfrage             ...
Was sind häufige Mängel/Schwächen (für BRV) von Destinationen?


Freilichtmuseum Großgmain


 Parkplätze                  ...
Was braucht eine „perfekte Destination“ für einen BRV?


Freilichtmuseum Großgmain


 Attraktive Preise (Preis/Leistung)  ...
Was wird rund um die Destination selbst noch benötigt, damit die
                 Zusammenarbeit mit der Destination funkt...
Über welche Kanäle erfahren Sie von neuen, interessanten Destinationen?


Freilichtmuseum Großgmain


 Internet           ...
Wann erfolgt bei Ihnen die Erstellung Ihrer Programme?


Freilichtmuseum Großgmain




                         11        ...
Wie kommunizieren Sie hauptsächlich mit Ihren Partnern?


Freilichtmuseum Großgmain




                            3 2
  ...
Wie bewerten Sie die folgenden Aktivitäten?


Freilichtmuseum Großgmain


                                Lesungen 1      ...
Anmerkungen


Freilichtmuseum Großgmain


 • FM ist grundsätzlich interessant
 • Parkplätze sind enorm wichtig
 • Es wäre ...
Fragebogen - Salzburg
Freilichtmuseum Großgmain


 • Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung des
   Busreisemarktes?
 • Ken...
Welche sind Ihre (5) Top Destinationen?


Freilichtmuseum Großgmain



 Flughafen                                         ...
Was macht diese Destination für Sie als BRV attraktiv?


Freilichtmuseum Großgmain




 Infrastruktur                     ...
Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung des Busreisemarktes?


Freilichtmuseum Großgmain




      Positiv / steigend      ...
Kennen Sie das Freilichtmuseum? Wenn JA: Fahren Sie es an?


Freilichtmuseum Großgmain




         Ja/Ja                 ...
Was sind Ihrer Meinung nach Stärken des Freilichtmusemus?


Freilichtmuseum Großgmain




       Kultur / Brauchtum       ...
Was sind Ihrer Meinung nach Schwächen es Freilichtmuseums?


Freilichtmuseum Großgmain




      Parkplätze               ...
Haben Sie Interesse für Neuentwicklungen im Freilichtmuseum?


Freilichtmuseum Großgmain




        Ja                   ...
Anmerkungen


Freilichtmuseum Großgmain



 • PKWs stehen kreuz und quer
 • Bei Schlechtwetter ist alles schmutzig
 • Baue...
Freilichtmuseum Großgmain
Projektarbeit aus Marketing EMTA 2005




             Danke für die
            Aufmerksamkeit!...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

analysis bus travel market - freilichtmuseum

941 Aufrufe

Veröffentlicht am

presentation of a local bus travel market analysis for salzburg's freilichtmuseum - marketing class - university of applied sciences salzburg

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
941
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

analysis bus travel market - freilichtmuseum

  1. 1. Freilichtmuseum Großgmain Projektarbeit aus Marketing EMTA 2005 Trendbarometer Busreiseveranstalter Österreich Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  2. 2. Trendbarometer BRV Freilichtmuseum Großgmain • Trendbarometer Busreiseveranstalter Österreich - allgemein • Trendbarometer Busreiseveranstalter mit Salzburg im „Sortiment“ Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  3. 3. Fragebogen Österreich - allgemein Freilichtmuseum Großgmain • Welche sind Ihre Top (5) Destinationen? • Was macht diese Destinationen für Sie als BRV attraktiv? • Welche sind Ihre wichtigsten Auswahlkriterien für eine Destination? • Was sind häufige Mängel/Schwächen (für BRV) von Destinationen? • Was braucht eine „perfekte Destination“ für einen BRV? • Was wird rund um die Destination selbst (zB vom Marketingzuständigen) noch benötigt, damit die Zusammenarbeit mit der Destination funktionieren kann? Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  4. 4. Fragebogen Österreich - allgemein Freilichtmuseum Großgmain • Über welche Kanäle erfahren Sie von neuen, interessanten Destinationen? • Wann erfolgt bei Ihnen die Erstellung Ihrer Programme? • Wie kommunizieren Sie hauptsächlich mit Ihren Partnern? • Wie bewerten Sie folgende Aktivitäten? • Anmerkungen Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  5. 5. Welche sind Ihre Top (5) Destinationen? Freilichtmuseum Großgmain Österreich 21 • Wien Deutschland 14 • Graz • Salzkammergut Italien 8 • Großglockner Tschechien 7 • Kristallwelten Ungarn 4 • Salzwelten in Aussee Niederlande 2 • Nockalmstrasse Slowenien 1 • Gestüt Biber Frankreich 1 • Krimmler Wasserfälle Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  6. 6. Was macht diese Destinationen für Sie als BRV attraktiv? Freilichtmuseum Großgmain Preis 12 Aktivitäten, Attraktionen & Zusatzleistungen in der Nähe 7 Nachfrage 7 Image / Bekanntheitsgrad 7 Übernachtungsmöglichkeiten 7 Infrastruktur / Organisation 4 Restaurants 4 Entfernung 4 Kultur 3 Verkehrsanbindung 3 Parkmöglichkeiten 3 Thermen / Wellness 2 Meer 1 Musical 1 Individuelle Programme 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  7. 7. Welche sind Ihre wichtigsten Auswahlkriterien für eine Destination? Freilichtmuseum Großgmain Nachfrage 17 Preis 12 Anfahrtszeit / Nähe 6 Bekanntheitsgrad 6 Sehenswürdigkeiten 3 Agenturen (Vermittler) 1 Parkgebühren 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  8. 8. Was sind häufige Mängel/Schwächen (für BRV) von Destinationen? Freilichtmuseum Großgmain Parkplätze 11 Zu hohe Parkgebühren 5 Kapazitätsprobleme 5 Lange Wartezeiten für Kunden 4 Schlechte Infrastruktur 4 Saison- & Wetterabhängigkeit 4 Zu kleine Restaurants 3 Überlaufene Destinationen 2 Mangelnde Information 2 Kleinigkeiten, die sich summieren 1 Hohe Preise 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  9. 9. Was braucht eine „perfekte Destination“ für einen BRV? Freilichtmuseum Großgmain Attraktive Preise (Preis/Leistung) 19 Nachfrage 10 Restaurant 6 Informationen / Kommunikation 4 Kurzer Anfahrtsweg 3 Schnelle Abfertigung 2 Breites Angebot (Aktivitäten, …) 2 Infrastruktur / Organisation 2 Unterlagen 2 Übernachtungsmöglichkeit 2 Alles 1 Ausflugsziele 1 Abgestimmt auf Busreisekunden 1 Kombination mit anderen Leistungen 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  10. 10. Was wird rund um die Destination selbst noch benötigt, damit die Zusammenarbeit mit der Destination funktionieren kann? Freilichtmuseum Großgmain Unterkünfte 6 Ausführliche Infos & Unterlagen 5 Verpflegung & Unterkunft 5 Kommunikation 4 Nichts 3 Verscheidene Preiskategorien / Ermäßigungen 2 Busgruppenfreundlichkeit 2 Kompetente Ansprechpartner 2 Agenturen als Vermittler 1 Kürzester Anfahrtsweg 1 Toiletten, Restaurant, … für Busfahrer nutzbar 1 Hintergrundinformationen 1 Einkaufsmöglichkeit (Souvenir) 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  11. 11. Über welche Kanäle erfahren Sie von neuen, interessanten Destinationen? Freilichtmuseum Großgmain Internet 15 Messen 11 Mundpropaganda 9 Fachzeitschriften & -literatur 5 Angebote der Destinationen / Broschüren 4 Vertreterbesuche 4 Post 3 Eigene Recherche 3 Über Agenturen 3 Direkt vom Kunden 3 Wokshops 1 Fahrer & Reiseleiter 1 Veranstaltungen 1 Tourismusverbände 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  12. 12. Wann erfolgt bei Ihnen die Erstellung Ihrer Programme? Freilichtmuseum Großgmain 11 Herbst (Reisekatalog) Kurzfristig, Auf Kundenwunsch 10 Winter 22 2 Mal Jährlich (Sommer / Winter) Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  13. 13. Wie kommunizieren Sie hauptsächlich mit Ihren Partnern? Freilichtmuseum Großgmain 3 2 eMail 10 22 Telefonisch Fax Postweg Persönlich 16 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  14. 14. Wie bewerten Sie die folgenden Aktivitäten? Freilichtmuseum Großgmain Lesungen 1 24 Volkstanzkurs 7 18 Back-Workshop 10 15 Most pressen 14 11 Handwerksvorführungen 16 9 Fackelwanderungen/Winter 17 8 attraktiv Pferdekutschen/-schlittenfahrten 17 8 nicht attraktiv Wildkräuter-Führungen 19 6 Einkaufsmöglichkeiten 22 3 Feste zu versch. Themen 22 3 Themenführungen 22 3 Bauernjause/einkehrmöglichkeit 24 1 0 5 10 15 20 25 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  15. 15. Anmerkungen Freilichtmuseum Großgmain • FM ist grundsätzlich interessant • Parkplätze sind enorm wichtig • Es wäre gut, wenn jemand vom örtlichen Fremdenverkehrsverein mitfahren würde • Altersdurchschnitt der Kunden ist 50+ • Neue Destinationen werden selten angefahren • Gute Vertrauensbasis notwendig • Aktivitäten sollten nicht 2-3 Stunden überschreiten • Einkaufsmöglichkeiten sollten bäuerliche Produkte umfassen Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  16. 16. Fragebogen - Salzburg Freilichtmuseum Großgmain • Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung des Busreisemarktes? • Kennen Sie das Salzburger Freilichtmuseum? Wenn JA: Fahren Sie es an? • Was sind Ihrer Meinung nach Stärken des Freilichtmuseums? • Was sind Ihrer Meinung nach Schwächen des Freilichtmuseums? • Haben Sie Interesse an Neuentwicklungen im Freilichtmuseum? • Anmerkungen Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  17. 17. Welche sind Ihre (5) Top Destinationen? Freilichtmuseum Großgmain Flughafen 2 Theater 2 Messezentrum 1 Sehenswürdigkeiten in Sbg 1 Salzburger Land 1 Salzkammergut 1 Werfen 1 Großgmain 1 Salzburg Stadt 1 Europark 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  18. 18. Was macht diese Destination für Sie als BRV attraktiv? Freilichtmuseum Großgmain Infrastruktur 1 Altstadt 1 Sehenswürdigkeiten 1 Preis 1 Allwetterfähigkeit 1 Nachfrage 1 Parkplätze 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  19. 19. Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung des Busreisemarktes? Freilichtmuseum Großgmain Positiv / steigend 2 Negativ 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  20. 20. Kennen Sie das Freilichtmuseum? Wenn JA: Fahren Sie es an? Freilichtmuseum Großgmain Ja/Ja 2 Ja/Nein 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  21. 21. Was sind Ihrer Meinung nach Stärken des Freilichtmusemus? Freilichtmuseum Großgmain Kultur / Brauchtum 2 Spaziergänge 1 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  22. 22. Was sind Ihrer Meinung nach Schwächen es Freilichtmuseums? Freilichtmuseum Großgmain Parkplätze 3 Weite Wege zu Fuß 2 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  23. 23. Haben Sie Interesse für Neuentwicklungen im Freilichtmuseum? Freilichtmuseum Großgmain Ja 3 Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  24. 24. Anmerkungen Freilichtmuseum Großgmain • PKWs stehen kreuz und quer • Bei Schlechtwetter ist alles schmutzig • Bauernherbst ein „MUSS“ • Packages sind sehr erwünscht • Typisch Salzburgerisches Wirtshaus wäre erwünscht (am Gelände) • Entfernungen sind sehr groß (Zielgruppe) • Busfahrer reden untereinander – man sollte auf sie achten • Preis/Leistungsverhältnis muss passen Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006
  25. 25. Freilichtmuseum Großgmain Projektarbeit aus Marketing EMTA 2005 Danke für die Aufmerksamkeit! Freund, Lackner, Laßnig, Pirchheim, Reindl & Staudinger WS 2006

×