Die Zukunft der eBooks Bereitstellung und Nutzung von Digitalisaten Dipl. Sozw. Ralf Stockmann, SUB Göttingen November 2008
Prolog <ul><li>Entscheidend ist nicht die Digitalisierung </li></ul><ul><li>Sondern was die Menschen dann mit den Digitali...
Etablierte Arten der Nutzung <ul><li>Online Präsentation </li></ul><ul><li>PDF-Download </li></ul><ul><li>Selbst ausdrucke...
Nicht etablierte Form <ul><li>Digitales Lesen </li></ul>
Gründe <ul><li>Displaytechnik </li></ul><ul><ul><li>Flimmern </li></ul></ul><ul><ul><li>Leuchten  </li></ul></ul><ul><ul><...
Lösung der Displayprobleme: „elektronische Tinte“
Thema auf Frankfurter Buchmesse <ul><li>Zwei Lager: </li></ul><ul><ul><li>„ der Durchbruch, jetzt und hier“ </li></ul></ul...
Beide Lager irren <ul><li>Elektronische Bücher werden in 10 Jahren Alltag sein </li></ul><ul><li>Aber nicht mit der derzei...
Zukunftsskeptiker übersehen…
Zukunftsskeptiker übersehen…
…  so muss ein eBook nicht aussehen!
Schon eher…
Schon jetzt realisierbarer Aufbau
Aber: <ul><li>Entscheidend für den Erfolg ist nicht das Design </li></ul><ul><li>Sondern die zusätzlichen Lesefunktionen <...
„ ich kann da nichts anstreichen und notieren“ <ul><li>Unfug </li></ul><ul><li>Man kann Markierungen und Notationen erstma...
Bearbeitungfunktionen in einem PDF
So viel Platz war selten!
Aber das schönste ist: <ul><li>Ich finde  ALLES WIEDER </li></ul>
Beispiele <ul><li>„ zeige mir alle meine Bücher in denen „Göttingen“ vorkommt </li></ul><ul><li>Zeige mir alle Textpassage...
Und das allerschönste ist: <ul><li>Ich kann die Annotationen und Bearbeitungen teilen </li></ul><ul><li>Mit meiner Familie...
Denn: die eBooks der übernächsten Generation werden <ul><li>Vernetzt sein </li></ul><ul><li>Handlich sein </li></ul><ul><l...
Science Fiction? <ul><li>Nein, denn: </li></ul><ul><ul><li>Der Schritt vom jetzigen eBook  zu dieser Vision ist kleiner al...
Mailen Sie mir, wenn Sie in 10 Jahren  nicht  so ein eBook haben! [email_address]
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zukunft der E Books

1.794 Aufrufe

Veröffentlicht am

Prognose in welche Richtung sich aktuelle eReader entwickeln müssten um Erfolg zu haben

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.794
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
45
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zukunft der E Books

  1. 1. Die Zukunft der eBooks Bereitstellung und Nutzung von Digitalisaten Dipl. Sozw. Ralf Stockmann, SUB Göttingen November 2008
  2. 2. Prolog <ul><li>Entscheidend ist nicht die Digitalisierung </li></ul><ul><li>Sondern was die Menschen dann mit den Digitalisaten anfangen (können) </li></ul>
  3. 3. Etablierte Arten der Nutzung <ul><li>Online Präsentation </li></ul><ul><li>PDF-Download </li></ul><ul><li>Selbst ausdrucken </li></ul><ul><li>Reprint (Druck/Bindung) </li></ul>
  4. 4. Nicht etablierte Form <ul><li>Digitales Lesen </li></ul>
  5. 5. Gründe <ul><li>Displaytechnik </li></ul><ul><ul><li>Flimmern </li></ul></ul><ul><ul><li>Leuchten </li></ul></ul><ul><ul><li>Auflösung </li></ul></ul><ul><ul><li>Haptik </li></ul></ul><ul><ul><li>Mobilität </li></ul></ul><ul><li>Romantik </li></ul><ul><ul><li>Blättern der Seiten </li></ul></ul><ul><ul><li>Papiergefühl </li></ul></ul>
  6. 6. Lösung der Displayprobleme: „elektronische Tinte“
  7. 7. Thema auf Frankfurter Buchmesse <ul><li>Zwei Lager: </li></ul><ul><ul><li>„ der Durchbruch, jetzt und hier“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Wird sich nie durchsetzen“ </li></ul></ul>
  8. 8. Beide Lager irren <ul><li>Elektronische Bücher werden in 10 Jahren Alltag sein </li></ul><ul><li>Aber nicht mit der derzeitigen Haptik / Technik </li></ul>
  9. 9. Zukunftsskeptiker übersehen…
  10. 10. Zukunftsskeptiker übersehen…
  11. 11. … so muss ein eBook nicht aussehen!
  12. 12. Schon eher…
  13. 13. Schon jetzt realisierbarer Aufbau
  14. 14. Aber: <ul><li>Entscheidend für den Erfolg ist nicht das Design </li></ul><ul><li>Sondern die zusätzlichen Lesefunktionen </li></ul>
  15. 15. „ ich kann da nichts anstreichen und notieren“ <ul><li>Unfug </li></ul><ul><li>Man kann Markierungen und Notationen erstmals vernünftig nutzen! </li></ul>
  16. 16. Bearbeitungfunktionen in einem PDF
  17. 17. So viel Platz war selten!
  18. 18. Aber das schönste ist: <ul><li>Ich finde ALLES WIEDER </li></ul>
  19. 19. Beispiele <ul><li>„ zeige mir alle meine Bücher in denen „Göttingen“ vorkommt </li></ul><ul><li>Zeige mir alle Textpassagen, in denen ich „Liebe“ unterstrichen habe </li></ul><ul><li>Zeige mir alle Fremdworte, die ich mit „nachschlagen“ getaggt habe </li></ul>
  20. 20. Und das allerschönste ist: <ul><li>Ich kann die Annotationen und Bearbeitungen teilen </li></ul><ul><li>Mit meiner Familie / Freunden </li></ul><ul><li>Meinen Arbeitskollegen </li></ul><ul><li>Meiner weltweiten Wissenschaftskommunity </li></ul><ul><li>Allen Lesern (siehe Amazon Rezensionen) </li></ul>
  21. 21. Denn: die eBooks der übernächsten Generation werden <ul><li>Vernetzt sein </li></ul><ul><li>Handlich sein </li></ul><ul><li>Falt/rollbar sein </li></ul><ul><li>Touch-Displays haben auf denen man markieren/schreiben kann </li></ul>
  22. 22. Science Fiction? <ul><li>Nein, denn: </li></ul><ul><ul><li>Der Schritt vom jetzigen eBook zu dieser Vision ist kleiner als der von einem normalen Handy zum iPhone war </li></ul></ul><ul><ul><li>Der Markt ist weltweit unbegrenzt: es gilt einen riesigen Umsatz einzufahren </li></ul></ul>
  23. 23. Mailen Sie mir, wenn Sie in 10 Jahren nicht so ein eBook haben! [email_address]

×