Sozialpädagogik, eine Chance für schwer erziehbare Kinder Schritt für Schritt zum Kinderglück Lisa Sammer Vc
Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Definition </li></ul><ul><li>Zweig von Bildung, Erziehung, Intervention </li></ul><ul><l...
Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Methoden der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Drei verschiedene Vorgehensweisen </li></...
Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Ziele der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Ziel der Einzelfallarbeit </li></ul><ul><ul>...
Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Aufgaben der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Menschen helfen </li></ul><ul><li>Chancen...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld </li></ul><ul><li>Vernachlässigung </li></ul><ul><ul><l...
Schwer erziehbare Kinder  <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld </li></ul><ul><li>Auslöser seitens der Kinder </li></u...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld  </li></ul><ul><li>Auslöser seitens der Eltern </li></u...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Gründe für Verhaltensauffälligkeiten </li></ul><ul><li>Vorübergehende Entwicklungsphasen ...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Gründe für Verhaltensauffälligkeiten </li></ul><ul><li>Fehlerhafte Erziehung </li></ul><u...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Folgen prägender Erlebnisse im Familienverband </li></ul><ul><li>Aggressives, sexualisier...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Folgen Prägender Erlebnisse im Familienverband </li></ul><ul><li>Unmittelbare Folgen </li...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Möglichkeiten der positiven Entwicklung </li></ul><ul><li>Verlassen des schlechten Umfeld...
Schwer erziehbare Kinder  <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Erika Schuchardt </li></ul><u...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Modell der Krisenverarbeitung ...
 
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Ziele und Inhalte </li></ul><u...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>1. Phase: Ungewissheit „Was is...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>1. Phase: Ungewissheit „Was is...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>2. Phase: Gewissheit   „Ja, ab...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>2. Phase: Gewissheit   „Ja, ab...
Schwer erziehbare Kinder  <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>3. Phase: Aggression   „Warum...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>3. Phase: Aggression   „Warum ...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>4. Phase: Verhandlung   „Wenn ...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>5. Phase: Depression   „Wozu, ...
Schwer erziehbare Kinder  <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>5. Phase: Depression   „Wozu,...
Schwer erziehbare Kinder  <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>6. Phase: Annahme   „Ich erke...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>7. Phase: Aktivität   „Ich tue...
Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>8. Phase: Solidarität   „Wir h...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Leitung: Irmgard Schiemer </li></ul><ul><li>„ Unsere Vision ist, für...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Sieben Werte im Überblick </li></ul><ul><ul><li>Wertschätzung </li><...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was ist die Kindervilla? </li></ul><ul><ul><li>Ort für Kinder aus sc...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird den Kindern geboten? </li></ul><ul><ul><li>3 – 15 Jahre alt...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird den Mitarbeitern geboten? </li></ul><ul><ul><li>Interessant...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird für die Partner geboten? </li></ul><ul><ul><li>Verlässliche...
Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird angestrebt? </li></ul><ul><ul><li>Gesunde, emotionale und s...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sozialpädagogik Infos

1.393 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hier haben Sie einen kleinen Einblick in die Sozialpädagogik

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.393
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sozialpädagogik Infos

  1. 1. Sozialpädagogik, eine Chance für schwer erziehbare Kinder Schritt für Schritt zum Kinderglück Lisa Sammer Vc
  2. 2. Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Definition </li></ul><ul><li>Zweig von Bildung, Erziehung, Intervention </li></ul><ul><li>Stärkung </li></ul><ul><ul><li>der Eigenverantwortung der Kinder </li></ul></ul><ul><ul><li>der Selbstständigkeit der Kinder </li></ul></ul><ul><li>Entfaltung der Persönlichkeit </li></ul>
  3. 3. Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Methoden der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Drei verschiedene Vorgehensweisen </li></ul><ul><ul><li>Einzelfallarbeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Soziale Gruppenarbeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Gemeinwesenarbeit </li></ul></ul>
  4. 4. Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Ziele der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Ziel der Einzelfallarbeit </li></ul><ul><ul><li>Verbesserung individueller Lebensverhältnisse </li></ul></ul><ul><li>Ziel der sozialen Gruppenarbeit </li></ul><ul><ul><li>Erlernen sozialer Kompetenzen </li></ul></ul><ul><li>Ziel der Gemeinwesenarbeit </li></ul><ul><ul><li>Verbesserung sozialräumlicher Strukturen </li></ul></ul>
  5. 5. Sozialpädagogik allgemein <ul><li>Aufgaben der Sozialpädagogik </li></ul><ul><li>Menschen helfen </li></ul><ul><li>Chancengleichheit schaffen </li></ul><ul><li>Aufgaben der Familie </li></ul><ul><li>Aufgaben der Schule </li></ul><ul><li>Aufgaben der Sozialpädagogik </li></ul>
  6. 6. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld </li></ul><ul><li>Vernachlässigung </li></ul><ul><ul><li>Belastete Familien </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Überlastungssituation </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Abneigung, Teilnahmslosigkeit, Distanz </li></ul></ul><ul><ul><li>Psychische Krisen </li></ul></ul><ul><ul><li>Wirtschaftliche Krisen </li></ul></ul>
  7. 7. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld </li></ul><ul><li>Auslöser seitens der Kinder </li></ul><ul><ul><li>Unerwünscht – ungewollte Schwangerschaft </li></ul></ul><ul><ul><li>Entwicklungsstörungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Angeborene Fehler </li></ul></ul><ul><ul><li>Schwächen in der Entwicklung </li></ul></ul>
  8. 8. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Probleme Eltern – Kinder – Umfeld </li></ul><ul><li>Auslöser seitens der Eltern </li></ul><ul><ul><li>Misshandlungen in der eigenen Kindheit </li></ul></ul><ul><ul><li>Fehlen von erzieherischer Kompetenz </li></ul></ul><ul><ul><li>Suchterkrankungen, psychische Erkrankungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Niedriges Einkommen, Arbeitslosigkeit, schlechte Wohnverhältnisse </li></ul></ul>
  9. 9. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Gründe für Verhaltensauffälligkeiten </li></ul><ul><li>Vorübergehende Entwicklungsphasen </li></ul><ul><ul><li>Trotzphase </li></ul></ul><ul><li>Natürliche Faktoren </li></ul><ul><ul><li>Geburtsschäden </li></ul></ul><ul><li>Familiäre Probleme </li></ul><ul><ul><li>Traumatische Erlebnisse, wie Missbrauch </li></ul></ul>
  10. 10. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Gründe für Verhaltensauffälligkeiten </li></ul><ul><li>Fehlerhafte Erziehung </li></ul><ul><ul><li>Vernachlässigung </li></ul></ul><ul><ul><li>Verwöhnung </li></ul></ul><ul><li>Wechselhafte Erziehung </li></ul><ul><ul><li>Wechselnde Partner </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine wirkliche Bezugsperson </li></ul></ul>
  11. 11. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Folgen prägender Erlebnisse im Familienverband </li></ul><ul><li>Aggressives, sexualisiertes Verhalten </li></ul><ul><li>Kein natürliches Distanzverhalten </li></ul><ul><li>Emotionale Verwahrlosung </li></ul><ul><li>Leben in einer Traumwelt </li></ul><ul><li>Gefahr von Gewalttätigkeit </li></ul>
  12. 12. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Folgen Prägender Erlebnisse im Familienverband </li></ul><ul><li>Unmittelbare Folgen </li></ul><ul><ul><li>Angst </li></ul></ul><ul><ul><li>Nichtansprechbarkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Panik </li></ul></ul><ul><li>Langzeitfolgen </li></ul><ul><ul><li>Schwere psychosomatische Leiden </li></ul></ul><ul><ul><li>Bindungsangst </li></ul></ul><ul><ul><li>Verachtung des eigenen Geschlechts </li></ul></ul>
  13. 13. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Möglichkeiten der positiven Entwicklung </li></ul><ul><li>Verlassen des schlechten Umfeldes </li></ul><ul><li>Aufbau einer stabilen Beziehung </li></ul><ul><li>Sicherheit – Schutz vor weiteren Übergriffen </li></ul><ul><li>Stabiles, soziales Umfeld </li></ul>
  14. 14. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Erika Schuchardt </li></ul><ul><ul><li>Deutsche Politikerin und Professorin für Bildungsforschung und Erwachsenenbildung </li></ul></ul><ul><ul><li>Seit 1982 Professorin an der Universität Hannover </li></ul></ul><ul><ul><li>Autorin </li></ul></ul>
  15. 15. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Modell der Krisenverarbeitung bietet </li></ul><ul><ul><li>Orientierung in Krisensituationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Verarbeitung von Krisen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ablauf in acht verschiedenen Phasen </li></ul></ul></ul>
  16. 17. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>Ziele und Inhalte </li></ul><ul><ul><li>Stärkung der Beziehung zwischen Eltern und Kind </li></ul></ul><ul><ul><li>Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten </li></ul></ul><ul><li>Verlauf der Krisenverarbeitung </li></ul><ul><ul><li>Verlauf, Inhalte, Umfang der Elternbegleitung – abhängig von der Phase der Krisenverarbeitung </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchlauf von acht Phasen </li></ul></ul>
  17. 18. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>1. Phase: Ungewissheit „Was ist eigentlich los? </li></ul><ul><ul><li>Schock kann Auslöser sein </li></ul></ul><ul><ul><li>Drei Abschnitte </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unwissenheit – „Was soll das schon bedeuten?“ </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unsicherheit – „Hat das schon etwas zu bedeuten?“ </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unannehmbarkeit – „Das muss doch ein Irrtum sein!“ </li></ul></ul></ul>
  18. 19. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>1. Phase: Ungewissheit „Was ist eigentlich los? </li></ul><ul><ul><li>Vergewisserungssucht </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Langsam mit Diagnose vertraut machen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Keine falschen Hoffnungen wecken </li></ul></ul></ul>
  19. 20. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>2. Phase: Gewissheit „Ja, aber das kann doch nicht sein!“ </li></ul><ul><ul><li>Entwicklung des Kindes eingeschränkt </li></ul></ul><ul><ul><li>Nur teilweise Annahme der Wahrheit </li></ul></ul><ul><ul><li>Hoffnung auf Fehldiagnose </li></ul></ul><ul><ul><li>Spannungszustand der Eltern </li></ul></ul>
  20. 21. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>2. Phase: Gewissheit „Ja, aber das kann doch nicht sein!“ </li></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Auf Spannungszustand eingehen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Aktives Zuhören </li></ul></ul></ul>
  21. 22. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>3. Phase: Aggression „Warum gerade ich…?“ </li></ul><ul><ul><li>Unkontrollierte Gefühlsausbrüche </li></ul></ul><ul><ul><li>Isolation </li></ul></ul><ul><ul><li>Überzeugung, die Situation nicht zu bewältigen </li></ul></ul>
  22. 23. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>3. Phase: Aggression „Warum gerade ich…?“ </li></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Erweist sich als schwierig </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gefühle, Emotionen zulassen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Schuldgefühle verbalisieren </li></ul></ul></ul>
  23. 24. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>4. Phase: Verhandlung „Wenn …, dann muss aber…!“ </li></ul><ul><ul><li>Handlungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten für Heilung nutzen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Auch unkonventionelle Methoden z.B.: Wunderheiler </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unrealistische Erwartungen dämpfen </li></ul></ul></ul>
  24. 25. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>5. Phase: Depression „Wozu, alles ist sinnlos?!“ </li></ul><ul><ul><li>Situation wird real </li></ul></ul><ul><ul><li>Verzweiflung, Resignation </li></ul></ul><ul><ul><li>Beginn der Trauerarbeit </li></ul></ul>
  25. 26. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>5. Phase: Depression „Wozu, alles ist sinnlos?!“ </li></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verständnis und Anteilnahme </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wertschätzung und Mitgefühl </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Maßnahmen zur positiven Förderung des Kindes </li></ul></ul></ul>
  26. 27. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>6. Phase: Annahme „Ich erkenne jetzt erst…!“ </li></ul><ul><ul><li>Trauerarbeit abgeschlossen </li></ul></ul><ul><ul><li>Wandel der Einstellung </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einstellung der Eltern unterstützen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Situation stabilisieren </li></ul></ul></ul>
  27. 28. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>7. Phase: Aktivität „Ich tue das…!“ </li></ul><ul><ul><li>Neue Zukunftsperspektiven </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten der Unterstützung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Beteiligten wenig auf Hilfe angewiesen </li></ul></ul></ul>
  28. 29. Schwer erziehbare Kinder <ul><li>Krisenverarbeitung nach Erika Schuchardt </li></ul><ul><li>8. Phase: Solidarität „Wir handeln, wir ergreifen Initiative…!“ </li></ul><ul><ul><li>Eintritt in die Gesellschaft </li></ul></ul><ul><ul><li>Suche nach Kontakten und Gleichgesinnten </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine Unterstützung nötig </li></ul></ul>
  29. 30. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Leitung: Irmgard Schiemer </li></ul><ul><li>„ Unsere Vision ist, für die uns anvertrauten Kinder ein optimaler Nährboden zu sein, der es ihnen ermöglicht, sich natürlich zu entfalten und den Anforderungen des Lebens gerecht zu werden!“ </li></ul>
  30. 31. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Sieben Werte im Überblick </li></ul><ul><ul><li>Wertschätzung </li></ul></ul><ul><ul><li>Verantwortungsbewusstsein </li></ul></ul><ul><ul><li>Geborgenheit </li></ul></ul><ul><ul><li>Ehrlichkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Selbstachtung </li></ul></ul><ul><ul><li>Toleranz </li></ul></ul><ul><ul><li>Liebe </li></ul></ul>
  31. 32. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was ist die Kindervilla? </li></ul><ul><ul><li>Ort für Kinder aus schwierigen Verhältnissen </li></ul></ul><ul><ul><li>Bietet Geborgenheit, Sicherheit, Stabilität </li></ul></ul><ul><ul><li>Professionelles Team </li></ul></ul>
  32. 33. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird den Kindern geboten? </li></ul><ul><ul><li>3 – 15 Jahre alt </li></ul></ul><ul><ul><li>Leben in Gruppenstrukturen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kinder aus dem Raum Wels und Umgebung </li></ul></ul><ul><ul><li>Sozialpädagogische Betreuung </li></ul></ul><ul><ul><li>Psychologische Begleitung </li></ul></ul>
  33. 34. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird den Mitarbeitern geboten? </li></ul><ul><ul><li>Interessantes Arbeitsfeld </li></ul></ul><ul><ul><li>Professionalität </li></ul></ul><ul><ul><li>Rückhalt </li></ul></ul><ul><ul><li>Vertrauenswürdigkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Regelmäßige Fallbesprechungen und Intervisionen </li></ul></ul>
  34. 35. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird für die Partner geboten? </li></ul><ul><ul><li>Verlässliche, vertrauenswürdige Zusammenarbeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Beratung und Unterstützung </li></ul></ul>
  35. 36. Die Kindervilla <ul><li>Allgemeines </li></ul><ul><li>Was wird angestrebt? </li></ul><ul><ul><li>Gesunde, emotionale und soziale Entwicklung </li></ul></ul><ul><ul><li>Talente, Ressourcen, Potenziale fördern </li></ul></ul><ul><ul><li>Rückführung in die Familie </li></ul></ul>

×