Mumenthaler social media

2.127 Aufrufe

Veröffentlicht am

Social Media im Einsatz an der ETH-Bibliothek – ein Erfahrungsbericht. Vortrag gehalten am Deutscher Bibliothekskongress in Leipzig, 16. März 2010

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.127
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mumenthaler social media

  1. 1. Social Media im Einsatz an der ETH-Bibliothek – ein Erfahrungsbericht Dr. Rudolf Mumenthaler Deutscher Bibliothekskongress in Leipzig 2010 KOMMUNIKATION 2.1
  2. 2. <ul><li>Erste Web 2.0-Funktion der ETH-Bibliothek: </li></ul><ul><li>Aktuell-Meldung als RSS-Feed </li></ul><ul><li>Erweiterung auf Neue Angebote als RSS </li></ul><ul><ul><li>Usability Test: User erkennen RSS-Logo nicht (!) </li></ul></ul><ul><li>Blogs können als RSS-Feed abonniert werden </li></ul>RSS-FEED
  3. 3. <ul><li>RSS-Feed als wichtige Grundlage für automatisierte Bespielung verschiedener Kanäle (Twitter, Facebook) </li></ul><ul><li>Integration in personalisierte Webseiten (iGoogle) </li></ul><ul><li>Hohe Zugriffszahlen </li></ul><ul><ul><li>2008: 97‘211; 2009: 277‘359 </li></ul></ul><ul><ul><li>viele automatisierte Zugriffe (Abonnements) </li></ul></ul>NUTZUNG RSS-FEED
  4. 4. EINBINDUNG VON RSS IN iGOOGLE
  5. 5. <ul><li>Die ETH-Bibliothek betreibt momentan zwei Blogs von unterschiedlicher Ausrichtung: </li></ul><ul><li>Blog als interaktive Sammlungsbeschreibung </li></ul><ul><ul><li>Spezialsammlungen Digital </li></ul></ul><ul><li>Blog als persönlicher Diskussionsbeitrag </li></ul><ul><ul><li>[email_address] </li></ul></ul><ul><li>Technische Plattform: WordPress, gehostet von den Informatikdiensten der ETH Zürich </li></ul>BLOGS
  6. 6. <ul><li>Idee: Bestandesbeschreibung der Spezialsammlungen als Web-Tagebuch </li></ul><ul><ul><li>Beiträge zu Dokumenten/Beständen der Spezialsammlungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Regelmässige Publikation (1x pro Woche) </li></ul></ul><ul><ul><li>Mehrere Autoren </li></ul></ul><ul><ul><li>Beiträge mit Bild und Text und mit Verweis auf elektronische Angebote </li></ul></ul><ul><ul><li>Kommentarmöglichkeit (wird nicht genutzt) </li></ul></ul>SPEZIALSAMMLUNGEN DIGITAL
  7. 7. <ul><li>94 Posts, 10 Kommentare </li></ul><ul><li>21‘500 Pageviews </li></ul><ul><li>Kaum Interaktion, eher eine zusätzliche Publikationsplattform </li></ul><ul><li>Noch nicht integriert in die Website der ETH-Bibliothek (nur Verlinkung) </li></ul><ul><ul><li>Publikation über Facebook und Twitter </li></ul></ul>FAZIT NACH 2 JAHREN
  8. 8. 16.03.10 Fusszeile
  9. 9. <ul><li>Blog mit Informationen zu News und Trends in Informationstechnologie und Bibliothekswesen </li></ul><ul><ul><li>Persönlich gefärbte Beiträge </li></ul></ul><ul><ul><li>Schwerpunkte: eBook Reader, neue Dienstleistungen und Produkte </li></ul></ul><ul><ul><li>Vernetzung mit anderen Bibliotheksblogs </li></ul></ul><ul><ul><li>Kommentarfunktion wird genutzt </li></ul></ul>[email_address]
  10. 10. <ul><li>96 Artikel seit Oktober 2008 </li></ul><ul><li>43 Kommentare (ohne Spam) </li></ul><ul><li>2009 ca. 3‘500 Seitenzugriffe pro Monat, aktuell etwa 7‘000 </li></ul><ul><ul><li>Noch nicht integriert in Website ETH-Bibliothek </li></ul></ul><ul><ul><li>Publikation über Twitter und Facebook </li></ul></ul><ul><li>http://blogs.ethz.ch/innovethbib </li></ul>FAZIT NACH 1.5 JAHREN
  11. 11. 16.03.10 Fusszeile
  12. 12. <ul><li>Idee: moderne Kommunikationsplattform testen </li></ul><ul><ul><li>Zielpublikum der ETH-Bibliothek ist sehr stark in Facebook vertreten </li></ul></ul><ul><ul><li>Bessere Einbindung von Studierenden </li></ul></ul><ul><ul><li>Community bilden und pflegen </li></ul></ul><ul><ul><li>… mit geringem Aufwand </li></ul></ul>FACEBOOK-SEITE DER ETH-BIBLIOTHEK
  13. 13. <ul><li>Funktion „Fan werden“ wird genutzt </li></ul><ul><ul><li>340 Fans in 2009 – Ende Februar 2010: 440 </li></ul></ul><ul><li>Rund 30‘000 Pageviews in 2009 </li></ul><ul><li>Interaktion dank neuem Button „gefällt mir“ wird häufig genutzt </li></ul><ul><li>Versuch mit Werbeaktionen: Bezahlung pro Klick auf Werbebanner </li></ul><ul><ul><li>2009: 2.5 Mio Views, 800 Klicks, 150 $ Kosten </li></ul></ul>ERFAHRUNGEN MIT FACEBOOK
  14. 14. <ul><li>Keine Diskussion – trotz Angebot auf Plattform </li></ul><ul><li>Tendenziell Vermischung von Privatem mit Öffentlichem auf Facebook </li></ul><ul><ul><li>Freund oder Fan? </li></ul></ul><ul><ul><li>Einladung nur über privaten Kanal an „Freunde“ möglich </li></ul></ul><ul><ul><li>Administration nur durch Facebook-Mitglieder </li></ul></ul><ul><ul><li>An persönliche Seite angehängt </li></ul></ul><ul><li>Änderungen der Facebook-Seite ohne Vorwarnung </li></ul>PROBLEME MIT FACEBOOK Fusszeile
  15. 15. 16.03.10 Fusszeile
  16. 16. <ul><li>Idee: Nutzung eines zusätzlichen Kommunikationskanals </li></ul><ul><li>Einbindung von RSS-Feeds und Blogs </li></ul><ul><li>Follower statt Fan oder Freund </li></ul><ul><ul><li>124 Follower (Stand März 10), 244 Tweets </li></ul></ul><ul><ul><li>In 13 Listen aufgeführt, Following 42 </li></ul></ul><ul><ul><li>Community: eher Librarians 2.0 </li></ul></ul><ul><ul><li>Scheint bei Studenten eher unbekannt (?) </li></ul></ul>TWITTER-FEED DER ETH-BIBLIOTHEK
  17. 17. 16.03.10 Fusszeile
  18. 18. <ul><li>Ziel: Vernetzung, Up-to-date bleiben </li></ul><ul><ul><li>153 Follower, 141 Following </li></ul></ul><ul><ul><li>495 Tweets </li></ul></ul><ul><li>Konzentration auf professionellen Austausch </li></ul><ul><li>Sehr einfache Vernetzung möglich </li></ul><ul><ul><li>Unverbindlich, unpersönlich </li></ul></ul>PERSÖNLICHER TWITTERFEED
  19. 19. <ul><li>Einbindung von RSS-Feeds und Blogs über Twitterfeed </li></ul><ul><ul><li>Ersatz für Bloglines </li></ul></ul><ul><li>Nutzung von Desktop-Applikationen wie TweetDeck, Seesmic Desktop </li></ul><ul><li>Mobile Nutzung mit Apps fürs iPhone wie Twittelator, Twitterrific, TweetDeck </li></ul><ul><li>… und die Welt wird zum Dorf </li></ul>TWITTER ALS NEWSTICKER
  20. 20. <ul><li>Aufbau eines Netzwerks </li></ul><ul><li>Am einfachsten über Twitter </li></ul><ul><ul><li>Aber Partner sollte selbst aktiv sein </li></ul></ul><ul><ul><li>Vernetzung als Gegengeschäft </li></ul></ul><ul><li>Mit Fachkollegen sehr erfolgreich </li></ul><ul><li>Bibliothekskunden scheinen die Tools noch nicht zu kennen… </li></ul><ul><li>… oder für andere Zwecke zu nutzen </li></ul>NETZWERK
  21. 21. 16.03.10 Fusszeile
  22. 22. <ul><li>Ziel: einmaliger Input wird automatisch über mehrere Kanäle kommuniziert </li></ul><ul><li>Twitterfeed als Tool zum Synchronisieren verschiedener RSS-Feeds </li></ul><ul><li>Aber: RSS-Feed der ETH-Bibliothek (RSS 2.0) funktioniert nicht immer </li></ul><ul><li>Twitterfeed bietet keine Gewähr für funktionierenden Dienst </li></ul><ul><li>Verdacht: nach Änderungen bei Twitterfeed gibt es alte Einstellungen, die nicht mehr geändert werden können. </li></ul>EINBINDUNG IN GESAMTKOMMUNIKATION
  23. 23. 16.03.10 Fusszeile
  24. 24. <ul><li>Dienst zur Synchronisierung verschiedenster Feeds und Quellen </li></ul><ul><li>Output als ein vollständiger RSS-Feed </li></ul><ul><li>Import in Facebook-Notizen (nur ein RSS-Feed möglich) </li></ul>YAHOO! PIPES
  25. 25. 16.03.10 Fusszeile
  26. 26. NEWSFLUSS ETH-BIBLIOTHEK Aktuell Neue Angebote Veranstal-tungen Digitale Sammlungen Innovation Yahoo! Pipes RSS
  27. 27. NEWSFLUSS VARIANTE Aktuell Neue Angebote Veranstal-tungen Digitale Sammlungen Innovation Twitterfeed RSS
  28. 28. <ul><li>Social Media werden beachtet </li></ul><ul><li>User sind nicht unbedingt die Nutzer und Zielgruppe der ETH-Bibliothek </li></ul><ul><li>Marketing der Web 2.0-Dienste ist nicht einfach – wird schnell als Spam empfunden </li></ul><ul><li>Die Einbettung in den Kommunikations-strom der Bibliothek ist zentral </li></ul><ul><li>Standards und Automatismen nutzen </li></ul>FAZIT 16.03.10 Fusszeile
  29. 29. <ul><li>Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>Fragen? </li></ul><ul><li>Dr. Rudolf Mumenthaler </li></ul><ul><li>[email_address] </li></ul><ul><li>www.twitter.com/mrudolf </li></ul><ul><li>http://blogs.ethz.ch/innovethbib </li></ul>FRAGEN?

×