Die beste Lösung
für GlaskeramikKochflächen
2
3

Stichwortverzeichnis
Eigenschaften
Rohstoffe
Umweltschutz
TÜV Zertifizierung
Temperaturbeständigkeit
Design
Wärmeleitun...
4

Einleitung
SCHOTT CERAN® – Das Original gibt es
nur von SCHOTT!
Seit SCHOTT 1971 die erste GlaskeramikKochfläche auf de...
5

Ihre Vorteile auf einen Blick
•	 Leichte Reinigung
•	 Hohe Ästhetik
•	 Sicherheit beim Kochen
•	 Top-Energieeffizienz
•...
6

Eigenschaften
Woraus bestehen CERAN® Kochflächen?
CERAN® Kochflächen, hergestellt von
SCHOTT in Mainz, bestehen aus ein...
7

tionsverfahren, die Neuentwicklung der
blauen Lichtdurchlässigkeit seiner Glas­
keramik-Kochflächen und seine Marketing...
8

Welche besonderen Eigenschaften hat
eine CERAN® Glaskeramik-Kochfläche
von SCHOTT?
Die Glaskeramik ist extrem temperatu...
9

Einen Überblick über das komplette,
l
­ieferbare Angebot bietet Ihnen der Fachhandel. Dies ist jedoch vom Hausgeräte­
h...
10

Wozu dient die Restwärmeanzeige?
Die Restwärmeanzeige beugt Verbrennungen und Verletzun­ en vor, da sie
g
deutlich vor...
11
12

Anwendung
Wird zum Kochen auf CERAN® spezielles Kochgeschirr benötigt?
Mit Edelstahl- oder Stahlemailgeschirr lassen s...
13

Können Töpfe falsch aufgesetzt
w
­ erden?
Durch die ebene Oberfläche werden alle
Töpfe und Pfannen kippsicher aufgeset...
14

Welches ist das beste Heizsystem für
einen Herd mit CERAN® Kochfläche?
Das ist abhängig von den Kochgewohnheiten, pers...
15

Wie funktioniert ein CERAN® Kochfeld
mit Induktionstechnologie?
Induktionsherde funktionieren völlig anders als konven...
16

Was ist beim Kochen mit Induktionstechnologie zu beachten?
Das Verbrennungsrisiko auf der Kochzone
nach Wegnahme eines...
17

Änderung der Temperatureinstellung.
Die gute Regelbarkeit der gewünschten
Kochtemperatur entsteht dadurch, dass
die Wä...
18

Was ist zu tun, wenn die CERAN®
K
­ ochfläche zerbricht?
Dieser Fall kommt glücklicherweise nur
sehr selten vor. Wie i...
19

Was passiert, wenn die Oberfläche
metallisch schimmert?
Einige Topfbodenmaterialien können nach
dem Kochen metallisch ...
20

Pflege
Wie pflege ich meine CERAN® Koch­
fläche richtig?
Damit Sie an Ihrer schönen und praktischen Kochfläche lange F...
21

Welche Pflegemittel sind für die
Reinigung von CERAN® Kochflächen
besonders geeignet?
SCHOTT prüft eine Reihe von spez...
22

Was passiert, wenn Milch überkocht?
Sollte einmal Milch überkochen oder kurz
vor dem Überkochen sein, so kann der
Topf...
23

Bei richtiger Vorgehensweise ist Zucker
für die CERAN® Kochfläche kein Problem.
Der Zucker sollte sofort mit dem Reini...
Home Tech
SCHOTT AG 
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Telefon +49 (0)6131/66-0
Telefax +49 (0)3641/2888-9019
info.c...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SCHOTT CERAN® - Die beste Lösung für Glaskeramik-Kochflächen

1.720 Aufrufe

Veröffentlicht am

Willkommen in der Welt von SCHOTT CERAN®. Wir möchten ich Sie einladen, uns besser kennenzulernen. Und mehr zu erfahren über unser Produkt, das seit über 40 Jahren Weltbestseller ist und sich trotzdem immer weiterentwickelt.
http://www.schott.com/hometech/media/epaper/ceran-faq/de/

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.720
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
690
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SCHOTT CERAN® - Die beste Lösung für Glaskeramik-Kochflächen

  1. 1. Die beste Lösung für GlaskeramikKochflächen
  2. 2. 2
  3. 3. 3 Stichwortverzeichnis Eigenschaften Rohstoffe Umweltschutz TÜV Zertifizierung Temperaturbeständigkeit Design Wärmeleitung Restwärmeanzeige Sicherheit Anwendung Kochgeschirr Heizsysteme Gas Elektro Induktion Energieeinsparung Ankochzeit Kundendienst 6 6 7 8 8 9 10 10 12 –  3 1 14 14 14 14 – 16 14 16 18 Pflege Reinigung Pflegemittel Milch kocht über Reinigung bei Induktion Zuckerangriff Oberflächenschäden 20 21 22 22 22 22 – 23
  4. 4. 4 Einleitung SCHOTT CERAN® – Das Original gibt es nur von SCHOTT! Seit SCHOTT 1971 die erste GlaskeramikKochfläche auf den Markt gebracht hat, hat sich die Marke CERAN® zu einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte entwickelt, die nur wenige Produkte schreiben. Sie wurde zum Inbegriff des modernen Kochens und zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Küche. CERAN® ist seit 1962 eine geschützte Marke von SCHOTT. Ihre Qualität, Langlebigkeit und TopKochleistung haben sich inzwischen mil­ lionenfach bewährt. Mit dem Kauf einer SCHOTT CERAN® Glaskeramik-Kochfläche befindet sich damit das Original in Ihrer Küche. Qualität „made in Germany“ Als Technologie- und Innovationsführer überzeugt SCHOTT durch Qualität „made in Germany“. Mit patentierten Hightechverfahren und modernsten, ressourcenschonenden Produktionsprozessen setzt das Unternehmen immer wieder neue Standards. Zu erkennen ist die hochwertige Glaskeramik am SCHOTT CERAN® Logo – nur damit handelt es sich auch um eine echte CERAN® Kochfläche.
  5. 5. 5 Ihre Vorteile auf einen Blick • Leichte Reinigung • Hohe Ästhetik • Sicherheit beim Kochen • Top-Energieeffizienz • Praktische Handhabung • Besonders robust • Moderne Technik • Umweltfreundlichkeit • Lange Lebensdauer Welche Herdhersteller haben CERAN® Kochflächen im Programm? Fast alle europäischen, nordamerikanischen und asiatischen Hausgeräteher­ steller haben Herde mit CERAN® Koch­ flächen in ihrem Pro­ ramm. Sowohl g Standgeräte als auch Einbauherde und Auftischgeräte sind mit CERAN® von SCHOTT erhältlich und werden mit allen ver­ügbaren Heiztechniken wie elektrif sche Strahlen­ eizung, Gasbrennern und h Induktionstechnik angeboten. Welche Produktvarianten können mit SCHOTT CERAN® im Handel bezogen w ­ erden? • Schwarze Glaskeramik-Kochfläche • Transparente Glaskeramik-Kochfläche • laskeramik-Kochflächen für AuftischG geräte • laskeramik-Kochflächen für die proG fessionelle Anwendung • CERAN® Kontaktfläche für Grillgeräte CERAN® – vielseitig in Bezug auf Design, Formen und Größe.
  6. 6. 6 Eigenschaften Woraus bestehen CERAN® Kochflächen? CERAN® Kochflächen, hergestellt von SCHOTT in Mainz, bestehen aus einer speziellen Glaskeramik, einem Werkstoff mit faszinierenden Eigenschaften. Sie b ­ esteht hauptsächlich aus natürlichen Rohstoffen, wie z. B. Quarzsand, die in fast unerschöpflichen Mengen in der ­Natur vorkommen. Gibt es eine umweltfreundliche G ­ laskeramik? Umweltbewusstsein ist nicht nur für die Verbraucher ein wichtiges Thema. SCHOTT CERAN® ist weltweit die erste schwarze Glaskeramik hergestellt ohne den Zusatz der giftigen Schwermetalle Arsen und Antimon. Mit der einzigartigen Materialzusammensetzung erfüllt SCHOTT bereits künftige Öko-Standards der EU und beweist als europäischer Marktführer seine Innovationsstärke. Im Rahmen intensiver Forschung ist es SCHOTT gelungen, den Produktions­ prozess so zu optimieren, dass auf den Zusatz von giftigen Schwermetallen verzichtet werden kann. Als erster Hersteller weltweit bietet SCHOTT der Hausgeräteindustrie und den Verbrauchern damit eine umweltfreundliche GlaskeramikKochfläche und untermauert weiterhin seine Vorreiterstellung und sein Engagement in Sachen Umweltschutz. Das nachhaltige und konsequente Engagement in der Entwicklung von SCHOTT CERAN® wurde ausgezeichnet. SCHOTT hat für sein umweltfreundliches Produk­
  7. 7. 7 tionsverfahren, die Neuentwicklung der blauen Lichtdurchlässigkeit seiner Glas­ keramik-Kochflächen und seine Marketing-Strategie den Deutschen Innovationspreis 2010 gewonnen. Im Jahr 2011 wurde SCHOTT für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Damit zählt SCHOTT CERAN® zu Deutschlands TOP 3 der nachhaltigsten Produkte und Dienstleistungen. Warum wurde SCHOTT CERAN® vom TÜV Rheinland zertifiziert? Im Jahr 2011 wurde die schwarze SCHOTT CERAN® Glaskeramik-Kochfläche für seine Umweltfreundlichkeit von dem TÜV Rheinland zertifiziert. Der TÜV Rheinland prüft, begleitet und zertifiziert als neutraler, unabhängiger Dritter Produkte auf Basis gesetzlicher Vorgaben, relevanter Leistungsmaßstäbe und Standards. Auch durch diese Zertifizierung setzt die SCHOTT AG Maßstäbe für Umweltstandards. Das Label TÜV Rheinland wird vergeben für Glaskeramik-Kochflächen, die auf schädliche Substanzen und die Tauglichkeit für Nahrungsmittel permanent getestet werden. Produkte mit diesem Label sind unabhängig geprüft nach den für Glaskeramik-Kochflächen geltenden Kriterien. Mehr Informationen finden Sie unter www.tuvdotcom.com (ID:0000033481).
  8. 8. 8 Welche besonderen Eigenschaften hat eine CERAN® Glaskeramik-Kochfläche von SCHOTT? Die Glaskeramik ist extrem temperaturstabil und übersteht abrupte Temperaturschocks im Bereich bis plus 750 °C unbeschadet. Sie ist unempfindlich gegenüber normalen mechanischen Belastungen in Küche und Kochpraxis. Die vier Milli­ eter m dicke CERAN® Glaskeramik-Kochfläche ist sehr hitzedurchlässig. Sie lässt die Heizenergie nahezu ohne Wärme­ erlust an v das Kochgefäß und leitet kaum Wärme zu den Seiten ab. Dies sorgt für eine hohe Sicherheit vor Verbrennungen und Bruch und schränkt den unnötigen Energieverlust deutlich ein. In wie vielen Designvarianten sind CERAN® Kochflächen erhältlich? CERAN ® Kochflächen gibt es derzeit in über 1.000 verschiedenen Dekorvarianten. Hinzu kommen, durch Kombination von insgesamt 30 verschiedenen Farben, auf schwarzer Glaskeramik neue attraktive Mehrfarbdekore. Mit der transparenten CERAN® Glaskeramik-Kochfläche bietet SCHOTT zusätzlich eine elegante Produktalternative zur klassischen, schwarzen GlaskeramikKochfläche. Edel in der An­ u­ ung und m t speziell geeignet für Induktionsherde, sorgt sie für das besondere Etwas in der modernen Küche. Mit metallischen und grauen Farben passt sie hervorragend in den Trend heutiger Küchenhausgeräte und Küchenmöbel.
  9. 9. 9 Einen Überblick über das komplette, l ­ieferbare Angebot bietet Ihnen der Fachhandel. Dies ist jedoch vom Hausgeräte­ her­ teller und dessen Produkt- und s ­ Designangebot abhängig. Wird beim Kochen die gesamte Oberfläche einer CERAN® Kochfläche erhitzt? Nein. Aufgrund der geringen seitlichen Wärmeleitung werden nur die Bereiche über den Heizelementen, die Kochzonen, er­ itzt. Alle unbeheizten Zonen bleiben h im praktischen Gebrauch relativ kühl. Auch Arbeitsflächen und Küchenmöbel bleiben aufgrund der geringen seitlichen Wärmeleitung kühl. Einzigartig ist die an Beliebtheit gewinnende Heiztechnik In­ uktion. Durch ein d elektromagnetisches Feld unterhalb der CERAN® Kochfläche entsteht die Hitze direkt im Topfboden und nicht auf dem Kochfeld. Somit haben Sie kaum eine Wärme­ bstrahlung in die Umgebung der a Kochzonen. Nur der erhitzte Topf oder die erhitzte Pfanne gibt Wärme an die Koch­ onen ab. Ohne Topf passiert gar z nichts – die Kochzone bleibt kalt. So haben Sie, insbesondere für Kinder, einen weiteren Schutz vor Verbrennungen. Ein weiteres Plus in puncto Sicher­ eit. h
  10. 10. 10 Wozu dient die Restwärmeanzeige? Die Restwärmeanzeige beugt Verbrennungen und Verletzun­ en vor, da sie g deutlich vor heißen Kochzonen warnt. Sie hilft aber auch Energie zu sparen, da sie anzeigt, welche Koch­ onen durch z o ­ ptimale Ausnutzung der Restwärme noch zum Weitergaren bei niedriger Temperatur oder zum Warmhalten genutzt werden können. CERAN ® Glaskeramik-Kochflächen mit ­Induktionstechnik funktionieren nach dem Prinzip „schnell an, schnell aus“. Eine Nutzung der Restwärme ohne Energie­ zufuhr wie bei konventionellen Elektroherden ist demnach nicht möglich. Was passiert, wenn ein Topf aus der Hand gleitet? CERAN ® Kochflächen sind äußerst robust. Die besondere Materialeigenschaft der Glaskeramik macht die Kochfläche unempfindlich gegenüber normalen m ­ echanischen Be­astungen in Küche und l Kochpraxis, z. B. durch kippende oder h ­ erunterfallende Töpfe. Was passiert, wenn etwas Kaltes auf der heißen Kochfläche verschüttet wird? Abrupte Temperaturschocks, wie ein Eiswürfel oder kaltes Wasser auf einer heißen Kochzone, können der Glaskeramik nichts anhaben. Die Anforderungen aller einschlägigen Normen werden diesbezüglich erfüllt.
  11. 11. 11
  12. 12. 12 Anwendung Wird zum Kochen auf CERAN® spezielles Kochgeschirr benötigt? Mit Edelstahl- oder Stahlemailgeschirr lassen sich optimale Resultate beim Kochen, Braten, Dünsten, etc. erzielen. Wir empfehlen eine Bodendicke von 2 – 3 mm für Stahlemaille- und 4 – 6 mm für EdelstahlKochgeschirr mit Sandwich-Böden. Generell funktioniert Kochen mit Induktion nur bei magnetisierbarem Kochgeschirr. Aber schon seit vielen Jahren wird gutes Kochgeschirr ausschließlich mit induktions­ geeigneten Böden hergestellt. Ob Ihre eigenen Kochtöpfe induktionsfähig sind, können Sie ganz einfach feststellen, indem Sie einen Magnet an den Topf halten. Bleibt er „kleben”, ist der Topf induktionsfähig. Verwenden Sie bitte zusätzlich Kochgeschirr mit glattem Boden, um Oberflächenschäden zu vermeiden. Welches Kochgeschirr ist weniger geeignet? Glaskeramik-Geschirr, weil es Wärme schlecht leitet, ist weniger geeignet für das Kochen auf CERAN® Kochflächen. Töpfe mit reinen Kupfer- bzw. Aluminiumböden, weil diese schwer entfernbare Spuren hinterlassen können, sollten ebenfalls nicht zum Kochen verwendet werden. Werden Aluminium-Spuren nicht sofort nach dem Kochen mit einem geeigneten Reinigungsmittel entfernt, können sie bleibend festbrennen und den optischen Eindruck nachhaltig stören.
  13. 13. 13 Können Töpfe falsch aufgesetzt w ­ erden? Durch die ebene Oberfläche werden alle Töpfe und Pfannen kippsicher aufgesetzt. Um unnötigen Energieverlust zu vermeiden, sollten der Kochzonendurchmesser und Topfboden-Durchmesser gleich groß sein. Bei Kochgeräten mit Gastech­ ologie n beugen Topfaufsätze um die Gasbrenner einem Kippen des Topfes vor. Warum sollte der Kochgeschirrboden sauber und trocken sein? Jeder Topfboden sollte sauber, trocken und gratfrei sein, damit auf der Koch­ fläche keine haftenden Rückstände fest brennen. So lassen sich mögliche unästhetische Kratzer und Beläge (wie z. B. Kalkflecken) vermeiden. Können CERAN® Kochflächen über­ hitzen? Nein. Ein integrierter Temperatur­ begrenzer schaltet die Heizkörper bei Überschreiten einer bestimmten Sicherheits­ emperatur automatisch ab. t Die endgültige Temperaturein­ tellung s nimmt aber der Herdhersteller vor.
  14. 14. 14 Welches ist das beste Heizsystem für einen Herd mit CERAN® Kochfläche? Das ist abhängig von den Kochgewohnheiten, persönlichen Vorlieben und Budget, das Sie für Ihr neues Kochfeld ausgeben möchten. Gängigstes System sind Kochfelder mit elektrischen Strahlungsheizkörpern, die in Größe und Form eine extreme Vielfalt bieten. Wenn Gas- und Elektroanschlüsse für Herde verfügbar sind, können Strahlungsbeheizung und offene Gasflamme einfach in einem Kochfeld kombiniert werden. CERAN® mit Elektro Die gängigste Form der Beheizung einer CERAN® Glaskeramik-Kochfläche ist die Verwendung mit elektrischen Strahlungs­ heizkörpern, leicht zu erkennen an den rot glühenden Koch­ onen. Sie bieten u. a. z den Vorteil der Nutzung der Restwärme, leichte Reinigung und energiesparenden Kochens. CERAN® mit Induktion Zunehmender Beliebtheit bei Endverbrauchern erfreuen sich CERAN® Koch­ felder mit Induktionsheizung, bei der die Hitze durch magnetische Schwingungen im Boden eines ferromagnetischen Topfes erzeugt wird. Der Vorteil: Die Kochzone wird nur durch die Rückwärme des Topfes CERAN® mit Gas Gasbeheizung als offener Brenner über der CERAN ® Koch­ läche. Viele Köche f schwören auf diese Art des Kochens. Gas ermöglicht punktgenaues Kochen und reagiert sehr schnell auf Änderungen der Temperaturregler – ähnlich wie bei der Heiztechnik Induktion. erwärmt, was der Sicher­ eit dient und h das Anbrennen von überkochenden Speisen weitestgehend verhindert.
  15. 15. 15 Wie funktioniert ein CERAN® Kochfeld mit Induktionstechnologie? Induktionsherde funktionieren völlig anders als konventionelle Elektroherde. Der Unterschied zeigt sich, sobald man die Kochzonen einschaltet: Beim Induktionsherd glühen keine Heizkörper auf. Doch wenn ein Topf mit Inhalt auf dem Kochfeld steht, wird die Hitze dorthin gebracht, wo sie tatsächlich gebraucht wird: in den Topfboden. Unterhalb der Kochfläche befindet sich eine stromdurchflossene Spule, die ein magnetisches Wechselfeld erzeugt. Dieses wiederum induziert in speziellem Geschirr aus ferromagnetischem Material Wirbelströme, die das Metall des Topfes und von dort durch Wärmeübertragung das Kochgut auf­ heizen. Vorteile sind eine präzise Dosierung der Wärmezufuhr und eine schnelle Reaktions­ eit bei Änderung der Einstelz lungen. Und die Kochfläche bleibt im Normalfall relativ kühl, da sie selbst nicht aufheizt. Zusätzlich bietet eine CERAN® Kochfläche mit Induktions­ echnik neben t diesen Vorteilen auch eine einfachere ­Reinigung und besonders elegante Ästhetik. Allerdings können auch bei Induktionsherden beträchtliche Temperaturen auf der Glaskeramik-Kochfläche entstehen. Bei Hochleistungssystemen oder einem leerkochenden Topf ist es möglich, dass Temperaturen von über 500 °C auftreten. Von kaltem Kochen kann man demnach nur bedingt sprechen.
  16. 16. 16 Was ist beim Kochen mit Induktionstechnologie zu beachten? Das Verbrennungsrisiko auf der Kochzone nach Wegnahme eines Topfes ist durch niedrigere Glaskeramik-Temperaturen deutlich reduziert, aber noch vorhanden, da die Kochzonen nur aktiv sind, wenn ein Topf aufsitzt. Wird der Topf weggenommen, schaltet sich die Energiezufuhr automatisch ab (inhärente Topferkennung). Die Energieabgabe an den Topf ist unverzüglich zu- und abschaltbar. Es gibt kein Nach­ är­ en oder langsames Anw m heizen wie bei Strahlungskochfeldern. Welche Ankochzeiten erzielt man bei CERAN® Kochflächen? Die Ankochzeit bei CERAN® GlaskeramikKochflächen ist grundsätzlich kürzer als bei herkömmlichen Masse­ och­ latten. k p Maßgeblichen Einfluss auf die Ankochzeit hat der Energiefluss über Wärmestrahlung und Wärmeleitung. Diese sind aufgrund der guten Anpassung von Strahlungsheiz­ elementen, feinfühliger Regeltechnik und Glaskeramik, bereits heute weitgehend optimiert. Die Ankochzeit steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Eignung und der Qualität des Kochgeschirrs. Gut geeignet sind Edelstahl- und Stahl-Emailtöpfe. Der Boden des Topfes sollte im Heißzustand plan und bei Edelstahltöpfen entsprechend dick sein. Die Ankochzeit bei Herden mit Induktionstechnik ist je nach Leistungsvermögen im Vergleich zu den bekannten Elektround Gaskochstellen kürzer. Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Reaktionszeit bei
  17. 17. 17 Änderung der Temperatureinstellung. Die gute Regelbarkeit der gewünschten Kochtemperatur entsteht dadurch, dass die Wärmeleistung direkt in den Topf gelangt. Wie stellt man fest, ob eine Kochzone abgekühlt ist? Die in den meisten Kochfeldern integrierten Heizanzeigen leuchten so lange rot auf, bis die Kochfläche auf Handwärme abgekühlt ist. Im Fall Induktion verhält es sich wie bei Strahlungs­ ochfeldern. Die k Warnlampe ist über eine Zeitschaltung ge­ teuert, je nach Kochzeit bei Induktion s kürzer als bei Strahlungs­ ochfeldern. Bitte k beachten Sie bei Gasanwendungen, dass die dazugehörigen Topfaufsätze je nach Kochzeit sehr heiß werden können.
  18. 18. 18 Was ist zu tun, wenn die CERAN® K ­ ochfläche zerbricht? Dieser Fall kommt glücklicherweise nur sehr selten vor. Wie in der Bedienungs­ anleitung der Geräte zu lesen ist, sollte man sich sofort mit dem HerdherstellerKundendienst in Ver­ in­ ung setzen. b d Der Fachhändler ist zudem ein weiterer Ansprech­ artner. In keinem Fall aber p s ­ ollte das Kochfeld weiterhin in Betrieb genommen werden. Tipp: schwere Gegenstände, wie Salzstreuer oder Gläser sollten fallsicher untergebracht/aufbewahrt werden. Eine aktuelle Liste von Kundendiensten finden Sie, nach Herstellermarken sortiert, auf unserer Internetpräsenz unter www.schott-ceran.de. Wie beseitigt man „Ausmuschelungen“ der Oberfläche durch Zucker? Die beschädigten Stellen können leider nicht punktuell ausgebessert werden. Die Gebrauchseigenschaften der CERAN® Kochfläche sind aber durch Ausmuschelungen in keinster Weise beeinträchtigt. Es handelt sich dabei lediglich um einen Schönheitsfehler. Stellen die Ausmuschelungen einen zu großen Störfaktor dar, kann die Glaskeramik-Kochfläche durch den Kundendienst des Herdherstellers ausgetauscht werden. Eine aktuelle Liste von Kundendiensten finden Sie, nach Herstellermarken sortiert, auf unserer Internetpräsenz unter www.schott-ceran.de.
  19. 19. 19 Was passiert, wenn die Oberfläche metallisch schimmert? Einige Topfbodenmaterialien können nach dem Kochen metallisch schimmernde Flecken hinterlassen. Diese lassen sich s ­ ofort problemlos mit einem für CERAN® Kochflächen geeigneten Pflegemittel entfernen. Wie vermeidet man Kalkflecken auf der Oberfläche? Kalkflecken lassen sich vermeiden, indem man grundsätzlich nur trockene Töpfe auf die CERAN® Kochfläche stellt. Kalkflecken lassen sich üblicherweise mit den bereits genannten, geeigneten Pflegemitteln entfernen. Was ist zu tun, wenn das Dekor fleckig geworden ist? „Flecken“ auf dem Dekor sind oft Abnutzungserscheinungen, die nur auftreten, wenn die CERAN® Kochfläche mit ungeeigneten, zu aggressiven Reinigungsmitteln (z. B. Scheuer­ it­ eln, Backofenspray) m t oder harten Schwämmen gereinigt wurde. Sie lassen sich leider nicht reparieren. Daher ist es wichtig, die richtigen Reinigungsutensilien zu benutzen. Nur so lassen sich Flecken und Dekorschäden vermeiden.
  20. 20. 20 Pflege Wie pflege ich meine CERAN® Koch­ fläche richtig? Damit Sie an Ihrer schönen und praktischen Kochfläche lange Freude haben, bitten wir Sie, unsere folgenden Tipps und Hinweise zu beachten: Bitte entfernen Sie zunächst alle groben Verschmutzungen und Speisereste mit einem Reinigungsschaber von der CERAN® Kochfläche. Geben Sie nun einige Tropfen eines geeigneten Pflegemittels auf die kalte CERAN® Kochfläche und verreiben Sie diese mit einem Küchenpapier oder sauberen Tuch. Wischen Sie anschließend die CERAN® Kochfläche nass ab und reiben Sie mit e ­ inem sauberen Tuch trocken nach. Reinigen Sie Ihre CERAN® Kochfläche ­ egelmäßig, am besten nach jedem Kochr vorgang. Welche Pflegeutensilien sind zur Reinigung nicht geeignet? Auf keinen Fall sollten Sie kratzende Schwämme oder Scheuermittel verwenden. Auch chemisch aggressive Reinigungsmittel wie Backofenspray oder F ­ leckenentferner sind ungeeignet.
  21. 21. 21 Welche Pflegemittel sind für die Reinigung von CERAN® Kochflächen besonders geeignet? SCHOTT prüft eine Reihe von speziellen Pflegemitteln auf ihre Eignung für Glaskeramik-Kochflächen und sichert deren Rezeptur per Vertrag ab. Zu erkennen sind diese an dem SCHOTT Siegel auf der Pflegemittelflasche. Eine Liste geeigneter Pflegemittel und Schutzmittel gegen Zuckerangriff haben wir für Sie in einer Pflegeanleitung und auf unserer Internetpräsenz unter www.schott-ceran.de zusammengestellt. Gerne lassen wir Ihnen auch die Pflege­ anleitung über Home Tech SCHOTT AG Hattenbergstraße 10 55122 Mainz kostenfrei zukommen. Alle von uns aufgeführten Pflegemittel sind in einschlägig bekannten Einzelhandelsgeschäften erhältlich.
  22. 22. 22 Was passiert, wenn Milch überkocht? Sollte einmal Milch überkochen oder kurz vor dem Überkochen sein, so kann der Topf auf der planen Oberfläche schnell zur Seite gesetzt werden. Die Reinigung ist völlig unkompliziert: Zuerst angebrannte Rückstände im noch heißen Zustand der Kochzone mit dem Reinigungsschaber entfernen, dann die kalte Kochfläche mit einem Pflegemittel reinigen, nass nachwischen und mit einem sauberen Tuch trockenreiben. Gibt es einen Vorteil bei der Reinigung von Kochflächen mit Induktionstechnologie? Mit der Heizart Induktion entsteht um die Kochzone herum nur eine leichte Abstrahlwärme. Die Reinigung der Glaskeramik ist ein­acher, da Gargut durch die f niedrigeren Glaskeramik-Temperaturen im Vergleich zu anderen Heizarten (wie z. B. Elektro) weniger ­ inbrennt. Das e Übergekochte kann sehr einfach mit einem Küchentuch beseitigt werden. Was passiert, wenn Zucker oder zuckerhaltige Speisen auf die CERAN® Kochfläche treffen? Heißer Zucker karamellisiert bei ca. 200 °C. Beim Abkühlen zieht sich der stark klebende Karamell wieder zusammen. Die Glaskeramik hat dagegen, aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung die Eigenschaft sich weder auszudehnen noch zu schrumpfen. Beim Entfernen kann der abgekühlte Karamell sehr kleine Oberflächendefekte, sogenannte „Ausmuschelungen“, auf der Oberfläche hinterlassen.
  23. 23. 23 Bei richtiger Vorgehensweise ist Zucker für die CERAN® Kochfläche kein Problem. Der Zucker sollte sofort mit dem Reinigungsschaber vorsichtig von der heißen Kochzone entfernt werden. Wie reagiere ich, wenn versehentlich Dinge auf der heißen Kochfläche aufschmelzen? Sollten Ihnen versehentlich Gegenstände aus Kunststoff, Alufolie, Zucker bzw. z ­ uckerhaltige Speisen auf der heißen ­CERAN® Kochfläche aufschmelzen, schieben Sie diese sofort mit einem Reinigungsschaber aus der heißen Kochzone weg. So können Sie Oberflächenschäden vermeiden. Wie verhalten sich Dekorfarben bei täglicher Benutzung und regelmäßiger Reinigung? Dekorfarben werden auf ihre Temperaturstabilität und Haft­estigkeit geprüft. f So sieht das Dekor bei Beachtung der B d ­ e­ ienungs- und Pflegeanleitung auch nach Jahren noch wie neu aus.
  24. 24. Home Tech SCHOTT AG  Hattenbergstraße 10 55122 Mainz Germany Telefon +49 (0)6131/66-0 Telefax +49 (0)3641/2888-9019 info.ceran@schott.com www.schott.com 80224 DEUTSCH 06121.0 kn/EB Printed in Germany

×