Ausbildung in der Bau- und  Immobilienwirtschaft
Traditionelle Ausbildung im Handwerk
Traditionelle Ausbildung im Handwerk18 Chancen, Spezialist zu werden Berufe im Hochbau  z.B. Maurer, Beton- und Stahlbeto...
Traditionelle Ausbildung im HandwerkBerufsmerkmale Einsatz moderner Technik Arbeit im TeamVoraussetzungen Technisches V...
Traditionelle Ausbildung im HandwerkGute Gründe für eine Ausbildung am Bau Eine breitgefächerte Grundausbildung  garantie...
Weiterbildung im Handwerk
Weiterbildung im HandwerkPerspektiven Weiterbildung zum Techniker und Meister,  geprüften Polier Voraussetzung in der Re...
Studium an einer Hochschule
Studium an einer HochschuleStudienangebote an Universitäten,Fachhochschulen und Berufsakademien Während die Universität n...
Studium an einer HochschuleStudien-Fachrichtungen im Überblick Bauingenieurwesen Betriebswirtschaft ArchitekturStudieng...
Studium an einer HochschuleFachrichtung BauingenieurwesenWer heute ein Studium des Bauingenieurwesens aufnimmt, hathervorr...
Studium an einer HochschuleFachrichtung BauingenieurwesenStudieren können Sie Bauingenieurwesen in Deutschland an22 Univer...
Studium an einer HochschuleFachrichtung BetriebswirtschaftFachbezogene Studiengänge der Betriebswirtschaft weisenmeist ein...
Studium an einer HochschuleFachrichtung BetriebswirtschaftDuale Studiengänge: Hochschule Biberach DHBW Mannheim (ehemals...
Studium an einer HochschuleFachrichtung ArchitekturIm Mittelpunkt des Architekturstudiums steht das Entwerfen undPlanen vo...
Studium an einer HochschuleFachrichtung ArchitekturDas Architekturstudium kann in Deutschland je nachHochschulform an viel...
EmpfehlungBevor Sie sich für einen Bereich der Ausbildung oder desStudiums entscheiden empfehlen wir Ihnen ein Praktikum i...
Karrierebeispiele Bei Schneider Bau
Karriere als Facharbeiter      Ausbildung zum Facharbeiter      z.B. Maurer, Beton- und      Stahlbetonbauer      Berufspr...
Karriere im Ingenieurwesen      Ausbildung zum Facharbeiter (optional)      z.B. Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer      B...
Karriere in der Betriebswirtschaft       Fachausbildung (optional)       z.B. Bauzeichner/-in, Maurer, Beton-       und St...
ausblick   Die beruflichen Perspektiven für eine Karriere in der Bau- und    Immobilienwirtschaft sind hervorragend.   D...
Kontakt    Ansprechpartner:    Schneider Bau GmbH    Bruno Schneider    In der Au 14    55627 Merxheim    Telefon: 06754 9...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ausbildung in der Bau- und Immobilienwirtschaft

604 Aufrufe

Veröffentlicht am

Informationen zur Aus- und Weiterbildung in der Bau- und immobilienwirtschaft bei der Schneider Bau Gruppe.

Veröffentlicht in: Immobilien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
604
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ausbildung in der Bau- und Immobilienwirtschaft

  1. 1. Ausbildung in der Bau- und Immobilienwirtschaft
  2. 2. Traditionelle Ausbildung im Handwerk
  3. 3. Traditionelle Ausbildung im Handwerk18 Chancen, Spezialist zu werden Berufe im Hochbau z.B. Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer Berufe im Ausbau z.B. Estrichleger, Stuckateur, Fliesen- & Plattenleger Berufe im Tiefbau z.B. Kanalbauer, Brunnenbauer, Straßenbauer
  4. 4. Traditionelle Ausbildung im HandwerkBerufsmerkmale Einsatz moderner Technik Arbeit im TeamVoraussetzungen Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Gute AuffassungsgabeSchulbildung Abgeschlossene Schulausbildung
  5. 5. Traditionelle Ausbildung im HandwerkGute Gründe für eine Ausbildung am Bau Eine breitgefächerte Grundausbildung garantiert eine vielseitige Einsetzbarkeit Für Facharbeiter bestehen gute Karriereperspektiven. Facharbeiter und Baustellenführungskräfte (Poliere, Meister) werden wegen des erheblichen Fachkräftemangels dringend gebraucht Hohe Übernahmequote von Absolventen einer Aus- oder Weiterbildung Gute Ausbildungsvergütung bzw. Vergütung als Facharbeiter im Vgl. zu anderen Branchen
  6. 6. Weiterbildung im Handwerk
  7. 7. Weiterbildung im HandwerkPerspektiven Weiterbildung zum Techniker und Meister, geprüften Polier Voraussetzung in der Regel 2-3 Jahre Praxiserfahrung Wegen des Fachkräftemangels, gute Perpektiven für die Karriere
  8. 8. Studium an einer Hochschule
  9. 9. Studium an einer HochschuleStudienangebote an Universitäten,Fachhochschulen und Berufsakademien Während die Universität neben Praxiswissen auch Grundlagen für die wissenschaftliche Forschung vermittelt, legt die Fachhochschule größeren Wert auf die Anwendung von Methoden, Verfahren und Technologieumsetzung. Vereinzelt gibt es auch Berufsakademien, die baunahe Studiengänge anbieten. Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums dort ist ein Anstellungsvertrag mit einem Unternehmen.
  10. 10. Studium an einer HochschuleStudien-Fachrichtungen im Überblick Bauingenieurwesen Betriebswirtschaft ArchitekturStudiengänge seit 2010 in der RegelBachelor- und Masterstudiengänge
  11. 11. Studium an einer HochschuleFachrichtung BauingenieurwesenWer heute ein Studium des Bauingenieurwesens aufnimmt, hathervorragende Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz.Schwerpunktez.B. Baubetrieb, Konstruktiver Ingenieurbau, Planung undUmweltSpätere TätigkeitsfelderTätigkeit im gesamten Entwicklungszyklus einer Immobilie:Projektentwicklung, Planung, Bauleitung, Controlling, FacilityManagementMögliche ArbeitgeberIngenieurbüros, Bauunternehmen, Behörden
  12. 12. Studium an einer HochschuleFachrichtung BauingenieurwesenStudieren können Sie Bauingenieurwesen in Deutschland an22 Universitäten und Technischen Hochschulen und 49FachhochschulenIn der Region: FH Mainz TU Darmstadt FH Koblenz TU KaiserslauternDuale Studiengänge: Hochschule Biberach FH Kaiserslautern
  13. 13. Studium an einer HochschuleFachrichtung BetriebswirtschaftFachbezogene Studiengänge der Betriebswirtschaft weisenmeist ein großes inhaltliches Spektrum auf, um der Vielfaltdieses Wirtschaftszweiges gerecht werden zu können. Dennochmachen sie Absolventen zu gefragten Experten in derImmobilienwirtschaft. Schwerpunkte sind in der Regel BWL,Immobilien- und Baurecht, Finanzierung.SchwerpunkteBetriebswirtschaft (Bau und Immobilien), Facility Management,Internationales Immobilienmanagement (MBA),ImmobilienökonomieSpätere TätigkeitsfelderKaufmännische Tätigkeiten in Bau- und Immobilienunternehmen,Projektentwicklung, Finanzierung, Marketing und VertriebMögliche ArbeitgeberUnternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft
  14. 14. Studium an einer HochschuleFachrichtung BetriebswirtschaftDuale Studiengänge: Hochschule Biberach DHBW Mannheim (ehemals Berufsakademie)
  15. 15. Studium an einer HochschuleFachrichtung ArchitekturIm Mittelpunkt des Architekturstudiums steht das Entwerfen undPlanen von Bauwerken. Darüber hinaus stehen technischeFächer wie Statik, Baustoffkunde oder Gebäudeausrüstung aufdem Lehrplan, der Schwerpunkt liegt aber auf der kreativenGestaltung. Das unterscheidet die Architektur vomBauingenieurwesen.SchwerpunkteBaukonstruktion, Baumanagement, Haustechnik, Tragwerkslehreoder Baustatik im Bereich Betonbau, Holzbau, Stahlbau,Städtebau, Baurecht, Freiraum- und Landschaftsplanung ggfls.InnenraumplanungSpätere TätigkeitsfelderPlanung, Entwurf und Durchführung und Errichtung von (Wohn-)Gebäuden und Anlagen, technische als auch die künstlerisch-kreative SchwerpunkteMögliche ArbeitgeberArchitekturbüros, Bauunternehmen, Behörden
  16. 16. Studium an einer HochschuleFachrichtung ArchitekturDas Architekturstudium kann in Deutschland je nachHochschulform an vielen großen Hochschulstandorten absolviertWerden.In der Region: FH Mainz TU Darmstadt FH Kaiserslautern
  17. 17. EmpfehlungBevor Sie sich für einen Bereich der Ausbildung oder desStudiums entscheiden empfehlen wir Ihnen ein Praktikum ineinem Unternehmen. Nutzen Sie Möglichkeiten sich ein Bild vonden Aufgaben in einem modernen Baubüro sowie auf derBaustelle zu machen.
  18. 18. Karrierebeispiele Bei Schneider Bau
  19. 19. Karriere als Facharbeiter Ausbildung zum Facharbeiter z.B. Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer Berufspraxis nach der Ausbildung 2-3 Jahre Erfahrung auf der Baustelle Besuch der Meisterschule oder Ausbildung zum Techniker Übernahme von verantwortungsvollen Aufgaben im Unternehmen bis hin zum Polier
  20. 20. Karriere im Ingenieurwesen Ausbildung zum Facharbeiter (optional) z.B. Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer Berufspraxis nach der Ausbildung 2-3 Jahre Erfahrung auf der Baustelle Besuch der Meisterschule oder Ausbildung zum Techniker Übernahme von verantwortungsvollen Aufgaben im Unternehmen bis hin zum Polier
  21. 21. Karriere in der Betriebswirtschaft Fachausbildung (optional) z.B. Bauzeichner/-in, Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Bürokaufmann/- frau Duales Studium oder Studium mit Praktika z.B. Duale Hochschule Baden- Württemberg Mannheim, Fachrichtung Immobilienwirtschaft Berufseinstieg in Unternehmen Start der Fach- oder Führungslaufbahn
  22. 22. ausblick Die beruflichen Perspektiven für eine Karriere in der Bau- und Immobilienwirtschaft sind hervorragend. Die Nachfrage nach Fachkräften wird auch in Zukunft durch den Fachkräftemangel anhalten. Die Arbeitsinhalte sind vielfältig und ermöglichen eine Führungslaufbahn oder Fachlaufbahn für berufliche Experten.
  23. 23. Kontakt Ansprechpartner: Schneider Bau GmbH Bruno Schneider In der Au 14 55627 Merxheim Telefon: 06754 9200-0 E-Mail: info@schneider-bau.com Internet: http://www.schneider-bau.com

×