Social Media 4 Startup‘s              - mehr als bloß Facebook!                      Präsentiert von                  Rein...
INHALTSANGABEN:              Was bedeutet Social-Media?              Welche Sozialen Netzwerke?              Was sind Empf...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was ist Sozial Media?              - Benutzer ers...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Die SOZIALEN NETZWERKE              Soziale Netzwer...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Warum Xing?              Lange Zeit war Xing der P...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Warum Facebook?              Dienste wie Facebook s...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              FACEBOOK              Für Unternehmen ist eine FIR...
WISSEN 2.0                Begriffe, Tools, Möglichkeiten              FACEBOOK              Facebook präsentiert sich seit...
WISSEN 2.0                Begriffe, Tools, Möglichkeiten              FACEBOOK Infografiken              Auf der Seite von...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Warum Google+….?              Google+ ist ein – s...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Warum Google+….?              Google+ ist kein kla...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              GOOGLE+ Info              Anhand der Grafik erkennt...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Facebook vs. Google+              Google Plus Circ...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              GOOGLE+              Die Firmenseite seit Mitte Ap...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Zu guter Letzt – PINTEREST!              Die Siege...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was sind Empfehlungsportale?              Wer gewi...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Wie nutze ich Medienplattformen?              Man ...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was ist ein Blog?              In formaler Hinsic...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Ein BLOG nutzt mehrfach. Er …              - dient ...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Der BLOG, die ZENTRALE: Man sollte den Blog als Sch...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Nützlich und wichtig - Blogverzeichnisse!         ...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was bitte ist TWITTER?              Mittels Twitte...
WISSEN 2.0                       Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was wird getwittert?              Beispiele  ...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              TWITTER in Zahlen!              Auch hier gibt es ...
WISSEN 2.0                Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Social Media Buttons!              Wer (auch) in Zuk...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Wozu RSS?              RSS (Abkürzung für Really S...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Eigene WEBSEITE:              Ab einem bestimmten...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was tun bei mehreren NETZWERKEN?              Vie...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Was tun bei mehreren PROFILEN?              Welche...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Wie den Überblick bewahren?              Es gibt v...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Nützt Web 2.0 beim „googeln“?              JA, de...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Monitoring              Wenn man sich entschließt e...
WISSEN 2.0                 Begriffe, Tools, Möglichkeiten              GOOGLE Dienste              Mit GOOGLE-Maps kann ma...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Das Internet in den Wolken!              Die Zeit...
WISSEN 2.0                   Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Einige Cloud-Dienste              Nachstehend ein...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              E-COMMERCE              Betreiber von Webseiten un...
WISSEN 2.0                  Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Gelungene WEB 2.0 Aktionen              Facebook: ...
WISSEN 2.0       Begriffe, Tools, Möglichkeiten              Weniger gelungene WEB 2.0 Aktionen                           ...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              FACEBOOK              Die Registrierung beim Eingab...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              Facebook Einstellungen              Einstellungen b...
WISSEN 2.0                   Ziele, Strategie, Umsetzung …              GOOGLE+              Die Startseite von Google+. A...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              GOOGLE+ Seiten              Sehr einfach geht das E...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              RSS im Firefox-Browser aktivieren              Links...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              RSS im Firefox-Browser aktivieren              Es öf...
WISSEN 2.0                Ziele, Strategie, Umsetzung …              Seiten mit RSS Feed abonnieren              RSS Symbo...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              Seiten mit RSS Feed abonnieren              Dann öff...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              Seiten mit RSS Feed abonnieren              Einen R...
WISSEN 2.0                Ziele, Strategie, Umsetzung …              Seiten mit RSS Feed abonnieren              Wenn du d...
WISSEN 2.0                Ziele, Strategie, Umsetzung …              BLOGS – einrichten und nutzen              Bloganbiet...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              BLOGS – einrichten und nutzen              Übersicht...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              BLOGS – einrichten und nutzen              Mit dem n...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              BLOGS – einrichten und nutzen              Unter Ga...
WISSEN 2.0                Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen     ...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen    ...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen    ...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen    ...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten        ...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten         ...
WISSEN 2.0               Ziele, Strategie, Umsetzung …              GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten           ...
WISSEN 2.0                 Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Buttons setzen              Buttons in We...
WISSEN 2.0               Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Buttons setzen              Einen Button au...
WISSEN 2.0                Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Buttons setzen              Bei blogger.co...
WISSEN 2.0                   Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Buttons setzen              Xing-Symbol...
WISSEN 2.0              Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS –                                             ...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Vorträge im Internet              Eigene...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              WEBTIPPS – Vorträge im Internet – Web 2.0!         ...
WISSEN 2.0                  Ziele, Strategie, Umsetzung …              Social-Media-Marketing – JA oder NEIN?             ...
Das war‘s – besten Dank!              Reinhard Huber              silberexpert.com                                        ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

build! | Workshop SocialMedia4startups

1.422 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.422
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
270
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

build! | Workshop SocialMedia4startups

  1. 1. Social Media 4 Startup‘s - mehr als bloß Facebook! Präsentiert von Reinhard Huber 1© © R.HUBER R.HUBER
  2. 2. INHALTSANGABEN: Was bedeutet Social-Media? Welche Sozialen Netzwerke? Was sind Empfehlungs- & Medienportale? Wozu Blog, Twitter & Feeds? Webdienste bzw. Cloud-Computing 2© © R.HUBER R.HUBER
  3. 3. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was ist Sozial Media? - Benutzer erstellen, bearbeiten und verteilen Inhalte selbst - Inhalte kommen nicht mehr nur von großen Medienunternehmen, sondern von den Nutzern! - Nutzer vernetzen sich untereinander und kommunizieren intensiver (daher auch der Begriff „Social Media“) Es gibt viele bekannte und weniger bekannte Tools im Social Media. Solche die wir teilweise bereits verwenden, dieser Technologie aber nicht zuordnen. Aber auch solche die wir noch nicht kennen, weil sie uns fremd sind. Es ist nicht alles Gold, was glänzt, aber so ganz ohne geht‘s eben nicht mehr!! 3© © R.HUBER R.HUBER
  4. 4. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Die SOZIALEN NETZWERKE Soziale Netzwerke sind zwischenzeitlich der größte Teil des so genannten Web 2.0. Internetnutzer präsentieren sich, erzeugen Inhalte, tauschen diese untereinander aus und verknüpfen ihre eigenen Profile mit denen ihrer Freunde, Bekannten und Kollegen. 4© © R.HUBER R.HUBER
  5. 5. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Warum Xing? Lange Zeit war Xing der Platzhirsch in Mitteleuropa. Das „Ur-Netzwerk“ also, welches natürlich durch die Allmacht von Facebook so manche Kunden verloren hat. Trotzdem ist Xing im Businessbereich eine der größten Social-Media Plattformen des deutschen Sprachraumes. Weltweit zählt das Unternehmen bis Ende des Jahres 2011 ca. 11,5 Millionen Mitglieder! Als Werbeinstrument liegt die Zielgruppe vorwiegend im Firmenbereich! Warum LinkedIN? LinkedIn ist bisher klare Nummer zwei hinter dem Marktführer Xing, sieht sich selbst aber auf einem guten Weg. Zwei Millionen Mitglieder gibt es derzeit im deutschsprachigen Raum. Vergleichszahlen veröffentlicht das Unternehmen nicht. Als Werbeinstrument liegt die Zielgruppe vorwiegend ebenfalls im Firmenbereich! 5© © R.HUBER R.HUBER
  6. 6. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Warum Facebook? Dienste wie Facebook sind kostenlos! Das bedeutet, dass die User wissen müssen, dass sie Teil des Geschäftes sind und somit auch kaum Mitbestimmungsrechte haben was mit ihren Daten passiert Anhand der Nutzerzahlen erkennt man bereits die Bedeutung dieses gigantischen Online-Netzwerkes Facebook, welches speziell in den letzten Jahren rasant gewachsen ist. 900 Mio. User sprechen eine klar Sprache! Die Hauptzielgruppe in diesem Sozialen Netzwerk liegt im privaten Bereich. Menschen die sich kennen tauschen hier ihre Hobbys, Fotos und sonstige Interessen aus. „Tratschen“ also miteinander! Genau dieses Tratschen sollte man auch für unternehmerische Zwecke nutzen, indem Informationen geteilt werden. Dadurch entsteht „Virales Marketing“! 6© © R.HUBER R.HUBER
  7. 7. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten FACEBOOK Für Unternehmen ist eine FIRMENSEITE also ein unbedingtes MUSS. Der gravierende Unterschied zur Privatseite liegt darin, dass die Verbindungen nur einseitig bestätigt werden müssen und die Fanzahl unbegrenzt ist (privat 5.000). Empfohlen wird in diesem Zusammenhang, dass die Seite sofort auf einen leicht erkennbaren Nutzernamen (Vanity-Url) eingestellt wird. Siehe www.facebook.com/username/ Wo liegen die optischen Unterschiede? Bei der Privatseite haben wir „Freundschaftsanfragen“, die Firmenseite „gefällt mir“! 7© © R.HUBER R.HUBER
  8. 8. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten FACEBOOK Facebook präsentiert sich seit End März im neuen Gewand, der TIMELINE! 8© © R.HUBER R.HUBER
  9. 9. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten FACEBOOK Infografiken Auf der Seite von Social-Media-Radar Austria erhält man aktuelle Informationen 9© © R.HUBER R.HUBER
  10. 10. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Warum Google+….? Google+ ist ein – seit Anfang Juli 2011 am Markt befindliches – Soziales Netzwerk. Es erscheint aufgeräumt, einfach bedienbar und übersichtlich. Eine Stärke scheinen die „Kreise“ und die „Hangouts“ zu sein, mit denen man sich von andern Netzwerken klar unterscheidet! Ist es jedoch stark genug die Macht der 900 Millionen FB- Nutzer zu brechen? Google+ Unternehmensseiten Anfang November 2011 hat Google den nächsten (logischen) Schritt gesetzt und bei Google+ die Unternehmensseiten eingeführt. 10© © R.HUBER R.HUBER
  11. 11. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Warum Google+….? Google+ ist kein klassisches Netzwerk wie Facebook! Aufgrund der vielen Anpassungen der letzten Zeit kann man davon ausgehen, dass man damit eine Google-Zentrale schafft. Wobei der Vorgang noch längst nicht abgeschlossen ist! Google+ ist ein Produkt von Google. Da der Suchmaschinen-Gigant verstärkt daran arbeitet die Suche zu personalisieren und dem User da- durch optimale Suchergebnisse zu liefern, wird die Suchmaschine in Zukunft wohl verstärkt die Google+ Pages in den Ergebnissen aufführen, wenn nach einer Marke oder einem Unternehmen gesucht wird. Eine gut ausgebaute Präsenz auf Google+ dürfte die Auffindbarkeit dadurch deutlich steigern! 11© © R.HUBER R.HUBER
  12. 12. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten GOOGLE+ Info Anhand der Grafik erkennt man, dass Google+ sehr einfach aufgebaut ist! 12© © R.HUBER R.HUBER
  13. 13. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Facebook vs. Google+ Google Plus Circles ermöglichen eine zielgruppenorientierte Kommunikation. Bei Facebook haben Unternehmen keinen Einfluss auf die Verbreitung und den Empfang ihrer Inhalte. Google Plus Hangouts eröffnen neue Wege der Kundenkommunikation Mit dem Video-Chat Hangouts stellt Google Plus einen ganz neuen Kommunikationskanal bereit. Facebook bietet eine Vanity-Url an, Google (noch) nicht. Abhilfe schafft dazu aber eine Erweiterung namens http://gplus.to/ 13© © R.HUBER R.HUBER
  14. 14. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten GOOGLE+ Die Firmenseite seit Mitte April im neuen Design! Noch einfacher als vorher! 14© © R.HUBER R.HUBER
  15. 15. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Zu guter Letzt – PINTEREST! Die Sieger im Kampf um die User schien festzustehen. Doch jetzt kommt Pinterest. Es ist einfach zu nutzen, vermeldet explodierende Nutzerzahlen – und eignet sich Inhalte an, die von den Nutzern eingestellt werden. Probleme mit dem Urheberrecht gehören damit quasi zum Funktionsumfang des Dienstes. Pinterest ist ein modernes Bilderbuch. Denn die Kernfunktion der Webseite ist die Möglichkeit, Bilder auf einer virtuellen Pinnwand zu sammeln und mit anderen zu teilen. Das funktioniert im Wesentlichen auf zwei Arten: User laden Bilder selber hoch, oder - und das ist die vorwiegende Variante - man stößt im Netz auf ein interessantes Foto, will sich dieses samt Link zur Ursprungsseite merken, und “pinnt” es auf seine persönliche Seite. 15© © R.HUBER R.HUBER
  16. 16. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was sind Empfehlungsportale? Wer gewisse Dienstleistungen in Anspruch nimmt, nutzt immer öfter Internet-Bewertungsportale. Dort geben Verbraucher ihre Erfahrungen mit Waren (Produkte, Lebensmittel usw.) und Dienstleistungen (z.B. Reisen, Lokale, Hotels) weiter. Diese kann man selbst nutzen, indem man bei einem der vielen Portale einen Account einrichtet und die eigene Reputation im Internet selbst beeinflusst. Denn ob Sie es wollen oder nicht, Sie sind meistens präsenter als Sie‘s glauben! Diese „Digitale Mundpropaganda“ ist also nicht zu unterschätzen. Sinnvoll ist es daher, das Netz regelmäßig nach dem eigenen Namen, bzw. der eigenen Firma zu durchsuchen! 16© © R.HUBER R.HUBER
  17. 17. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Wie nutze ich Medienplattformen? Man kennt die Filme im Internet, kennt auch die Möglichkeit Fotos im Internet zu präsentieren. Es gibt aber noch viele andere Webdienste die man kennen und zum eigenen Nutzen verwenden sollte: Verschiedene Firmen, in unterschiedlicher Größe Nutzen diese Art der Kommunikation. Also kleine, wie auch große, Sie auch? 17© © R.HUBER R.HUBER
  18. 18. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was ist ein Blog? In formaler Hinsicht ist ein Blog dadurch gekenn- zeichnet, dass es sich um eine chronologisch geordnete Aneinanderreihung einzelner Beiträge auf einer Webseite handelt, von denen der jeweils neueste Eintrag an erster, bzw. oberster Stelle zu finden ist. Wenn man ein Blog schreibt, dann wird man zu einem Autor eines Magazines, das über sich, sein Unternehmen, oder die Branche berichtet. Man präsentiert sich als Experte auf seinem Gebiet. Hinzu kommt, dass man wesentlich leichter in den Suchmaschinen-Ergebnissen gefunden wird. Warum? Google liebt Blogs! Eine „Geheimwaffe“ eines guten Blogs sind die Kommentare! Sie geben dem Ganzen erst den richtigen Schwung in Form einer aktiven Diskussion zwischen Blogschreiber und Blogleser! 18© © R.HUBER R.HUBER
  19. 19. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Ein BLOG nutzt mehrfach. Er … - dient der Weitergabe von Neuigkeiten in regelmäßiger Zeitfolge. - ist eine wertvolle Ergänzung der Firmenwebseite mit aktuellen bzw. zusätzlichen Informationen - ist Ersatz lästiger Newsletter durch Abo-Funktion mittels RSS-Feeds - gilt als der direkteste Weg zu Lesern, Interessenten und Kunden - verbessert die Position in Suchmaschinen wesentlich durch die intensiven Verlinkungen - lädt durch die Kommentarmöglichkeit zum Dialog ein und verbessert die Kommunikation - bietet eine ideale Plattform zum Austausch von Fachwissen - intensiviert die Geschäftsverbindungen! 19© © R.HUBER R.HUBER
  20. 20. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Der BLOG, die ZENTRALE: Man sollte den Blog als Schaltstelle zwischen den einzelnen Kanälen sehen. Ohne Probleme lassen sich Ihre Facebook, Twitter- und sonstige Seiten mit dem Blog verknüpfen. Und – den Blog gibt‘s auch dann noch, wenn das eine oder andere Soziale Netzwerk wieder in der Versenkung verschwunden ist! 20© © R.HUBER R.HUBER
  21. 21. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Nützlich und wichtig - Blogverzeichnisse! Ein neuer Blog ist fertig, jetzt fehlen noch die Leser! Um Leser oder Besucher zu erhalten braucht man interessante Beiträge und muss im Internet gefunden werden. Der Blog muss also zum Leben erweckt werden. Mit interessanten Beiträgen, Kommentaren und Verlinkungen. Um auf seinen Blog aufmerksam zu machen, sollte man ihn auch in Blogverzeichnisse eintragen. Blogverzeichnisse oder Blogkataloge sind spezialisierte Webverzeichnisse für Blogs, die in etwa mit der Eintragung bei den „Gelben Seiten“ verglichen werden können. Einige Beispiele: Blogoscoop, Bloggeramt, Bloggerei, Blogverzeichnis.at, oder ebuzzing 21© © R.HUBER R.HUBER
  22. 22. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was bitte ist TWITTER? Mittels Twitter können Texthäppchen einfach und von einem bestimmten System unabhängig gespeichert werden. Diese Textteilchen können maximal 140 Zeichen enthalten und verschickt werden. Twitter ermöglicht Kommunikation in Echtzeit und dient daher der schnellen und einfachen Nachrichtenverbreitung. “In der Kürze, liegt die Würze!”. Die vier wichtigsten Fachbegriffe • Tweet – Textnachricht, sie darf maximal 140 Zeichen lang sein, inklusive Link • Follower – Ein anderes Twitter-Mitglied, das die Nachrichten eines Nutzers mitliest • Hashtag – Dieses Zeichen # steht vor einem Suchbegriff im Text und erleichtert anderen die Suche nach Themen • RT (Retweet) – Eine Nachricht, die von einem anderen Nutzer geschrieben wurde, wird noch einmal veröffentlicht 22© © R.HUBER R.HUBER
  23. 23. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was wird getwittert? Beispiele Diskussion über Niko Pelinka Flugzeug im Hudson-River Der Blumenkübel von Münster Twitter-Geschichten Um mit 140 Zeichen auskommen zu können gibt es zwischenzeitlich wertvolle Tools, wie z.B. „Url-Shortener“ die lange Webseiten einfach abkürzen. Einige Beispiele dazu: http://bit.ly/, http://xlurl.de/, http://goo.gl/ Ja, und dann gibt es noch die Möglichkeit, eine eigene Twitterzeitung zu erstellen. Mit paper.li (siehe rechts). 23© © R.HUBER R.HUBER
  24. 24. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten TWITTER in Zahlen! Auch hier gibt es bei Social-Media-Radar Austria aktuelle Informationen. Denn neben Facebook werden auch die Twitter-Zahlen erhoben. Interessant dabei, die Tendenz ist nach wie vor steigend!! 24© © R.HUBER R.HUBER
  25. 25. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Social Media Buttons! Wer (auch) in Zukunft bei Google weit oben stehen möchte, braucht nicht nur Verlinkungen von anderen Websites sondern auch Fans & Likes (Facebook) sowie Tweets & Followers (Twitter). Und wie bekommt man die? - Man bietet tollen Content an (logisch) - Man macht es den Besuchern leicht Inhalte zu teilen oder Fan zu werden – mit „Share-Buttons“! Die Anbieter aller namhaften Sozialen Netzwerke schaffen mit diesen Share-Buttons die Möglichkeit Informationen zu teilen. Beim Facebook-Button also mit den jeweiligen Freunden. Bei Google+ ebenfalls usw…. 25© © R.HUBER R.HUBER
  26. 26. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Wozu RSS? RSS (Abkürzung für Really Simple Syndication, zu deutsch etwa „wirklich einfache Verbreitung“) ist eine Technik, die es dem Nutzer ermöglicht, die Inhalte einer Webseite – oder Teile davon – selbst zu abonnieren. Werden dann neueste Blogbeiträge veröffentlicht, erhalten User über ihren Reader umgehend eine Information um die neuesten Informationen via RSS aufzurufen. Diese werden im Reader unformatiert dargestellt. Natürlich kann aber auch die eigentliche Seite aufgerufen werden, wenn das Thema wirklich interessant erscheint und der vollständige Beitrag gelesen werden soll. Ein RSS- Reader ist also eines der nützlichsten Tools um - Übersicht Blogs und Webseiten zu bewahren - laufend aktuelle Informationen zu erhalten und - Zeit zu sparen! 26© © R.HUBER R.HUBER
  27. 27. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Eigene WEBSEITE: Ab einem bestimmten Zeitpunkt stellt sich für jedes Unternehmen die Frage – wie komme ich zu einer eigenen Webseite? Hinzu kommt bei GründerInnen – mache ich das alles selbst, oder doch ein Profi? Wenn man das Internet durchforstet wird man auf unzählige Angebote stoßen, bei denen man die Webseite selbst gestalten kann. Ein gutes Beispiel dazu liefert Jimdo, ein junger, deutscher Anbieter! Die Technik ist überaus anwenderfreundlich und leicht verständlich! Trotzdem noch einmal zur obigen Frage: Wenn jemand ein gutes Auge und ein gutes Händchen dazu hat – JA! Wenn nicht – NEIN, auf keinen Fall! 27© © R.HUBER R.HUBER
  28. 28. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was tun bei mehreren NETZWERKEN? Vielfach passiert es, dass User sich in mehreren Netzwerken tummeln und vielleicht zusätzlich einen Blog betreiben. Das kann dann vom Arbeitsaufwand und der Verteilung der Informationen schwierig werden, wenn man die Nachrichten manuell an alle Dienste leiten will! Mit TwitterFeed kann man z.B. aktuelle Blogartikel automatisiert zu Twitter und Facebook schicken. Es könnte sich nachteilig auswirken, dass dabei der gesamte Text angezeigt wird Sehr häufig kommt daher die Browser-Erweiterung SGPlus zur Anwendung. Das bedeutet, dass Statusmeldungen gleichzeitig an auch Facebook und Twitter geschickt werden können! 28© © R.HUBER R.HUBER
  29. 29. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Was tun bei mehreren PROFILEN? Welche Internetpräsenz ist für mich die beste? - Nur Facebook? - Einen Blog? - Soll ich twittern? - Soll es mehrere Social-Media-Tools geben? Im Internet geht es stets darum gefunden zu werden! Sollte es also keine eigene Webseite geben, sondern „nur“ Profile in mehreren Portalen (wie z.B. die oben angeführten) wird es schwierig den Kunden eine geeignete Webadresse zu nennen. Es gibt aber so genannte Profil-Aggregatoren, die deine Internet-Auftritte auf einer Seite bündeln, wie z.B. about.me. Hier kannst du deine gesamten Internet-Auftritte bündeln! Es gibt auch weitere, wie chi.mp, oder myon-id 29© © R.HUBER R.HUBER
  30. 30. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Wie den Überblick bewahren? Es gibt viele Anwendungen im Web 2.0, teilweise zu viele. Wie soll man da den Überblick bewahren? Mit iGoogle! Mit diesem praktischen Dienst besteht die Möglichkeit eine personalisierte Startseite einzurichten. Das bedeutet einen raschen Überblick über alle Tools des Web 2.0 zu schaffen, die für mich relevant sind. Wie z.B. Mail-Account, Facebook, Xing, oder Twitter, um nur einige zu nennen. 30© © R.HUBER R.HUBER
  31. 31. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Nützt Web 2.0 beim „googeln“? JA, den Google liebt geschriebene Texte und Seiten, die regelmäßig aktuell gehalten werden. Was im Web 2.0 ja der Fall ist! Kommentare in anderen Blogs Je öfter du schreibst, desto öfter findet man dich! Verlinken, verlinken, verlinken ……… Das funktioniert wie bei den ausgleichenden Gefäßen. Nachrichten bringen Quote! Das bedeutet, regelmäßig Artikel schreiben! Google-Dienste nutzen Wie z.B. Google+ Linkliste, oder Blogroll Das bedeutet in der Sidebar befreundete Blogs bzw. Webseiten anführen 31© © R.HUBER R.HUBER
  32. 32. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Monitoring Wenn man sich entschließt eine Webseite bzw. einen Weblog ins Netz zu stellen, dann muss man auch die Entwicklung überprüfen. Welche Seiten werden besucht? Von wem wird man besucht? Wie lange bleiben die Besucher? Uvm …! GOOGLE Analytics Mit Google Analytics können Internet- Werbekampagnen und Webseiten professionell optimiert werden! Denn Google Analytics bietet Tools und Analyse- Möglichkeiten, mit denen Internet- Marketing-Maßnahmen nachhaltig verbessern werden können! 32© © R.HUBER R.HUBER
  33. 33. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten GOOGLE Dienste Mit GOOGLE-Maps kann man Orte, Geschäfte und andere Objekte suchen, und sich deren Position dann auf einer Karte oder auf einem Bild von der Erdoberfläche anzeigen lassen. 33© © R.HUBER R.HUBER
  34. 34. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Das Internet in den Wolken! Die Zeit fester Arbeitsplätze und geregelter Arbeitszeiten ist vorbei. Die technische Entwicklung und die veränderten Anforderungen an unsere Arbeit befreien uns vom Korsett starrer Strukturen Und ermöglichen es uns, zu arbeiten, wo und wann wir kreativ sind. Cloud-Computing - das „Überall-Büro“! Online genauso einfach arbeiten wie Offline Programme wie Officepakete, Präsentationen, Fotoalben und so weiter werden nicht mehr auf dem Rechner installiert. Die Anwendungen laufen im Internet-Browser und werden auch da gespeichert. Dadurch lassen sich die Dokumente erstens überall aufrufen, egal, wo man sich gerade aufhält. Die Daten werden also "in the cloud" abgelegt und bearbeitet. Praktisch! 34© © R.HUBER R.HUBER
  35. 35. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Einige Cloud-Dienste Nachstehend einige Beispiele dazu: Dropbox und SugarSync synchronisieren alle Daten zwischen meinen Computern bzw. Mobiltelefon. Neu hinzugekommen ist Google-Drive . Evernote ist eine vielfältige Notizverwaltung, die als Sammelbox für Gedanken, Ideen und Tipps genutzt werden. Und mit Doodle können Termine koordiniert werden. Google-Calendar und Google-Mail werden anstelle von Outlook eingesetzt. Ein anderer Dienst von Google widmet sich den Office Anwendungen. GoogleDocs ist jetzt in GDrive integriert und erlaubt das Schreiben und Öffnen von bis zu 30 verschiedenen Dateiformaten. Bilder werden in PicasaWeb und Flickr gespeichert. Das sind nur einige der Klassiker unter den Cloud-Anwendungen. 35© © R.HUBER R.HUBER
  36. 36. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten E-COMMERCE Betreiber von Webseiten und Weblogs sind verpflichtet ein Impressum anzuführen. Auch dann, wenn die Seite lediglich privaten Zwecken dient! - Name oder Firma (nicht nur „Kunstname XY“, sondern auch Vorname Nachname) - Adresse (geographische Anschrift, nicht nur Postfach!) - Kontaktdaten: Mail/Telefon/Webseite (Fax) - Kammerzugehörigkeit (Berufsgruppe) - Spezielle berufsrechtliche Vorschriften (z.B. Immobilienmaklerverordnung) - Firmenbuchnummer und Firmenbuchgericht, wenn im Firmenbuch eingetragen - Aufsichtsbehörde (gemeint sind z.B. Finanzmarktaufsicht für Banken) - UID-Nummer, wenn vorhanden - Mitglieder der Wirtschaftskammer können zusätzlich auf die Detailseite bei der WKO (firmena-z.wko.at) verlinken 36© © R.HUBER R.HUBER
  37. 37. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Gelungene WEB 2.0 Aktionen Facebook: Notebooksbilliger Blog: Kelterei Walter 70.000 neue Fans in einem Tag!! Berühmtheit in der deutschen Bloggerszene YouTube: Blendtec Twitter: Kräuterspatz Verkaufssteigerung um 700% Bekanntheitsgrad erhöht und gefestigt 37© © R.HUBER R.HUBER
  38. 38. WISSEN 2.0 Begriffe, Tools, Möglichkeiten Weniger gelungene WEB 2.0 Aktionen Bundeskanzler Werner Faymann Echt bzw. als Parodie! Das ist das Ergebnis einer sehr teuren Kampagne, die bisher viel Spott und Hohn verursachte. Grund? Nicht authentisch! 38© © R.HUBER R.HUBER
  39. 39. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … FACEBOOK Die Registrierung beim Eingabefeld oben ist privat, ganz unten betrieblich! 39© © R.HUBER R.HUBER
  40. 40. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Facebook Einstellungen Einstellungen bei Facebook sind so eine Sache. Viele werden regelmäßig geändert und eben so viele sind schwer zu finden. Trotzdem, es lohnt sich!. 40© © R.HUBER R.HUBER
  41. 41. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … GOOGLE+ Die Startseite von Google+. Anmeldung ist nur mit Google-Konto möglich! Dies allerdings erst ab der offiziellen Freischaltung für alle. Das bedeutet, dass man sich nur über eine Einladung hin anmelden kann! 41© © R.HUBER R.HUBER
  42. 42. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … GOOGLE+ Seiten Sehr einfach geht das Erstellen von Unternehmensseiten. Die erforderlichen Elemente sind leicht erkennbar und klar in der Nutzung. 42© © R.HUBER R.HUBER
  43. 43. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … RSS im Firefox-Browser aktivieren Links das Firefox-Symbol anklicken, dann Einstellungen anklicken und anschließend auf Symbolleisten anpassen! Weiter auf der nächsten Seite! 43© © R.HUBER R.HUBER
  44. 44. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … RSS im Firefox-Browser aktivieren Es öffnet sich ein Fenster mit mehreren Symbolen RSS Zeichen anklicken und bei gedrückter Maustaste in die Menüleiste ziehen! 44© © R.HUBER R.HUBER
  45. 45. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Seiten mit RSS Feed abonnieren RSS Symbol anklicken und „RSS abonnieren“ anklicken (nicht „Atom“)! 45© © R.HUBER R.HUBER
  46. 46. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Seiten mit RSS Feed abonnieren Dann öffnet sich eine neue Seite. Diesen Link kopieren 46© © R.HUBER R.HUBER
  47. 47. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Seiten mit RSS Feed abonnieren Einen Reader wählen (z.B. Google) und Abonnement hinzufügen auswählen! Und den zuvor kopierten link ins Fenster einfügen! 47© © R.HUBER R.HUBER
  48. 48. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Seiten mit RSS Feed abonnieren Wenn du den Reader aufrufst, erscheinen alle neuen, ungelesenen Berichte 48© © R.HUBER R.HUBER
  49. 49. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … BLOGS – einrichten und nutzen Bloganbieter deiner Wahl aussuchen, z.B. wie hier – www.blogger.com 49© © R.HUBER R.HUBER
  50. 50. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … BLOGS – einrichten und nutzen Übersichtsfeld, wenn Blog auf deinen Wunschnamen eingerichtet ist 50© © R.HUBER R.HUBER
  51. 51. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … BLOGS – einrichten und nutzen Mit dem neuen Vorlagen-Designer gibt es unzählige Möglichkeiten den Blog sehr individuell zu gestalten! 51© © R.HUBER R.HUBER
  52. 52. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … BLOGS – einrichten und nutzen Unter Gadgets werden zusätzliche Informationen für die Seitenleiste erstellt 52© © R.HUBER R.HUBER
  53. 53. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen Beispiel mit Technik von - www.jimdo.com 53© © R.HUBER R.HUBER
  54. 54. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen Einfacher schreiben und navigieren geht nicht mehr. Klicken & schreiben 54© © R.HUBER R.HUBER
  55. 55. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen Jede Webseite bietet die Möglichkeit - Google-Analytics einzubinden! 55© © R.HUBER R.HUBER
  56. 56. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBSEITEN mit Blog & CMS – einrichten und nutzen Jede Webseite bietet die Möglichkeit - Google-Analytics einzubinden! 56© © R.HUBER R.HUBER
  57. 57. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten Ist der Quellcode in deine Seite eingebaut, kannst du Statistiken abrufen! 57© © R.HUBER R.HUBER
  58. 58. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten Google-Maps ist als Routenplaner bekannt, aber auch als Firmenfinder? 58© © R.HUBER R.HUBER
  59. 59. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … GOOGLE – Analytics und andere Möglichkeiten Sucht man z.B. Unternehmensberater Kärnten – gefunden? JA! 59© © R.HUBER R.HUBER
  60. 60. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Buttons setzen Buttons in Webseiten od. Blogs setzen. Auf Downloads am Ende der Seite klicken! 60© © R.HUBER R.HUBER
  61. 61. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Buttons setzen Einen Button auswählen und dazugehörigen HTML-Code kopieren. 61© © R.HUBER R.HUBER
  62. 62. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Buttons setzen Bei blogger.com „Gadget“ hinzufügen > HTML wählen > Code hineinkopieren. 62© © R.HUBER R.HUBER
  63. 63. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Buttons setzen Xing-Symbol ist im Blog integriert! 63© © R.HUBER R.HUBER
  64. 64. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – 5GB kostenlose Cloud- Netzwerke SugarSync hat eines, Dropbox auch! Neuerdings auch GoogleDrive! 5GB 5GB 64© © R.HUBER R.HUBER
  65. 65. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Vorträge im Internet Eigene Vorträge ins Internet stellen, oder fremde Vorträge lesen mit Slideshare oder scribd 65© © R.HUBER R.HUBER
  66. 66. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … WEBTIPPS – Vorträge im Internet – Web 2.0! So gibt es auch diesen Vortrag zu finden! 66© © R.HUBER R.HUBER
  67. 67. WISSEN 2.0 Ziele, Strategie, Umsetzung … Social-Media-Marketing – JA oder NEIN? „Das Internet kann die Menschen wirklich revolutionär positiv verändern, durch die mediale Machtverschiebung der Gesellschaft vom Anbieter zum Nachfrager!“ Sagt z.B. Prof. Dr. Peter Kruse! Die Bestimmung von konkreten Zielen ist ein unbedingtes Muss, noch vor der Ideenentwicklung und Planung von Projekten und Kampagnen. Und auch die Auswahl der Kanäle und Tools sollte sich diesem Ziel unterordnen. Nicht umgekehrt. Eine Bewertung des Erfolges ist wichtig und dient als Grundlage für Optimierung und Ausbau der eigenen Aktivitäten. Viel Erfolg und alles Gute – mit SOCIAL-MEDIA-MARKETING! 67© © R.HUBER R.HUBER
  68. 68. Das war‘s – besten Dank! Reinhard Huber silberexpert.com 68© © R.HUBER R.HUBER

×