Deutsche Bahn: „Azubis gegen  Hass und Gewalt“
Projektverlauf <ul><li>1. Einführung in das Thema Hass und Gewalt </li></ul><ul><li>2. Sammeln von Projektvorschlägen und ...
Einführung in das Thema Hass und Gewalt <ul><li>Die JAV erklärte uns, dass die neueingestellten Azubis  jedes Jahr ein Pro...
Sammeln von Projektvorschlägen und Auswahl eines Projektes <ul><li>Wir sammelten Projektvorschläge  und besprachen diese <...
Verteilung der Aufgaben <ul><li>Jedem wurde  seine Aufgabe zugeteilt </li></ul>
Gestalten des Wagens <ul><li>Treffen am  29. September  </li></ul><ul><li>Bekleben des Wagens </li></ul><ul><li>Aufladen d...
 
Anfahren der markantesten Punkte
Königsplatz
Wir suchten den direkten Kontakt zu Bürgern
Unsere Flyer <ul><li>Unsere selbst gestalteten Flyer wurden von den bürgern gern angenommen und begutachtet  </li></ul><ul...
<ul><li>Trotz des schlechten Wetters ließen wir uns nicht entmutigen……   </li></ul>
… Also weiter zum Friedrichsplatz
Bahnhof Wilhelmshöhe
<ul><li>Auch dort fanden wir interessierte Reisende… </li></ul>
Trotz Eile... Für ein Projekt Gegen Hass und Gewalt hatte jeder etwas Zeit….
Endstation Hauptbahnhof <ul><li>„ Alle Fahrgäste bitte aussteigen!“ </li></ul>
Fazit: Ein aus unserer Sicht gelungener Tag ist zu Ende! Wir hoffen, dass unsere Aktion ein wenig dazu beigetragen hat, Ve...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2005 AW Kassel

697 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
697
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2005 AW Kassel

  1. 1. Deutsche Bahn: „Azubis gegen Hass und Gewalt“
  2. 2. Projektverlauf <ul><li>1. Einführung in das Thema Hass und Gewalt </li></ul><ul><li>2. Sammeln von Projektvorschlägen und Auswahl eines Projektes </li></ul><ul><li>3. Verteilung der Aufgaben </li></ul><ul><li>4. Gestalten des Wagens </li></ul><ul><li>5. Abfahrt aus dem Werk Kassel </li></ul><ul><li>6. Anfahren der markantesten Punkte </li></ul><ul><li>6.1 Königsplatz </li></ul><ul><li>6.2 Friedrichsplatz </li></ul><ul><li>6.3 Bahnhof Wilhelmshöhe </li></ul><ul><li>6.4 Hauptbahnhof </li></ul>
  3. 3. Einführung in das Thema Hass und Gewalt <ul><li>Die JAV erklärte uns, dass die neueingestellten Azubis jedes Jahr ein Projekt gegen Hass und Gewalt planen und durchführen </li></ul><ul><li>An Hand schon realisierter Aktionen, wurden uns Möglichkeiten zur Durchführung von Projekten aufgezeigt. </li></ul>
  4. 4. Sammeln von Projektvorschlägen und Auswahl eines Projektes <ul><li>Wir sammelten Projektvorschläge und besprachen diese </li></ul><ul><li>Wir stimmten über die Projekte ab, und legten uns auf ein Projekt fest </li></ul><ul><li>Unser Projekt wurde ein Umzug durch Kassel mit einem plakatierten Wagen und der Verteilung von Flyern </li></ul>
  5. 5. Verteilung der Aufgaben <ul><li>Jedem wurde seine Aufgabe zugeteilt </li></ul>
  6. 6. Gestalten des Wagens <ul><li>Treffen am 29. September </li></ul><ul><li>Bekleben des Wagens </li></ul><ul><li>Aufladen der Getränke </li></ul><ul><li>Aufstellen der Sitzgelegenheiten </li></ul>... und ab geht die Fahrt!
  7. 8. Anfahren der markantesten Punkte
  8. 9. Königsplatz
  9. 10. Wir suchten den direkten Kontakt zu Bürgern
  10. 11. Unsere Flyer <ul><li>Unsere selbst gestalteten Flyer wurden von den bürgern gern angenommen und begutachtet </li></ul><ul><li>Insgesamt verteilten </li></ul><ul><li>wir mehr als </li></ul><ul><li>2000 Flyer </li></ul>
  11. 12. <ul><li>Trotz des schlechten Wetters ließen wir uns nicht entmutigen…… </li></ul>
  12. 13. … Also weiter zum Friedrichsplatz
  13. 14. Bahnhof Wilhelmshöhe
  14. 15. <ul><li>Auch dort fanden wir interessierte Reisende… </li></ul>
  15. 16. Trotz Eile... Für ein Projekt Gegen Hass und Gewalt hatte jeder etwas Zeit….
  16. 17. Endstation Hauptbahnhof <ul><li>„ Alle Fahrgäste bitte aussteigen!“ </li></ul>
  17. 18. Fazit: Ein aus unserer Sicht gelungener Tag ist zu Ende! Wir hoffen, dass unsere Aktion ein wenig dazu beigetragen hat, Verständnis und Toleranz in unserer Gesellschaft zum Selbstverständnis werden zu lassen.

×