Begleitbroschüre für denKritzendorfer Naturerlebnisweg
Ort: Kritzendorf am Ende der Kierlingergasse beginnendAufenthaltsdauer: 1,5 - 2 StundenReine Gehzeit: ca. 50 min.Höhenunte...
Herzlich Willkommen am Kritzendorfer Naturerlebnisweg!Der Naturerlebnisweg in Kritzendorf bietet ein Naturerlebnis im Wien...
1      Station Naturjuwele in der Kulturlandschaft:Wo kannst du Libellen am häufigsten beobachten?ANTWORT:                ...
2       Station Mappe:Warum sind die Kritzendorfer Magerwiesen so artenreich?ANTWORT:                      Weil das in Kri...
3      Station EscheMit welchem Baum des Mittelmeergebietes ist die Esche nahe verwandt?ANTWORT:                          ...
4       Station HainbucheAn welchen Merkmalen kannst du die Hainbuche erkennen?ANTWORT:                                 Do...
6       Station Trauben-EicheWie sehen die Blätter der Eiche aus?ANTWORT:                                       handförmig...
7     Station Reiches Leben im WaldMit welcher essbaren Pflanze wird das Maiglöckchen oft verwechselt?ANTWORT:       Dem W...
8     Station Historische WaldnutzungWie wurde der Wald früher, außer für Brennholz, noch genutzt.ANTWORT:    Laubrechen f...
10      Station Fliegende SängerWie heißt der Sperling umgangssprachlich?ANTWORT:        Kuckuck                          ...
LÖSUNGEN1) An naturnahen Gewässern.// Kornblume 2) Weil sie nie gedüngt und nur einmal im Jahr gemäht werden.// Sie werden...
www.Kritzendorf.at                      Impressum:Herstellung: pronatour GesmbH/ Mag. Walther Gastinger         © pronatou...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Naturerlebnisweg folder final

489 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
489
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Naturerlebnisweg folder final

  1. 1. Begleitbroschüre für denKritzendorfer Naturerlebnisweg
  2. 2. Ort: Kritzendorf am Ende der Kierlingergasse beginnendAufenthaltsdauer: 1,5 - 2 StundenReine Gehzeit: ca. 50 min.Höhenunterschied: 90 mThema und Inhalt: Naturerlebnis im WienerwaldZielgruppe: Kinder (ab 8 Jahren) und Erwachsene
  3. 3. Herzlich Willkommen am Kritzendorfer Naturerlebnisweg!Der Naturerlebnisweg in Kritzendorf bietet ein Naturerlebnis im Wienerwald.In dieser Broschüre warten viele spannende Fragen auf dich.Diese Broschüre richtet sich an Kinder, Lehrer und Eltern. Sie soll eine Be-gleitbroschüre sein und das gelernte Wissen weiter festigen.Die Fragen sind in der Reihenfolge der einzelnen Erlebniswegstationen geord-net. Nicht zu allen Stationen werden hier Fragen gestellt.Auf der linken Seite siehst du eine Übersicht des Kritzendorfer Naturerleb-nisweges.
  4. 4. 1 Station Naturjuwele in der Kulturlandschaft:Wo kannst du Libellen am häufigsten beobachten?ANTWORT: An naturnahen Gewässern. In der Großstadt. In der Wüste.Nenne ein typisches Acker-Wildkraut!ANTWORT: Weizen Kornblume Schilf Zucchini
  5. 5. 2 Station Mappe:Warum sind die Kritzendorfer Magerwiesen so artenreich?ANTWORT: Weil das in Kritzendorf halt so ist! Weil die Wiesen sehr oft gedüngt und ständig gemäht werden. Weil sie nie gedüngt und nur ein mal im Jahr gemäht werden.Was passiert den Männchen der Gottesanbeterin oft nach der Paarung?ANTWORT: Sie dürfen das Weibchen heiraten. Sie werden gefressen. Sie verwandeln sich in einen Fisch.Wozu dienen die „Augen“ auf den Flügeln des Tagpfauenauges?ANTWORT: Damit er besser sieht. Zum Erschrecken der Feinde. Sieht einfach gut aus.
  6. 6. 3 Station EscheMit welchem Baum des Mittelmeergebietes ist die Esche nahe verwandt?ANTWORT: Mit dem Ölbaum (Olive) Mit der Zypresse Mit der PalmeAn welchen Merkmalen kannst du die Esche erkennen?ANTWORT: Gefiederte Blätter, schwarze Knospen Nadeln und Zapfen gelappte Blätter
  7. 7. 4 Station HainbucheAn welchen Merkmalen kannst du die Hainbuche erkennen?ANTWORT: Doppelt gesägte Blätter, grauer Stamm. glatte Blattränder, gelber Stamm. gar keine Blätter, kurzer Stamm. 5 Station BaumtelefonWoran erkennt der Specht, dass der Marder den Baum heraufklettert?ANTWORT: Am Geruch. Am Schnaufen. Am Kratzen.
  8. 8. 6 Station Trauben-EicheWie sehen die Blätter der Eiche aus?ANTWORT: handförmig, fünflappig mit lang zugespitzten Blattlappen Gewellt, rund gelappt rundlich mit einfach oder doppelt gesägtem Blattrand
  9. 9. 7 Station Reiches Leben im WaldMit welcher essbaren Pflanze wird das Maiglöckchen oft verwechselt?ANTWORT: Dem Waldmeister Dem Bär-Lauch Dem HollunderWelche Form hat das Laubblatt des Leberblümchens? Mach eine Zeichnung!ANTWORT: handförmig, spitz zulaufend herzförmig dreilappig, leberförmigBraucht der Specht alte oder junge Bäume zum überleben (warum)?
  10. 10. 8 Station Historische WaldnutzungWie wurde der Wald früher, außer für Brennholz, noch genutzt.ANTWORT: Laubrechen für Einstreu im Stall, Schweine wurden zur Eichelmast in den Wald getrieben, Holzkohle. Der Wald wurde überhaupt nicht genutzt. Im Wald wurde Getreide angebaut. 9 Station BucheAn welchen Merkmalen kannst du die Rot-Buche erkennen?ANTWORT: gefiederte Blätter, grauer Stamm, schwarze Knospen spitz gelappte Blätter, weißer Stamm, Nüsse Wellig gerandete Blätter, grauer Stamm, Buchecker
  11. 11. 10 Station Fliegende SängerWie heißt der Sperling umgangssprachlich?ANTWORT: Kuckuck Amsel Spatz 11 Station Fliegende SchönheitenNenne die vier Entwicklungsstadien die ein Schmetterling durchläuft? Ei, Embryo, Kaulquappe, Frosch Ei, Raupe, Puppe, Falter Ei, Larve, Fliege
  12. 12. LÖSUNGEN1) An naturnahen Gewässern.// Kornblume 2) Weil sie nie gedüngt und nur einmal im Jahr gemäht werden.// Sie werden gefressen.// Zum erschrecken derFeinde. 3) Mit dem Ölbaum (Olive)// Gefiederte Blätter, schwarze Knospen//4) Doppelt gesägte Blätter, grauer Stamm.// 5) Am Kratzen. 6) Gewellt, rundgelappt// 7) Dem Bär-Lauch// dreilappig, leberförmig// 8) Laubrechen fürEinstreu im Stall, Schweine wurden zur Eichelmast in den Wald getrieben,Holzkohle.// 9) Wellig gerandete Blätter, grauer Stamm, Buchecker// 10)Spatz// 11) Ei, Raupe, Puppe, Falter
  13. 13. www.Kritzendorf.at Impressum:Herstellung: pronatour GesmbH/ Mag. Walther Gastinger © pronatour - 2010 - www.pronatour.at zur Verfügung gestellt von www.Kritzendorf.at Auftraggeber: Weinbauverein Kritzendorf

×