07.2010                                                                                                      Tu b e r k u ...
07.2010                                                                                                    Tu b e r k u l ...
07.2010                                                                                            Tu b e r k u l o s e18....
07.2010                                                                                                  Tu b e r k u l o ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Tuberkulose-Bekämpfung in den letzten 20 Jahren: Erfolg oder Misserfolg?

411 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bern (ots) - Gestern fand in Münchenwiler bei Murten die 20. Ausgabe des Tuberkulose-Fachsymposiums der Lungenliga statt. Unter dem Titel "Zurück zu den Wurzeln: Was wir in zwanzig Jahren gelernt haben" diskutierten nationale und internationale ... / http://www.presseportal.ch/de/pm/100000839/100621678/lungenliga_schweiz_ligue_pulmonaire_suisse_lega_polmonare_svizzera

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
411
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Tuberkulose-Bekämpfung in den letzten 20 Jahren: Erfolg oder Misserfolg?

  1. 1. 07.2010 Tu b e r k u l o s eHäufig gestellte Fragen zur Tuberkulose undAntworten darauf1. Was ist Tuberkulose? 4. Wann spricht man von einer die Tuberkulose übertragen undDie Tuberkulose ist eine Tuberkuloseerkrankung? andere Mitmenschen ansteckenInfektionskrankheit, die durch Man spricht von einer Erkrankung, (Frage 3).Tuberkulosebakterien wenn sich die Bakterien in der Lunge(Mycobacterium tuberculosis) vermehren. Dies kann nach Monaten 7. Wie lange bleibt eine Person mitverursacht wird. Die häufigste Form oder Jahren nach der Infektion ansteckender Lungentuberkuloseist die Lungentuberkulose (ca. 70%). erfolgen. Über die Blutbahnen ansteckend?Andere Formen wie z.B. können sich die Tuberkulosebakterien Eine Person mit ansteckenderLymphknoten- oder auch im übrigen Körper verbreiten Lungentuberkulose wird im SpitalKnochentuberkulose sind nicht (z.B. Lymphknoten, oder zu Hause isoliert, d.h., sie wirdansteckend. Zentralnervensystem, Knochen). von ihrer Umwelt abgeschirmt. Sie Diese Formen der Tuberkulose sind bleibt so lange isoliert, bis sie nicht2. Was ist eine latente tuberkulöse nicht ansteckend. Die Tuberkulose ist mehr ansteckend ist. In der RegelInfektion? gefährlich, vor allem für kleine Kinder dauert dies zwei bis drei Wochen.Eine latente tuberkulöse Infektion und immungeschwächte Personen. Danach ist sie nicht mehr ansteckend.bedeutet, dass eine Person Die Tuberkulose ist heute gut heilbar, Sie muss aber unter ärztlicherirgendwann in ihrem Leben mit wenn sie richtig behandelt wird. Kontrolle die Therapie insgesamtTuberkulosebakterien in Kontakt sechs Monate oder länger bis zurgekommen ist und sich dadurch 5. Welches sind die typischen vollständigen Heilung fortsetzen.angesteckt (infiziert) hat. In diesem Symptome einerStadium ist die Person weder krank Tuberkuloseerkrankung? 8. Wer riskiert eine Ansteckung?noch ansteckend. Die meisten Häufig beginnt die Erkrankung mit Ein Ansteckungsrisiko haben nurinfizierten Personen (ca. 90%) wenigen Beschwerden. Zu diesen Personen, die sehr engen Kontakterkranken nie an Tuberkulose. gehören: Husten (manchmal mit (mehrere Stunden in denselben Blutbeimengungen), Müdigkeit, Räumlichkeiten) zu einem an3. Wie wird die Tuberkulose leichtes Fieber und Schwitzen in der ansteckender Lungentuberkuloseübertragen? Nacht. In einem weiteren Stadium erkrankten Menschen hattenDie Übertragung der können andere Symptome auftreten (Frage 6).Tuberkulosebakterien erfolgt über die wie: Gewichtsabnahme,Luft von Mensch zu Mensch. Die Appetitlosigkeit und Schmerzen inerkrankte Person gibt beim Husten der Brust.mikroskopisch kleine Tröpfchen mitTuberkulosebakterien in die 6. Wann spricht man von einerUmgebungsluft ab. Diese schweben ansteckenden Lungentuberkulose?eine gewisse Zeit in der Luft und Man spricht von einer ansteckendenkönnen von anderen Menschen Lungentuberkulose, wenn dieeingeatmet werden. Die Gefahr einer Erkrankung in der Lunge so weitAnsteckung (Infektion) besteht nur fortgeschritten ist, dass die erkranktebei Kontakt mit einer an ansteckender Person Tuberkulosebakterien beimLungentuberkulose erkrankten Husten (allenfalls Niesen) ausscheidet.Person (Frage 6). Erst in diesem Stadium der Erkrankung kann die erkrankte Person 1
  2. 2. 07.2010 Tu b e r k u l o s e9. Ich wurde geimpft. Kann ich 13. Wieso wird der 16. Ich wurde angesteckt, wie grosstrotzdem angesteckt werden? Tuberkulinhauttest und/oder der ist mein Risiko, später einmal anJa, denn die früher regelmässig Bluttest bei Personen, die älter als Tuberkulose zu erkranken?durchgeführten Impfungen gegen zwölf Jahre sind, erst acht Wochen Das Bakterium wird vomTuberkulose (BCG) bieten nur einen nach dem letzten Kontakt zu einer Immunsystem in Schach gehalten. Essehr beschränkten Schutz. an ansteckender Lungentuberkulose befindet sich in einer Art erkrankten Person durchgeführt? „Schlafzustand“. 90% aller10. Ich hatte mit einer an Die Tuberkulosebakterien vermehren angesteckten Personen entwickelnLungentuberkulose erkrankten sich nur sehr langsam und die keine Tuberkulose. 10% entwickelnPerson Kontakt, was muss ich nun Entwicklung einer immunologischen eine Tuberkuloseerkrankung. Davontun? Reaktion dauert mehrere Wochen. Ob entwickelt die Hälfte eineDie Fachstelle Tuberkulose der eine Ansteckung erfolgte, kann Tuberkuloseerkrankung innert zweikantonalen Lungenliga Ihres Kantons darum erst nach acht Wochen Jahren, die andere Hälfte später inbietet Ihnen kostenlose Beratung und nachgewiesen werden. Bei Kindern ihrem Leben (Frage 4). Das RisikoInformation zu allen Fragen der unter zwölf Jahren ist die Gefahr erhöht sich, wenn eine unzureichendeTuberkulose an. Wer engen Kontakt jedoch grösser, dass sie gefährliche Immunabwehr vorliegt (z.B. bei HIV-zu einer an ansteckender Tuberkuloseformen entwickeln. Infektion, lang anhaltenderLungentuberkulose erkrankten Zudem kann sich die Krankheit in Kortisonbehandlung,Person (Frage 6) hatte, kann mit der diesem Alter schneller entwickeln. immunsupprimierenderFachstelle Tuberkulose einen Termin Deshalb wird bei ihnen Chemotherapie, Diabetes, Alkohol-vereinbaren (Adressen im Anhang), sicherheitshalber ein erster Test und Tabakmissbrauch).um sich zu informieren und testen zu bereits sofort nach dem letztenlassen, ob sie angesteckt wurde Kontakt durchgeführt und - je nach 17. Kann ich behandelt werden,(Frage 12). Testresultat - nochmals nach acht wenn ich mich angesteckt habe? Wochen. Eine nachgewiesene Ansteckung11. Ich hatte mit einer Person (Frage 2) wird mit einem AntibiotikumKontakt, die an einer Tuberkulose 14. Das Bluttestresultat ist positiv. behandelt. Je nach Antibiotikumausserhalb der Lunge erkrankt ist, Was bedeutet das, und was passiert dauert dies zwischen vier und neunwas muss ich nun tun? nun? Monate. Die Behandlung wirdSie müssen nichts Weiteres Ein positives Testresultat bedeutet, empfohlen, weil sie das Risikounternehmen, denn es besteht für Sie dass ein Kontakt mit deutlich reduziert, später einekeine Gefahr. Solche Formen von Tuberkulosebakterien stattgefunden Tuberkuloseerkrankung zuTuberkulose sind nicht ansteckend, hat (Frage 2). Die Fachstelle entwickeln. Ob eine solchedenn es werden von der erkrankten Tuberkulose wird Sie und Ihren Arzt Behandlung durchgeführt wird,Person keine Tuberkulosebakterien darüber informieren, mit der Bitte, entscheidet die angesteckte Personüber die Luftwege ausgeschieden. einen Termin für weitere Abklärungen zusammen mit dem behandelnden (Röntgenbild etc.) zu vereinbaren, um Arzt, der behandelnden Ärztin.12. Wie kann eine Ansteckung eine Tuberkuloseerkrankungnachgewiesen werden? auszuschliessen oder zu bestätigen.Eine Ansteckung kann mit einemTuberkulinhauttest oder einem 15. Ich wurde angesteckt, kann ichBluttest (auch Gamma-Interferon-Test damit andere Menschen gefährden?genannt) nachgewiesen werden. Nein! Eine Ansteckung bedeutetInformationen über die Testverfahren weder, dass man an Tuberkuloseund die Interpretation der erkrankt ist, noch dass manTestresultate können Sie bei der ansteckend ist (Fragen 2, 4 und 6). BeiFachstelle Tuberkulose Ihrer einem positiven Bluttest sind darumkantonalen Lungenliga anfragen. Ihre Bezugspersonen nicht gefährdet. 2
  3. 3. 07.2010 Tu b e r k u l o s e18. Wer bezahlt was? erstellt, die ein AnsteckungsrisikoDie Kostenübernahme im Bereich haben (Frage 8). In der Regel sind diesTuberkulose ist kantonal Familienmitglieder, Wohnpartner,unterschiedlich geregelt. Die Arbeits- oder Freizeitkollegen. DieseFachstelle Tuberkulose Ihrer Personen werden anschliessendkantonalen Lungenliga informiert Sie informiert, und es wird getestet, obgerne über die in Ihrem Kanton sie angesteckt wurden (Frage 12).geltenden Bestimmungen.19. Gibt es ausser den kantonalenFachstellen Tuberkulose eineschweizerische Anlaufstelle fürFragen zur Tuberkulose?Ja, das KompetenzzentrumTuberkulose der Lungenliga Schweiz, Wussten Sie, dass ...welches im Auftrag des Bundesamtes …Tuberkulose einefür Gesundheit nationale Aufgaben Infektionskrankheit ist, welchewahrnimmt. Weiterführende dem Bundesamt für GesundheitInformationen sind auf der (BAG) gemeldet werden muss?Internetseite www.tbinfo.ch zufinden. …sich in der Schweiz die Zahl der neuen Tuberkulosefälle in den20. Wie läuft eine letzten Jahren zwischen 500 undUmgebungsuntersuchung ab? 550 pro Jahr eingependelt hat?Wenn eine Tuberkulose diagnostiziertwurde, müssen dies der behandelnde …die Tuberkulose in der SchweizArzt, die behandelnde Ärztin und das gut behandelbar ist, sofern dieLabor dem Kantonsarzt, der Medikamente gemäss denKantonsärztin des Wohnsitzkantons Empfehlungen der Lungenligader erkrankten Person melden. Der Schweiz und des BAGKantonsarzt, die Kantonsärztin eingenommen werden?entscheidet aufgrund derUntersuchungsergebnisse, ob eine …jedes Jahr weltweit (vor allemUmgebungsuntersuchung in Entwicklungsländern) rund 1,8durchzuführen ist. Dies ist der Fall, Millionen Menschen anwenn es sich um eine ansteckende Tuberkulose sterben?Lungentuberkulose handelt. Liegteine solche vor, wird die Fachstelle Kompetenzzentrum TuberkuloseTuberkulose der zuständigen Südbahnhofstrasse 14ckantonalen Lungenliga mit der 3000 Bern 14Durchführung einer Telefon 031 378 20 50Umgebungsuntersuchung beauftragt. Telefax 031 378 20 51 E-Mail: tbinfo@lungenliga.chDiese nimmt mit der erkrankten Internet: www.tbinfo.chPerson Kontakt auf. Gemeinsam wirdeine Liste von Kontaktpersonen 3
  4. 4. 07.2010 Tu b e r k u l o s eFachstellen TuberkuloseAargau/Basel-Land Jura ThurgauLungenliga Aargau Ligue pulmonaire jurassienne Lungenliga ThurgauHintere Bahnhofstrasse 6 Place de l’Eglise 7 Bahnhofstrasse 15Postfach 2800 Delémont Postfach 2515001 Aarau Tel. 032 422 20 12 8570 WeinfeldenTel. 062 832 40 00 Fax 032 422 20 45 Tel. 071 626 98 98Fax 062 832 40 01 direction@liguepj.ch Fax 071 626 98 99lungenliga.aargau@llag.ch info@lungenliga-tg.ch Luzern-Zug/Basel Stadt Nidwalden/Obwalden TicinoKantonsärztlicher Dienst Lungenliga Luzern -Zug Lega polmonare ticineseSt. Alban-Vorstadt 12 Schachenstrasse 9 Via alla Campagna 94001 Basel 6030 Ebikon 6904 LuganoTel. 061 267 95 26 Tel. 041 429 31 10 Tel. 091 973 22 80Fax 061 267 95 28 Fax 041 429 31 11 Fax 091 973 22 89gsd@bs.ch info@lungenliga-lu-zg.ch legapolm@bluewin.chBern Neuchâtel UriLungenliga Bern Ligue pulmonaire neuchâteloise Lungenliga UriNeubrückstrasse 65 8, avenue du Peyrou Seedorferstrasse 193012 Bern 2000 Neuchâtel 6460 AltdorfTel. 031 300 26 26 Tél. 032 723 08 68 Tel. 041 870 15 72Fax 031 300 26 25 Fax 032 723 08 69 Fax 041 870 18 58info@lungenliga-be.ch ligue.pulmonaire@ne.ch lungenliga.uri@bluewin.chFribourg St. Gallen/ ValaisLigue pulmonaire fribourgeoise Appenzell AI/Appenzell AR Ligue pulmonaire valaisanneRoute des Daillettes 1 Lungenliga St. Gallen Rue des Condémines 14Case postale 181 Florastrasse 4 Case postale 8881709 Fribourg Postfach 1951 SionTel. 026 426 02 70 9006 St. Gallen Tel. 027 329 04 29Fax 026 426 02 88 Tel. 071 228 47 47 Fax 027 329 04 30info@liguepulmonaire-fr.ch Fax 071 228 47 48 info@lvpp.ch info@lungenliga-sg.chGenève VaudLigue pulmonaire genevoise Schaffhausen Ligue pulmonaire vaudoise42-44, avenue Cardinal-Mermillod Lungenliga Schaffhausen Avenue de Provence 41227 Carouge Grabenstrasse 7 1007 LausanneTel. 022 309 09 90 8200 Schaffhausen Tel. 021 623 37 47Fax 022 309 09 91 Tel. 052 625 28 03 Fax 021 623 37 10info@lpge.ch Fax 052 625 37 74 info@lpvd.ch info@lungenliga-sh.chGlarus ZürichLungenliga Glarus Schwyz Lungenliga ZürichHauptstrasse 34 Lungenliga Schwyz Wilfriedstrasse 78750 Glarus Bahnhofstrasse 16 PostfachTel. 055 640 50 15 Postfach 101 8032 ZürichFax 055 640 53 32 8808 Pfäffikon SZ Tel. 044 268 20 00lungenligaglarus@bluewin.ch Tel. 055 410 55 52 Fax 044 268 20 20 Fax 055 410 55 92 info@lungenliga-zh.chGraubünden pfaeffikon@lungenligaschwyz.chLungenliga Graubünden Fürstentum LiechtensteinGürtelstrasse 80 Solothurn Amt für Gesundheit7000 Chur Lungenliga Solothurn Aeulestrasse 51Tel. 081 354 91 00 Dornacherstrasse 33 Postfach 684Fax 081 354 91 09 4500 Solothurn FL-9490 Vaduzinfo@llgr.ch Tel. 032 628 68 28 Tel. 00423 236 73 34 Fax 032 628 68 38 Fax 00423 236 73 39 info@lungenliga-so.ch 4

×