Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    1/20          Fußgängerbezogene          Datenau...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    2/20       Projektidee        OSM Datenbestand ...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    3/20       OSM-Fußgängerrouting                 ...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    4/20       Nutzergruppe Fußgänger        Anford...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    5/20       Nutzergruppe Fußgänger        Nutzer...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    6/20       Relevante Objekte in OpenStreetMap   ...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    7/20       Fußgängerrouting        Beschreibung...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    8/20       OpenStreetMap – Datenmodell und Regel...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    9/20       Straßenbegleitender Weg (Bürgersteig)...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    10/20       Datenhaltungsarten für straßenbeglei...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    11/20       Beispielkreuzung: Grundriss       Bi...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    12/20       Datenmodell: Geometrische Datenhaltu...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    13/20       Datenmodell: Attributive Datenhaltun...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    14/20       Geometrische Datenhaltung        Ge...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    15/20       Attributive Datenhaltung        Nur...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project                                                    ...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    17/20       Relationale Datenhaltung        Bez...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    18/20    Datenhaltung:                          ...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    19/20       Fazit und Ausblick        Anwendung...
Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project    20/20                       Fragen?             ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMap

935 Aufrufe

Veröffentlicht am

FOSSGIS 2011 Vortrag in Heidelberg vom 07.04.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
935
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
51
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMap

  1. 1. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 1/20 Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMap Ansprüche, Datenhaltung, Praxis Robert Bieber | Universität PotsdamPedestrian Project Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  2. 2. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 2/20 Projektidee  OSM Datenbestand  für Routingdienste, mobile Navigation und Karten  OSM Karteninformation werden detaillierter  Nutzergruppen: Auto  Fahrrad  Fußgänger  Problem: Straßenbegleitende Fußwege  Keine klaren Regeln in der Datenaufnahme, -haltung  Viele Vorschläge, wenig Konsens!  Überblick und Test der Modellierung  keine eigene Definition Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  3. 3. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 3/20 OSM-Fußgängerrouting Weg-Mitte als Route Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011 openrouteservice.org (Uni Heidelberg)
  4. 4. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 4/20 Nutzergruppe Fußgänger  Anforderung an das Modell Bedürfnis1  Lage des Fußweges Geschwindigkeit  Lage von Straßen, Barrieren Entfernung  Überquerungsmöglichkeiten Sicherheit  Begehbare Flächen  Objektinformationen (Adressen, Namen) Orientierung  Transportmittel (Haltestellen) Mobilität  Orientierungspunkte (Landmarken) Attraktivität 1 Nach Reichenberger 2003 Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  5. 5. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 5/20 Nutzergruppe Fußgänger  Nutzeransprüche an ein Routing/Navigation Nutzergruppe Erweiterte Ansprüche mobilitätseingeschränkte Wegart, Wegbeschaffenheit (Oberflächenform, Belag), Menschen Steigung, Breite  Barrierefreiheit/Mobilität Touristen Landmarken, Unterkunft, Verkehr, Kultur, Natur  Attraktivität, Entfernung Geschäftsreisende Unterkunft, Transport, Verpflegung, Kommunikation  Geschwindigkeit Kinder Verkehrsgeschwindigkeit, Straßenübergang  Sicherheitsaspekte Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  6. 6. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 6/20 Relevante Objekte in OpenStreetMap  Objektartenkatalog: siehe Map Features  Beinhaltet Objekte und Eigenschaften für alle Ansprüche Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  7. 7. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 7/20 Fußgängerrouting  Beschreibung des Straßen- und Wegenetzes in Form eines Graphen  fußgängerrelevante Wege direkt bzw. indirekt in Form von Kanten modelliert  Verknüpfung mit Knotenpunkten  Übergänge als Kanten bzw. Knoten  Gewichtung der Kanten entspricht der Wegbeschaffenheit oder Sicherheitsaspekten  Zuordnung nachbarschaftlicher Eigenschaften über Graphenrichtung  Berechnung des geeigneten Weges mit kürzester Entfernung nach o.g. Regeln Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  8. 8. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 8/20 OpenStreetMap – Datenmodell und Regeln part of   use (role) node (role) relation (role) way tag (key=value) Nach RAMM/TOPF 2010 Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  9. 9. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 9/20 Straßenbegleitender Weg (Bürgersteig)  Hindernis trennt Straße von Fußweg?  „Ist ein ständiger Wechsel auf die Straße möglich?“  Ja  Erweiterung der Straße (highway) via tag  Nein  Erfassung als eigenen way Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  10. 10. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 10/20 Datenhaltungsarten für straßenbegleitende Wege  Geometrie  Straße, Radweg, Fußweg sind separate Objekte  Attribut  highway = <Straßentyp>  name = <Straßennname>  <Typ begleit. Weg> = yes/both/…  Relation  Beziehung zwischen Straße und Weg  Komplexe Abbildung  Probleme minimieren Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  11. 11. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 11/20 Beispielkreuzung: Grundriss Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  12. 12. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 12/20 Datenmodell: Geometrische Datenhaltung Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  13. 13. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 13/20 Datenmodell: Attributive Datenhaltung Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  14. 14. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 14/20 Geometrische Datenhaltung  Geometrie repräsentiert Form des Objektes (z.B. Bürgersteig)  Eigenschaften direkt über zusätzliche Attribute (key=value)  Keine Nachbarschaftsbeziehungen nötig  Präzise Erfassung im Gelände oder von Bilddaten  Grafische Linienbündel  Verwechslungsgefahr  Problem der Verdrängung in Kartengrafik  Verbindungswege realisieren Übergänge Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  15. 15. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 15/20 Attributive Datenhaltung  Nur Topologie des Bürgersteigs wird über allein über Straßengeometrie repräsentiert  Zuordnung der Nachbarschaft erfolgt über Attribut (value:left/right)  Nur Start- und Endpunkt (node) müssen präzise erfasst werden  Lageinformationen bleiben im Modell versteckt  Untergliederung von Attribut nötig (key:value.key:value)  Erste Abstraktion der realen Situation  Kartendarstellung über erweiterte Kontur an Straße  Knotenpunkt der Straßengeometrie steht für Übergang  Häufiges Auftrennen von ways (Splitting) Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  16. 16. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 16/20 key=footway:* key=cycleway:* http://taginfo.openstreetmap.de/search?q=cycleway:#keys http://taginfo.openstreetmap.de/search?q=footway:#keys Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  17. 17. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 17/20 Relationale Datenhaltung  Beziehung zwischen Geometrie oder Geometrieteil und Relation  Topologie aller „Spuren“ einer Straße in Relation repräsentiert  Mitglieder sind Straßengeometrie und weitere Objekte oder Relationen  Splitting–Problem über Zusammenfassen eingrenzen (Redundanz)  Erhebliche Abstraktion der Realität  Komplex Kollektion (Street, Collected Ways) Hierarchie (Linienbündel#5) Segmentierung (Segmented Tag) Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  18. 18. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 18/20 Datenhaltung: Geometrie Attribut Relation Datenerfassungsaufwand im Gelände - + + Arbeitsaufwand beim Digitalisieren -- ++ ++ JOSM + + +- Editorunterstützung Potlatch + + - Fehleranfälligkeit/ -sichtbarkeit - - -- Erlernbarkeit ++ + - Kreuzungsproblematik ++ | | Komplexität des Routingalgorithmus ++ | - Map Matching - | | kartographische Ist-Zustand - -- -- Darstellung Ideal-Zustand - | | geometrische Genauigkeit ++ - - Redundanz -- -- ++ Komplexität - + -- Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  19. 19. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 19/20 Fazit und Ausblick  Anwendung und Einstieg für Beitragende und Nutzer ermöglichen und erleichtern  Verträglichkeit aller Nutzergruppen (ÖPNV, Fahrrad, Wandern…)  Vereinigung mehrerer Interessen und Ansprüche schwierig  Unterschiedlicher Genauigkeitsanspruch bzw. Aufnahmemaßstab  ungenaue Abgrenzung Bürgersteig Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011
  20. 20. Fußgängerbezogene Datenaufbereitung in OpenStreetMapPedestrian Project 20/20 Fragen? weitere Informationen demnächst im OpenStreetMap-Wiki unter: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/PedestrianProject Referent: Dipl.-Ing. (FH) Robert Bieber Kontakt: rbieber@uni-potsdam.de Autoren: Bieber, Gerlach, Klinke, Scheibner, Schulze, Ziegler, Kluge Uni Potsdam | Institut für Geographie | Geoinformatik | 2011Pedestrian Project Bieber | Uni Potsdam | 07.04.2011

×