A day in the life of a bugSinnvoll zu Open Source ProjektenbeitragenVortragsreihe Der erste Schritt zu Open SourceRoland E...
Viele Wege führen nach Rom1. Software nutzen2. Dokumentation verbessern(Blogs, Foren, Chats, Stackoverflow, usw.)3. Lokalis...
Warum so wichtig?Feedback für:• Entwickler• Andere Nutzer(Bsp: Jenkins)von: xkcd23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | L...
Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug R...
Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug R...
Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug R...
Was sollte ein Bug-Report enthalten?(Generell: Checkliste des jeweiligen Projekts beachten!)• Genaue Version der Software•...
Klingt kompliziert?Ist ganz einfach mit verteilten Versionskontrollsystemen...und ’Social Coding’ Plattformen wie github o...
Demo — http://bitbucket.org23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACH...
Weitermachen!von: cardkarma / flickr• http://jamesii.org :-)bzw. roland.ewald@uni-rostock.de• http://producingoss.com• http...
Danke für die Aufmerksamkeit.Fragen?Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz vom Typ Namensnennung 3.0 Deutschl...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

A Day in the Life of a Bug --- sinnvoll zu Open Source Projekten beitragen

162 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzvortrag zu Möglichkeiten, in Open Source Projekten aktiv zu werden, mit Fokus auf Bugs (melden & beheben). Gehalten am 23. 5. im Rahmen der Projektwoche am Institut für Informatik (Thema "Der erste Schritt zu Open Source") der Universität Rostock.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
162
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

A Day in the Life of a Bug --- sinnvoll zu Open Source Projekten beitragen

  1. 1. A day in the life of a bugSinnvoll zu Open Source ProjektenbeitragenVortragsreihe Der erste Schritt zu Open SourceRoland Ewald23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 1
  2. 2. Viele Wege führen nach Rom1. Software nutzen2. Dokumentation verbessern(Blogs, Foren, Chats, Stackoverflow, usw.)3. Lokalisierung (Übsersetzung)4. Milestones und RCs testen5. Bugs reporten und fixen6. Neue Features programmieren von: OnFoot4now (Didi) / flickr.com23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 2
  3. 3. Warum so wichtig?Feedback für:• Entwickler• Andere Nutzer(Bsp: Jenkins)von: xkcd23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 3
  4. 4. Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug Report: was hast Du denn genommen?• Shrug Report: OK, irgendwas hat irgendwie nicht funktioniert?(von: stackoverflow (Nutzer Aaronaught), verfügbar via stackprinter.com)23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 4
  5. 5. Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug Report: was hast Du denn genommen?• Shrug Report: OK, irgendwas hat irgendwie nicht funktioniert?(von: stackoverflow (Nutzer Aaronaught), verfügbar via stackprinter.com)Aber: Jeder Report ist besser als gar keiner...23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 4
  6. 6. Leichter gesagt als getanFalsche Arten von Bug Report:• Smug Report: natürlich weißt Du schon genau woran es liegt• Drug Report: was hast Du denn genommen?• Shrug Report: OK, irgendwas hat irgendwie nicht funktioniert?(von: stackoverflow (Nutzer Aaronaught), verfügbar via stackprinter.com)Aber: Jeder Report ist besser als gar keiner...Aber: „SELECT“ ISN’T BROKEN (http://pragmatictips.com/26)23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 4
  7. 7. Was sollte ein Bug-Report enthalten?(Generell: Checkliste des jeweiligen Projekts beachten!)• Genaue Version der Software• Komplette Fehlermeldung (Log)• Kurze Beschreibung der Ausführungsumgebung• Kurze Anleitung zur Reproduktion (evtl. Testcode)• Eventuell ein Patch (ggf. später)23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 5
  8. 8. Klingt kompliziert?Ist ganz einfach mit verteilten Versionskontrollsystemen...und ’Social Coding’ Plattformen wie github oder bitbucket!1. Bug in den Issue Tracker eingeben2. Kopie erstellen: fork (kann privat sein)3. Problem beheben: changeset(s) erzeugen (=patch)4. Patch ans ’Original’-Projekt zurückschicken: pull request5. Besitzer: Code Review (evtl. mehrere Iterationen)6. Besitzer: merge (oder auch nicht ;-)(Mehr Doku: https://confluence.atlassian.com/display/BITBUCKET/Working+with+pull+requests)23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 6
  9. 9. Demo — http://bitbucket.org23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 7
  10. 10. Weitermachen!von: cardkarma / flickr• http://jamesii.org :-)bzw. roland.ewald@uni-rostock.de• http://producingoss.com• http://openhatch.org• http://whatcanidoformozilla.org• http://github.com/explore• http://sourceforge.net• http://code.google.com• http://bitbucket.org• http://goo.gl/lCB0E(itworld.com, 7 open source projects to cut your teeth on)23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 8
  11. 11. Danke für die Aufmerksamkeit.Fragen?Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz vom Typ Namensnennung 3.0 Deutschland zugänglich. Um eine Kopie dieser Lizenzeinzusehen, konsultieren Sie http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/ oder wenden Sie sich brieflich anCreative Commons, 444 Castro Street, Suite 900, Mountain View, California, 94041, USA.23. 5. 2013 c 2013 UNIVERSITÄT ROSTOCK | LEHRSTUHL FÜR MODELLIERUNG & SIMULATION (PROF. UHRMACHER) 9

×