Haider Ruf März 2009

521 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
521
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Haider Ruf März 2009

  1. 1. PFARREH∆IDER RUF P FA R R B R I E F w w w. p f a r r e - h a i d . a t N r. 6 0 – M ä r z 2 0 0 9Geladen zum Mahl Letztes Abendmahl – Bildtafel aus dem Dom zu Aachen (1024) Erst seit dem zweiten Vatikanum sind wir auch bei jeder Messe zum Mahl eingeladen. So bildet die Eucharistiefeier am Sonntag ei- nen Höhepunkt im Leben der Pfarrgemein- de und der Empfang der Hl. Kommunion soll dem Christen Kraft geben für den All- tag. Jedes Mal, wenn wir zum Tisch des Herrn treten, wird uns das „höchste Gut“ geschenkt, Jesus Christus, der Herr. Ich möchte Sie recht herzlich zur Mitfeier der Sonntagsmesse einladen – seit Herbst ist der Gottesdienst in der Kirche an Sonn- und Feiertagen um 9 Uhr. Etwa monatlich ist um 10.30 Uhr ein eigener Kinder- und Famili- engottesdienst. In den kommenden Tagen denken wir an den festlichen Einzug Jesu in Jerusalem am Palmsonntag bei der Palmweihe, an das Letzte Abendmahl am Gründonnerstag, an seinen bitteren Kreuzestod am Karfreitag und in der Osternacht und am Ostersonntag feiern wir das Hochfest der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus. Feiern wir miteinander das Leiden, Sterben und die Auferstehung.Ein besonderer Schatz unter den ungezähl- nation ausgelöst. Judas steht, alle anderen Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Osterfest.ten Kostbarkeiten, die den Aachener Dom sitzen. Er ist dabei, sich aus der Gemein-und seine Schatzkammer schmücken, ist die schaft zu entfernen, wegzugehen. Nach dem Ihr PfarrerPala d’oro: eine dünne Goldblechtafel, aus Johannesevangelium hat Jesus gerade ge- Mag. Josef Pichlerder in Treibarbeit 17 Reliefs herausgearbei- sagt, einer der Anwesenden werde ihn ver-tet sind. Das Kunstwerk wurde vor etwa raten. Auf die Frage der Jünger, wer es sei,1000 Jahren von einem unbekannten Künst- antwortet Jesus: „Der ist es, dem ich denler geschaffen. Bissen reichen werde.“ Und genau dieseUnser Bild zeigt das Relief vom Letzten Szene hat der Künstler festgehalten. Jesus KirchenroasAbendmahl und ist etwas anders als die be- reicht dem Judas mit der Rechten das Brot, Bei Schönwetter veranstaltet der Seelsorge-kannten Darstellungen. Das Abendmahl ist der es mit der Rechten entgegennimmt. raum Ansfelden am Freitag, dem 8. Maiin einem kleinen Raum und der Tisch zieht Gleichzeitig fasst er sich mit der Linken an 2009, eine Kirchenroas.sich über die gesamte Breite. Christus sitzt den Kopf – ein Zeichen dafür, dass der Ver- Um 17 Uhr treffen wir uns in der Kirche innicht in der Mitte, sondern links am Tisch- rat im Kopf beginnt. Diese Darstellung Haid, wandern dann gemeinsam zur Napo-ende. Ihm gegenüber sitzt Petrus, etwas hat auch die mittelalterliche eucharistische leonkapelle und von dort weiter nach St.niedriger als der „Herr“. Frömmigkeit beeinflusst. Aus Furcht, die Leonhard. Bei jeder Station sind ein kurzerAuffallend ist die neben Jesus und Petrus Kommunion unwürdig zu empfangen und Wortgottesdienst und eine Kirchenführung.einzige voll ausgestaltete Figur in der Bild- sich so von Gott zu entfernen, entwickelte Bei der Napoleonkapelle gibt es Anregun-mitte: Judas. Bei den mittelalterlichen Men- sich die Verehrung zu einer „Schaufrömmig- gen für den Weg.schen hat nämlich der Verräter eine Faszi- keit“. Gemütlicher Abschluss.Persönliches Konzert der GruppeOstererlebnis „Mixdur“Vor kurzem schilderte eine Donauschwäbin Am 7. März gaben „Mixdur“ in unserer Kir- Haidaus dem deutschsprachigen Ort Filipowa in che ein Konzert. Die Zuhörer/-innen wareneiner Zeitung ihr ganz persönliches Ostern:Bis 1944 konnte sie in einer christlichen, begeistert von den gesanglichen Darbietun- gen und auch die volkstümliche Familien- Dekanatswallfahrtglücklichen Großfamilie leben. Dieses musik der Familie Zimmer aus Vorchdorf Samstag, 25. AprilGlück fand im November 1944 ein jähes fand großes Gefallen. Die Fahrt geht nach Gröbming (gemein-Ende. Serbische Partisanen rächten sich an In humoriger Weise führte Volker Angerer samer Gottesdienst), anschließend Mittages-der deutschen Bevölkerung und auch ihr durch das Programm und der Dank gebührt sen und am Nachmittag ist die Wallfahrts-Vater und ihr Bruder wurden mit vielen besonders Hermann Streicher für die Orga- kirche Frauenberg bei Admont das Ziel.anderen grausam zu Tode gequält. nisation dieses Benefizkonzertes. Anmeldung bei Frau ObermayrAm Karsamstag 1945 wurden alle Bewoh-ner/-innen aus ihren Häusern vertrieben und Frauengottesdienstemit Viehwaggons in ein Vernichtungslager Donnerstag, 16. April, 8 Uhrabtransportiert. Donnerstag, 14. Mai, 8 UhrEs begann ein Leidensweg: Auf kleinstem Donnerstag, 18. Juni, 8 UhrRaum mussten sie am Boden auf Stroh Anschließend gemeinsames Frühstückschlafen und es gab nur Hunger, Krankheit, im PfarrheimNot und Tod. Zwei Jahre musste sie alsMädchen von acht Jahren dieses Elend erle-ben. Pfingstnovene„Nur das Wertvollste, unsere gute Mutter, Mittwoch, 27. Mai, 19 Uhr in der Kirchedie uns Liebe und Geborgenheit gab, haben An diesem Gebetsabend nehmen die Frauenuns die Partisanen nicht genommen“,schreibt sie. Im unerschütterlichen Glauben Nicaragua-Bericht des Dekanates Traun teil.holte sich ihre Mutter die Kraft. Eine Reisegruppe von 30 Personen besuchteDurch eine wunderbare Fügung gelang ih- vom 11. bis 29. August 2008 das mittelame-nen die Flucht und zu Ostern 1948 konntensie im nördlichen Niederösterreich mit rikanische Land Nicaragua. Bei dieser Reise erlebten wir die Schönheit des Landes (üppi- Haider Treffen 2009dankbarem Herzen in Freiheit Auferstehung ge Natur, aktive Vulkane, Regenwälder, Das Vorbereitungskomitee der Haider Alt-und neues Leben feiern. Lagunen vulkanischen Ursprungs und die KJ organisiert vom 14. bis 16. August wie-Dieses ganz persönliche Zeugnis und Oster- herrliche Karibikküste) und die Freundlich- der ein Treffen in Haid und lädt alle Freundeerlebnis regt zum Nachdenken an und weckt keit der Menschen, vor allem in Condega. aus nah und fern herzlich ein.vielleicht beim einen oder anderen persönli- Die Partnerstadt Ansfeldens befindet sich Voraussichtliches Programm:che Erinnerungen an diese schwierige Zeit. im Nordwesten. In Condega besuchten wir Freitag, 14. August das Karl-Rammer-Zentrum (benannt nach Ankommen und Treffpunkt ab 14 Uhr im einem ehemaligen Kaplan von Ansfelden) Pfarrheim Haid bei Kaffee und Kuchen. und Hilfsprojekte des Ansfeldner Personen- Plaudern und Erinnerungen austauschen bisPfarrfasching komitees für Nicaragua (Schulen, eine Frau- in die Abendstunden. Für Speisen und Ge- entischlerei, ökologische Kochstellen …). tränke ist ebenfalls gesorgt.Eine nette Veranstaltung war am 6. Februar Beeindruckend für alle war der gemeinsameder heurige Pfarrfasching. Mit Begeisterung Samstag, 15. August Gottesdienst in Condega.schwangen viele das Tanzbein, nette Ein- „Linz 09 – Kulturhauptstadt Europas“ Natürlich lernten wir auch einige beein-lagen bereicherten das Programm und für 20 Uhr: Tanz und gemütliches Beisammen- druckende Kolonialstädte kennen.Abwechslung sorgte auch ein Ratespiel mit sein im Pfarrsaal Die letzten Tage verbrachten wir auf der In-schönen Preisen. sel Corn Island im Karibischen Meer. Sonntag, 16. August, 9 UhrEin großes Danke gebührt den Organisato-ren, dem Personal in Küche und Schank und Festgottesdienst in der Kirchenatürlich den flotten Kellnern/-innen. Musikalische Gestaltung: Männer der Alt-KJ Das Vorbereitungskomitee freut sich auf ein Wiedersehen bei diesem Treffen. Impressum Medieninhaber: Pfarre Haid. Herausgeber: Pfarrer Josef Pich- ler. Redaktions- und Verlagsanschrift: 4053 Haid, Kirchen- Über diese interessante Reise berichten am straße 3. Hersteller: Orbis-Druck, 4053 Haid, Industriestr. 17. Montag, dem 27. April 2009, um 19.30 Uhr Offenlegung: Der Pfarrbrief „Haider Ruf“ ist Kommunikations- und Informationsorgan der Pfarre Haid. Zu den inhaltlichen Dr. Franz Ebner und Helmut Kaltenberger Aufgaben zählen Orientierung, Glaubensleben, Lebenshilfe. im Pfarrsaal. Grundrichtung: römisch-katholisch.2 Tod Firmung 2009 Am Pfingstsonntag, dem 31. Mai 2009, wird in unserer Pfarre um 10.30 Uhr von Regens Prälat Mag. Maximilian Mittendorfer das Sa- krament der Firmung gespendet. Es können auch Firmlinge von anderen Pfarren kom- men. Christine Ortmann Franz Krupa Ernst Proißl Neuhofen (früher Haid) Weberstraße 8 G.-Hauptmann-Str. 4 Die Aufstellung der Firmlinge ist um 10.15 86 Jahre 83 Jahre 81 Jahre Uhr vor dem Stadtamt, anschließend Fest- zug zur Kirche und Festgottesdienst mit Firmspendung. In fünf Gruppen werden heuer 29 Firmlinge vorbereitet. Die Gruppenleiter/-innen sind: Elfriede Mayrhofer mit Natascha Wimhofer Elfriede Schachelhuber mit Julia Arzt Prof.Josef KrennMaria Müller Josef Lernbeiß Maria Weissgerber Felix Lindenbauer mit Mag. Raphael CzajkowskiMondweg 6 Salzburger Straße 24 Salzburger Straße 24a Linz81 Jahre 76 Jahre 76 Jahre 84 Jahre Wilhelm Neuwirth Martin Prammer Am 28. März ist für alle Firmlinge ein ge- meinsamer Nachmittag im Pfarrheim. Erstmals nehmen unsere Firmlinge auch am Treffen der Firmkandidaten im Linzer Dom teil. Der Tag der Firmlinge ist am Sonntag, dem 26. April 2009. Um 10 Uhr ist im Dom JugendgottesdienstRosa Schneider Ingrid Gegenhuber Rosa Feigl Josef Remlinger mit Bischof Dr. Ludwig Schwarz. Anschlie-Hauptplatz 12 Drosselweg 10 Salzburger Straße 24a Traunuferstraße 249 ßend gibt es eine breite Palette an Work-86 Jahre 70 Jahre 69 Jahre 87 Jahre shops. In der Firmvorbereitung geht es darum, den jungen Menschen zu helfen, zu einem christ- lichen Leben zu finden. Dabei werden der Glaube und das Leben auf vielfältige WeiseErstkommunion 2009 Kinderliturgiekreis zur Sprache gebracht.Nur fünf Buben und 13 Mädchen sind es, Bunte Gesichter gab es beim Familiengot-die heuer, am 21. Mai, dem Fest Christi tesdienst am Sonntag, dem 8. Februar. An- Wir wünschen allen Firmlingen eine guteHimmelfahrt, Erstkommunion feiern. schließend wurde im Pfarrsaal noch lustig Vorbereitungszeit auf die Firmung und weitergefeiert. danken den Firmgruppenleitern/-innen fürWichtige Termine: ihren verantwortungsvollen Dienst. Teresa und Gerald haben für die Kinder ein10. April, 15 Uhr: lustiges Programm zusammengestellt undKinderkreuzweg in der Wochentagskapelle die Kinder haben mit Begeisterung dabei19. April, 9 Uhr: Vorstellungsgottesdienst mitgemacht.17. Mai, 10.30 Uhr: Kindermesse Caritas-Der Termin für den zweiten Elternabend, andem das genaue Festprogramm besprochen Haussammlung 2009wird, wird noch bekanntgegeben. Mit Ihrer Spende helfen Sie der Caritas,Vielen Dank den vier Tischmüttern für die Menschen in Oberösterreich, die sich in ei-außerschulische Vorbereitung. ner schwierigen Lebenssituation befinden, zu unterstützen.Die Eltern bitten wir, ihre Erstkommunion- Sie setzen mit Ihrer Spende ein Zeichen derkinder auch verlässlich zu den Gruppenstun- Solidarität und ermöglichen neue Lebens-den zu schicken. chancen. Beim Kinderkreuzweg erzählte „Petrus“ in Erlagscheine und Folder liegen hinten in der der Gestalt von Frau Forrai von den letzten Kirche sowie am Pfarramt auf. Sie können Tagen, die er mit Jesus erlebt hat. Ihre Spende auch direkt auf unser Caritas- Die nächsten Kindergottesdienste sind am konto „Pfarrcaritas Haid“, Konto Nr. Taufe 17. Mai und am 21. Juni, jeweils um 10.30 61150736, BLZ 18600 bei der VKB-BankLeticija Jon, Stelzhamerstraße 44 Uhr. überweisen. Danke! 3Termine Karwochenliturgie im Altenheim Palmweihe, Samstag, 4. April Muttertagsmesse Sonntag, 10. Mai, 9 UhrPalmsonntag So., 5. 4. beim Gottesdienst 17 Uhr Musikal. Gestaltung: Männer der Alt-KJ9 Uhr Palmweihe vor dem Stadtamt Gründonnerstag, 9. Aprilanschließend Festzug zur Kirche und Feier Gottesdienst 17Uhrder Leidensmesse Karfreitag, 10. April TrachtenkapelleMusikalische Gestaltung: Männer der Alt-KJ Karfreitagsliturgie 15 Uhr Sonntag, 17. Mai, 19 Uhr KirchenkonzertLeidensgeschichte: Kilit-Kids mit Orff-Ins- Karsamstag, 11. April mit der Trachtenkapelle Haid,trumenten Auferstehungsfeier 17 Uhr anschließend gemütliches Beisammensein Ostermontag, 13. April im PfarrsaalGründonnerstag Do., 9. 4. Wortgottesdienst19 Uhr Feier des Letzten AbendmahlesGestaltung: mit Kommunionspendung 8.30 Uhr PfingstsonntagFachausschuss Gelebte Gemeinschaft Sonntag, 31. Maianschließend eine Stunde Möglichkeit zur Palmbesen binden 9 Uhr Pfingstgottesdienst 10.30 Uhr Firmung in HaidAnbetung im Meditationsraum Donnerstag, 2. April, 8.30 Uhr im Pfarrheim (bitte Werkzeug mitnehmen)Karfreitag Fr., 10. 4.15 Uhr Karfreitagsliturgie für Kinder Festgottesdienst19 Uhr Karfreitagsliturgie Vorstellungsmesse Sonntag, 7. Juni, 9 Uhr DreifaltigkeitssonntagMusikalische Gestaltung: Chorgemeinschaft der Erst- Lateinische Messe mit der ChorgemeinschaftKarsamstag Sa., 11. 4. kommunionkinder Haid und Orchester Leitung: Konsulent Friedrich Kron20 Uhr Feier der Osternacht Sonntag, 19. April, 9 UhrWeihe des Osterfeuers vor der Kirche –feierlicher Einzug mit der Osterkerze „Hohelied der Liebe“ FronleichnamWortgottesdienst – Taufwasserweihe und Donnerstag, 11. Juni, 9 UhrEucharistiefeier (mit Speisenweihe) FestgottesdienstMusikalische Gestaltung: Chorgemeinschaft mit anschließender Prozession(Kerze mit Tropfschutz mitnehmen) Musikalische Gestaltung:anschließend Halleluja-Jause im Pfarrheim Chorgemeinschaft Haidmit mitgebrachten SpeisenOstersonntag So., 12. 4. EhejubiläenHochfest der Auferstehung unseres Herrn Sind Sie 25, 40, 50 JahreJesus Christus oder länger verheiratet?9 Uhr: Ostergottesdienst Wir laden Sie ein, Ihr Ehejubiläum gemein-Musikal. Gestaltung: Männer der Alt-KJ sam mit der Pfarrgemeinde im Rahmen eines Festgottesdienstes zu feiern, und zwarOstermontag Mo., 13. 4. am8.30 Uhr Wortgottesdienst im Altenheim Sonntag, 28. Juni, 9 Uhr.9 Uhr Gottesdienst in der Kirche Musikalische Gestaltung: Männer der Alt-KJ Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung undBeichtgelegenheit Teilnahme:Freitag, 3. April, 18 bis 19 Uhr Pfarrkanzlei, Telefon 88 3 56und nach der AbendmesseKarfreitag, 10. April, 17 bis 18 Uhr Nicaragua Montag, 27. April, 19.30 Uhr, Pfarrheim WeißkirchnerBeichtgelegenheit im Altenheim Bericht mit Bildern über die interessante Reise im August 2008 TreffenMittwoch, 8. April, Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Julinach dem Gottesdienst Sonntag, 26. Juli, 9 Uhr Festgottesdienst FeuerwehrmesseUnseren Kranken und Gehbehinderten Samstag, 2. Mai, 18 Uhrbringen wir gerne die Osterkommunion Gottesdienstnach Hause. Bitte rufen Sie im Pfarramtan und vereinbaren Sie einen Termin Maiandacht mit Kräuterweihe(Telefon 88 3 56). Mittwoch, 6. Mai, 19.30 Uhr Samstag, 15. August bei der Marienkapelle (Mariä Himmelfahrt), 9 Uhr4

×