Kritische Reflexionenzur Berichterstattung über digitale Spiele     Vortrag am 16. Februar 2013     Tagung „SpielkulturEN“...
Toitsches Testen – eine Frage der           Mentalität?
„Computerspiele-Journalismus (auchVideospiele-Journalismus) ist eine Formdes Journalismus, die sich auf das Testen(Hervorh...
Die Glashüttner-FormelBeschreibung des Spiels (Inhalte, Spielmechanik, technischeInformationen)Meinung bzw. mehrere Meinun...
Service orientierte  Kaufberatung
Die Heiligen Drei („objektiven“) Könige                                   Sound                                           ...
Es war eine ruhige Zeit...
...doch dann geschah es...
@@          @                            @@                               @    DAS INTERNET !!!                     LOL!  ...
Print unter Feuer     Kosten.
Print unter Feuer  Geschwindigkeit.
Print unter Feuer   Monomedial.
Die Diagnose heute?
„Einem wirtschaftlich, kulturell undlebensreal bedeutsamen Massenmedium(vulgo: digitale Spiele) steht eineoberflächlich im...
Anders ausgedrückt......schaffen es nur wenige Spiele in den Kultur-oder Feuilletonteil allgemeiner Publikationen.„Leuchtu...
New Games Journalism......oder: anders über Spiele(r) schreiben
Was zeichnet ihn aus?Subjekt - Autor   Objekt - Spiel       ...und der Rest           - Leser
Was zeichnet ihn (bisher) auch aus?      Dauerhafter kommerzieller Erfolg
Angebote für Interessierte                                  Status heute                                                  ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anmerkungen.Kontakt:rudolf.inderst@googlemail.com
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele

288 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
288
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele

  1. 1. Kritische Reflexionenzur Berichterstattung über digitale Spiele Vortrag am 16. Februar 2013 Tagung „SpielkulturEN“ - Universität Bayreuth
  2. 2. Toitsches Testen – eine Frage der Mentalität?
  3. 3. „Computerspiele-Journalismus (auchVideospiele-Journalismus) ist eine Formdes Journalismus, die sich auf das Testen(Hervorhebung des Autors) undBeschreiben neuer und alter Computer-und Videospiele spezialisiert hat.“(Wikipedia)
  4. 4. Die Glashüttner-FormelBeschreibung des Spiels (Inhalte, Spielmechanik, technischeInformationen)Meinung bzw. mehrere Meinungen zum Spiel(bei mehreren Autoren)Kaufinformationen(System, Entwickler, Vertrieb, Erscheinungsdatum,Preis, usw.)Wertung
  5. 5. Service orientierte Kaufberatung
  6. 6. Die Heiligen Drei („objektiven“) Könige Sound Spielspaß GrafikPräziser! Genauer! Feiner! Besser! Übersichtlicher! Differenzierter!
  7. 7. Es war eine ruhige Zeit...
  8. 8. ...doch dann geschah es...
  9. 9. @@ @ @@ @ DAS INTERNET !!! LOL! @@ ROFL! @ @ @ @
  10. 10. Print unter Feuer Kosten.
  11. 11. Print unter Feuer Geschwindigkeit.
  12. 12. Print unter Feuer Monomedial.
  13. 13. Die Diagnose heute?
  14. 14. „Einem wirtschaftlich, kulturell undlebensreal bedeutsamen Massenmedium(vulgo: digitale Spiele) steht eineoberflächlich im Print schrumpfende, sich insspezialisiert Technische und zu seinerjugendlichen Hardcore-Gemeinde flüchtendeBerichterstattung gegenüber, die noch dazufürs Überleben auf Werbe- und PR-Geldervon jener Branche angewiesen ist, die sieeigentlich kritisch betrachten sollte - eineproblematische Symbiose.“ (Rainer Sigl)
  15. 15. Anders ausgedrückt......schaffen es nur wenige Spiele in den Kultur-oder Feuilletonteil allgemeiner Publikationen.„Leuchturm“-Redakteure und ihre Leidenschaftfür das Thema Spiel bilden hier dasentscheidende Gelenk.
  16. 16. New Games Journalism......oder: anders über Spiele(r) schreiben
  17. 17. Was zeichnet ihn aus?Subjekt - Autor Objekt - Spiel ...und der Rest - Leser
  18. 18. Was zeichnet ihn (bisher) auch aus? Dauerhafter kommerzieller Erfolg
  19. 19. Angebote für Interessierte Status heute Verdienstmöglichkeiten „Unabhängige „Verlags- Angebote“ angebote“
  20. 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anmerkungen.Kontakt:rudolf.inderst@googlemail.com

×