April 2010                                                            Betriebsmittel                                      ...
Seite 2SN 180-2:2010-042.2 Hydraulikflüssigkeiten, schwer entflammbar, der Stoffgruppe 2In Tabelle 2 sind die schwer entfl...
Seite 3                                                                                                    SN 180-2 : 2010...
Seite 4SN 180-2 : 2010-04                                                          Anhang A (informativ) - Auswahl der Lie...
Seite 5                                                                                                                   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sms approval molykote oils

2.832 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.832
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sms approval molykote oils

  1. 1. April 2010 Betriebsmittel Schmierstoff Öl SN 180-2 AuswahlICS 75.100 Ersatz für SN180-2:2004-021 AnwendungsbereichDiese Werknorm soll dem Anwender in der SMS group die Möglichkeit geben, die richtige Auswahl an Schmierstoffen für denjeweiligen Einsatzbereich den nachfolgenden Tabellen zu entnehmen.Eine Auswahl der zugeordneten Produktempfehlungen der Lieferanten sind in Anhang A (informativ) aufgeführt. DieZuordnung der Lieferantenprodukte zu den Spezifikationen erfolgte durch die Lieferanten selbst. Die SMS group kann daherkeine Garantie für die Richtigkeit dieser Einstufungen geben. Die Werknorm stellt keine Zusage von Eigenschaften dar.Die SMS group-spezifische Schmierstoff-Nr. oder die Kurzbezeichnung ist neutral in der Schmieranweisung derBetriebsanleitung zu verwenden.Angaben zum Schmierstoff Fett siehe SN180-1.2 Schmierstoffe und Spezifikationen2.1 Mineralöle, Schmieröle und Sonderöle der Stoffgruppe 1In Tabelle 1 sind die Mineralöle der Stoffgruppe 1 aufgeführt und der SMS group spezifischen Schmierstoff-Nr. zugeordnet.Im Anhang A (informativ) sind den SMS group-spezifischen Schmierstoff-Nr. Lieferantenprodukte zugeordnet. Tabelle 1 - Mineralöle, Schmieröle und Sonderöle der Stoffgruppe 1 Schmierstoff-Nr. Kennbuchstabe Kurzbezeichnung Stoffart Typischer Anwendungsfall der SMS group nach DIN 51502 nach DIN 51502Schmieröle B BC - V Zahnstangen 24(z.B. bitumenhaltig) nachDIN 51513:1986-02 CLP 100 10 C CLP 150 Getriebe 11 Zentral-Ölschmieranlagen, CLP 220 CL-Gerüste, Getriebe, 12 Kaltscheren CLP 320 Zentral-Ölschmieranlagen, 13 CL-Gerüste, GetriebeSchmieröle Zentral-Ölschmieranlagen,(Umlaufschmieröle) CLP 460 CL-Gerüste, Getriebe, 14 DIN 51517-1 bis -3 Zahnkupplungen Schneckengetriebe und CLP 680 Zahnkupplungen, 15 Hauptantriebe ISO VG 100 Zentral-Ölschmieranlagen 20 Drahtfertigblöcke, CL 46 Spülöl für Zentral- 26 ÖlschmieranlagenSchmieröle (Luftverdichteröle) V 17 VDL 100 Hochdruck-Kompressorennach DIN 51506Öle (Kühlschmierstoffe) S SE 5 % Öl-in-Wasser-Emulsion 18 H HLP 46 Hydrauliksysteme 19Hydrauliköle nach HL 22 / 32DIN 51524-1 und -2 HLP 22 / 32 Luftwartungseinheiten 25 CL 22 / 32 CLP 22 / 32Schmieröle - - Ketten 23 Seitenanzahl 5Herausgeber © SMS group 2010SMS Siemag AG „Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz.Normenstelle Alle Rechte für den Fall der Patent-, Gebrauchs- oder Geschmacksmustereintragung vorbehalten“.
  2. 2. Seite 2SN 180-2:2010-042.2 Hydraulikflüssigkeiten, schwer entflammbar, der Stoffgruppe 2In Tabelle 2 sind die schwer entflammbaren Hydraulikflüssigkeiten der Stoffgruppe 2 aufgeführt und der SMS groupspezifischen Schmierstoff-Nr. zugeordnet. Tabelle 2 - Hydraulikflüssigkeiten Schmierstoff-Nr. Stoffart Kennbuchstabe Kurzbezeichnung Typischer Anwendungsfall der SMS group nach DIN 51502 nach DIN 51502 Wässrige Hydrauliksysteme auf Polymerlösungen HFC HFC Wasser-Glykol Basis 272.3 Synthese- oder Teilsyntheseflüssigkeiten der Stoffgruppe 3In Tabelle 3 sind die Synthese- oder Teilsyntheseflüssigkeiten der Stoffgruppe 3 aufgeführt und der SMS group-spezifischenSchmierstoff-Nr. zugeordnet. Tabelle 3 - Synthese- oder Teilsyntheseflüssigkeiten Schmierstoff-Nr. Stoffart Kennbuchstabe Kurzbezeichnung Typischer Anwendungsfall der SMS group nach DIN 51502 nach DIN 51502 Ester, organisch ELPF 100 21 - Windungskühltransportketten Polyglykolöle 22 PG CLP PG 150 Stehlager3 Kennzeichnungen und Definitionen der Kurzbezeichnungen von Schmierstoffen3.1 Klassifikation von Schmierstoffen CLP 100Kennbuchstaben ViskositätsklasseKennzahl für ISO-Viskositätsklassenach DIN ISO 34483.2 Schmierstoff-Nr. der SMS groupAusschließlich die SMS group-spezifischen Schmierstoff-Nrn. sind als neutrale Codierung in der Schmieranweisung derBetriebsanleitung zu verwenden. Hinweise auf spezielle, abweichende Herstellerangaben von Zulieferern sind zu beachten4 Sicherheit für Mensch und UmweltDie Forderungen aus der Gefahrstoffverordnung sind zu beachten. Es ist sicherzustellen, dass bei Anlieferung der obengenannten Betriebsmittel aktuelle Sicherheitsdatenblätter der jeweiligen Hersteller der Lieferung beiliegen. DerenEinhaltung ist wichtig, um Gefährdungen für Mensch und Umwelt zu vermeiden.Die Sicherheitsdatenblätter sind außerdem in der Abteilung für Werkssicherheit/Umweltschutz einzusehen. Des weiteren liegtdort sowohl das Umwelthandbuch als auch eine Übersicht der eingesetzten Hilfs- und Betriebsstoffe, gültig für dieProduktion am jeweiligen Standort, vor.Die in den Sicherheitsdatenblättern, dem Umwelthandbuch und dem Stoff- und Abfallhandbuch vorgeschriebenen Hand-habungen und Regeln sind vom Anwender unbedingt einzuhalten. Diese sind außerdem Grundlage für die erforderlichenBetriebsanweisungen nach der Gefahrstoffverordnung. Vor der erstmaligen Verwendung der Stoffe ist eine Unterweisung derBeschäftigten anhand der Betriebsanweisung über auftretende Gefährdungen und entsprechende Schutzmaßnahmenerforderlich.Für die Lagerung und Aufbewahrung der Betriebsmittel sind geeignete Lagermöglichkeiten und Lagerausrüstungenbereitzustellen. Bei Versendung der Betriebsmittel sind die Forderungen des Gefahrgutrechtes zu beachten.
  3. 3. Seite 3 SN 180-2 : 2010-04Zitierte Technische RegelwerkeDIN 51502 Schmierstoffe; Kurzbezeichnung der Schmierstoffe u. Kennzeichnung der Schmierstoffbehälter, Schmiergeräte, SchmierstelleDIN 51506 Schmierstoffe; Schmieröle VB und VC ohne Wirkstoffe und mit Wirkstoffen und Schmierölen VDL; Einteilung und AnforderungenDIN 51513 Schmierstoffe; Schmieröle B; Mindestanforderungen (zurückgezogen, bei SMS group weiterhin gültig)DIN 51517-1 Schmierstoffe – Schmieröle – Teil1: Schmieröle C; MindestanforderungenDIN 51517-2 Schmierstoffe – Schmieröle – Teil 2: Schmieröle CL; MindestanforderungenDIN 51517-3 Schmierstoffe – Schmieröle – Teil 3: Schmieröle CLP; MindestanforderungenDIN ISO 3448 Flüssige Industrie-Schmierstoffe - ISO-ViskositätsklassifikationDIN 51524-1 Druckflüssigkeiten – Hydrauliköle - Hydrauliköle HL; MindestanforderungenDIN 51524-2 Druckflüssigkeiten – Hydrauliköle - Hydrauliköle HLP; MindestanforderungenSN 180-1 Betriebsmittel – Schmierstoff Fett - AuswahlUmwelthandbuchÜbersicht der eingesetzten Hilfs- und BetriebsstoffeÄnderungen April 2010Layout nach SN104,SMS group neu eingeführt,Abschnitt 4 ergänzt,Anhang A neu,Produkte durch Lieferanten aktualisiert,Schmierstoff-Gruppe 27 neu,Normen aktualisiert.
  4. 4. Seite 4SN 180-2 : 2010-04 Anhang A (informativ) - Auswahl der Lieferanten und Produkte Schmier- ARAL/BP BECHEM CASTROL Down Corning EXXON MOBIL KLÜBER SHELL TOTAL stoff- Nr. www.deutschepb.de www.bechem.de www.castrol.com www.molykote.de www.exxonmobil.de www.klueber.com www.shell.com www.total.de Shell Omala 100, Degol BG 100, Tribol 1100/100, Klüberoil Energol BECHEM STAROIL G 100, Optigear BM 100, Molykote® L2110, Mobilgear 600 XP 100, GEM 1-100 N, CARTER EP 100, Shell Omala S2 G 100, 10 GR-XP 100, Alpha SP100, Klübersynth GEM 4-100N, c) Shell Omala 150, Degol BG 150, Tribol 1100/150, Klüberoil Energol Optigear BM 150, Molykote® L2115, Mobilgear 600 XP 150, GEM 1-150 N, CARTER EP 150, 11 BECHEM STAROIL G 150, Shell Omala S2 G 150, GR-XP 150, Alpha SP150, Klübersynth GEM 4-150N, c) Shell Omala 220, Degol BG 220, Tribol 1100/220, Klüberoil Energol Optigear BM 220, Molykote® L2122, Mobilgear 600 XP 220, GEM 1-220 N, CARTER EP 220, 12 BECHEM STAROIL G 220, Shell Omala S2 G 220, GR-XP 220, Alpha SP220, Klübersynth GEM 4-220N, c) Shell Omala 320, Degol BG 320, Tribol 1100/320, Klüberoil Energol Optigear BM 320, Molykote® L2132, Mobilgear 600 XP 320, GEM 1-320 N, CARTER EP 320, 13 BECHEM STAROIL G 320, Shell Omala S2 G 320, GR-XP 320, Alpha SP320, Klübersynth GEM 4-320N, c) Shell Omala 460, Degol BG 460, Tribol 1100/460, Klüberoil Energol Optigear BM 460, Molykote® L2146, Mobilgear 600 XP 460, GEM 1-460 N, CARTER EP 460, 14 BECHEM STAROIL G 460, Shell Omala S2 G 460, GR-XP 460, Alpha SP460, Klübersynth GEM 4-460N, c) Shell Omala 680, Degol BG 680, Tribol 1100/680, Klüberoil Energol Optigear BM 680, Molykote® L2168, Mobilgear 600 XP 680, GEM 1-680 N, CARTER EP 680, 15 BECHEM STAROIL G 680, Shell Omala S2 G 680, GR-XP 680, Alpha SP680, Klübersynth GEM 4-680N, c) Shell Corena Oil P 100, Aircol PD 100, Summit DSL 100, 17 Motanol HE 100, STAROIL LV 100, - Rarus 427, DACNIS 100, Summit SH 100, Shell Corena S2 P100, Energol RC-R 100, c) Hysol RD, 18 Sarol CL 100 Plus, AVANTIN 341, - Kutwell 42, - Shell Dromus Oil B, - Alusol MFX, Soltrend 115 M, Shell Tellus Oil 46, Shell Tellus Oil S 46, Vitam GF 46, Tribol 943AW- 46, Shell Tellus EE46, a) Bartran 46, Hyspin ZZ 46, DTE 25, LAMORA AZOLLA ZS 46, 19 BECHEM STAROIL NR 46, - Shell Tellus S2 M46, c) Energol Hypsin AWS 46, DTE Excel 46, HLP 46, AZOLLA AF 46, Shell Tellus S3 M46, c) HLP-HM 46, Hyspin XP46, Shell Tellus S4 ME46, a)c) Shell Morlina Oil T100, Degol BG 100, CORTIS RO 100, 20 - Alpha SP 100, - Vacuoline 525, - Shell Morlina S2 BA Energol GR-XP 100, CORTIS MS 100, 100, c)
  5. 5. Seite 5 SN 180-2:2010-04 Anhang A (informativ) - Auswahl der Lieferanten und Produkte (fortgesetzt)Schmier- ARAL/BP BECHEM CASTROL Down Corning EXXON MOBIL KLÜBER SHELL TOTAL stoff- www.deutschepb.de www.bechem.de www.castrol.com www.molykote.de www.exxonmobil.de www.klueber.com www.shell.com www.total.de Nr. Klübersynth - - - - - Shell Omala HD 100, 21 BERUSYNTH CU 100, CH 2-100 N, Shell Omala S4 GX 100, c) Shell Tivela Oil S150, Degol GS 150, Glygoyle 150, CARTER SY 150, Tribol 800/150, Klübersynth Shell Tivela Oil S220, a) Enersyn BERUSYNTH 150, - 22 Alphasyn PG 150, GH 6-150, Shell Omala S4 WE150,c) SG-XP 150, Glygoyle 220, CARTER SY 220, Shell Omala S4 WE220, c) Molykote ® Pulver Spray, 23 - BERUCOAT AF 438, - Molycote ® S-1502, - UNIMOLY PA Spray, - CARTER ENS 400, Molykote® S1503, Molykote® S1504, Shell Malleus GL 95, Shell Malleus GL 205, Shell Malleus GL 500, Grafloscon 24 Energol WRL, BERULIT GA 400, Viscogen 0,b) - Mobiltac375 NC, Shell Gadus S2 OG40, c) CARTER ENS 400, C-SG 0 ULTRA, Shell Gadus S2 OG50, c) Shell Gadus S2 OG85, c) Shell Morlina Oil 22 / 32, Shell Tellus Oil 22/ 32, Shell Tellus Oil S 22 / 32, Vitam GF 22, Shell Tellus EE22/32,a) Vitam GF 32, Hyspin AWS 22, Shell Morlina S2 BL22,c) Energol AZOLLA ZS 22-32, BECHEM STAROIL NR 22, Hyspin AWS 32, AIRPRESS Shell Morlina S2 BL32,c) HLP-HM 22, - Mobil DTE 22/24, CIRKAN RO 32, BECHEM STAROIL NR 32, Hyspin ZZ 22, 15/32, Shell Tellus S2 M22, c) 25 Energol DROSERA MS 32, Hyspin ZZ 32, Shell Tellus S2 M32, c) HLP-HM 32, Shell Tellus S3 M22, c) Bartran 22, Shell Tellus S3 M32, c) Bartan 32, Shell Tellus S4 ME22,a)c) Shell Tellus S4 M32, a)c) Motanol HE 46, Shell Morlina Oil 46, 26 BECHEM SPÜLÖL 46D, Aircol PD 46, - Mobil DTE Medium, - CIRKAN RO 46, Energol RC-R 46, Shell Morlina S2 B46,c) Montral 44, BECHEM HYDROSTAR HY Anvol WG 46, HYDRANSAFE 27 Enersyn - - - Shell Irus Fluid C, 46, Hydrosafe 620, HFC 146, SF-C 14, a) Synthetische Öle, nicht mit Mineralöle mischen! b) NLGI 0, mit Festschmierstoffen, c) Neue Produktbezeichnungen gültig ab 2010/2011

×