Das Einzelunternehmen

65 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur Rechtsform des Einzelunternehmens in Deutschland von Sascha Tams

Zugehöriger Artikel unter http://saschatams.de/einzelunternehmer-information-und-gruendung/

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
65
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Allgemeines , Kapitaleinlage , Auflösung eines Einzelunternehmens

  • Unternehmen bzw. Geschäftsbezeichnung
  • Unternehmen bzw. Geschäftsbezeichnung
  • Geschäftsführung/Vertretung nach außen , Rechtsfähigkeit des Einzelunternehmers , Haftung des Einzelunternehmers




  • Ermittlung des Gewinns
  • Steuerliche Behandlung eines Einzelunternehmers
  • Vorteile des Einzelunternehmens , Nachteile des Einzelunternehmens

  • http://bit.ly/Einzelunternehmen-nach-Wikipedia
    http://bit.ly/Einzelunternehmen-Existenzgruender
    http://bit.ly/Einzelunternehmen-definition-der-Rechtsform
    http://bit.ly/Rechtsform-Einzelunternehmen
    http://bit.ly/Einzelunternehmen-nach-welt-der-bwl
  • Das Einzelunternehmen

    1. 1. DEFINITION & EIGENSCHAFTEN DAS EINZELUNTERNEHMEN
    2. 2. Über den Autor Sascha Tams ist seit 2016 selbstständiger Berater bei der Tams & Lutsch Gbr. Er berät Unternehmen und Einzelunternehmer zu den Themen Social Media und Community Management. Er kann auf eine 8jährige Erfahrung im Community Management und Online Projekten zurückgreifen. Mehr über Sascha Tams unter about.me/sascha.tams
    3. 3. INHALT • Allgemeine Informationen • Unternehmensbezeichnung • Gesetzliche Vertretung • Umsatz und Gewinn • Steuern in DE • Vor- und Nachteile • Fazit
    4. 4. ALLGEMEINE INFORMATIONEN • Selbstständige Betätigung einer einzelnen, natürlichen Person • Das Unternehmen eines voll haftenden Einzelkaufmanns (HGB) • Kann ohne große finanzielle Rücklagen gegründet werden • Möglichkeit als Form einer „stillen Gesellschaft“ • Auflösung durch Verkauf oder Überführung der Betriebsgrundlagen • 2013: 2.293.444 Einzelunternehmen in DE (Quelle: Statista)
    5. 5. UNTERNEHMENSBEZEICHNUNG • § 29 HGB “Jeder Kaufmann ist verpflichtet, seine Firma, den Ort und die inländische Geschäftsanschrift seiner Handelsniederlassung bei dem Gericht, in dessen Bezirk sich die Niederlassung befindet, zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden.“ • Betrifft das Führen einer „Firma“ („Istkaufmann nach §1 HGB“) • Ausnahmen „Kannkaufmann nach §2 und §3 HGB“
    6. 6. • Istkaufmann nach §1 HGB • Führen einer „Firma“ mit Eintrag ins Handelsregister rechtlich erforderlich • Ergänzung des Unternehmensnamens um „e. K.“, „e. Kfm“ oder „e. Kfr“ • Name und Zusatz ergeben rechtsverbindliche Bezeichnung im Geschäftsverkehr • Unterliegt dem HGB, BGB subsidiär • Kannkaufmann nach §2 und §3 HGB • Kleingewerbetreibende und Einzelunternehmer ohne Handelsregistereintrag • Bezeichnung im GV i.d.R. mit persönlichen, bürgerlichen Namen und mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen • Hinweise auf Tätigkeit / Branche sind zulässig („Nagelstudio Maria Mustermann“) • Unterliegt dem BGB
    7. 7. GESETZLICHE VERTRETUNG • Geschäftsführung auf eigene Rechnung und eigenes Risiko • Umfassende Rechtsfähigkeit • Haftung mit eigenen Vermögen für Verbindlichkeiten des Unternehmens
    8. 8. UMSATZ UND GEWINN • Kannkaufmann nach §2 und §3 HGB = § 141 AO • EÜR bis 60k Gewinn oder 600k Umsatz • Nach einmaliger Überschreitung = § 141 AO i. V. m. § 4 Absatz 1 EStG • = Bilanzierung • Istkaufmann nach §1 HGB • § 241a HGB ermöglicht EÜR wie Kannkaufmann • Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) • = Bilanzierung
    9. 9. STEUERN IN DE • Gewerbesteuer (GewSt) • Einkommensteuer (Est) • Umsatzsteuer (Ust) • Erbschaftsteuer (ErbSt)
    10. 10. VOR- UND NACHTEILE  Volle Entscheidungsfreiheit und Verfügungsgewalt  Schnelle, günstige und unkomplizierte Gründung  Gewinne gehören dem Geschäftsinhaber  Geschäftsrisiko liegt allein beim Inhaber
    11. 11. FAZIT Die Rechtsform Einzelunternehmer eignet sich im Besonderen für Personen, welche schnell ein Unternehmen gründen wollen und bereit sind ein höheres Eigenrisiko zu tragen.
    12. 12. VIELEN DANK! Zum ausführlichen Artikel: http://saschatams.de/einzelunternehmer-information-und-gruendung/

    ×