Paulo Freire   Die Befreiung der Gesellschaft                       Interkulturelle Kompetenz                       17. Ma...
Befreiungstheorie:(Ent)humanisierungDer Unterdrücker:                                          Die Unterdrückten:   Objek...
Befreiungstheorie:Pädagogik der UnterdrücktenKritik der Bankiersmethode:                       Erziehung                  ...
Befreiungstheorie: DiálogoWort = Praxis = Veränderung der Welt                          Unechte Wörter:       Aktion      ...
Befreiungstheorie:Conscientização    Conscientização = „Bewusstseinsbildung“Lernvorgang,   "der nötig ist, um soziale, pol...
Alphabetisierung: Phasenmodell  Ergebnis: Gruppen von 25 Personen in 6-8 Wochen   Zeitung lesen   Notizen und einfache B...
Alphabetisierung:Der Mensch und die WeltKultur ist: Was     der     Mensch        einer   Welt  hinzufügt, die er selbst ...
Alphabetisierung:Natur vs. Kultur                                           4ª Situação - Caçador letrado (cultura letrada...
Alphabetisierung: Kultur                                                  8ª Situação - Poesia.10ª Situação - Círculo de C...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Paulo Freire - Die Befreiung der Gesellschaft

921 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
921
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Paulo Freire - Die Befreiung der Gesellschaft

  1. 1. Paulo Freire Die Befreiung der Gesellschaft Interkulturelle Kompetenz 17. Mai 2011Reinhard Schmidbauer
  2. 2. Befreiungstheorie:(Ent)humanisierungDer Unterdrücker: Die Unterdrückten: Objektiviert seine Umwelt  Selbsterniedrigung Geld und Profit = primäres Ziel  Abhängigkeit Sein = Haben  Befreiung durch Dialog Armut = Dummheit/Faulheit/Risikoaversion Enthumanisiert die Unterdrückten und sich selbst Der Humanist:  Hat Vertrauen in die Menschen  Kämpft mit den Menschen Dilemma des Unterdrückten: Freiheit = Verantwortung Der Humanist Revolution Akt der Liebe Gewalt Der Unterdrücker enthumanisiert Die Unterdrückten 2
  3. 3. Befreiungstheorie:Pädagogik der UnterdrücktenKritik der Bankiersmethode: Erziehung Akt der Spareinlage Lehrer Anleger Schüler Nürnberger Trichter, um 1940 Anlageobjekt Anti-dialogische Erziehung:Lösung:  Menschen an Verhältnisse anpassen Dialog  eigenes Denken ausschalten Conscientização  Kreativität und Kritikfähigkeit abtöten Problemformulierende  Vormachtstellung der Eliten sichern Bildungsarbeit 3
  4. 4. Befreiungstheorie: DiálogoWort = Praxis = Veränderung der Welt Unechte Wörter: Aktion  Verbalismus (fehlende Aktion)  Aktionismus (fehlende Reflexion) Reflexion Wirkliche Wörter: Verändern die WeltDialog = Begegnungen die die Welt verändern …gründet in der Liebe …erfordert intensiven Glauben an die Menschheit …erzeugt Vertrauen 4
  5. 5. Befreiungstheorie:Conscientização Conscientização = „Bewusstseinsbildung“Lernvorgang, "der nötig ist, um soziale, politische und wirtschaftliche Widersprüche zu begreifen und um Maßnahmen gegen die unterdrückerischen Verhältnisse der Wirklichkeit zu ergreifen" (PdU, S. 25). 5
  6. 6. Alphabetisierung: Phasenmodell Ergebnis: Gruppen von 25 Personen in 6-8 Wochen  Zeitung lesen  Notizen und einfache Briefe schreiben 2ª Situação - Diálogo mediado pela  Probleme von öffentlichem Interesse diskutieren natureza. „Nur wer die Welt benennen kann ist in der Lage sie zu verändern“ *Freire und Ilmich, 1977 Untersuchung Generative Kodierung Arbeitspläne Dekodierung Wortschatz Wörterdurch aus dem bildliche FAVELA Als Hilfe, keineinformelle unmittelbaren Darstellung Vorschrift FA-VE-LAGespräche Erfahrungsraum existenzieller FA-FE-FI-FO-FU der Gruppe Situationen VA-VE-VI-VO-VU LA-LE-LI-LA-LU 6
  7. 7. Alphabetisierung:Der Mensch und die WeltKultur ist: Was der Mensch einer Welt hinzufügt, die er selbst nicht gemacht hat Ergebnis menschlicher Arbeit, einer 1ª Situação - O homem no mundo e com Anstrengung, zu erschaffen und neu zu o mundo. Natureza e cultura. erschaffen Wer baut den Brunnen? Demokratisierung der Kultur erfordert Warum? Erlernen des Lesens und Schreibens Wie? Wann?Analphabet = Gestalter der kulturellen Welt• erkennt den Wert der alphabetischen Kultur• wird selbständiger Lernender• kann sich aus der Unterdrückung befreien! 7
  8. 8. Alphabetisierung:Natur vs. Kultur 4ª Situação - Caçador letrado (cultura letrada). 3ª Situação - Caçador iletrado.Zehn „existenzielle Situationen“ vonFrancisco Brenand 5ª Situação – O caçador gato. 8
  9. 9. Alphabetisierung: Kultur 8ª Situação - Poesia.10ª Situação - Círculo de Cultura funcionando — Síntese das discussões anteriores. 9

×