Der Vierwaldstättersee umfasst eine Fläche von 114 km², da-
mit ist er der fünftgrößte See der Schweiz. Die Region ist geo...
INHALT
1! WILLKOMMEN
2! VIERWALDSTÄTTERSEE
3! LUZERN
4! LOKALER TRANSPORT
5! ANREISE
6! IMPRESSUM
2
PARADIES ZENTRALSCHWEIZ
Von Zürich aus gibt es eine ganze Reihe von interes-
santen Ausflugsmöglichkeiten. Wenn man am Mor-...
Mit dem dichtesten Netz von Bergbahnen und der grössten Bin-
nenseeschifffahrt Europas hat sich die Region Vierwaldstätter...
Flüelen ist eine politische Gemeinde im Kanton Uri. Der Ort liegt am südlichen Ende
des Urnersees, einem Arm des Vierwalds...
Die Plastik “Schwurhände” zum Gedenken des Rüt-
lischwurs des Künstlers Werner Witschi befindet sich
auf dem Weg zur Schiff...
Isleten ist Teil der Gemeinde Bauen und liegt im Kanton Uri. Für lange Zeit war der
Ort ein wichtiger Industriestandort. I...
Das idyllische Bauen ist das kleinste Dorf im Kanton Uri. Es liegt am Fuß der Nidwal-
dener Berge in einer grünblauen Buch...
Etwa drei Kilometer südlich der Gemeinde Sisikon liegt die Tellsplatte. Während eines
starken Föhnsturms sprang der Sage n...
Schon im Jahr 1388 soll an diesem Ort eine
Gedenkkapelle gestanden haben. Erstmals
urkundlich erwähnt wurde die Tellskapel...
Sisikon wird 1173 erstmals urkundlich verbrieft. Die wenige Kilometer entfernte Tells-
kapelle wurde in das Wappen der Gem...
Das Rütli ist eine etwa fünf Hektar große Bergwiese in der Gemeinde Seelisberg. Auf
dieser Wiese soll der Legende zufolge ...
Hier findet man ein Gasthaus, eine Picknickwiese, den Dreiländer-
brunnen und eine kleine Ausstellung der Geschichte dieser...
WEG DER SCHWEIZ
Die Wanderroute 99 führt entlang des Urnersees. Angelegt wurde
die 35km lange Route im Jahr 1991 aus Anlas...
Brunnen ist Teil der Gemeinde Ingenbohl und liegt im Kanton Schwyz. In der Ort-
schaft entspringt der Bach Leewasser aus e...
Treib ist Teil der höher gelegenen Gemeinde Seelisberg. Die beiden Orte sind durch
eine Standseilbahn und eine schmale Str...
Gersau liegt im Kanton Schwyz. Der Ort liegt in einer sonnigen Mulde am Südhang
des Rigi. Da es durch die Rigi-Hochfluh und...
Beckenried liegt im Kanton Nidwalden. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus
dem Jahr 1314. Im Ortszentrum von Beckenr...
Der Rundblick von der auf 1.593m liegenden Bergstation ist atembe-
raubend. Weit über dem Vierwaldstättersee kann man eine...
Vitznau liegt in der Bucht des Weggiserbeckens, am Südfuss der Rigi. Die Gemeinde
genießt aufgrund dieser besonderen geogr...
Der Berg wird manchmal auch als “Königin
der Berge” bezeichnet. Auf die Rigi führen
zwei Zahnrad- und zwei Seilbahnen. Die...
Der Name Weggis stammt aus dem Keltischen und bedeutet soviel wie “Ort der Fähr-
leute”. Nach Luzern ist Weggis der zweitg...
Hier wurde 1919 das erste Strandbad der
Schweiz eröffnet, in welchem Frauen und
Männer nicht getrennt baden mussten.
Weggi...
Den Strand entlang, am Ende der Gemeinde Weggis liegt die Station Hertenstein.
Der Ort hat eine lange Tradition an Tagunge...
Die Schiffsstation Meggenhorn ist auf der Landzunge, die den Luzerner- vom Küss-
nachtsee trennt. Bevor das Linienschiff a...
Die Burg Mekkenhorn wurde 1240 erstmals
urkundlich erwähnt. Ritter Ludwig Meyer bau-
te diese 1626 zum herrschaftlichen La...
In der Nähe der Schiffsstation Verkehrshaus-Lido gibt es einen fantastischen Spiel-
platz für Kinder, der keine Wünsche of...
Wenn man vom Süden kommend per Schiff in Luzern eintrifft, bietet das Panorama
einen beeindruckenden Anblick. Auf den folg...
29
30
31
32
Luzern ist der Hauptort des gleichnamigen Kantons. Die Stadt
hat etwas mehr als 80.000 Einwohner, Luzern ist das gesell-
s...
Die Kapellbrücke ist das Wahrzeichen der
Stadt Luzern. Die älteste und zweitlängste
überdachte Holzbrücke Europas ist über...
Die Spreuerbrücke wurde in zwei Etappen
gebaut. Der erste Teil am rechten Ufer der
Reuss zu den Mühlen in der Flussmitte
s...
Von der Kapellbrücke sieht man den Rathaus-
steg und gleich dahinter befindet sich das
Schlössli Schönegg Wilhelmshöhe.
Auf...
Der Bahnhof von Luzern ist ein monumentales Bauwerk. Hier
wird sehr gekonnt Historisches mit Modernem vermischt. Die
Übers...
Auf dem Vierwaldstättersee sind 5 historische Dampfschiffe und 15 Motorschiffe un-
terwegs. Der Weg über dem See war bis z...
SCHIFFFAHRT
39
Die Pläne einfach durch anklicken ver-
größern. Eine Übersicht des Ange-
bots der Vierwaldstätter Schifffah...
Als wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrs im Kanton Luzern verkehren
hier etwa 85 Buslinien. Der Fuhrpark rei...
In diesem eBook geht es um eine Reise zum und dann über den Vierwaldstätter-
see. Zürich als Ausgangsbahnhof, Arth-Goldau ...
Nicht zuletzt deshalb, weil die Schweiz an sich sehr auf öffentli-
chen Verkehr abgestimmt ist, bietet sich die Anreise mi...
Mit dem ÖBB Nachtzug nach Zürich (und retour) bieten die Österreichischen Bundes-
bahnen eine der komfortabelsten Reisever...
Die Varianten
Die Nachtreisezüge der ÖBB bieten unterschiedliche Varianten auf
der Strecke von Wien, Graz oder Villach nac...
Mich hat besonders die Tatsache beein-
druckt, dass die Fahrt sehr entspannend war
und ich mich nicht um das Gewicht meine...
50
Den Plan einfach durch anklicken
vergrößern. Eine Übersicht der ak-
tuellen ÖBB Nachtreisezüge fin-
den Sie hier: www.oe...
Der Wiener Hauptbahnhof ist bestens auf die Reisenden abgestimmt. Durch die opti-
male Anbindung an das Netz der Wiener Li...
Insgesamt 17 Reisezentren auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an,
was man für eine berufliche oder private R...
Reisezentrum Wien Meidling
Eichenstraße 25
1120 Wien
Tel. +43 1 / 93000-35685
wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at
Reisezent...
Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn spezialisiert.
Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat...
WELTREKORD
Die Taurus Lokomotive Rh 1216 050-5 der ÖBB hat am 2. September
2006 den seit 1955 bestehenden Geschwindigkeits...
Bereits seit 1852 wird der Wasserstand des Vierwaldstätter-
sees mit der Nadelwehranlage reguliert. In der Schweiz sieht
m...
AM ENDE NOTIERT
Dieses eBook vermittelt Eindrücke der Zentralschweiz. Die Region
hat viel an Geschichte, Tradition und Erh...
INFORMATIONEN
71
Schweiz Tourismus
Tel: 00800 100 200 30
info@MySwitzerland.com
www.MySwitzerland.com
Luzern Tourismus AG
...
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz

540 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Zentralschweiz wird als die Wiege der Schweiz bezeichnet. Sowohl geografisch wie auch historisch ist die Region das Kernstück der Schweiz. In diesem eBook wird eine Schiffsreise vom Süden des Vierwaldstättersees, dem Städtchen Flüelen bis zum Tourismustreffpunkt Luzern dokumentiert. Viele Fotos von historischen und sagenumwobenen Orten wie Tellsplatte, Rütli , dem Schillerfelsen und der Rigi illustrieren diese paradiesische Gebiet. Viele Übersichtskarten sind als Orientierungshilfen im Buch inkludiert.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
540
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz

  1. 1. Der Vierwaldstättersee umfasst eine Fläche von 114 km², da- mit ist er der fünftgrößte See der Schweiz. Die Region ist geo- grafisch und historisch das Kernstück der Schweiz. Die Was- sertemperatur des Vierwaldstättersees steigt im Sommer bis auf 22 °C und hat Trinkwasserqualität. WILLKOMMEN 1
  2. 2. INHALT 1! WILLKOMMEN 2! VIERWALDSTÄTTERSEE 3! LUZERN 4! LOKALER TRANSPORT 5! ANREISE 6! IMPRESSUM 2
  3. 3. PARADIES ZENTRALSCHWEIZ Von Zürich aus gibt es eine ganze Reihe von interes- santen Ausflugsmöglichkeiten. Wenn man am Mor- gen mit der Bahn bis Flüelen fährt, erreicht man be- quem das erste Linienschiff nach Luzern. Die Reisezeit von Zürich zur Schiffsstation in Flüelen beträgt inklusive Umsteigen in Arth-Goldau eine gute Stunde. Das Linienschiff ist von Flüelen nach Luzern etwa 3 Stunden unterwegs. Die Rückreise von Lu- zern nach Zürich dauert etwa 45 Minuten. Die Verbin- dung wird in kurzen Intervallen befahren, deshalb kann man einfach zum Bahnhof gehen, um ohne we- sentliche Wartezeit nach Zürich zu gelangen. Luzern verfügt über ein gut ausgebautes Busnetz. Das historische Zentrum ist aber auch ganz einfach zu Fuß zu erkunden. Viele Cafés und Bistros säumen die Innenstadt und laden zur Rast und Erholung ein. Lozärner Chatzes- treckerli, Luzerner Lebkuchen oder Schoggi Türmli sind einige der süßen Verführungen, denen man sich in Luzern hingeben muss. Das Material für dieses eBook entstand an einem Ta- gesausflug und zeigt, was man in einem Tag in der Zentralschweiz sehen kann. Speziell Besucher, die nur einen Tag Zeit haben, sollten in Flüelen beginnen. Das Schiff trifft um die Mittagszeit in Luzern ein und man kann einfach die Bahn nach Zürich nehmen, wann immer einem danach ist. Die Schiffsfahrt über den Vierwaldstättersee ist sehr beeindruckend. Die angesteuerten Ziele des Linien- schiffs bringen die Geschichte der Schweiz und die Schönheit der Region näher. Von der sagenumwobe- nen Tellsplatte geht es zum Rütli, wo ein Schwur die Gründung der Schweiz einleitete, bis hin zu Strän- den, an denen Palmen wachsen. Gewaltige Berge mit saftigen, grünen Wiesen laden zum Wandern ein. Die Zentralschweiz ist ein Paradies, welches darauf wartet, entdeckt zu werden. Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesbahnen, Schweiz Touris- mus und den regionalen Tourismusorganisationen. 3 Rudolf J. Strutz Autor & Fotograf
  4. 4. Mit dem dichtesten Netz von Bergbahnen und der grössten Bin- nenseeschifffahrt Europas hat sich die Region Vierwaldstätter- see zum ganzjährigen Urlaubsparadies entwickelt. Mit der Bahn dauert die Fahrt von Zürich nach Luzern 45 Minuten, oder nach Flüelen knapp über eine Stunde. VIERWALDSTÄTTERSEE 2
  5. 5. Flüelen ist eine politische Gemeinde im Kanton Uri. Der Ort liegt am südlichen Ende des Urnersees, einem Arm des Vierwaldstättersees. Wenn man eine Rundreise antre- ten möchte, eignet sich Flüelen als Ausgangsort. Vom Bahnhof sind es nur wenige Minuten bis zur Schiffsstation. 5 FLÜELEN
  6. 6. Die Plastik “Schwurhände” zum Gedenken des Rüt- lischwurs des Künstlers Werner Witschi befindet sich auf dem Weg zur Schiffsstation. Das Schloss Rudenz wurde 1369 erstmals urkundlich erwähnt. Der befestigte Wehrturm wurde zur Kontrolle der Gotthardstrasse und als Reichszollstätte errichtet. Vor dem Turm wurde ein Kinderspielplatz errichtet. Heu- te ist das Schloss im Eigentum der Gemeinde Flüelen. In der Wartehalle des Bahnhofs ist die “Föhnwacht”, ein Gemälde des Urner Malers Heinrich Danioth, zu sehen. 6
  7. 7. Isleten ist Teil der Gemeinde Bauen und liegt im Kanton Uri. Für lange Zeit war der Ort ein wichtiger Industriestandort. Isleten war der Ausgangspunkt der Industrialisie- rung des Kantons. 1873 gründete Alfred Nobel hier eine Sprengstofffabrik, in der das für den Bau des Gotthard-Eisenbahntunnels notwendigen Dynamits erfolgte. 7 ISLETEN
  8. 8. Das idyllische Bauen ist das kleinste Dorf im Kanton Uri. Es liegt am Fuß der Nidwal- dener Berge in einer grünblauen Bucht. Die Besucher und Gäste schätzen vor allem die Ruhe und die Natürlichkeit des Ortes. Die mediterrane Vegetation wird durch Ele- mente des Nordens ergänzt. 8 BAUEN
  9. 9. Etwa drei Kilometer südlich der Gemeinde Sisikon liegt die Tellsplatte. Während eines starken Föhnsturms sprang der Sage nach der Schweizer Volksheld Wilhelm Tell vom Boot des Landvogtes Gessler. 9 TELLSPLATTE
  10. 10. Schon im Jahr 1388 soll an diesem Ort eine Gedenkkapelle gestanden haben. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Tellskapelle in der “Schweizerchronik” Heinrich Brennwalds. Die Kapelle wird durch vier Fresken des Bas- lers Ernst Stückelberg geschmückt. Die Bilder zeigen den Apfelschuss, den Tell- sprung, Gesslers Tod und den Rütlischwur. Am Freitag nach Christi Himmelfahrt ist die Kapelle Ziel der Urner Landeswallfahrt, die in Gedächtnis Tells, Stauffachers und Melchtals stattfindet. Die Kapelle ist die kirchliche Gedenkstätte der Ursprünge der Eidgenossenschaft. Auf der Anhöhe über der Tellsplatte steht das größte Glockenspiel der Schweiz. Die 37 Bronzeglocken erklingen tagsüber zu jeder vollen Stunde. 10
  11. 11. Sisikon wird 1173 erstmals urkundlich verbrieft. Die wenige Kilometer entfernte Tells- kapelle wurde in das Wappen der Gemeinde aufgenommen. Das Dorf wird durch zwei Hauptverkehrsadern durchschnitten: die Gotthardbahnlinie und die National- strasse A4, die auch als Axenstrasse bekannt ist. 11 SISIKON
  12. 12. Das Rütli ist eine etwa fünf Hektar große Bergwiese in der Gemeinde Seelisberg. Auf dieser Wiese soll der Legende zufolge am 1. August 1291 das Bündnis der drei Ur- kantone Uri, Schwyz und Unterwalden geschlossen worden sein. Die “Wiege der Schweiz” hat den Charakter eines Nationaldenkmals. 12 RÜTLI
  13. 13. Hier findet man ein Gasthaus, eine Picknickwiese, den Dreiländer- brunnen und eine kleine Ausstellung der Geschichte dieser stolzen Region. Am einfachsten erreichbar ist der Ort über die Anlegestelle. Seit Jahrzehnten findet am 1. August auf dem Rütli eine Bundesfeier der Schweizer Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) statt. Aufgrund einiger unschöner Vorkommnisse bei der Feier müssen sich Besu- cher seit 2006 vorher um Zutrittskarten bemühen. Zahlreiche internationale Persönlichkeiten besuchten oder befassten sich mit dem Rütli. Friedrich Schiller, Queen Victoria, Queen Elisa- beth, König Leopold von Bayern und Mark Twain. DER SCHILLERFELSEN Schon im Weissen Buch von Sarnen von 1470/1472 wurde der Fels als Mythenstein erwähnt. Zum 100. Geburtstag Friedrich Schillers wurde der Stein im Jahr 1859 in das Schillerdenkmal umgewandelt. 13 Friedrich Schiller - Wilhelm Tell - Rütlischwur Wir wollen seyn ein einzig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr. Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben. Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen. 2. Aufzug, am Schluss der 2. Szene
  14. 14. WEG DER SCHWEIZ Die Wanderroute 99 führt entlang des Urnersees. Angelegt wurde die 35km lange Route im Jahr 1991 aus Anlass der 700 Jahr Feier der Schweiz. Der Weg wurde von allen Schweizer Kantonen gemein- sam gestaltet. Die Wegstrecke jedes Kantons richtet sich nach der Anzahl der Einwohner, je 5mm Wanderweg pro Einwohner. Der Wanderweg ist in beide Richtungen begehbar. Für die gesamte Strecke benötigt man gut elf Stunden. Obwohl der Wanderweg teilweise auch durch alpines Gelände führt, ist er bestens ausgebaut. Gefährliche Stellen sind durch Netze und Tunnel vor Steinschlag geschützt. Bei schönem Wetter kann man die Strecke problemlos mit Turnschuhen begehen. Von Bauen nach Flüelen ist der Wege rollstuhl- und kinderwagenge- recht ausgebaut. Die Wanderung kann an vielen Orten begonnen oder beendet werden und mit dem Schiff weitergefahren werden. Information - Weg der Schweiz: www.weg-der-schweiz.ch 14 Von - Nach Minuten Höhenunterschied Rütli - Seelisberg 60 350 Seelisberg – Bauen 130 350 Bauen – Isleten 40 Isleten – Flüelen 120 Flüelen – Tellskapelle 100 75 Tellskapelle – Sisikon 45 75 Sisikon – Brunnen 170 390
  15. 15. Brunnen ist Teil der Gemeinde Ingenbohl und liegt im Kanton Schwyz. In der Ort- schaft entspringt der Bach Leewasser aus einer artesischen Quelle, diesem Umstand verdankt Brunnen auch seinen Namen. Nach Luzern ist Brunnen der zweitwichtigste Fremdenverkehrsort am See. Hier ist auch das Ziel vom Weg der Schweiz. 15 BRUNNEN
  16. 16. Treib ist Teil der höher gelegenen Gemeinde Seelisberg. Die beiden Orte sind durch eine Standseilbahn und eine schmale Straße verbunden. 1482 wurde das Haus zur Treib das erste Mal erwähnt. Das derzeitige Haus stammt aus dem Jahr 1658. Treib war ein neutrales Territorium für Verfolgte, die dort drei Tage Asyl genossen. 16 TREIB
  17. 17. Gersau liegt im Kanton Schwyz. Der Ort liegt in einer sonnigen Mulde am Südhang des Rigi. Da es durch die Rigi-Hochfluh und den Gersauerstock gegen Norden ge- schützt wird, hat Gersau ein besonders mildes Klima. Die Region wird auch als die Riviera des Vierwaldstättersees bezeichnet. 17 GERSAU
  18. 18. Beckenried liegt im Kanton Nidwalden. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1314. Im Ortszentrum von Beckenried ist die Station der Seilbahn zum Wander- und Aussichtsparadies auf der Klewenalp. 18 BECKENRIED
  19. 19. Der Rundblick von der auf 1.593m liegenden Bergstation ist atembe- raubend. Weit über dem Vierwaldstättersee kann man eine entspan- nende Wanderung unternehmen oder sich mit einem Fahrrad auf ei- ne Abfahrt begeben. In den Sommermonaten kann man auf der Klewenalp eine besonde- re Attraktion erleben: jeden zweiten Sonntag findet hier in der Berg- kapelle eine Jodlermesse statt. Musikfreunde kommen im Juli auf ihre Rechnung, wenn vor dieser traumhaften Bergkulisse das Coun- try Alpen-Open-Air Klewenalp stattfindet. Die Bergstation der Seilbahn ist sehr kinderfreundlich ausgestattet und bietet einen grossen Kinderspielplatz, ein Streichelzoo und ein “Murmelipark”. Auf der Klewenalp gibt es auch einige Übernachtungsmöglichkeiten. Zur Auswahl steht das Berggasthaus oder als besonderes Erlebnis das Tipi-Zeltlager. GOLDIFAMILIEN-SAFARI Die sogenannte GoldiFamilien-Safari Klewenalp-Seelisberg bewältigt die Strecke mit fünf verschiedenen Transportmitteln. Mit der Seilbahn geht es auf die Klewenalp. Über Wiesen und Wäl- der geht es 1 ½ Stunden zu Fuß zur Stockhütte. Von dort gelangt man mit der Gondelbahn hinunter nach Emmetten. Der Postbus bringt die Safariteilnehmer nach Seelisberg, um dann mit der Standseilbahn und dem Schiff zurück nach Beckenried zu fahren. Das dieses Gebiet auch im Winter sehr attraktiv ist, braucht nicht ge- sondert erwähnt werden. 19
  20. 20. Vitznau liegt in der Bucht des Weggiserbeckens, am Südfuss der Rigi. Die Gemeinde genießt aufgrund dieser besonderen geographischen Lage ein außergewöhnlich mil- des Klima. Neben Wein wachsen hier auch Palmen. Die Rigi ist ein Bergmassiv, des- sen höchster Gipfel mit knapp 1.800 m der Rigi Kulm ist. 20 VITZNAU
  21. 21. Der Berg wird manchmal auch als “Königin der Berge” bezeichnet. Auf die Rigi führen zwei Zahnrad- und zwei Seilbahnen. Die 1871 in Betrieb genommene Bergbahn von Vitznau auf den Rigi Kulm war die erste Berg- bahn Europas. Vitznau besitzt zwei Seilbahnstationen. Eine Seilbahn verbindet den Ort mit dem Rigi-Süd- hang, die Zweite führt zum Bergrestaurant Wissifluh. Der Vitznauerhof ist ein unter Denkmalschutz stehendes Luxushotel in Vitznau. Von Novem- ber bis Mitte Mai ist dieses noble Haus in Winterpause. Auch das Artilleriewerk Mühlefluh, die Festung Vitznau, ist ein interessantes Aus- flugsziel. Bei der Anlage handelt es sich um die ehemals streng geheime Verteidigungsan- lage der Schweizer Armee. 1968 wurde die Festung Vitznau in ein Museum umgewidmet und als erstes Festungshotel der Schweiz er- öffnet. Neben den wunderschönen historischen Bau- ten der Gemeinde gibt es auch sehr futuris- tisch anmutende Gebäude. 21
  22. 22. Der Name Weggis stammt aus dem Keltischen und bedeutet soviel wie “Ort der Fähr- leute”. Nach Luzern ist Weggis der zweitgrößte Touristenort des Kantons Luzern. Be- günstigt durch das milde Klima wird der Ort gerne auch als “Riviera der Zentral- schweiz” bezeichnet. 22 WEGGIS
  23. 23. Hier wurde 1919 das erste Strandbad der Schweiz eröffnet, in welchem Frauen und Männer nicht getrennt baden mussten. Weggis gehört zu den besonders steuerbe- günstigten Regionen. Viele Persönlichkeiten wie Mark Twain, Kaiser Karl I. von Österreich und der russische Kom- ponist Sergei Rachmaninow waren Gast in Weggis. 23
  24. 24. Den Strand entlang, am Ende der Gemeinde Weggis liegt die Station Hertenstein. Der Ort hat eine lange Tradition an Tagungen und Konferenzen. Mit dem hier verab- schiedeten “Hertensteiner Programm” wurde 1946 die Basis zur Gründung der Euro- päischen Union geschaffen. 24 HERTENSTEIN
  25. 25. Die Schiffsstation Meggenhorn ist auf der Landzunge, die den Luzerner- vom Küss- nachtsee trennt. Bevor das Linienschiff an der Station festmacht, passiert es noch die Ruine Neu-Habsburg, die 1245 erbaut wurde. Die Ruine und die 1871 auf der Seeseite erbaute neugotische Villa ist in Privatbesitz. 25 MEGGENHORN
  26. 26. Die Burg Mekkenhorn wurde 1240 erstmals urkundlich erwähnt. Ritter Ludwig Meyer bau- te diese 1626 zum herrschaftlichen Landsitz aus. 1926 wurde im Schloss eine Welte-Phil- harmonie-Orgel eingebaut, die heute noch voll funktionsfähig ist. Die Fachwerkhaus der Schiffsstation stammt aus dem 19. Jahrhundert. Auf dem Felsen am Eingang der Luzerner Bucht steht eine Christusstatue. 26
  27. 27. In der Nähe der Schiffsstation Verkehrshaus-Lido gibt es einen fantastischen Spiel- platz für Kinder, der keine Wünsche offen lässt. Das Verkehrshaus selbst ist ein Muse- um, Kino und Planetarium. Es beherbergt auch die Swiss Chocolate Adventure, ein multimediales Spektakel organisiert von Lindt. 27 VERKEHRSHAUS-LIDO
  28. 28. Wenn man vom Süden kommend per Schiff in Luzern eintrifft, bietet das Panorama einen beeindruckenden Anblick. Auf den folgenden Seiten finden Sie ein paar Ansich- ten vom See aus. Der große Platz vor dem Hafen, Busbahnhof, Hauptbahnhof und Kunsthaus sind beliebte Treffpunkte für Jung und Alt. 28 LUZERN
  29. 29. 29
  30. 30. 30
  31. 31. 31
  32. 32. 32
  33. 33. Luzern ist der Hauptort des gleichnamigen Kantons. Die Stadt hat etwas mehr als 80.000 Einwohner, Luzern ist das gesell- schaftliche und kulturelle Zentrum der Zentralschweiz. Touris- mus in Luzern hat eine lange Tradition, die bis ins Jahr 1840 zurückverfolgt werden kann. LUZERN 3
  34. 34. Die Kapellbrücke ist das Wahrzeichen der Stadt Luzern. Die älteste und zweitlängste überdachte Holzbrücke Europas ist über 200 Meter lang. Im Giebel stellen 111 dreieckige Gemälde markante Eindrücke der Schweizer Geschichte dar. Der achteckige Wasserturm stammt aus dem Jahr 1300. Der Turm wurde abwechselnd als Wachturm, Teil der Stadtbe- festigung, Archiv, Schatzkammer, Kerker und Folterkammer benutzt. 34
  35. 35. Die Spreuerbrücke wurde in zwei Etappen gebaut. Der erste Teil am rechten Ufer der Reuss zu den Mühlen in der Flussmitte stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Erwei- terung auf das linke Flussufer erfolgte 1408. Auf den dreieckigen Giebelfeldern kann man den einzigartigen Totentanz des Malers Kas- par Meglinger, der die Kunstwerke 1616 bis 1637 malte, bewundern. Heute sind noch 45 der ursprünglichen 67 Tafeln auf der Brücke. 35
  36. 36. Von der Kapellbrücke sieht man den Rathaus- steg und gleich dahinter befindet sich das Schlössli Schönegg Wilhelmshöhe. Auf dem Hügel thront das Château Gütsch. Das Luxushotel wurde 1888 vom Architekten Emil Vogt in Anlehnung an das Schloss Neu- schwanstein erbaut. Die Seilbahn Gütsch, die bis 2008 in Betrieb war, wurde neu sa- niert und wird im Mai 2015 wieder ihren Dienst aufnehmen. 36
  37. 37. Der Bahnhof von Luzern ist ein monumentales Bauwerk. Hier wird sehr gekonnt Historisches mit Modernem vermischt. Die Übersicht bezieht sich auf den Transport mit Schiff, Bus und Bahn. Auch Übersichtspläne der Bahnhöfe sind hier enthalten. LOKALER TRANSPORT 4
  38. 38. Auf dem Vierwaldstättersee sind 5 historische Dampfschiffe und 15 Motorschiffe un- terwegs. Der Weg über dem See war bis zum Bau der Axenstrasse von 1863 bis 1865 die einzige mögliche Verbindung zum Kanton Uri und zum Gotthardpass. Der See bildete eine der wichtigsten Wasserstrassen in den Süden. 38 SCHIFFFAHRT
  39. 39. SCHIFFFAHRT 39 Die Pläne einfach durch anklicken ver- größern. Eine Übersicht des Ange- bots der Vierwaldstätter Schifffahrt finden Sie hier: www.lakelucerne.ch
  40. 40. Als wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrs im Kanton Luzern verkehren hier etwa 85 Buslinien. Der Fuhrpark reicht vom Midibus mit 9 Meter Länge und einer Kapazität von 41 Plätzen bis zum 25 Meter langen Doppelgelenktrolleybus, der über 100 Passagiere befördert. 40 BUSSE
  41. 41. In diesem eBook geht es um eine Reise zum und dann über den Vierwaldstätter- see. Zürich als Ausgangsbahnhof, Arth-Goldau (dort wird umgestiegen) und Lu- zern zur Rückreise. Die Übersichtspläne helfen, sich einfach und rasch zu orientie- ren und vor allem den richtigen Weg zu finden. 42 BAHNHÖFE
  42. 42. Nicht zuletzt deshalb, weil die Schweiz an sich sehr auf öffentli- chen Verkehr abgestimmt ist, bietet sich die Anreise mit einem Zug der ÖBB an. Die Eisenbahn ist aktueller denn je und ermög- licht eine rundum entspannende Reise. ANREISE 5 Foto: BAHNINDUSTRIE.at
  43. 43. Mit dem ÖBB Nachtzug nach Zürich (und retour) bieten die Österreichischen Bundes- bahnen eine der komfortabelsten Reiseverbindungen in die Schweiz. Direkt von den Hauptbahnhöfen von Wien, Graz und Villach gelangt man “schlafend” in das Zürcher Zentrum, von dort gibt es beste Anschlüsse in die Zentralschweiz. 47 ÖBB NACHTZUG Von Wien, Graz und Villach über Nacht nach Zürich (und retour). Die Nachtzüge ver- kehren täglich. Angeboten werden Sitzabteile, Liege- und Schlafwagen.
  44. 44. Die Varianten Die Nachtreisezüge der ÖBB bieten unterschiedliche Varianten auf der Strecke von Wien, Graz oder Villach nach Zürich an. Zur Aus- wahl stehen Sitzplätze ab € 39,-, Liegewagen mit 4 oder 6 Schlaf- plätzen und Schlafwagenabteile. Privates Abteil Wenn man mit Freunden oder der Familie unterwegs ist, kann man auch ein ganzes Abteil mieten. Auf der Strecke von und nach Zürich werden auch besonders komfortable “DeLuxe Abteile” angeboten. Diese Abteile bieten mehr Platz und verfügen über ein eigenes Bad, ein WC und eine Dusche. Individuelles Service Im Liege- und Schlafwagen kann sich jeder Gast individuell wecken lassen. Das Frühstück ist ebenfalls im Preis inbegriffen. Passagiere im Schlafwagen können sich selbst ein großes Frühstück zusam- menstellen, welches im Abteil serviert wird. Fahrpläne Um die Fahrpläne anzusehen, einfach anklicken. 48 09 Graz–Zürich ¿EuroNight µ464 µ465 22:24 Graz Hbf Q 07:00 23:17 Bruck/Mur 06:12 23:31 Leoben Hbf 05:59 06:08 St. Anton am Arlberg 23:41 06:19 Langen am Arlberg 23:31 06:56 Bludenz 22:58 07:21 Feldkirch Q 22:42 07:53 Buchs SG 22:08 08:23 Sargans 21:37 09:20 Zürich HB 20:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,Y (auch Damen- und Familienabteile), Q (Graz–Feldkirch) Züge fahren täglich Graz–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 139,- 99,- 79,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale 10 Villach–Zürich HZ EuroNight µ414 µ415 22:43 an Villach Hbf Q ab 06:25 23:16 ab Villach Hbf an 06:05 23:41 Spittal-Millstätter See 05:40 06:08 St.Anton am Arlberg 23:41 06:19 Langen am Arlberg 23:31 06:56 Bludenz 22:58 07:21 Feldkirch Q 22:42 07:53 Buchs SG 22:08 08:23 Sargans 21:37 09:20 Zürich HB 20:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,Y, Q (Villach–Feldkirch) Züge fahren täglich (Zagreb–Villach–Zürich und retour) EuroNight-Service der kroatischen Bahn. Villach–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 149,- 89,- 74,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale 08 Wien–Linz–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 139,- 99,- 79,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale Wien–Zürich ¿EuroNight µ466 µ467 21:36 Wien Hauptbahnhof 07:51 21:44 Wien Meidling 07:41 22:14 St. Pölten Hbf 07:12 22:46 Amstetten | 23:20 Linz Hbf 06:03 23:37 Wels Hbf 05:44 06:56 Buchs SG 23:05 07:23 Sargans 22:37 08:20 Zürich HB 21:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,s,Y (auch Damen- und Familienabteile), K,», Züge fahren täglich Bitte beachten Sie die für Ihren gewählten Reisetag gültigen aktuellen Fahrplanzeiten auf oebb.at
  45. 45. Mich hat besonders die Tatsache beein- druckt, dass die Fahrt sehr entspannend war und ich mich nicht um das Gewicht meines Gepäcks sorgen musste. Schlafen im Zug ist zwar etwas ungewohnt und am ehesten mit einer Schiffskabine zu vergleichen, aber be- quem ist es auf jeden Fall. Vom Zürcher Hauptbahnhof gibt es zahlrei- che komfortable Verbindungen direkt in die Zentralschweiz. 49
  46. 46. 50 Den Plan einfach durch anklicken vergrößern. Eine Übersicht der ak- tuellen ÖBB Nachtreisezüge fin- den Sie hier: www.oebb.at ÖBB NACHTREISEZÜGE
  47. 47. Der Wiener Hauptbahnhof ist bestens auf die Reisenden abgestimmt. Durch die opti- male Anbindung an das Netz der Wiener Linien ist er mit U-Bahn, Straßenbahn und Bussen erreichbar. In regelmäßigen Abständen wird auch eine direkte Verbindung zum Flughafen angeboten. 51 WIEN HAUPTBAHNHOF
  48. 48. Insgesamt 17 Reisezentren auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an, was man für eine berufliche oder private Reise benötigt. Durch die Nähe zu den öster- reichischen Bundesbahnen werden immer interessante Kombinationen angeboten. In vielen Reisen konnte ich von der Erfahrung der Reisezentren profitieren. 65 REISEBÜRO AM BAHNHOF
  49. 49. Reisezentrum Wien Meidling Eichenstraße 25 1120 Wien Tel. +43 1 / 93000-35685 wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Mitte Landstraßer Hauptstraße 1c 1030 Wien Tel. +43 1 / 93000-35353 wienmitte.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Hauptbahnhof Am Hauptbahnhof 1 1100 Wien Tel. +43 1 / 93000-34863 wienhauptbahnhof.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wiener Neustadt Bahnhofplatz 1 2700 Wiener Neustadt Tel. +43 2622/ 235 61-342 wienerneustadt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum St. Pölten Bahnhofplatz 1 3100 St. Pölten Tel. +43 2742/ 93000-3873 stpoelten.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Linz Bahnhofplatz 3-6 4020 Linz Tel. +43 732/ 93000-3170 linz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wels Bahnhofstraße 31 4600 Wels Tel. +43 7242/ 93000-3170 wels.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Salzburg Südtiroler Platz 1 5020 Salzburg Tel. +43 662/ 93000-3161 salzburg.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bischofshofen Bahnhofplatz 16 5500 Bischofshofen Tel. +43 6462/ 93000-3185 bischofshofen.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Graz Europaplatz 4 8020 Graz Tel. +43 316/ 93000-404 graz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Leoben Bahnhofplatz 2 8700 Leoben Tel. +43 3842/ 425 45-360 leoben.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Klagenfurt Walther v. d. Vogelweide-Platz 1 9020 Klagenfurt Tel. +43 463/ 93000-361 klagenfurt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Villach Hbf. Bahnhofplatz 1 9500 Villach Tel. +43 4242/ 93000-3180 villach.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Innsbruck Hbf. Südtiroler Platz 7 6020 Innsbruck Tel. +43 512/ 93000-5000 innsbruck.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wörgl Bahnhofplatz 2 6300 Wörgl Tel. +43 5332/ 93000-500 woergl.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bregenz Fritz-Mayer-Platz 1 6900 Bregenz Tel. +43 5574/ 93000-370 bregenz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Feldkirch Bahnhofstraße 40 6800 Feldkirch Tel. +43 5522/ 3411-300 feldkirch.reisebuero@pv.oebb.at 66
  50. 50. Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn spezialisiert. Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat das schon seine Vor- teile, denn ein Ansprechpartner kümmert sich um alles: die Bahntickets und das Hotel am Zielort. Rail Tours stellt spezielle Städtereisen zu vie- len Metropolen in ganz Europa zusammen. Kombinationen mit Sport, Kultur oder einfach eine Fahrt mit einer alten Dampflok - hier ist der Ur- laub mit der Bahn zu Hause. Urlaub mit der Bahn ist etwas ganz besonderes, es ist eine der Reisear- ten, bei der einfach kein Stress aufkommen will. Kurze Eincheckzeiten, Ankunft und Abreise ist meist unweit des Zentrums und das Platzange- bot im Zug ist einfach angenehmer. Eisenbahnfans bekommen auf der WebSite alle Informationen über in- ternationale Traumzüge. Hier kann auch gleich gebucht werden - von der Dampflok bis zur Transsibirischen Eisenbahn. Die Reisen von ÖBB Rail Tours können telefonisch beim ÖBB-Kunden- service Telefon: 05 1717 3, in den Reisebüros am Bahnhof oder direkt per Mail kombitickets@railtours.oebb.at gebucht werden. Die WebSite der ÖBB Rail Tours findet man unter www.railtours.at. 67
  51. 51. WELTREKORD Die Taurus Lokomotive Rh 1216 050-5 der ÖBB hat am 2. September 2006 den seit 1955 bestehenden Geschwindigkeitsweltrekord einge- stellt. Die Mehrsystemlokomotive der ÖBB hat auf der Neubaustrecke von Ingolstadt nach Nürnberg zwischen Kinding und Allersberg eine Ge- schwindigkeit von 357 km/h erreicht. Bei der ÖBB sind 382 Taurus Lokomotiven im Einsatz. Andere Eisen- bahngesellschaften in Europa verwenden 127 baugleiche Lokomotiven. Der Taurus-Fuhrpark der ÖBB hat bereits über 300 Millionen Kilometer zurückgelegt. Kostenpunkt für eine Taurus Lokomotive liegt bei etwa 2,7 Millionen Euro. Die knapp 20 Meter lange Lokomotive bringt 87 Tonnen auf die Waage und leistet 6.400 kW. Die Standardversion der Taurus 1216 erreicht ei- ne Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Das Video von der Weltrekordfahrt wurde uns von bahnorama zur Verfü- gung gestellt. Mehr Informationen unter http://bahnorama.at 68 Foto: BAHNINDUSTRIE.at
  52. 52. Bereits seit 1852 wird der Wasserstand des Vierwaldstätter- sees mit der Nadelwehranlage reguliert. In der Schweiz sieht man immer wieder, wie modernste Technik mit lang Bewähr- tem eine Einheit bildet und sich sinnvoll ergänzen kann. IMPRESSUM 6
  53. 53. AM ENDE NOTIERT Dieses eBook vermittelt Eindrücke der Zentralschweiz. Die Region hat viel an Geschichte, Tradition und Erholungspotential zu bieten. Wir waren nur einen Tag im Paradies, aber dieser Aufenthalt ist un- vergesslich geblieben. DAS TEAM AuVi Bücher sind die Arbeit von zwei Personen, Rudolf Strutz, der die deutschen und englischen Texte verfasst und Vlad Emil Anitei, der das Erfassen der lokalen Daten abwickelt. QUELLENANGABE Fotos und Texte Rudolf J. Strutz. Die Übersichtskarten stammen von SBB, Vierwaldstätter Schifffahrt, Passepartout (Luzern) und ÖBB. Das Video der ÖBB Weltrekordfahrt stammt von bahnorama. COPYRIGHT Das Buch wurde unter der Creative Commons Lizenz lizensiert: Na- mensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen. © AuVi - Rudolf J. Strutz - 2014, 2015 Dieses eBook steht kostenlos zur Verfügung. Alle Logos und Firmennamen werden ausschließlich zu Informations- zwecken verwendet, eine Verwendung außerhalb dieses eBooks ist mit den Inhabern der Rechte entsprechend abzuklären. 70
  54. 54. INFORMATIONEN 71 Schweiz Tourismus Tel: 00800 100 200 30 info@MySwitzerland.com www.MySwitzerland.com Luzern Tourismus AG Tel: +41 44 227 17 17 luzern@luzern.com www.luzern.com AuVi eBooks 
 admin@auvi.me www.auvi.me ÖBB Tel.: +43 5 1717
 www.oebb.at/nachtreisen

×