Facebook für Eltern - Teil 2

671 Aufrufe

Veröffentlicht am

Teil 2 meines VHS-Kurses, Facebook für Eltern. Fokus auf Tipps.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
671
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Facebook für Eltern - Teil 2

    1. 1. WAS MACHT MEIN KIND AUF FACEBOOK Teil 2: Praktische Tipps
    2. 2. RÜCKBLICK• Facebook ist wie Straßenverkehr - jeder macht mit, aber man muss sich darin bewegen können - sonst kann es gefährlich werden.• Posten kann sein wie: Mit dem Megaphon auf dem Schulhof oder Rathausplatz rufen. Also vorher gut darüber nachdenken was man sagen will.• KleineEntwarnung: Facebook hat automatisch andere Privatsphäre-Einstellungen für Teenager.• SocialMedia gehört zur Lebensrealität der Jugendlichen und hat für sie große Bedeutung.
    3. 3. NOCH EINE STUDIE• Zitat eines Siebzehnjährigen: „Wir erzählen ja nicht allen jedes Detail unseres Lebens. Wir teilen ihnen nur allgemeine Informationen mit – Namen, Orte, was wir gerne machen." Genau diese Informationen würden viele Erwachsene nie herausrücken wollen.• Erkenntnis: Fürviele Jugendliche spielt sich das Privatleben vor allem im Kopf ab. „Privat“ heißt für sie Gedanken und Gefühle. Selbst das eigene Zimmer wird nicht unbedingt als Rückzugsraum angesehen. Wieder CB-Funk: Klartext wird vermieden. Sprechen in Codes. Quelle: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-09/studie-jugendliche-privatsphaere und http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1925128
    4. 4. DIE WICHTIGSTE SEITE AUF FACEBOOKhttp://www.facebook.com/settings/?tab=privacyText
    5. 5. NACHRICHTENMinderjährige ErwachseneAbhängig von ihren Je nach ihren EinstellungenEinstellungen können können ErwachseneMinderjährige Nachrichten Nachrichten von allenvon Personen erhalten, die Facebook-Nutzern erhalten.Freunde ihrer Freunde aufFacebook sind.Dazu können auchErwachsene gehören können,die sie nicht kennen.
    6. 6. TEILEN VON INHALTENMinderjährige ErwachseneMinderjährige können Erwachsene können BeiträgeBeiträge maximal mit den maximal mit allenFreunden ihrer Freunde Internetnutzern teilen, indemteilen. sie diese mit der Einstellung „Öffentlich" posten.
    7. 7. MARKIERUNGEN• Wenn man einen Beitrag postet (Foto, Ort, Status) kann man Nutzer markieren. Somit sehen andere, das man z.B. auf einem Foto ist.
    8. 8. MARKIERUNGENMinderjährige ErwachseneNur Freunde und Freunde von Freunden Jeder kann den erwachsenen Benutzer inkönnen den minderjährigen Benutzer in seinem Beitrag markieren.einem Beitrag markieren.  Die Markierung ist so sichtbar wie derWenn einen Freunde markieren ist die Beitrag in dem markiert wurde - ist dasMarkierung für jeden sichtbar, der den markierte Photo öffentlich, ist auch dieBeitrag auf Facebook sehen kann - ist der Markierung öffentlich!Freund erwachsen und der Beitragöffentlich - ist die Markierung öffentlich.Bei Markierung durch den Freund einesFreundes können nur die Freunde denNamen mit einem Link zum Profil sehen. Bei Markierung durch einen Freund einesFreundes, sehen Nicht-Freunde nur denNamen – ohne Verknüpfung zum Profil.
    9. 9. MARKIERUNGEN
    10. 10. MARKIERUNGEN
    11. 11. WAS IST „ÖFFENTLICH“ BEI UNTER 18 JÄHRIGEN?• Die Option „Öffentlich“ ist für allgemeine Profilinfos auch für Personen unter 18 Jahre einstellbar. z.B. für Profilinfos wie „Wohnort“, „Schule“, „Arbeitgeber“. Sehen können die Beiträge nur Freunde und Freunde von Freunden. (Ändert sich ab 18)• Bei Postings (Status, Orte, Fotos) gibt es diese Option für Personen unter 18 Jahren nicht - sie kommt mit 18 dazu.
    12. 12. PRIVATSPHÄRE-EINSTELLUNGEN AM 18. GEBURTSTAG? Facebook teilt mit, dass man auf auf Facebook jetzt als Erwachsener betrachtet wird und erinnert an die neuen Privatsphäre-Einstellungen und „Teilen“-Optionen.• Man kann jetzt mit jedem auf Facebook kommunizieren.• Jeder kann einen in seinen Beiträgen markieren.• Wenn man in einem Beitrag markiert wird und dieser „öffentlich“ geteilt wird, ist die Markierung für jeden sichtbar.• Man kann festlegen, dass einen „Alle“ kontaktiert können.
    13. 13. APPS UND SPIELE• Facebook ermöglicht externen Anbietern Anwendungen zu entwickeln• Diese Anwendungen benötigen persönliche Daten des Benutzers• Spiele können de-installiert werden und Berechtigungen nachträglich beschränkt werden.
    14. 14. APPS UND SPIELE DEINSTALLIEREN
    15. 15. DAS WICHTIGSTE: LISTEN!• „Pass auf, wen du zum Freund machst!“• Tipp: Freundevon Anfang an in Freundes-Listen organisieren! Und nur die Freunde, die man wirklich kennt teilhaben lassen.• Problematische Leute in der „Eingeschränkt-Liste“ parken.• https://www.facebook.com/bookmarks/lists
    16. 16. LINKS• Privatsphären-Unterschiede: http://www.facebook.com/help/?page=214189648617074• Facebook Safety-Center https://www.facebook.com/safety/groups/parents/• Literaturzum Thema http://facebook-fuer-eltern.net/ http://www.klicksafe.de/materialien/• Übersicht über Facebookspiele www.fbgamer.de
    17. 17. Stephan Rockinger str@2rocky.com

    ×