Persönlich/vertraulich 
Arbeitsprobe Sebastian Lentz 
Diese Präsentation entstand im Alleingang. 
□ Text 
□ Layout/Grafik ...
Der digitale Autokanal 
Mobility Television AG © 2006
M 
Seit 30. August 2005 liegt der 88-seitige „Digitalisierungsbericht der Direktorenkonferenz“ der 
Landesmedienanstalten ...
DAS PROJEKT
M 
DER PREMIUM-KANAL FÜR AUTO-FANS 
Wer MOBIL TV einschaltet wird über alles informiert, was für den auto-affinen Europäer...
M 
PROFIL 
Die MOBILITY TELEVISION AG ist eine 
Betreibergesellschaft mit der Zielsetzung 
einen digitalen TV-Kanal mit de...
M 
MOBIL TV BP FOLIE MOBIL6 TV 
MANAGEMENT 
Folie 6 
Programmdirektor 
Als erfahrener Programmmanager war Sebastian Lentz ...
DIE DIGITALE 
TV-REVOLUTION
M 
NEUE ÜBERTRAGUNGSWEGE 
Weltweit findet im Digitalfernsehen eine technische Veränderung statt, die in ihrer 
Tragweite e...
M 
VERBREITUNG EUROPA 
Von den bereits Satellit oder Kabel nutzenden europäischen Haushalten steigt der Anteil 
der digita...
M 
ASTRA KENNZAHLEN D, A, CH 
Ein Viertel der Zuschauer auf ASTRA 19.2/DIGITAL kommt aus Deutschland, Österreich und 
der ...
M 
ASTRA FOOTPRINT 
Europaweite Abdeckung 
Die Abbildung zeigt einen typischen ASTRA 
19.2 East-Footprint. Je nach Schüsse...
M 
Roll Out nach Sprachen: 
Sprachversionen 
MOBIL TV erreicht von Anfang an die Key-Märkte 
Europas. Bei voller Abdeckung...
CONTENT IS KING
M 
DIE FREE TV-MARKE 
Die Mobility Television AG wird mit MOBIL TV eine eigene Premium-Dachmarke für Autofernsehen 
einfüh...
M 
PROGRAMMINHALTE 
MOBIL TV - Die Show 
Hochwertiges Magazin rund um mobile 
Themen. 
Mobil News 
Nachrichten aus der Bra...
M 
PROGRAMMINHALTE 
Dokus und Reportagen 
People, Lifestyle, Adventure. 
History Magazin 
Geschichte legendärer Fahrzeuge ...
M 
PROGRAMMINHALTE 
Tuning Magazin 
Alles zum Thema „schneller, breiter, 
tiefer“. 
Boot und Yacht 
Produkte und Neuheiten...
M 
PROGRAMMINHALTE 
Motorsport-Events 
Hintergrundberichte über Motorsportevents 
MOBIL TV BP FOLIE MOBIL18 TV 
Folie 18 
...
M 
GLOBAL TRENDSETTER 
MOBIL TV berichtet, erzählt, dokumentiert und unterhält mit Programmen über Trends, Technik und 
Mo...
M 
MOTORVISION, DER CONTENT-PARTNER 
Als etablierter Programmlieferant stellt die MotorVision GmbH mit seinen Fach- 
Redak...
M 
MOTORVISION 
Erfolg im operativen Geschäft 
Fach-Redakteure und Producer stellen 
jährlich mehrere hundert Fernseh- 
Pr...
M 
MOTORVISION 
Hochwertiges Archiv-Portfolio 
Das Archiv des Produzenten ist auf ein 
Programmvermögen von mehreren tause...
WERBEN UND VERKAUFEN
M 
SALES FORCE 
Verkaufsmannschaft 
Das Sales-Team von Mobility Television, 
unter der leitung von Lutz Müller, verfügt 
ü...
M 
MOBIL TV bietet Top-Kunden, wie Porsche, Mercedes, BMW/MINI, Adidas, Braun, Breitling, das perfekte 
Umfeld für ihre Pr...
M 
Klassische Werbung wird fast ausschließlich in Paketen vermarktet. Spots erreichen eine sehr homogene 
Zielgruppe, und ...
M 
SONDERWERBEFORMEN 
In enger Zusammenarbeit mit Agenturen und 
Kunden werden folgende Formen vermarktet: 
ƒ Sponsoring- ...
M 
Das Internet ist die akzeptierte Plattform der Besserverdienenden für Kommunikation, Information und 
E-Commerce. MOBIL...
M 
Bestellen, Gewinnen und Abstimmen sind die drei wesentlichen Faktoren für den Zuschauer die 
interaktiven Angebote des ...
M 
MEHRWERTDIENSTE 
Als Spezialist in diesem Bereich bieten wir 
den Kunden die gesamte Palette interaktiver 
Tools und Pr...
M 
MOBIL TV schickt via ASTRA programm-begleitende 
MOBIL TV BP FOLIE MOBIL31 TV 
BLUECOM 
Folie 31 
Infos an die digitale...
M 
MOBIL TV bietet seinen Kunden TV-Werbeflächen im Austausch für Print- und Online-Werbung. Aus 
Kooperationen wie z.b. C...
KONTAKT
Kontakt: 
MOBILITY TELEVISION AG 
Dorfstrasse 17 
Tel.: +41 71 8917490 
Fax: +41 718917492 
CH-9413 Oberegg 
Switzerland 
...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft

284 Aufrufe

Veröffentlicht am

TV-Sender zum Thema Auto. Arbeitsprobe Sebastian Lentz

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
284
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft

  1. 1. Persönlich/vertraulich Arbeitsprobe Sebastian Lentz Diese Präsentation entstand im Alleingang. □ Text □ Layout/Grafik □ Bildbearbeitung und –auswahl
  2. 2. Der digitale Autokanal Mobility Television AG © 2006
  3. 3. M Seit 30. August 2005 liegt der 88-seitige „Digitalisierungsbericht der Direktorenkonferenz“ der Landesmedienanstalten (DLM) vor. Demzufolge schreitet die Digitalisierung des Fernsehens schneller voran als angenommen. Bereits 25% der deutschen Haushalte empfangen ihr Signal digital - Tendenz „schnell steigend“. Alle europäischen Länder haben sich verpflichtet den neuen Standard DVB einzuführen. Die Umstellung ist inzwischen breit kommuniziert. 40 Millionen europäische Haushalte nutzen bereits Digitalfernsehen. In den kommenden Jahren steigt die Zahl auf über 200 Millionen. In Deutschland sind bereits 5 Millionen Haushalte digital. In vier Jahren wird es nur noch Digital-TV geben, denn alle europäischen Länder haben sich verpflichtet bis 2010 die Umstellung abgeschlossen zu haben. Parallel erleben wir die Bandbreiten-Explosion im Internet. Wer alle Rechte am Content hat, kann auch hier sehr bald sehr kostengünstig mit Rückkanal senden. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL2 TV VORWORT Folie 2
  4. 4. DAS PROJEKT
  5. 5. M DER PREMIUM-KANAL FÜR AUTO-FANS Wer MOBIL TV einschaltet wird über alles informiert, was für den auto-affinen Europäer relevant ist: Neue Modelle, Trends und Motorsport. Die Themenbereiche dieses Senders umfassen außerdem Auto, Verkehr, Motorsport, Oldtimer, Zweirad, Boot, Flugzeug und mobile Freizeit. Zusätzlich werden ständig aktuelle Branchennachrichten sowie Renn- und Eventtermine abrufbar sein. Services wie Reise-Wetter, How-To-Informationen, die Möglichkeit sich über Produkte zu informieren und diese zu bestellen sind weitere USPs von MOBIL TV. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL4 TV Folie 4
  6. 6. M PROFIL Die MOBILITY TELEVISION AG ist eine Betreibergesellschaft mit der Zielsetzung einen digitalen TV-Kanal mit dem Arbeitstitel MOBIL TV aufzusetzen und zu betreiben. MOBIL TV mit Sitz in der Schweiz soll ab Herbst 2006 zunächst in deutscher Sprache senden. Aufgrund seiner Partner hat der Sender Zugriff auf Europas größtes Archiv mit mehreren tausend Stunden Programm zum Thema Mobilität. Ziel ist die schrittweise Expansion zum europäischen Marktführer in dieser Sparte. Hauptumsatzträger sind Sponsorings, Werbeeinnahmen, Sonderwerbeformen und Value Added Services. Die Sendungen werden europaweit für alle umgerüsteten TV- Haushalte als unverschlüsseltes Free-TV-Prgramm MOBIL TV BP FOLIE MOBIL5 TV Folie 5 in den meisten Landessprachen digital empfangbar sein.
  7. 7. M MOBIL TV BP FOLIE MOBIL6 TV MANAGEMENT Folie 6 Programmdirektor Als erfahrener Programmmanager war Sebastian Lentz in leitender Position bei RTL und SAT 1 tätig. Als Produzent zeichnete er für viele hunderte Programmstunden verantwortlich und belieferte fast alle deutschsprachigen TV-Sender. Im internationalen Lizenzgeschäft brachte er innovative Programme nach Europa. Chefredakteur Dipl. Ing. (FH) Matthias Sebening realisierte als Autor, Redakteur, CVD und Producer Doku-Projekte fürs ZDF (Terra X), ARD (Paris-Peking), ProSieben (History, Welt der Wunder), VOX (VOX Tours), H5B5 (Chronos-Archiv), SuperRTL (Was ist Was TV). In leitender Funktion entwickelte er cross-mediale Programme, für deren Vermarktung er verantwortlich zeichnete. Leiter Vertrieb und Marketing Als Account-Manager und Etat-Direktor betreute Dipl.-Kommunikationswirt Lutz E. Müller namhafte Kunden wie Nike, L´Oréal, Renault, Hassia & Luisen, Europa Service, Eichbaum, UHU, Cerrutti, Mars u.a. Als Leiter Marketing-Services bei Pirelli verantwortete er acht Jahre die gesamten Kommunikationsmaßnahmen. Als Vermarkter von Sonderwerbeformen und Sponsorings hat er sich in den letzten Jahren auf die Automotive-Branche spezialisiert.
  8. 8. DIE DIGITALE TV-REVOLUTION
  9. 9. M NEUE ÜBERTRAGUNGSWEGE Weltweit findet im Digitalfernsehen eine technische Veränderung statt, die in ihrer Tragweite einer völlig neuen Erfindung gleichkommt: die Digitalisierung der Fernsehsignale und deren Übertragungswege. Digitalfernsehen ist ein neues Medium, das den Zuschauern und Betreibern zusätzlich zu den bekannten Möglichkeiten, nämlich Programme zu übertragen, eine Vielzahl von Zusatzfunktionen bietet: ƒ Es lassen sich zehnmal so viele Sender auf den bestehenden Übertragungswegen MOBIL TV BP FOLIE MOBIL8 TV Folie 8 ausstrahlen, bei erhöhter Bild- und Tonqualität ƒ Die Übertragung wird erheblich billiger, was gleichzeitig Special-Interest- Programme rentabel macht ƒ Über verschieden Wege kann der Zuschauer Waren bestellen, sich weiter informieren, abstimmen oder an Gewinnspielen teilnehmen ƒ Die elektronische Programmzeitschrift und der Festplattenrekorder ermöglichen ein selektives Sehen
  10. 10. M VERBREITUNG EUROPA Von den bereits Satellit oder Kabel nutzenden europäischen Haushalten steigt der Anteil der digital empfangenden Teilnehmer sehr schnell. Bereits 40 Millionen Haushalte nutzen digitales TV. Die Hälfte dieser Nutzer, also 20 Mio. HH sind direkt per Satellit erreichbar. Gesamt: 213.66 Mio. TV Haushalte (HH) Digitalempfang: 40 Mio TV Haushalte 45.75 Mio. HH 40 Mio. DIGITAL HH 20 Mio. HH via ASTRA 19.2 MOBIL TV BP FOLIE MOBIL9 TV Folie 9 64% 21% 31% 48% analog digital Terrestrisch Satellit Kabel 101.1 Mio. HH 66.81 Mio. HH 72.56 Mio. ASTRA HH Basis: ASTRA 36% 18%
  11. 11. M ASTRA KENNZAHLEN D, A, CH Ein Viertel der Zuschauer auf ASTRA 19.2/DIGITAL kommt aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Diese 5,1 Millionen Haushalte sind das Initialpotential zum Sendestart von MOBIL TV mit seinem zunächst deutschsprachigen Programm. DSTV = direkter Satellitenempfang Quelle: ASTRA MOBIL TV BP FOLIE MOBIL10 TV Folie 10
  12. 12. M ASTRA FOOTPRINT Europaweite Abdeckung Die Abbildung zeigt einen typischen ASTRA 19.2 East-Footprint. Je nach Schüsselgröße deckt ein Transponder West Europa von Spanien über Italien bis nach Osteuropa ab. Die bisher terrestrisch empfangen-den Haushalte müssen sich neu orientieren, weil der Service nicht fortgesetzt wird. Der Großteil steigt auf Satellitenempfang um. Das ist günstiger und vielfältiger als Kabel, außerdem sind in vielen Gebieten Europas wenig oder keine Kabelanschlüsse vorhanden. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL11 TV Folie 11
  13. 13. M Roll Out nach Sprachen: Sprachversionen MOBIL TV erreicht von Anfang an die Key-Märkte Europas. Bei voller Abdeckung (FOOTPRINT) aller europäischen Haushalte per Satellit wird das Programm zum Sendestart von MOBIL TV in deutscher Sprache ausgestrahlt. Schrittweise werden zusätzlich die Sprachen ENGLISCH, SPANISCH, ITALIENISCH und FRANZÖSISCH aufgesetzt, so dass jeder Europäer seine Sprache auf seinem Receiver wählen kann. Roll Out nach Ländern: Landesspezifische Programme Zusätzlich wird MOBIL TV ab dem zweiten Geschäftsjahr schrittweise in nationale Kabelnetze eingespeist. Hier ist eine Individualisierung des Programms in Bezug auf nationale Werbung (Fenster) und landesspezifische Sendungen möglich. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL12 TV ROLL OUT Folie 12
  14. 14. CONTENT IS KING
  15. 15. M DIE FREE TV-MARKE Die Mobility Television AG wird mit MOBIL TV eine eigene Premium-Dachmarke für Autofernsehen einführen. Flankiert von einer europaweiten Printkampagne, einem nachhaltigen Online-Marketing und einer Vice-Versa-Produktstrategie setzt sich der neue Kanal besonders bei den Zuschauern durch, denen das derzetige digitale TV-Angebot nicht ausreicht. Ein attraktives Free-TV-Programm für ein auto - und technikorientiertes Klientel und bietet das ideale Umfeld für die werbetreibende Industrie. Im Gegensatz zum Pay-TV sind die Programme europaweit mit jedem Digital-Receiver über Satellit kostenlos zu empfangen. Weiterführende Verkaufs- und Marketing- Informationen werden über Handy, Internet und die interaktiven Services zur Verfügung gestellt. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL14 TV Folie 14
  16. 16. M PROGRAMMINHALTE MOBIL TV - Die Show Hochwertiges Magazin rund um mobile Themen. Mobil News Nachrichten aus der Branche. MOBIL TV Shop Tele-Shopping-Fenster. Programmfläche für den Verkauf von Produkten ohne eigenes Waren- und Logistikrisiko. MotorTech Magazin Forschung, Technik, Produktneuheiten. Mobil Interview Gespräche mit Insidern, vom Vorstand bis zum Autodesigner. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL15 TV Folie 15
  17. 17. M PROGRAMMINHALTE Dokus und Reportagen People, Lifestyle, Adventure. History Magazin Geschichte legendärer Fahrzeuge und ihrer Fahrer. Sicherheit und Geld Servicemagazin. Verkehrs- und Fahrsicherheit, „was ist mein Auto wert?“. Mobiles Reisen Reisereportagen. Die schönsten Strecken, Reisemobile und Caravans, Restaurants, Campingplätze, Hotels, Mietwagen. Motorrad Magazin Tests, Reportagen, Reisen und Sport für alle, die Spaß am Biken haben. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL16 TV Folie 16
  18. 18. M PROGRAMMINHALTE Tuning Magazin Alles zum Thema „schneller, breiter, tiefer“. Boot und Yacht Produkte und Neuheiten. Boots-Routen, Reiseberichte, Sicherheit, Tests, Rennen und Beautiful People. Truck Magazin Beiträge für alle Brummifans, Truck Racing, Lkw-Oldies, Logistik, Produkte. Galas Veranstaltungen der Industrie, Shows, Classic- und Clubveranstaltungen. Gebrauchtwagen Spezial Die große Auto-Verkaufsshow. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL17 TV Folie 17
  19. 19. M PROGRAMMINHALTE Motorsport-Events Hintergrundberichte über Motorsportevents MOBIL TV BP FOLIE MOBIL18 TV Folie 18 Rundstreckenrennen Historische Rennen Rallye – Sport Motorrad-Sport Flugsport Bootsrennen, Regatten Motorsport Lizenzprogramm Zahlreiche nationale und internationale Motorsportserien werden in gesonderten Programmteilen eingebunden. Thematisch nach Rennserien wie z.B. Rallye, Rundstrecke, Markenpokale, Motorrad unterteilt.
  20. 20. M GLOBAL TRENDSETTER MOBIL TV berichtet, erzählt, dokumentiert und unterhält mit Programmen über Trends, Technik und Mobilität aus der ganzen Welt Die Angebote der neuen digitalen Kanäle haben zur Zeit noch keine hohe Akzeptanz: Chronischer Content- und Ideenmangel führt zu „Platzhalter-TV“ in der Hoffnung, daß es bald so richtig los geht. Special Interest-Kanäle wie Traumpartner TV, RAZE TV oder 1,2,3 TV beruhen ausschließlich auf einer Geschäftsidee und lassen sich trotz sehr geringer Zuschauerzahlen mit neuen Erlösformen schnell in die Gewinnzone bringen. Die europäischen Player sind noch dünn gesät. Hier liegt das größte Potential für die Zukunft. Als Sprachrohr einer ganzen Branche werden das Programm und seine Gesichter zu einer zitierfähigen Größe. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL19 TV Folie 19
  21. 21. M MOTORVISION, DER CONTENT-PARTNER Als etablierter Programmlieferant stellt die MotorVision GmbH mit seinen Fach- Redakteuren, Realisatoren, Producern und Editoren jährlich mehrere hundert Fernseh- Programmstunden her. Mobil TV profitiert exklusiv von der sechzehnjährigen Produktionserfahrung der Film- und Fernsehproduktion aus München und verfügt somit über hochwertigen Content. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL20 TV Folie 20
  22. 22. M MOTORVISION Erfolg im operativen Geschäft Fach-Redakteure und Producer stellen jährlich mehrere hundert Fernseh- Programmstunden her. MotorVison liefert alles aus einer Hand. Qualität und Flexibilität werden erreicht durch: ƒ Schlanke Strukturen ƒ TV-Journalisten, die als erfahrene MOBIL TV BP FOLIE MOBIL21 TV Folie 21 Tester anerkannt sind ƒ Effiziente, motivierte Teams ƒ Modernste Kamera- Aufzeichnungs-und Schnitttechnik ƒ Tapeless content ƒ Eigene Internetredaktion seit 1997 ƒ Streaming-Archiv
  23. 23. M MOTORVISION Hochwertiges Archiv-Portfolio Das Archiv des Produzenten ist auf ein Programmvermögen von mehreren tausend Stunden angewachsen und bietet - redaktionell wie finanziell - einen unschätzbaren Wettbewerbsvorteil für MOBIL TV. Das MV-Team ist im Rennsport und Eventbereich aktiv MOBIL TV BP FOLIE MOBIL22 TV ƒ Zugriff auf eigene Renn- und Folie 22 Teststrecken-Kontingente ƒ Durchführung von Veranstaltungen und PR-Aktionen Bühnenprogramme und Autogrammstunden ƒ Eigene Rennteams für Rallye- und Tourenwagen ƒ Historische Fahrzeuge
  24. 24. WERBEN UND VERKAUFEN
  25. 25. M SALES FORCE Verkaufsmannschaft Das Sales-Team von Mobility Television, unter der leitung von Lutz Müller, verfügt über langjährig gewachsene Industriekontakte. Im Innen- und Aussendienst wird klassische Werbung gebucht, Sonderwerbeformen verkauft und der gesamte Online-Bereich abgedeckt. Package Deals Ausgehend von umfangreichen Programmbeständen, Imagefilmen und Lifestyle-Konzepten (z.b. BMW Mini) werden maßgeschneiderte und umfassende Marketingkonzepte entwickelt die den Produktwelten und dem Lebensgefühl von Marken gerecht werden. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL24 TV Folie 24
  26. 26. M MOBIL TV bietet Top-Kunden, wie Porsche, Mercedes, BMW/MINI, Adidas, Braun, Breitling, das perfekte Umfeld für ihre Produkt-Philosophie. Die Kombination vieler Exklusiv-Marken z.B. in Reiseberichten oder bei ausgefallenen Kundenevents bringt nicht nur eine optische Qualität in die Sendungen, sondern fördert das Image einer Plattform für den mobilen Lifestyle. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL25 TV KUNDEN Folie 25
  27. 27. M Klassische Werbung wird fast ausschließlich in Paketen vermarktet. Spots erreichen eine sehr homogene Zielgruppe, und sind als zusätzlich Maßnahme zu differenzierten Angeboten zu sehen. So können sendereigene Produkte und Maßnahmen beworben werden. Im Umfeld von Hochglanz-Reportagen werden A-Kunden platziert. Im Gesamt-Mix liegt die klassische Werbung unter 30% des Gesamtrevenue. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL26 TV WERBUNG Folie 26
  28. 28. M SONDERWERBEFORMEN In enger Zusammenarbeit mit Agenturen und Kunden werden folgende Formen vermarktet: ƒ Sponsoring- u. Presenting-Pakete ƒ Gewinnspiele ƒ Share-Modelle/Shopping ƒ Umsatzbeteiligungen ƒ Pakete mit Online u. Print ƒ Rubrikensponsoring ƒ Event Durch den Bouquet-Gedanken – einer Selection von 3-4 TV-Sendern - können mittelfristig größere, übergreifende Pakete im eigenene Hause geschnürt werden. Wegen der geringen Streuverluste sind diese Angebote von hoher Attraktivität für die Industrie. Das Vermarktungsteam hat durch langjährige Erfahrung ein dichtes Kundennetzwerk geschaffen. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL27 TV Folie 27
  29. 29. M Das Internet ist die akzeptierte Plattform der Besserverdienenden für Kommunikation, Information und E-Commerce. MOBIL TV nutzt das Medium Fernsehen für entspannten und klaren Bildgenuß. Viele weiter-führenden Services finden Online bzw. per Handy statt. Jeder User kann sich Informationen auf seinen PC oder sein Handy schicken lassen. Man kann sich später ausgiebig mit dem Thema befassen. Die Industrie erhält die Möglichkeit, ihre Käufgruppe direkt und ohne Streuverluste, anzusprechen. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL28 TV COMMUNITY Folie 28
  30. 30. M Bestellen, Gewinnen und Abstimmen sind die drei wesentlichen Faktoren für den Zuschauer die interaktiven Angebote des Senders wahr zu nehmen. Flankiert wird das Programm von einer digitalen Schnittstelle zu allen Mehrwertdiensten und der Möglichkeit mit der Service-Plattform von BlueCom über das Handy aktiv zu antizipieren. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL29 TV INTERAKTIVITÄT Folie 29 Mehrwertdienste MOBIL TV BlueCom
  31. 31. M MEHRWERTDIENSTE Als Spezialist in diesem Bereich bieten wir den Kunden die gesamte Palette interaktiver Tools und Produkte aus einer Hand. Ein wesentliches Merkmal ist die Professionalisierung interaktiver und kreativer Gesamtkonzepte für innovative TV-Formate. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL30 TV Folie 30 MOBIL TV bietet unter anderm Televoting (0137), Gewinnspiele, Premium Hotlines,Chatdienste, SMS- und MMS-Einsatz sowie Mobile Games und Faxdienste. Im Zusammenhang mit der Bouquet-Strategie und einer starken Online-Community entstehen crossmediale Erlösmodelle, die die Wertschöpfungskette nachhaltig verlängern.
  32. 32. M MOBIL TV schickt via ASTRA programm-begleitende MOBIL TV BP FOLIE MOBIL31 TV BLUECOM Folie 31 Infos an die digitale Set-Top-Box des Kunden, die von dort per Bluetooth kostenfrei auf das Handy übertragen werden. Das funktioniert auch im Kabel. Der Kunde sendet per SMS oder GPRS Bestellungen, Anfragen, Abstimmungen etc. an MOBIL TV. Dort wird vom Telefonprovider die kostenpflichtige Transaktion begleitet. Die Kosten werden entweder von Sponsoren oder vom Kunden übernommen. ASTRA hat mit allen Herstellern von Set-TOP-BOXEN entsprechende Arrangements getroffen. Die ersten Bluetooth-fähigen Boxen wurden im November 2005 ausgeliefert. Alle größeren TV-Sender haben sich bereits für das System entschieden ASTRA nutzt Handy für interaktiven Service "Blucom interactiv" soll Ende November 2005 in Deutschland eingeführt werden. An dem Projekt haben sich auch die beiden Privatsenderfamilien RTL und ProSiebenSat.1 beteiligt. ProSieben wird den Dienst beispielsweise im Rahmen einer Spendenaktion zum Red-Nose-Day einsetzen, wie Marcus Englert, Bereichsleiter Diversifikation ProSiebenSat.1 heute in Berlin gegenüber Journalisten ankündigte. Interaktives Fernsehen habe für die Sendergruppe eine wachsende Bedeutung, 20 Prozent der Diversifikations-interaktiven Anwendungen generiert, so Englert..
  33. 33. M MOBIL TV bietet seinen Kunden TV-Werbeflächen im Austausch für Print- und Online-Werbung. Aus Kooperationen wie z.b. City of MINI/PREMIUM LOUNGE entstehen eigene TV-Strecken (Club-Night) die sich bis hin zum kompletten neuen Kanal entwickeln können. MOBIL TV BP FOLIE MOBIL32 TV KOOPERATIONEN Folie 32
  34. 34. KONTAKT
  35. 35. Kontakt: MOBILITY TELEVISION AG Dorfstrasse 17 Tel.: +41 71 8917490 Fax: +41 718917492 CH-9413 Oberegg Switzerland © 2006

×