Real Time Collaborative Learning (RTCL)

592 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
592
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Real Time Collaborative Learning (RTCL)

  1. 1. 1 Real Time Collaborative Learning AG Informatik & Gesellschaft 23. Juli 2010
  2. 2. Übersicht ● Motivation ● Grundlagen ● Mashup ‣ Vorüberlegungen ‣ Umsetzung ● Ausblick Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 2 / 16
  3. 3. Motivation ● In einer Gruppe lernt es sich besser ‣ Steigerung der Motivation ‣ Soziale Unterstützung ‣ Soziale Verpflichtung ‣ Steigerung der Kreativität ‣ Lernen von Teamarbeit ‣ Überprüfung des eigenen Wissens ‣ Aufdecken von Missverständnissen ● Online lernen (Metastudie) ‣ Im Durchschnitt schneiden Schüler in online gehaltenen Kursen besser ab Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 3 / 16
  4. 4. Motivation ● Technologien nutzen ‣ Web 2.0 - Keine Installation ‣ Social Software - Menschen verbinden ‣ Neue Bedienkonzepte - Touch User Interface ● Medienbrüche reduzieren ● Physische Anwesenheit nicht gegeben ● Ausgleich fehlender Sinneswahrnehmung Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 4 / 16
  5. 5. Grundlagen ● Multicodalität ‣ Darbietungsart von Informationen ‣ Text, Bild, Animation, Simulation ● Multimodalität ‣ Sinneswahrnehmung von physikalischen Reizen ‣ Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen ‣ E-Learning: Sehen und Hören ● Real Time / Echtzeit ‣ Reaktion erfolgt in einem bestimmten Zeitrahmen ● Echtzeit → Synchron Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 5 / 16
  6. 6. Grundlagen ● Kommunikation ‣ Verständigung untereinander ● Koordination ‣ Kommunikation zur Abstimmung ● Kooperation ‣ Nötige Kommunikation zur Koordination und Vereinbarung gemeinsamer Ziele ● Kollaboration ‣ permanente, überwiegend selbst gesteuerte Zusammenarbeit der Gruppe Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 6 / 16
  7. 7. Vorüberlegungen ● Gemeinsamer Wahrnehmungsraum? ‣ Implizite Koordination ● Awareness? ● Whiteboard ● Videochat ● Texteditor ● Präsentation ● Aufzeichnungen ● Dasselbe sehen (WYSIWIS) ● Auf die selben Ressourcen/Artefakte zugreifen Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 7 / 16
  8. 8. Vorüberlegungen ● Warum Echtzeit? ‣ Fragen unvorhersehbar ‣ Wissensexperten ‣ Expertenwissen ‣ Gleichzeitiger Austausch ‣ Direkt benötigt - Fähigkeiten - Kenntnisse - analytisches Denken ‣ Diskussion ‣ Direktes Feedback ‣ Anpassung der Komplexität Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 8 / 16
  9. 9. Vorüberlegungen ● Nicht das Rad neu erfinden ● Zusammenstellung verschiedener Dienste ● Genau eine Benutzungsoberfläche ➔ Reduktion von Medienbrüchen Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 9 / 16
  10. 10. Umsetzung ● Videoconferencing ‣ Explizite Koordination ● Whiteboard ‣ Implizite Koordination Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 10 / 16
  11. 11. Umsetzung ● RSS Feeds ‣ Twitter ‣ Delicious ● Twitter als „Backchannel“ ‣ Live Präsentationen ‣ Verlassen der Gruppe Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 11 / 16
  12. 12. Umsetzung ● Serverseitig ● Nutzerverwaltung ● Widgets als Objekte ● Rechtmanagement ‣ Jedes Objekt einzeln ‣ Benutzer und Gruppen ‣ Lesen, Schreiben, Rechte vergeben ● Modularisierter Aufbau ‣ Erweiterbarkeit Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 12 / 16
  13. 13. Umsetzung Benutzer Dienste Videoconferencing Whiteboard Twitter Mashup Server Slideshare ... Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 13 / 16
  14. 14. Ausblick ● Einbindung weiterer Dienste / Widgets ‣ Diigo ↔ Recherche ‣ Slideshare ↔ Präsentation ‣ Twitter ↔ Feedback ‣ Etherpad ↔ Schreiben ‣ LMS ↔ Integration ● Usability verbessern ‣ Ajax ● Verknüpfung zwischen Inhalten Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 14 / 16
  15. 15. Ausblick Rolf Wilhelm - Real Time Collaborative Learning Future Social Learning Networks 2010 15 / 16
  16. 16. 16 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

×