projektphoenix.com http://projektphoenix.com/wieso-du-deine-weltreise-jetzt-machen-musst/
Sebastian
Wieso du deine Weltrei...
Die bekanntesten Vorwände die ich von mir und anderen kenne sind:
Ich würde das auch sofort machen aber ich kann nicht weg...
nie zu einer Reise gekommen ist und vermutlich auch nie kommen wird.
“Erst wenn die Kinder groß sind, wenn ich genug Geld ...
Melde dich jetzt für den Newsletter an!
Ja, ich will den Kurs!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wieso du deine Weltreise jetzt machen musst anstatt ewig davon zu träumen

140 Aufrufe

Veröffentlicht am

Reisen ist purer Lifestyle. Wie bei den Pringles, kann man nicht mehr aufhören sobald man angefangen
hat. Eines ist jedoch Fakt: Die Meisten werden nur davon sprechen und es nie tun. Auf welcher Seite
möchtest du stehen?
Ich kenne tausende Seiten, wo darüber philosophiert wird wie man seine Route plant, welchen Rucksack man
braucht und warum Malarone jetzt notwendig sind oder nicht.
Darum geht es hier nicht.
Die meisten reden nur davon eine Weltreise zu machen anstatt es auch zu tun und hängen ewig in der
Vorbereitungsphase.
Als ich meine erste längere Reise, gleich nach dem Bundesheer, angetreten habe, war ich begeistert von den
zahlreichen Aussteigern und Backpackern die ich dort getroffen hatte. “Ich will das auch auf jeden Fall einmal
machen. Irgendwann werde ich genau so sein.” – So habe ich gedacht. Und ich weiß, dass viele da draußen
genau so denken.

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
140
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wieso du deine Weltreise jetzt machen musst anstatt ewig davon zu träumen

  1. 1. projektphoenix.com http://projektphoenix.com/wieso-du-deine-weltreise-jetzt-machen-musst/ Sebastian Wieso du deine Weltreise jetzt machen musst anstatt ewig davon zu träumen Reisen ist purer Lifestyle. Wie bei den Pringles, kann man nicht mehr aufhören sobald man angefangen hat. Eines ist jedoch Fakt: Die Meisten werden nur davon sprechen und es nie tun. Auf welcher Seite möchtest du stehen? Ich kenne tausende Seiten, wo darüber philosophiert wird wie man seine Route plant, welchen Rucksack man braucht und warum Malarone jetzt notwendig sind oder nicht. Darum geht es hier nicht. Die meisten reden nur davon eine Weltreise zu machen anstatt es auch zu tun und hängen ewig in der Vorbereitungsphase. Als ich meine erste längere Reise, gleich nach dem Bundesheer, angetreten habe, war ich begeistert von den zahlreichen Aussteigern und Backpackern die ich dort getroffen hatte. “Ich will das auch auf jeden Fall einmal machen. Irgendwann werde ich genau so sein.” – So habe ich gedacht. Und ich weiß, dass viele da draußen genau so denken. [Tweet “Eine Reise um die Welt ist ein Umweg zu dir selbst .”] Doch in Wahrheit sieht es so aus: Du wirst überhaupt nichts machen. Du kommst von deinem Urlaub zurück, fühlst dich kurz erleuchtet und gehst mit einem erhabenen Gefühl zurück in den Alltag und … Vergisst alles! Mir ist es genau so gegangen. Ich habe meinen Job angefangen, bin ins berufliche Hamsterrad rein und habe mich von allem ablenken lassen. Weltreise war dann nicht einmal mehr eine Option, über die ich nachgedacht habe. Irgendwann habe ich dafür doch noch genug Zeit, richtig? Falsch! So funktioniert das nicht. Wer wirklich und wahrhaftig eine längere Reise machen möchte muss einen festen Entschluss fassen und den bis zum Ende durchziehen. So eine Aktion bringt nicht nur Vorteile sondern bedeutet auch Opfer zu bringen und schwere Entscheidungen zu treffen. Jetzt ist die beste Zeit dafür anzufangen. Später kommen immer mehr Faktoren dazu, die einen richtigen Zeitpunkt ungünstig machen. Beförderung, Umzug, Familie, etc. Ich sage bewusst ungünstig und nicht unmöglich, denn ich habe Leute kennen gelernt, die haben ihr Haus verkauft, sind mit ihren Kindern 1 Jahr herum gereist und anschließend nach Spanien ausgewandert. Was ist deine Entschuldigung? Ja, du wirst deinen “sicheren” Job kündigen, deine Wohnung aufgeben, es deinem Lebenspartner beibringen müssen. Deine Freunde wirst du auch nicht zu Gesicht bekommen und viele werden dir mit Verständnislosigkeit, ja sogar Ablehnung entgegen treten. Meine Frage an dich ist: Bist du imstande eine Weltreise durch zu ziehen oder lenkst du dich weiterhin damit ab, beschäftigt zu sein?
  2. 2. Die bekanntesten Vorwände die ich von mir und anderen kenne sind: Ich würde das auch sofort machen aber ich kann nicht wegen dem Job Ich kann das nicht weil ich mich das gar nicht traue Ich kann mein Umfeld nicht einfach so verlassen Ich mache das später sicher einmal Ich muss zuerst XY und Z machen (studieren, länger arbeiten, etc.) Du bist ja noch jung aber in meinem Alter geht das nicht mehr Das sind nur Worthülsen, da die eigentlichen Gründe komplett woanders liegen. Ein bisschen Reiseführer lesen, in Foren herumstöbern, etc. Das ist lediglich eine Hinhaltetaktik und Selbstüberlistung. Ausgelöst von nichts geringerem als: Deiner Angst (das war abzuschätzen, nicht wahr?) Angst davor finanziell nicht über die Runden zu kommen, Angst davor keinen Job mehr zu bekommen, Angst davor was passieren könnte, usw. Hybrid Connect Error : Connector could not be found Dem entgegen zu treten braucht etwas Vorbereitung und Reflexion. Geh zum Kern und befass dich mit folgender Frage: Wieso willst du eine Weltreise machen? Schreib exakt auf, verfeinere deine Gründe und denk wirklich darüber nach. Ich würde gerne eine Weltreise machen, weil es so toll ist reicht nicht aus. Dein Wieso muss bombenfest sein und du musst vor Überzeugung nur so strotzen. Die wirst du nämlich brauchen wenn du nennenswerte Aktionen in Richtung Umsetzung durchführen willst. Was erwartest du dir von einer Weltreise? Austausch mit fremden Kulturen, entdecken von Ländern, ausprobieren neuer Dinge, etc. Meine Liste sah so aus: Südostasien bereisen Tauchscheine machen bzw. Tauchlehrer werden In einem Tempel leben Freiwilligenarbeit leisten eine Sprache lernen asiatische Bräuche kennen lernen hunderte inspirierende Menschen aus aller Welt kennen lernen aus der kapitalistischen Welt entfliehen meine Berufung und meine weitere berufliche Ausrichtung finden und definieren etc. Ich könnte diese Liste noch weiter führen … Dein Wieso zu kennen ist absolut notwendig. Nicht nur um es durch zu ziehen, sondern vor allem um anzufangen. Denn das ist der häufigste Grund bei Menschen, den ich bis jetzt kennen gelernt habe, weshalb es
  3. 3. nie zu einer Reise gekommen ist und vermutlich auch nie kommen wird. “Erst wenn die Kinder groß sind, wenn ich genug Geld habe, wenn XY und Z eingetroffen sind, etc.” Niemand von diesen Menschen hat ernsthaft angefangen eine lange Reise anzutreten. Zu welcher Gruppe von Menschen willst du gehören? In einem späteren Artikel schreibe ich über die Hindernisse und Widerstände die auftauchen können und wie du damit umgehst. Momentan ist nur wichtig, dass du für dich dein Wieso definierst. Welche Priorität räumst du deiner Reise ein? Du kannst alles tun was du willst auf dieser Welt. Und es hat seinen Preis. Deshalb ist es manchmal auch so verdammt schwierig eine Entscheidung zu fällen, weil es bedeutet etwas anderes aufgeben zu müssen. Das kennt man an anderen Beispielen auch sehr gut. Der Job ist nich NUR schlecht. Man hat vielleicht coole Kollegen, kommt ab und zu mal raus, etc. Das muss man aufgeben, wenn man den Arbeitsplatz wechselt oder eine Weltreise macht. Es sind oft die Fülle an Möglichkeiten die uns letztlich davon abhalten überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Conni schreibt auf Planet Backpack: Wie oft höre ich diese Aussage: “Wie gern würde ich dein Leben haben und so viel um die Welt reisen wollen!” Endlos. Aber ich glaube fast für die meisten wäre mein Leben oder das Langzeitreisen eigentlich gar nichts in Wirklichkeit. Wenn es nichts wichtigeres für dich gäbe als zu Reisen, dann glaub mir: Du würdest sofort alle Hebel in Bewegung setzen und loslegen. Aber meistens ist das nicht der Fall. Du musst es zu deiner wichtigsten Priorität machen ansonsten hast du keine Chance. Zu viele Ablenkungen lauern auf dem Weg. Zu viele Gefahren. Die größte dabei ist man selbst. Prokrastination heißt das Zauberwort, dass uns davon abhält die wirklich wichtigen Dinge gleich zu tun, weil wir immer wieder ein Schlupfloch nutzen um es auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Es gibt keinen günstigeren Zeitpunkt als jetzt. Und darum: Handle sofort. Setz jetzt in die Tat um worüber du gerade gelesen hast. Verplempere keine Zeit und schreibe in einem Kommentar wieso du reisen willst, auch wenn du noch keine Idee hast. Sobald du angefangen hast du schreiben ergibt sich vieles von selbst. Von dort aus gehst du weiter. Wenn es Probleme oder Fragen gibt, dann kontaktiere mich. Ich helfe gerne weiter. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn mit Freunden. Bist du ein Multipotential? Dann melde dich heute für den Newsletter an und du erhältst kostenlos den siebenteiligen Kurs für Scannerpersönlichkeiten und Multipotentials sowie exklusive Updates und Informationen Was genau ein Scanner überhaupt ist Wieso diese Erkenntnis dein Leben und deine Einstellung grundlegend ändern wird Das ultimative Werkzeug für dich als Scanner, mit dem du deinen Ideenreichtum wirklich zu schätzen lernst uvm.
  4. 4. Melde dich jetzt für den Newsletter an! Ja, ich will den Kurs!

×