Chancen und Risiken von Redevelopment-
Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA
(Moosacher Nahversorgungszentrum)
Frank Reuther, Vo...
Agenda
1. Kenndaten
2. Makrolage
3. Mikrolage
4. Vornutzung
5. Gebäudestruktur
6. Nutzungsarten
7. Zugänglichkeit / Erschl...
Kenndaten
3
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Kenndaten:
Anschrift des Gebäudes: Pelkovenstraße 143-147
8099...
Makro
4
Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015]
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Makro
5
Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015]
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
6
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Makro
Quelle: www.google.com/maps [Stand 13.10.2015]
Wohnen
Wohnen
Büros...
7
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
 Fläche um 1907 bereits als Kiesgrube genutzt
 Bis Ende 1950 als Lager...
Gebäudestruktur
8
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
 Skelettbauweise in Stahlbeton
 Bodenplatte und Unterg...
9
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 2. UG
Treppenkerne /
Aufzüge
 Nur Lager...
10
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 1. UG
 Übergang zur U-Bahnstation „OEZ...
Zugänglichkeit / Erschließung – EG
11
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Rolltreppen / Treppe
Treppenkerne /...
12
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 1. OG
Rolltreppen / Treppe
Treppenkern...
13
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 2. OG
Treppenkerne /
Aufzüge
Bürofläch...
14
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 3. OG – 4. OG
Treppenkerne / Aufzüge
Bü...
Kennzahlen zur Nutzung
15
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Nutzungsart BGF a (ca.) Verhältnis (ca.)
Büroflä...
16
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Fungibilität / Flexibilität
 Multi-Tenant-Nutzung
 Büro- und Praxisfl...
17
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Fazit
Entwicklung eines Nahversorgungszentrums in Moosach als Entrée in...
18
Impressionen
Außenansicht Süd/Ost Seite
19
Impressionen
Außenansicht Süd/West Seite
20
Impressionen
Eingangsbereich Hanauer Straße
21
Impressionen
Gastronomie Außenbereich
22
Impressionen
Mallbereich
23
Impressionen
Innenhof
24
Impressionen
Zugang U-Bahn Station Pelkovenstraße
Ihr innovativer Partner für
BERATEN
PLANEN
BAUEN
BETREIBEN
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum)

358 Aufrufe

Veröffentlicht am

Frank Reuther, Volker Beck, Drees & Sommer Projektmanagement [6. CoRE Handelsimmobilientag 2015]

Veröffentlicht in: Immobilien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
358
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum)

  1. 1. Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum) Frank Reuther, Volker Beck
  2. 2. Agenda 1. Kenndaten 2. Makrolage 3. Mikrolage 4. Vornutzung 5. Gebäudestruktur 6. Nutzungsarten 7. Zugänglichkeit / Erschließung 8. Fungibilität / Flexibilität 2 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA
  3. 3. Kenndaten 3 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Kenndaten: Anschrift des Gebäudes: Pelkovenstraße 143-147 80992 München Anzahl der Gebäude: 1 Gebäude Anzahl der Geschosse: 5 (zzgl. 2 Untergeschosse und Zwischengeschoss) Nutzung: Büro- und Geschäftshaus Baujahr / Erweiterung: 2014 Stellplätze: ca. 200 auf drei Parkdecks • Investorenbetreuung • Technische Due Diligence • Technisches Projektcontrolling Aufgaben:
  4. 4. Makro 4 Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015] Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
  5. 5. Makro 5 Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015] Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
  6. 6. 6 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Makro Quelle: www.google.com/maps [Stand 13.10.2015] Wohnen Wohnen Büros Schule
  7. 7. 7 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen  Fläche um 1907 bereits als Kiesgrube genutzt  Bis Ende 1950 als Lagerfläche für ortsfremde Materialien verwendet  In 2008/2009 bereits Teilsanierung  Bis Mitte 2013 vollständige Sanierung Vornutzung (2013) Quelle:www.bing.com/maps(Stand01.10.2015)
  8. 8. Gebäudestruktur 8 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen  Skelettbauweise in Stahlbeton  Bodenplatte und Untergeschosse ausgeführt als Weiße Wanne  Aluminium Elementfassade mit Isolierverglasung  Flachdächer mit extensiver Begrünung
  9. 9. 9 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 2. UG Treppenkerne / Aufzüge  Nur Lager- und Technikflächen U 3
  10. 10. 10 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 1. UG  Übergang zur U-Bahnstation „OEZ“ Rolltreppen / Treppe Treppenkerne / Aufzüge Einzelhandelsflächen Verkehrsfläche U 3
  11. 11. Zugänglichkeit / Erschließung – EG 11 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Rolltreppen / Treppe Treppenkerne / Aufzüge Gastronomie Einzelhandelsflächen Parkhaus Verkehrsfläche  Eingänge Mall/Passage über Hanauer Straße  Büro-Zugänge über Pelkovenstraße oder Erschließungskern
  12. 12. 12 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 1. OG Rolltreppen / Treppe Treppenkerne /Aufzüge Einzelhandelsflächen Verkehrsfläche Parkhaus  Ab 1. OG Hochgarage mit Zwischenebene
  13. 13. 13 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 2. OG Treppenkerne / Aufzüge Büroflächen Parkhaus  Erschließung Büro-Einheiten über Innenhof
  14. 14. 14 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 3. OG – 4. OG Treppenkerne / Aufzüge Büroflächen  Multi-Tenant-Nutzung  Durch Innenhöfe Steigerung der Nutzungsqualität
  15. 15. Kennzahlen zur Nutzung 15 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Nutzungsart BGF a (ca.) Verhältnis (ca.) Büroflächen 8.400 m² 27% Einzelhandel 6.100 m² 20% Gastronomie 1.500 m² 5% Parkflächen 7.700 m² 25% sonst. Flächen (VF, NF, FF) 7.300m² 24% Summe 31.000 m² 100%
  16. 16. 16 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Fungibilität / Flexibilität  Multi-Tenant-Nutzung  Büro- und Praxisflächen mit ca. 100 bis ca. 350 m²  Stützenabstand von 7,75 m  Fassadenraster von 1,35 m  Umgestaltung und individuelle Anpassung
  17. 17. 17 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Fazit Entwicklung eines Nahversorgungszentrums in Moosach als Entrée in die Einzelhandelsbereiche  Attraktiver Standort mit Angeboten für den täglichen Bedarf  „Brachflächenrevitalisierung“ mit altlastenfreiem Grundstück  Projektentwicklung mit innovativem Ansatz mit Anordnung von Parkplätzen in Bereichen mit geringer Nutzer-Nachfrage  Erschließungskonzept berücksichtigt alle Generationen unter anderem durch den wetterunabhängigen Zutritt über U-Bahn-Station  LEED Zertifizierung Gold
  18. 18. 18 Impressionen Außenansicht Süd/Ost Seite
  19. 19. 19 Impressionen Außenansicht Süd/West Seite
  20. 20. 20 Impressionen Eingangsbereich Hanauer Straße
  21. 21. 21 Impressionen Gastronomie Außenbereich
  22. 22. 22 Impressionen Mallbereich
  23. 23. 23 Impressionen Innenhof
  24. 24. 24 Impressionen Zugang U-Bahn Station Pelkovenstraße
  25. 25. Ihr innovativer Partner für BERATEN PLANEN BAUEN BETREIBEN

×