PROFACTOR Gruppe | Easy Strobe

602 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
602
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PROFACTOR Gruppe | Easy Strobe

  1. 1. EASY STROBE Videostroboskop mit Auswertesoftware Produktbeschreibung
  2. 2. 2 EASY STROBE Kontakt und Support Hotline: +43(0)7252 885-0 Email: easystrobe@profactor.at Web: www.profactor.at/easystrobe Version: August 2009 V1.1 W W W.PROFACTOR . AT
  3. 3. EASY STROBE 3 Funktion und Anwendung Für die Analyse von rotierenden oder sich schnell bewegenden Objekten sind Stro- boskope unerlässlich. Sie bringen das Objekt durch Lichtblitze, die mit der Bewegung synchron sind, scheinbar zum Stillstand. Damit wird die genaue Analyse während der Bewegung möglich. Deformationen oder Strömungsphänomene werden sicht- bar. Applikationen Ò Automotive Ò Maschinenbau Ò Raumfahrt Ò Windkraft Ò Turbinenbau Ò Textilindustrie Ò Papier- und Druckindustrie Ò Modellbau Turbinenprüfstand Die Synchronisation mit Videokameras bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Videos der Objekte aufzuzeichnen. Dadurch ist EASY STROBE von PROFACTOR für Fehleranalysen, Dokumentationen oder Fernbeobachtungen optimal geeignet. Das System bietet alle Möglichkeiten eines universell einsetzbaren Videostrobo- skopes – von der freilaufenden Bildaufzeichnung über die getriggerte Bildaufnahme bis hin zur phasenversetzten Aufnahme. LEADING INNOVATIONS
  4. 4. 4 EASY STROBE Funktion und Anwendung Mit EASY STROBE können Live-Videos angezeigt, Videos aufgezeichnet bzw. ab- gespielt und Standbilder gespeichert bzw. geladen werden – sowohl komprimiert, als auch unkomprimiert. Kundennutzen Ò Fehleranalyse Ò Qualitätssicherung Ò Personensicherheit Ò Nachverfolgbarkeit durch Videoaufzeichnungen/Dokumentation Ò Geringe Baugröße, da die Signalverarbeitung und Bildaufnahme in den Kameras erfolgt Ò Vom Betreiber selbst installierbar Ò Einfache Anwendung und Aufbau Ò Leicht transportierbar (Koffer) Ò Laptopanwendung Ò Kabellänge bis zu 100 m Motortest Test auf Hydrophobie W W W.PROFACTOR . AT
  5. 5. EASY STROBE 5 Kofferinhalt Ò Laptop DELL 2,53 GHz, 1066 MHz, 6 MB Ò Kamera Prosilica Auflösung 659 x 493 Pixel Ò Objektiv 8 - 48 mm Ò Stroboskop-Lichtquelle Ò Faserbündel inkl. Aufsatzlinse Ò C5E-Patchleitung (Ethernetkabel) Ò Verteilerbox Ò Manual Aufbau 1. Die Kameras, Faserbündel und Aufsatzlinsen werden zur Bildaufnahme auf Stative aufgebaut. 2. Der Laptop, die Triggerbox sowie das Blitzgerät werden in der Nähe des aufzunehmenden Objektes angebracht. 3. Die Software von EASY STROBE wird vorinstalliert und in betriebsbereitem Zu- stand geliefert. 4. Der Lizenz-Dongle ist bei jedem Start der Software mit einem USB-Port des Auswerte-Rechners verbunden. LEADING INNOVATIONS
  6. 6. 6 EASY STROBE Komponenten und Auswertesoftware Kameras: Die Bildaufnahme erfolgt synchron mit einer oder zwei Graustufen- kameras: Ò Auflösung von 659 x 493 Pixel Ò aximale Bildwiederholrate: 90 Hz; dies entspricht einer M maximalen Rotorumdrehungszahl von 5340 rpm. Blitz: Ò 10 μs-Xenon-Blitz mit der Kamera synchronisiert Software: Auswertesoftware mit folgender Funktionalität: Ò Einfache Hardwarekonfiguration Ò Live View Ò Frequenzmessung Ò Aufnahme getriggert oder freilaufend Ò Abspeichern der Videos und Detailbilder (komprimiert oder unkomprimiert) Ò Momentaufnahme Ò Anzeige und Videos mit einem Viewer Ò Anzeige (Abspeichern) von Texten im Video (z.B. Infotext) Optional: Ò TCPIP-Kommunikation zum Einfügen eines Informationstextes Ò Videoanalyse Softwarepaket zur Eigenschaft/Merkmal-Detektion (Schwingungen) Systemanforderungen Netzanschluss: 100 … 240 VAC +/- 10 %, 50/60 Hz Betriebstemperatur: 5° - 43°C Luftfeuchtigkeit: 0 - 80 %, nicht kondensierend Max. geographische Höhe: 3000 m üNN (wegen Blitzröhre) W W W.PROFACTOR . AT
  7. 7. EASY STROBE 7 Erweiterungsmodul Das Erweiterungsmodul bietet die Möglichkeit virtuelle Sensoren, so genannte Kontrollsensoren, in das Livebild einzutragen. Eine automatische, berührungslose Überwachung der relevanten Bereiche wird dadurch möglich. Die Überwachungs- sensoren werden in einer Konfiguration gespeichert und abgelegt. Sämtliche Sen- soren werden automatisch auf Abweichungen überprüft und ein entsprechendes Feedback wie etwa an eine Prozessdatenüberwachung zurückgemeldet. Diese Daten sind jederzeit abrufbar oder weiterverwertbar zum Beispiel in einer SPS- Steuerung für Meldeleuchten. Vorteile Ò Einfache Benutzeroberfläche Ò Daten werden mittels Fehlerprotokoll ausgelesen, daher Durchsicht der Videos nicht nötig Ò Jederzeit abrufbar und nachvollziehbar zum Beispiel zur Analyse, wann der Feh- ler aufgetreten ist Prüfung des Objekts Teil in Ordnung (iO) Prüfung des Objekts Teil nicht in Ordnung (NiO) LEADING INNOVATIONS
  8. 8. DIE PRODUKTION DER ZUKUNFT Wir gestalten die Produktion der Zukunft: Präzisions- und Mikromontage, Automation bis Losgröße 1, Industrielle Bildverarbeitung, Schall- und Schwingungsreduktion – um nur einige Beispiele zu nennen. Darüber hinaus hat die PROFACTOR Gruppe langjähriges Know-how in der Er- forschung und Entwicklung alternativer Energiesysteme, in der Prozessentwicklung für funktionelle Oberflächen und Herstellung von Mikro- und Nanostrukturen. ÖSTERREICHS NUMMER I In über 10 Jahren ist die PROFACTOR Gruppe vom 4-Mann- Forschungsteam zu Österreichs Nr. 1 in der angewandten Produktionsforschung gewachsen. Über 110 Mitarbeiter entwickeln an mehreren Standorten neue Technologien und Lösungen für produzierende Unternehmen. Die Referenzliste reicht von internationalen Großkonzernen bis hin zu innova- tiven Klein- und Mittelbetrieben. PROFACTOR sieht in der angewandten Produktionsforschung einen Beitrag zur lang- fristigen Sicherung des Industriestandortes Österreich. PROFACTOR GmbH Im Stadtgut A2 | 4407 Steyr-Gleink | Austria | Tel. +43(0)7252 885-0 Fax +43(0)7252 885-101 | sekretariat@profactor.at | www.profactor.at

×