Medialer Overflow – Kunde 3.0 -Trends:Neue Herausforderungenin Marketing & Vertrieb – Vortrag DMX-AustriaMag. (FH) Roman A...
TNTQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=316AzLYfAzw
Social Media MarketingWE KNOW DRAMALaunch of TNT BelgiumStart: 11.04.2012 – Now: 34.000.000MMag. (FH) Roman AnlangerStudie...
Marketing via Social Media:VorstellungMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter„Technisches Vertriebsmanagement“Fachhochs...
Marketing viaSocial Media:VorstellungMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter„Technisches Vertriebsmanagement“Fachhochsc...
Medialer Overflow & Kunde 3.0 & Trends :- Vorstellung- Medialer Overflow- Die Macht der User- B2B- Communities- Die sozial...
Marketing via Social Media:Medialer Overflow & Kunde 3.0
Medialer OverflowQuelle: Hans-Georg Häusel, Brain View
Medialer Overflow• 50.000 Marken werden in Deutschland beworben• 26.000 neue Produkte kommen pro Jahr auf den Mark• 10.000...
Kunde 3.0• Kunde 3.0 will Individualität Heinz• Individualität in der Ansprache Becks• Kunde 3.0 ist wertebewusst• Will et...
Trends 2012• Gamification Lego• Communities Andreas Reisenbauer, MCA• Augemted Reality KLM• B2B legt zu MAN• Die Macht der...
Heinz-Fans als IndividualistenQuelle: https://www.facebook.com/heinz.tomato.ketchup/app_201551919958588
Heinz-Fans als Individualisten• Heinz-Fans im Rampenlicht• Motto der Kampagne „Name for Fame“und „www.sagsmitheinz.de“• Si...
Heinz-Fans als IndividualistenQuelle: http://www.sagsmitheinz.de/
Neuromarketing bei Kunde 3.0
Folge deinem innersten KompassQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=JMAidhvB2AI
Marketing via Social Media:Die Macht der User
Solidar.chQuelle: www.solidar.ch
Solidar.ch – Nestlé - 2Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=ToGK3-2tZz8&feature=related
Marketing via Social Media:B2B-Vertrieb
B2B – Vertrieb: Ziele 1• 14 % des Kommunikations-Budget in Online-Maßnahmen ( = 50 % Wachstum zw. 2008 –2010) – zu Lasten ...
B2B – Vertrieb: Ziele 2• Trainingsplattformen zu implementieren• Entwicklung von Marken-Communities und dasEinspannen von ...
B2B – Vertrieb: Future• Erhöhung der Antwortgeschwindigkeit• Umstellung der werblichen Produktkommunikation aufmarkenrelev...
B2B – Vertrieb: Selling by ContentQuelle: transfer, 02/2011
B2B – Vertrieb: MANQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=aPM2VV4PfI4
Marketing via Social Media:CommunitiesXING – Das Businessnetzwerk
Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
pipelinersales.com
pipelinersales.com
Marketing via Social Media:Augmented Reality
KLM surpriseQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=Sh-JRoY7_LU
Marketing via Social Media:Die soziale Vernetzung
Der Mensch als soziales WesenQuelle:https://www.google.at/search?q=am+anfang+war+das+feuer&hl=de&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u...
Der Mensch als soziales WesenQuelle:https://www.google.at/search?q=am+anfang+war+das+feuer&hl=de&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u...
Zwei grundlegende menschlicheBedürfnisse:• neue Leute kennenlernen• Bestehende Beziehungen zu stärkenQuelle: Harvard Busin...
Restaurantbeispiel• „Hallo, kann ich Ihnen etwasverkaufen“!• „Kann ich Ihnen jemanden vorstellenoder Ihnen helfen, tiefere...
ZyngaQuelle: https://zynga.com/
ZyngaQuelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zynga• US-Unternehmen, welches Browserspiele betriebt• Innerhalb Sozialer Netwer...
Spieleanbieter ZYNGAsenkte die Akquisekosten um 20 %,indem er Kunden half, Freunde zufindenQuelle: Harvard Business Manage...
ZYNGAQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 64• Über Facebook-Schnittstelle Zugang auf diedemografischen Daten und...
Vier Arten von erfolgreichen Strategien, denen Unternehmenfolgen können:Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68•...
4 Arten von StrategienQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68
4 Arten von StrategienQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68
Positiver Einfluss von ZyngaQuelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zynga• Spiel hilft, mit Freunden und Familie in Verbindun...
YELPQuelle: http://www.yelp.at/
YelpQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 65• Strategie: Menschen dabei helfen, einanderzu treffen• Bewertung von...
Digital oder Sozial?Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 66
AmEx - ConnectodexQuelle: http://www.openforum.com/connectodex/businesses
AmEx - ConnectodexQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 67• Strategie: Aufbau von geschäftlichen Beziehungen• OPE...
Fazit:Die meisten Unternehmen sind darangewöhnt, Menschen eher bei derBefriedigung wirtschaftlicher Bedürfnissezu helfen a...
Marketing via Social Media:Gamification
… das Spiel geht weiter: LegoQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=sVOySphBHjg
Builders of Infinity• Mediapreis 2012 für die beste Media-IdeeOnline• 3027 Levels von Lego-Fans weltweit• Idee: Klassische...
… das Spiel geht weiter: LegoQuelle: http://www.buildersofinfinity.com/Editor.html
Marketing via Social Media:Abschlussbemerkungen
… sagen Sie DANKE zu IhrenFans!Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=PeAbM5teLgE
Kontaktdaten Roman AnlangerMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter „Technisches VertriebsmanagementE-Mai: roman.anlange...
Bestsellerautor Roman AnlangerTrojanisches Marketing II erscheint am 31. Mai 2013Download der neuen Leseproben: www.Trojan...
Mag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiterMarketing via Social Media:Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends

1.838 Aufrufe

Veröffentlicht am

- Die soziale Strategie der Vernetzung statt digitaler Strategie - Communities und Erfolgsfaktoren - Trojanisches Marketing in Social Media - Gamification

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.838
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
46
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends

  1. 1. Medialer Overflow – Kunde 3.0 -Trends:Neue Herausforderungenin Marketing & Vertrieb – Vortrag DMX-AustriaMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter
  2. 2. TNTQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=316AzLYfAzw
  3. 3. Social Media MarketingWE KNOW DRAMALaunch of TNT BelgiumStart: 11.04.2012 – Now: 34.000.000MMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiterQuelle: http://www.tnt-tv.be/
  4. 4. Marketing via Social Media:VorstellungMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter„Technisches Vertriebsmanagement“Fachhochschule des bfi WienXING Xpert Ambassador & XING Ambassador WienBestsellerautor:Trojanisches Marketing
  5. 5. Marketing viaSocial Media:VorstellungMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter„Technisches Vertriebsmanagement“Fachhochschule des bfi WienXING Xpert Ambassador & XING Ambassador WienBestsellerautor:Trojanisches Marketing
  6. 6. Medialer Overflow & Kunde 3.0 & Trends :- Vorstellung- Medialer Overflow- Die Macht der User- B2B- Communities- Die soziale Vernetzung- Gamification- Augmented Reality
  7. 7. Marketing via Social Media:Medialer Overflow & Kunde 3.0
  8. 8. Medialer OverflowQuelle: Hans-Georg Häusel, Brain View
  9. 9. Medialer Overflow• 50.000 Marken werden in Deutschland beworben• 26.000 neue Produkte kommen pro Jahr auf den Mark• 10.000 Artikeln für der Supermarkt „um die Ecke“• 75.000 neue Bücher auf der Frankfurter Buchmesse• 1300 Millionen Websites wollen besucht werden
  10. 10. Kunde 3.0• Kunde 3.0 will Individualität Heinz• Individualität in der Ansprache Becks• Kunde 3.0 ist wertebewusst• Will ethnisch einwandfreie Produkte solidar.ch• Nutzt Web 2.0 und ist stark vernetzt Gamification• Genaue Vorstellung vom Image der Produkte
  11. 11. Trends 2012• Gamification Lego• Communities Andreas Reisenbauer, MCA• Augemted Reality KLM• B2B legt zu MAN• Die Macht der User solidar.ch• Der Reiz der Bilder Pinterest, Instagram & Co.
  12. 12. Heinz-Fans als IndividualistenQuelle: https://www.facebook.com/heinz.tomato.ketchup/app_201551919958588
  13. 13. Heinz-Fans als Individualisten• Heinz-Fans im Rampenlicht• Motto der Kampagne „Name for Fame“und „www.sagsmitheinz.de“• Siegerslogan wird 1000fach produziert• Ab Mai 2012 bei Globus SB Warenhäuser• Agentur: Dojo
  14. 14. Heinz-Fans als IndividualistenQuelle: http://www.sagsmitheinz.de/
  15. 15. Neuromarketing bei Kunde 3.0
  16. 16. Folge deinem innersten KompassQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=JMAidhvB2AI
  17. 17. Marketing via Social Media:Die Macht der User
  18. 18. Solidar.chQuelle: www.solidar.ch
  19. 19. Solidar.ch – Nestlé - 2Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=ToGK3-2tZz8&feature=related
  20. 20. Marketing via Social Media:B2B-Vertrieb
  21. 21. B2B – Vertrieb: Ziele 1• 14 % des Kommunikations-Budget in Online-Maßnahmen ( = 50 % Wachstum zw. 2008 –2010) – zu Lasten anderer Medien!• Industrie: Anzeigenschaltungen werden leiden• Rich Media (Inhalte, die optisch und akustischdurch bspw. Video, Audio und Animationangereichert werden• Traffic auf ihrer Internet-Seite zu generierenQuelle: transfer, 02/2011
  22. 22. B2B – Vertrieb: Ziele 2• Trainingsplattformen zu implementieren• Entwicklung von Marken-Communities und dasEinspannen von Meinungsführern (Beispielpipelinersales.com)• Neben XING, YouTube und Facebook werdeninsbesondere Blogs und Foren an Wichtigkeitzulegen• Consumer Insights (Konsumenten- undKundenverständnis) zu gewinnenQuelle: transfer, 02/2011
  23. 23. B2B – Vertrieb: Future• Erhöhung der Antwortgeschwindigkeit• Umstellung der werblichen Produktkommunikation aufmarkenrelevante Themenkommunikation(Contentmarketing)• Bildung von Organisationseinheiten für diemarkenorientierte Content-Erstellung in den Kernthemen• Einsatzes eines ganzheitlichen Contentmarketing imSinne von Branding by Content bis zum Selling byContent• Corss-mediale Modell-Ansätze für B2B-Markenführungim digitalen Universum inkl. Social MediaQuelle: transfer, 02/2011
  24. 24. B2B – Vertrieb: Selling by ContentQuelle: transfer, 02/2011
  25. 25. B2B – Vertrieb: MANQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=aPM2VV4PfI4
  26. 26. Marketing via Social Media:CommunitiesXING – Das Businessnetzwerk
  27. 27. Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
  28. 28. Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
  29. 29. Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
  30. 30. Fallbeispiel: Marketing Community AustriaQuelle: https://www.xing.com/net/prib0ccd8x/mcaustria/
  31. 31. pipelinersales.com
  32. 32. pipelinersales.com
  33. 33. Marketing via Social Media:Augmented Reality
  34. 34. KLM surpriseQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=Sh-JRoY7_LU
  35. 35. Marketing via Social Media:Die soziale Vernetzung
  36. 36. Der Mensch als soziales WesenQuelle:https://www.google.at/search?q=am+anfang+war+das+feuer&hl=de&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=TF_CT8aXE4aQ4gTNrJXMCQ&sqi=2&ved=0CGEQsAQ&biw=1920&bih=961
  37. 37. Der Mensch als soziales WesenQuelle:https://www.google.at/search?q=am+anfang+war+das+feuer&hl=de&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=TF_CT8aXE4aQ4gTNrJXMCQ&sqi=2&ved=0CGEQsAQ&biw=1920&bih=961
  38. 38. Zwei grundlegende menschlicheBedürfnisse:• neue Leute kennenlernen• Bestehende Beziehungen zu stärkenQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 64
  39. 39. Restaurantbeispiel• „Hallo, kann ich Ihnen etwasverkaufen“!• „Kann ich Ihnen jemanden vorstellenoder Ihnen helfen, tiefereFreundschaften aufzubauen?“Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 64
  40. 40. ZyngaQuelle: https://zynga.com/
  41. 41. ZyngaQuelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zynga• US-Unternehmen, welches Browserspiele betriebt• Innerhalb Sozialer Netwerke wie Facebook,Myspace• Top-Spiele: FarmVille, ZyngaPoker, AdventureWorld, Mafia Wars, CityVille, etc• 50 Spiele werden von 240 Mio. Nutzern im Monatgespielt (März 2012)• Einnahmen: Verkauf virtueller Währungen, dieinnerhalb des Spieles für virtuelle Güter oderschnelleres Vorankommen genutzt werden können
  42. 42. Spieleanbieter ZYNGAsenkte die Akquisekosten um 20 %,indem er Kunden half, Freunde zufindenQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 64
  43. 43. ZYNGAQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 64• Über Facebook-Schnittstelle Zugang auf diedemografischen Daten und die Liste der Freunde• CityVille: Säen auf dem virtuellen Land, verkauf anvirtuelle Geschäfte• Gewinn für neues Saatgut, Vergrößerung desLandes• Abbau von Hindernissen durch Erhöhung derzugekauften Güter• Über Status-Updates bei Facebook bzw. Zynga-Nachrichtensystem: Unterstützung bei Freundenbeantragen• Maschinenring
  44. 44. Vier Arten von erfolgreichen Strategien, denen Unternehmenfolgen können:Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68• Kosten verringern, indem man Menschen hilft,einander kennenzulernen• Zahlungsbereitschaft erhöhen, indem manMenschen hilft, einander kennenzulernen• Kosten verringern, indem man Menschen hilft,bestehende Beziehungen auszubauen• Zahlungsbereitschaft erhöhen, indem manMenschen hilft, bestehende Beziehungenauszubauen
  45. 45. 4 Arten von StrategienQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68
  46. 46. 4 Arten von StrategienQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 68
  47. 47. Positiver Einfluss von ZyngaQuelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zynga• Spiel hilft, mit Freunden und Familie in Verbindungzu bleiben• Spiel hilft, alte Freunde zu kontaktieren• Spiel hilft, neue Freunde zu finden
  48. 48. YELPQuelle: http://www.yelp.at/
  49. 49. YelpQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 65• Strategie: Menschen dabei helfen, einanderzu treffen• Bewertung von Geschäften – 18 MillionenBewertungen• Gamification: beste „Yelper“ in den „EliteSquad“ – Zugang zu exklusivenCocktailsparties z.B. im Museum• Elitestatus wird jährlich neu vergeben
  50. 50. Digital oder Sozial?Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 66
  51. 51. AmEx - ConnectodexQuelle: http://www.openforum.com/connectodex/businesses
  52. 52. AmEx - ConnectodexQuelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 67• Strategie: Aufbau von geschäftlichen Beziehungen• OPEN-Kreditkarte an KMUs• Konferenzen zum Thema „Management kleinerUnternehmen“• Online-Plattform „Connectodex“ – mehr als 1 Mio.Besucher pro Monat (Soziales Netzwerk)• 15.000 registrierte kleine Unternehmungen• Vorteil: Unternehmen bereits von AmEx geprüft• Unternehmer wollen von Unternehmer lernen• Erhöhung des Net Promoter Score von AmEX(Kennzahl für die Wahrscheinlichkeit, dass sie dasUnternehmen weiterempfehlen)
  53. 53. Fazit:Die meisten Unternehmen sind darangewöhnt, Menschen eher bei derBefriedigung wirtschaftlicher Bedürfnissezu helfen als bei sozialen!Quelle: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 70
  54. 54. Marketing via Social Media:Gamification
  55. 55. … das Spiel geht weiter: LegoQuelle: http://www.youtube.com/watch?v=sVOySphBHjg
  56. 56. Builders of Infinity• Mediapreis 2012 für die beste Media-IdeeOnline• 3027 Levels von Lego-Fans weltweit• Idee: Klassischer Superbanner zu einem UserGenerated Game zu veredeln• User: mit virtullen Lego-Steinen werden neueLevels hinzugefügt• Ziel: Kreativität freizusetzen und den Kern vonLego – kreatives Bauen und Spaß – erlebbarmachen• Rasante virale Verbreitung des Banners• Sehr geringer Mediakosteneinsatz
  57. 57. … das Spiel geht weiter: LegoQuelle: http://www.buildersofinfinity.com/Editor.html
  58. 58. Marketing via Social Media:Abschlussbemerkungen
  59. 59. … sagen Sie DANKE zu IhrenFans!Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=PeAbM5teLgE
  60. 60. Kontaktdaten Roman AnlangerMag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiter „Technisches VertriebsmanagementE-Mai: roman.anlanger@fh-vie.ac.atTel: +43-1-720 12 86-910XING: https://www.xing.com/profile/Roman_AnlangerMarketing Commuity Austria:https://www.xing.com/net/mcaustria/Trojanisches Marketing:http://www.TrojanischesMarketing.com
  61. 61. Bestsellerautor Roman AnlangerTrojanisches Marketing II erscheint am 31. Mai 2013Download der neuen Leseproben: www.TrojanischesMarketing.comTrojanisches Marketing auf XING:https://www.xing.com/net/pri6a955bx/trojanischesmarketing/Trojanisches Marketing auf Facebook:https://www.facebook.com/TrojanischesMarketingBuchbezug auf amazon:http://amzn.to/ZVBHE7
  62. 62. Mag. (FH) Roman AnlangerStudiengangsleiterMarketing via Social Media:Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

×