Pro Senectute Schweiz
Facts and Figures
Facts and Figures Studie «Digitale Senioren»
Pro Senectute liess die Nutzung des I...
Seite 2
Abb. 3: Rangordnung Anwendungen Internetnutzung
Die beliebteste Anwendung ist das Schreiben von E-Mails, gefolgt v...
Seite 3
Abb. 5: Einstellungen zum Internet
Das Internet wird als mögliche Ressource für die Aufrechterhaltung der eigenen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

«Offline-Senioren» verlieren Anschluss an Gesellschaft

292 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zürich (ots) - - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://presseportal.ch/de/pm/100002565 heruntergeladen werden - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit ... / http://ots.ch/601a8e2

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
292
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

«Offline-Senioren» verlieren Anschluss an Gesellschaft

  1. 1. Pro Senectute Schweiz Facts and Figures Facts and Figures Studie «Digitale Senioren» Pro Senectute liess die Nutzung des Internets und von mobilen Endgeräten in der Generation 65+ durch das Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich untersuchen. Die repräsentative Umfrage ist eine Fortsetzung der Studie von 2010. Abb. 1: Vergleich Internetnutzung 65-Jährige und Gesamtbevölkerung (2010 & 2015) Die Zahl der Onliner unter den Personen ab 65 Jahren hat seit 2010 um 47 % zugenommen. Abb. 2: Vergleich Onliner-Offliner ab 65 Jahren nach Alterskohorten (2015) Während die 65- bis 69-Jährigen in Sachen Internet-Nutzung mit der Gesamtbevölkerung bei- nahe vergleichbar sind, nutzen Personen ab 70 Jahren deutlich seltener das Internet. 38% 56% 84% 88% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2010 2015 Vergleich Internetnutzung 2010-2015 65+ Gesamtbevölkerung 79% 66% 50% 38% 13% 56% 21% 34% 50% 62% 87% 44% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 65-69 70-74 75-79 80-84 85+ Total On- und Offliner ab 65+ (2015) Onliner Offliner
  2. 2. Seite 2 Abb. 3: Rangordnung Anwendungen Internetnutzung Die beliebteste Anwendung ist das Schreiben von E-Mails, gefolgt vom Abrufen von Fahrplänen und -zeiten sowie die allgemeine Informationssuche. Die abgefragten Anwendungen werden vorzugsweise am Computer genutzt, mobile Endgeräte kommen ergänzend zum Einsatz. Abb. 4: Zukünftige Nutzungsabsichten der Offliner 15 Prozent der Offliner haben die konkrete Absicht, das Internet in Zukunft zu nutzen, wovon 68 Prozent Frauen und 32 Prozent Männer sind. Das geringe Interesse an einer künftigen Internet- nutzung könnte neben Faktoren wie Sicherheitsbedenken oder der Schwierigkeit, die neue Tech- nologie zu erlernen, dadurch erklärt werden, dass rund 55 % der Offliner sogenannte Proxy- Nutzende des Internets sind. Sprich Angehörige (Partner, Kinder, Enkelkinder, Freunde) suchen die für sie relevanten Informationen im Internet. 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Anwendungen Internet Onliner: genutzt Offliner: interessant 12% 15% 0% 5% 10% 15% 20% 2010 2015 Interesse Offliner an künftiger Internetnutzung Nutzerabsicht
  3. 3. Seite 3 Abb. 5: Einstellungen zum Internet Das Internet wird als mögliche Ressource für die Aufrechterhaltung der eigenen Selbständigkeit angesehen. Die Möglichkeit über das Internet Kontakte zu pflegen oder neu zu knüpfen, wird von On-wie Offlinern ebenfalls eher positiv gesehen. Kontakt für die Medien: Pro Senectute Schweiz Peter Burri Follath, Leiter Kommunikation 078 62 4 28 04 E-Mail: medien@pro-senectute.ch Pro Senectute – die Dienstleistungsorganisation für das Alter Pro Senectute setzt sich seit bald 100 Jahren für ältere Menschen ein. Pro Senectute ist die grösste Fach- und Dienstleis- tungsorganisation der Schweiz und berät Seniorinnen und Senioren kostenlos in über 130 Beratungsstellen schweiz- weit. Mit vielfältigen Dienstleistungen und spezifischen Angeboten unterstützen 1‘000 Mitarbeitende und 15‘000 Frei- willige die ältere Bevölkerung in allen Belangen rund um das Alter. Über eine halbe Million Menschen im Pensionsalter sowie deren Angehörige nutzen die Angebote. Pro Senectute ist mit dem ZEWO-Gütesiegel zertifiziert. www.pro-senectute.ch 53% 54% 25% 35% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Ressource für Selbständigkeit Erleichtert Kontakte Einstellungen zum Internet Onliner Offliner

×