D ü s s e l d o r f
Copyright 2013 IIK Düsseldorf 1 30.07.2013
Sektion F1: E-Learning und Blended-Learning-Konzepte
Beitra...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
10 30.07.2013
DaFWEBKON 2013: Sieglinde Jakob-Kühn: ePortfolios im Sprachbereich
dafwebkon.com
11 30.07.2013
DaFWEBKON 2013: Sieglinde Jakob-Kühn: ePortfolios im Sprachbereich
dafwebkon.com
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
13 30.07.2013
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
17 30.07.2013
18 30.07.2013
19 30.07.2013
20 30.07.2013
21 30.07.2013
www.iik-duesseldorf.de/blog
22 30.07.2013
23 30.07.2013
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
D ü s s e l d o r f
www.iik-duesseldorf.de
Moodle, Mashups und Web
2.0 – Fortbildungsdesigns
für DaF-Lehrkräfte
Copyright ...
27 30.07.2013
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodische Arbeit mit webbasierten Diensten
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodische Arbeit mit webbasierten Diensten
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodische Arbeit mit webbasierten Diensten

1.346 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fortbildungsdesigns für den Fremdsprachenunterricht, speziell Deutsch als Fremdsprache, mit webbasierten Diensten. Arbeit mit der Lernumgebung Moodle, mit der E-Portfolio-Software Mahara und mit Web 2.0 Applikationen.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
400
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodische Arbeit mit webbasierten Diensten

  1. 1. D ü s s e l d o r f Copyright 2013 IIK Düsseldorf 1 30.07.2013 Sektion F1: E-Learning und Blended-Learning-Konzepte Beitrag am Donnerstag, 01.08.2013 XV. Internationale Deutschlehrertagung: 29. Juli - 03. August 2013 in Bozen Deutsch von innen Deutsch von außen Dr. Rüdiger Riechert, IIK Düsseldorf Institut für Internationale Kommunikation e. V. Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch- methodische Arbeit mit webbasierten Diensten
  2. 2. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 2 30.07.2013 Themen 1. 1996 – Internet, was ist das? 2. Entwicklungslinien der letzten 10 Jahre 3. 2006 – Internet und DaF 4. Ausblick – was erwartet uns? 1. Warum Internet-Fortbildungen? 2. Geschlossene Räume: Moodle & Mahara 3. Offene Räume: Blogs, Websites & Mashups 4. Projekte 5. Wie geht’s weiter?
  3. 3. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 3 30.07.2013 1. Warum Internet-Fortbildungen? 1.1 Paradigmenwechsel durch virtuelles Lernen?  Nicht Medien, egal ob CD, Internet oder Sprachlabor, sondern fremdsprachendidaktische Konzepte verändern Unterrichtsprozesse positiv. • Behaviorismus > Sprachlabor, Instruktion, rezeptive Stoffaufnahme, ja-nein Aufgabentypen • Kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz > Interaktion, Projektorientierung, aber Lernen bleibt eine Funktion von Lehren • Konstruktivistischer, prozessorientierter Ansatz > Lernerautonomie, offener Unterricht, Lernen lernen Netzbasierte Projekte gründen auf - Änderung der Lehrer-Lerner-Rollen - rich learning environment - selbst gewählten Themen - Reflexion der eigenen Lernprozesse
  4. 4. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 4 30.07.2013 1.2 Technischer und didaktischer Fortbildungsdruck Die Geschwindigkeit des technischen Wandels zwingt Lehrkräfte zu einem schwierigen Spagat zwischen den Anforderungen an eine ausgereifte Didaktisierung von Unterrichtskonzepten unter Berücksichtigung ausreichender Erprobungs- und Evaluationsphasen und der Notwendigkeit einer stetigen Experimentierlust mit neuen, noch kaum im Unterricht erprobten medialen Angeboten. 1. Warum Internet-Fortbildungen? Rüdiger Riechert: Hypertexte, Blogs und Podcasts: Leseförderung mit dem Internet? In: Pädagogik, 59. Jg, Heft 6 (2007)
  5. 5. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 5 30.07.2013 1.3 Wie sollten Fortbildungen unterstützen? Open Source Software-Portfolio auf DVD/USB Nutzung lizenzfreier, kostenloser Angebote Wege zu authentischen Ressourcen mit didaktischem Mehrwert zeigen Projektideen kreieren und in Workshops umsetzen Für einen Wechsel der Lehrer-Lerner-Rollen sensibilisieren Fortbildungsmöglichkeiten online lokalisieren Sensibilisierung für PC-Sicherheit und Material-Rechtsfragen 1. Warum Internet-Fortbildungen?
  6. 6. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 6 30.07.2013 2. Geschlossene Räume: Moodle & Mahara
  7. 7. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 7 30.07.2013 2. Geschlossene Räume: Moodle & Mahara
  8. 8. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 8 30.07.2013 2.1 Warum Moodle? - Geschlossener Klassenraum (z. B. Vorbereitung von Kursen auf Deutschlandbesuche, Projekte zwischen zwei internationalen Kursen, Fortbildungen – Entwürfe und fehlerhafte Texte bleiben im Kursraum) - Moodle als reines Selbstlernzentrum bringt kaum Lernzuwachs (reine Übungsreihen, selbst mit Videounterstützung, sind eher Instruktion als Interaktion – Feedback Problematik, Klickmentalität) => Projektarbeit, Einbettung in Präsenzunterricht 2. Geschlossene Räume: Moodle & Mahara
  9. 9. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 9 30.07.2013 2.1 Warum Mahara mit Moodle? - Von Lehrerseite aus gesehen: „Moodle is yours, Mahara is theirs“ - Perfekte Integration in Moodle möglich (SSO) - Import aller Moodle-Aktivitäten in Mahara - E-Portfolio Arbeit – Aufbau eigener Lernbiografien und Reflektion der eigenen Lernprozesse - Eigene Blogs und Gruppen einrichten, geschützt oder öffentlich - Aufbau und Pflege sozialer Lern-Netzwerke - Export des Portfolios in eine fertige HTML-Seite 2. Geschlossene Räume: Moodle & Mahara
  10. 10. 10 30.07.2013 DaFWEBKON 2013: Sieglinde Jakob-Kühn: ePortfolios im Sprachbereich dafwebkon.com
  11. 11. 11 30.07.2013 DaFWEBKON 2013: Sieglinde Jakob-Kühn: ePortfolios im Sprachbereich dafwebkon.com
  12. 12. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 12 30.07.2013 3.1 Warum offene Ressourcen in Fortbildungen? - Gegenüber Moodle einfachere Nutzung kosten- loser Dienste für eigene Blogs oder Websites - Öffnung des Kursraumes zur (digitalen) Welt - Integration sozialer Netzwerke - Motivation der Lerner durch Publikation - Online-Ressourcen für die eigene Fortbildung z. B. http://deutschlernen-blog.de/ oder DaFWEBKON 2013 – Alle Vorträge anschauen Lehrkräfte benötigen mehr techn. Input Studenten benötigen viel mehr didakt. Input 3. Offene Räume: Blogs, Websites & Mashups
  13. 13. 13 30.07.2013
  14. 14. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 14 30.07.2013 3.1 Übersicht verschiedener Projekte mit Lernern • Eigene Podcasts (oder Slidecasts) erstellen • Facebook als fiktionales Tagebuch • Geschichten mit Google Street View schreiben • Cine DaF – Lerner schreiben Filmkritiken für Lerner zu deutschsprachigen Filmen • Interkultureller Märchendialog 3. Projekte
  15. 15. 17 30.07.2013
  16. 16. 18 30.07.2013
  17. 17. 19 30.07.2013
  18. 18. 20 30.07.2013
  19. 19. 21 30.07.2013 www.iik-duesseldorf.de/blog
  20. 20. 22 30.07.2013
  21. 21. 23 30.07.2013
  22. 22. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2008 IIK Düsseldorf 24 30.07.2013 5. Wie geht‘s weiter? 2008 - Theseus-Projekt: semantische Suchfunktionen mit Wissensnetzen - Vergessen Sie CDs und DVDs – Radio und Fernsehen „on demand“ per Internet - Statt virtueller Nebenwelten (Second Life) real life: individuell angepasste, modulare Tools für Netzwerktätigkeiten in Beruf und Studium
  23. 23. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 25 30.07.2013 5. Wie geht‘s weiter? 2013 - Cloud versus Netzstabilität - Berufsspezifisches Deutsch / Fachsprache wird immer wichtiger - Weitere Vormarsch von Smartphones als mobiles Lerninstrument - Nach wie vor: Stipendien für Fortbildungen nutzen - Mobilitätsstipendien der EU - IIK Stipendien
  24. 24. D ü s s e l d o r f www.iik-duesseldorf.de Moodle, Mashups und Web 2.0 – Fortbildungsdesigns für DaF-Lehrkräfte Copyright 2013 IIK Düsseldorf 26 30.07.2013 Kontakt Dr. Rüdiger Riechert riechert@iik-duesseldorf.de Beitrag online: => fortbildung-daf.podspot.de/ Institut für Internationale Kommunikation e. V. Standort Düsseldorf: => iik-duesseldorf.de Standort Berlin: => berlinerID.de Deutschportale mit kostenlosen Angeboten: www.deutsch-als-fremdsprache.de www.wirtschaftsdeutsch.de www.daf-netzwerk.org www.idial4p-center.org
  25. 25. 27 30.07.2013

×