Aufwandsschätzungen nach PERT              Robert Wloch       (robert@rowlo.de | www.robertwloch.net)                     ...
●   Ich bin nächsten Freitag damit fertig!●   Das dauert ungefähr 2 Wochen.●   Länger als zwei Tage brauche ich dafür nich...
Definition:    Eine Schätzung ist stets ein Näherungswert der                                 Näherungswert,    mit einer ...
●   Mit einer Wahrscheinlichkeit von    84% ist es am Freitag fertig.●   Das dauert bestenfalls 12,    schlimmstenfalls 18...
?
Cone of Uncertainty  10   1 0.1Projektstart      Meilensteine       Projektende
Definition:Definition:    Das Gesetz der großen Zahlen besagt, dass sich die    Das Gesetz der großen Zahlen besagt, dass ...
PERTDefinition:    Die Dreipunktschätzung (PERT) ist ein einfaches und    schnelles Verfahren, um an verlässliche Schätzwe...
Definition:Definition:    Das Schätzschema kombiniert das Gesetz der großen     Das Schätzschema kombiniert das Gesetz der...
●   Standardabweichung σ    beschreibt Unsicherheit in    den Schätzwerten●   dmittel + σ erhöht Treffer-    chance auf 84...
●   Schätzungen basieren auf    Annahmen und Risiken●   Kein Schätzer ist perfekt●   Abweichung < 10% ist sehr    gute Sch...
Fotos: © Nemo – pixabay.com, © checker - Fotolia.com
Links, Referenzen und Vorlage●   [1] http://jendryschik.de/weblog/2010/03/31/spiel-mit-den-    wahrscheinlichkeiten/●   [2...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pert Folien (statisch)

828 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Folien vermitteln Grundlagen zur Aufwandsschätzung nach der PERT-/Dreipunktschätzmethode.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
828
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Folie: Beginnt mit Klick Enthält: Beispiele schlechter Schätzungen Klicks: 2 Texte einblenden Grafik überblenden
  • Folie: Beginnt mit Klick Enthält: Definition für „Schätzung“ Klicks: 3 1. Textzeile mit Box einblenden 2. Textzeile einblenden 3. Textzeile einblenden
  • Folie: Beginnt mit Klick Enthält: Beispiele guter Schätzungen Klicks: 3 Je Stichpunkt ein Klick
  • Folie: Ist ohne Animationen Enthält: Frage: Wie gelangt man zu guten Schätzungen? Klicks: 0 Gedanken: Schätzungen basieren auf unvollständigen Informationen, Annahmen und Wahrscheinlich- keiten
  • Folie: Ist ohne Animationen Enthält: Cone of Uncertainty (Unsicherheitsfaktoren über Projektverlauf) Gedanken: Beschreibt Unsicherheit im Projektverlauf Zu Beginn sehr groß (x4|x0,25), am Ende x1 Die meisten Entwickler schätzen den zu erwar- tenden Aufwand um bis zu 30 % zu optimistisch Gespräche und Abstimmungen mit Kunden oder dem Team kosten ebenfalls Zeit
  • Folie: Beginnt ohne Klick Enthält: Gesetz der Großen Zahlen Klicks: 2 1 Klick je Erläuterung Gedanken: Die P(Kopf) bei Münzwurf ist 50 %. Dies bedeutet jedoch nicht, dass bei zehn Würfen fünf Mal Kopf fallen muss. Einzelschätzungen können daneben liegen. Daher: Aufgabe in Unteraufgaben teilen, denn die Fehler in einer Summe von Einzelschätz- ungen gleichen einander häufig aus.
  • Folie: Beginnt ohne Klick animiert Enthält: PERT-Einführung Klicks: 3 1 Definition einblenden 2 Drei Werte einblenden 3 Erwartungswertformel einblenden Gedanken: s min : Alles läuft Bestens. Arbeit ist klar. s norm : Mit Verzögerungen und Problemen s max : Schlimmstmöglicher Verlauf P &lt; 2% P(s mittel ): 50%
  • Folie: Beginnt ohne Klick animiert Enthält: PERT-Einführung Klicks: 3 1 Definition einblenden 2 Drei Werte einblenden 3 Erwartungswertformel einblenden Gedanken: s min : Alles läuft Bestens. Arbeit ist klar. s norm : Mit Verzögerungen und Problemen s max : Schlimmstmöglicher Verlauf P &lt; 2% P(s mittel ): 50%
  • Folie: Beginnt ohne Klick Enthält: Vorstellung des Schätzschemas Klicks: 0 Gedanken: Schätztabelle auf nächster Folie erklären
  • Folie: Beginnt ohne Klick animiert Enthält: Erklärung des Schätzschemas Klicks: 1 2 Hinweise einblenden Gedanken: Standardabweichung ist Maß für Unsicherheit σ zu s mittel addieren: P = 84 % σ zu s mittel zweimal addieren: P = 98 %
  • Folie: Beginnt ohne Klick animiert Enthält: Erklärung des Schätzschemas Klicks: 1 2 Hinweise einblenden Gedanken: Standardabweichung ist Maß für Unsicherheit σ zu s mittel addieren: P = 84 % σ zu s mittel zweimal addieren: P = 98 %
  • Folie: Beginnt ohne Klick Enthält: Schätzen ist keine geradlinige Sache Klicks: 1 1 gekrümmte Schotterpiste einblenden Gedanken: Bei einer Schätzung kommt es nicht darauf an, mit genau einer Zahl den direkten Weg zu beschreiben. Es ist und bleibt eine Näherung.
  • Folie: Beginnt mit Klick Enthält: Hinweise und Richtwerte Klicks: 3 1 Klick je Punkt Gedanken: Kein Mensch ist genauso wenig eine Maschine wie die Sache, die zu schätzen ist, determinis-tisch ist.
  • Folie: Beginnt ohne Klick Enthält: Man trifft selten ins Schwarze Klicks: 3 1 Klick je Pfeil Gedanken: Gesetz der Großen Zahlen : Mehr Versuche führen näher an den wahrscheinlichsten Erwartungswert.
  • Pert Folien (statisch)

    1. 1. Aufwandsschätzungen nach PERT Robert Wloch (robert@rowlo.de | www.robertwloch.net) 30.03.13
    2. 2. ● Ich bin nächsten Freitag damit fertig!● Das dauert ungefähr 2 Wochen.● Länger als zwei Tage brauche ich dafür nicht.● Das fällt nebenbei mit ab. Fotos: © beermedia, © Kaarsten - Fotolia.com
    3. 3. Definition: Eine Schätzung ist stets ein Näherungswert der Näherungswert, mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit in einem bestimmten Bereich liegt. [1] Foto: © Geralt - pixabay.com
    4. 4. ● Mit einer Wahrscheinlichkeit von 84% ist es am Freitag fertig.● Das dauert bestenfalls 12, schlimmstenfalls 18 Tage.● Mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% brauchen wir 7 ± 2 Tage. Foto: © DoraZett - Fotolia.com
    5. 5. ?
    6. 6. Cone of Uncertainty 10 1 0.1Projektstart Meilensteine Projektende
    7. 7. Definition:Definition: Das Gesetz der großen Zahlen besagt, dass sich die Das Gesetz der großen Zahlen besagt, dass sich die relative Häufigkeit eines Zufallsergebnisses der Wahr- relative Häufigkeit eines Zufallsergebnisses der Wahr- scheinlichkeit dieses Zufallsergebnisses annähert, wenn scheinlichkeit dieses Zufallsergebnisses annähert, wenn das zu Grunde liegende Zufallsexperiment immer wieder das zu Grunde liegende Zufallsexperiment immer wieder durchgeführt wird. [1] durchgeführt wird. [1]● P(Kopf) bei Münzwurf: 50 % Dies bedeutet jedoch nicht, dass bei zehn Würfen fünf Mal Kopf fallen muss.● Einzelschätzungen können völlig daneben liegen, aber die Fehler mehrerer Einzel- schätzungen gleichen einander in der Summe häufig aus. →Aufgabe in Unteraufgaben zerlegen. Foto: © Tim - Fotolia.com
    8. 8. PERTDefinition: Die Dreipunktschätzung (PERT) ist ein einfaches und schnelles Verfahren, um an verlässliche Schätzwerte zu gelangen. Dabei ermittelt der Schätzer nicht nur einen Wert, sondern drei Werte: [1] Optimistischer Wert: smin Normalfall: snorm Pessimistischer Wert: smax Daraus wird der Erwartungswert smittel berechnet: smin +4∗s norm +smax s mittel = 6 Foto: © Geralt - pixabay.com
    9. 9. Definition:Definition: Das Schätzschema kombiniert das Gesetz der großen Das Schätzschema kombiniert das Gesetz der großen Zahlen und die Dreipunktschätzung (PERT) miteinander. Zahlen und die Dreipunktschätzung (PERT) miteinander. Dabei handelt es sich um eine Tabelle, in der Schätzer die Dabei handelt es sich um eine Tabelle, in der Schätzer die Aufgaben in möglichst viele Teilaufgaben unterteilen und Aufgaben in möglichst viele Teilaufgaben unterteilen und ihre Schätzwerte eintragen. [1] ihre Schätzwerte eintragen. [1] Foto: © mrm63 - Fotolia.com
    10. 10. ● Standardabweichung σ beschreibt Unsicherheit in den Schätzwerten● dmittel + σ erhöht Treffer- chance auf 84%● dmittel + 2*σ erhöht Treffer- chance auf 98% Foto: © mrm63 - Fotolia.com
    11. 11. ● Schätzungen basieren auf Annahmen und Risiken● Kein Schätzer ist perfekt● Abweichung < 10% ist sehr gute Schätzung● Schätzverfahren ist gut wenn Abweichung < 25% in 75% der Fälle● Schätzungen sollten im Projektverlauf stetig aktualisiert werden Fotos: © Geralt - pixabay.com
    12. 12. Fotos: © Nemo – pixabay.com, © checker - Fotolia.com
    13. 13. Links, Referenzen und Vorlage● [1] http://jendryschik.de/weblog/2010/03/31/spiel-mit-den- wahrscheinlichkeiten/● [2] http://de.wikipedia.org/wiki/Cone_of_Uncertainty● [3] http://en.wikipedia.org/wiki/PERT● PERT-Vorlage.ods

    ×