Pharmamarkt Schweiz Dezember 2012IMS Health GmbH© IMS HEALTH  2012, IMS HEALTH
Agenda    1         Entwicklung des Gesamtmarktes    2         Entwicklung der Marktsegmente    3         Patentgeschützte...
Definitionen                              Heilmittel: Pharmamarkt                  Swissmedic Listen A, B, C, D sowie Z   ...
Distribution Pharmamarkt Schweiz                                      Hersteller                                     Impor...
Der Packungsabsatz des Gesamtmarktes Schweiz in Millionen Packungen                                 206.1              207...
Die Umsatzentwicklung des Gesamtmarktes Schweiz zu ex-Factory in Mio. CHF                                                 ...
Welche Faktoren haben das Ergebnis des Gesamtmarktes Schweizbeeinflusst?Die Entwicklung der einzelnen Komponenten zu ex-Fa...
Entwicklung der MarktsegmenteWert 2012 zu ex-Factory in CHF 5‘082.6 Mio. (+ 110.2 Mio. / + 2.2%)    Spitäler    1‘122.3 Mi...
Zunahme in der medizinischen Onkologie, bei Autoimmunerkankungen und antivirale Mittel (höhere Fallzahlen und innovative T...
Der kassenzulässige Markt (Spezialitätenliste SL)Wert 2012 zu ex-Factory in CHF 4‘146.0 Mio. (+ 143.2 Mio. / + 3.6%)      ...
Originale & Generika zeigen im SL-Markt eine deutliche ZunahmeDer patentgeschützte Markt verliert MarktanteileWert 2012 ex...
Summary•  Eine steigende Nachfrage nach medizinischen Leistungen ist weiterhin zu beobachten.   Wichtigste Auslöser hierfü...
© IMS HEALTH GmbH Schweiz Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen dürfen weder ganz noch teilweise ohne vorherige ausdr...
Marktdefinitionen zu Chart 9 für Krebs, Autoimmunerkrankungenund Antivirale Mittel                                      Kr...
Autoimmunerkrankungen: Formen und InzidenzenBetroffen sind etwa 250-300’000 Menschen in der Schweiz. Die (gesamten)Gesundh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Marché pharmaceutique suisse 2012: essoufflement de la croissance et prise de mesures de réduction des prix

340 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zoug (ots) - - Indication: La présentation en allemand "Marché pharmaceutique en Suisse en Décembre 2012" peut être téléchargée en format pdf sous: http://presseportal.ch/fr/pm/100004872 - L'année dernière, le marché ... / http://ots.ch/6010b61

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
340
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Marché pharmaceutique suisse 2012: essoufflement de la croissance et prise de mesures de réduction des prix

  1. 1. Pharmamarkt Schweiz Dezember 2012IMS Health GmbH© IMS HEALTH 2012, IMS HEALTH
  2. 2. Agenda 1 Entwicklung des Gesamtmarktes 2 Entwicklung der Marktsegmente 3 Patentgeschützter Markt, Originale und Generika 4 Summary2 © IMS Health GmbH Schweiz
  3. 3. Definitionen Heilmittel: Pharmamarkt Swissmedic Listen A, B, C, D sowie Z Impfstoffe, die bei Swissmedic registriert sind Menge Anzahl verkaufte Packungen Wert Basis = Herstellerabgabepreis (Wert Ex-Factory) Apotheken Praxisärzte Absatzkanäle Spitäler Drogerien RX = verschreibungspflichtige Produkte Märkte OTC = freiverkäufliche Produkte3 © IMS Health GmbH Schweiz
  4. 4. Distribution Pharmamarkt Schweiz Hersteller Importeure Grossisten Ärzte Lieferanten Apotheken PRX-Ärzte Drogerien Spitäler Messpunkt Datenerhebung4 © IMS Health GmbH Schweiz
  5. 5. Der Packungsabsatz des Gesamtmarktes Schweiz in Millionen Packungen 206.1 207.6 204.0 + 0.5% + 1.0% + 0.8% 2010 2011 20125 © IMS Health GmbH Schweiz Quelle: APO/SD/DRO/SPI Index Swissmedic A, B, C, D, Z inkl. Impfstoffe
  6. 6. Die Umsatzentwicklung des Gesamtmarktes Schweiz zu ex-Factory in Mio. CHF 5‘082.6 4‘972.3 4‘926.4 - 1.3% + 0.9% + 2.2% 2010 2011 20126 © IMS Health GmbH Schweiz Quelle: APO/SD/DRO/SPI Index Swissmedic A, B, C, D, Z inkl. Impfstoffe
  7. 7. Welche Faktoren haben das Ergebnis des Gesamtmarktes Schweizbeeinflusst?Die Entwicklung der einzelnen Komponenten zu ex-Factory in 2012 Prozent 4.0 3.0 2.0 3.5% 1.0 2.2% 1.5% 0.0 -1.0 - 0.1% - 2.7% -2.0 -3.0 -4.0 * Interactive Effects: Verursacht von zeitgleichen Interaktionen von Preis-und Mengenänderungen. Residual Effects: Wechsel bei bestehenden Formstärken von kleineren zu grösseren Packungseinheiten oder umgekehrt. Quelle: MIDAS Daten mit Elements of Growth.7 © IMS Health GmbH Schweiz Gesamtmarkt Schweiz Stand 12/2012
  8. 8. Entwicklung der MarktsegmenteWert 2012 zu ex-Factory in CHF 5‘082.6 Mio. (+ 110.2 Mio. / + 2.2%) Spitäler 1‘122.3 Mio. + 52.8 Mio. + 4.9% Spitäler MA 22.1% RX-Markt OTC-Markt Apotheken 3258.7 Mio. 701.5 Mio. OTC MA 41.6% + 60.0 Mio. - 2.6 Mio. MA 13.7% + 1.9% - 0.4% Praxis-Ärzte Drogerien -6.1% MA 22.6% Praxis-Ärzte +1.3% Apotheken +0.2%8 © IMS Health GmbH Schweiz Quelle: APO/SD/DRO/SPI Index Swissmedic A, B, C, D, Z inkl. Impfstoffe
  9. 9. Zunahme in der medizinischen Onkologie, bei Autoimmunerkankungen und antivirale Mittel (höhere Fallzahlen und innovative Therapien)Wert 2012 zu ex-Factory in CHF 1‘227.0 Mio. (+ 132.5 Mio. / + 12.1%) 2011 2012 Krebs Autoimmunerkrankungen antivirale Mittel 526.7 479.3 446.2 384.9 254.1 230.4 + 47.4 Mio. / + 9.9% + 61.3 Mio. / + 15.9% + 23.8 Mio. / + 10.3%9 © IMS Health GmbH Schweiz Quelle: APO/SD/SPI Index Swissmedic A, B, Z inkl. Impfstoffe
  10. 10. Der kassenzulässige Markt (Spezialitätenliste SL)Wert 2012 zu ex-Factory in CHF 4‘146.0 Mio. (+ 143.2 Mio. / + 3.6%) Spitäler 910.8 Mio. + 61.2 Mio. + 7.2% Spitäler MA 21.9% Apotheken 2‘141.9 Mio. Apotheken + 53.1 Mio. MA 51.7% Praxis-Ärzte + 2.5% Praxis-Ärzte MA 26.4% 1‘093.4 Mio. + 28.9 Mio. + 2.7%10 © IMS Health GmbH Schweiz Quelle: APO/SD/SPI Index Swissmedic A, B, C, D, Z inkl. Impfstoffe
  11. 11. Originale & Generika zeigen im SL-Markt eine deutliche ZunahmeDer patentgeschützte Markt verliert MarktanteileWert 2012 ex-factory in CHF 4‘146.0 Mio. (+143.2 Mio. / +3.6%) 591.0 Mio. 312.8 Mio. 2‘219.5 Mio. Produkte patentgeschützt MA + 2.5% MA 0% MA – 2.2% Produkte mit abgelaufenem Ø CHF 28.27 Ø CHF 15.47 Ø CHF 174.28 Patentschutz Generika Original* Out of Market** 7.5% 533.9 Mio. MA + 0.8% Ø CHF 20.75 14.3% * Produkt mit abgelaufenem Patentschutz und mind. 1 Generikum 53.5% 12.9% ** 1. Natürliche Substanz 488.8 Mio. (z.B. Vitamine, Mineralstoffe); MA – 1.1% 2. nicht therapeutische Produkte Ø CHF 12.76 (z.B. Kontrazeptiva, Diätprodukte); 11.8% 3. Impfstoffe; 4. Diagnostika Neue Berechnung auf Basis monatlich Quelle: Market Segmentation11 © IMS Health GmbH Schweiz abgegrenzter Markteinteilung Kassenzulässige Produkte (BAG) Swissmedic A, B, C, D, Z inkl. Impfstoffe
  12. 12. Summary•  Eine steigende Nachfrage nach medizinischen Leistungen ist weiterhin zu beobachten. Wichtigste Auslöser hierfür: Die steigende Alterung (chronische Krankheiten), konstantes Bevölkerungswachstum und ein unverändert hoher Qualitätsanspruch aller Akteure im Gesundheitswesen.•  Unter weitgehend unveränderten Rahmenbedingungen ist in den Jahren 2013-2015 mit keinem oder nur einem sehr geringen Umsatzwachstum zu rechnen.•  Die Prognose für das Absatzvolumens liegt bei durchschnittlich + 0.5% bis + 1.0% pro Jahr.•  Die kommende Umsatzentwicklung in Apotheken und im Ärztekanal bleibt verhalten. Über diese Kanäle wird ein hoher Anteil grosser Indikationen (Herz/Kreislauf, Schmerzmittel, Diabetes oder Antidepressiva) vertrieben.•  In diesen Indikationen ist die durchschnittliche Preisentwicklung rückläufig, da nur noch wenige patentgeschützte Medikamente auf dem Markt sind und die Preise im kassenzulässigen Markt bereits mehrfach gesenkt wurden.•  Von Bedeutung ist die weitere Entwicklung in Spitälern, da innovative Medikamente vielfach in diesem Kanal angewendet werden.12 © IMS Health GmbH Schweiz
  13. 13. © IMS HEALTH GmbH Schweiz Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen dürfen weder ganz noch teilweise ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von IMS HEALTH GmbH Schweiz vervielfältigt, gespeichert, weiterverarbeitet und in keiner Weise zugänglich gemacht werden. Es handelt sich um ein persönliches Exemplar, dass nur firmenintern genutzt werden darf. IMS stellt durch den Einsatz modernster Technologien und Verfahren sicher, dass seine Dienstleistungen, unabhängig davon wie die Daten untereinander verknüpft werden, den Datenschutzbestimmungen entsprechen.13 © IMS Health GmbH Schweiz
  14. 14. Marktdefinitionen zu Chart 9 für Krebs, Autoimmunerkrankungenund Antivirale Mittel Krebs Autoimmunerkrankungen Cytostatische Hormone L01A Alkylisierende Substanzen L02A1 Multiple Sklerose Östrogene Cytostatische Hormone Sonstige Immunsuppressiva L01B Antimetaboliten L02A2 L04X Gestagene (Tysabri / Gilenya) Alle sonstige Immunstimu- Vinca-Alkaloide & sonstige Gonadotropin-Relaesing- L01C L02A3 L03A9 latien, exclusiv Interferone pflanzliche Produkte Hormon-Analoga (Copaxone) Antineoplastisch wirkende Cytostatische Hormonan- Beta-Interferon L01D L02B1 L03B2 Antibiotika tagonisten Anti-Östrogene (Rebif, Betaferon, Avonex) Adjuvantien und pflanzliche Cytostatische Hormon- L01X1 L02B2 alle weiteren Präparate in der Krebstherapie antagonisten Anti-Androgene Cytostatische L01X2 Platinverbindungen L02B3 L04B Anti-TNF Produkte Aromatasehemmer Antineoplastische Monoklonale L01X3 L02B9 Sonstige Hormonantagonisten M01C Spezifische Antirheumatica Antikörper Antineoplastische Protein Kinase L01X4 Hemmer L03B1 Alpha-Interferon Antivirale Mittel Sonstige Immunsuppressiva L01X9 Alle sonstigen Antineoplastika L04X J05B Antivirale Mittel exklusiv HIV (Revilimid / Cellcept) J05C Virustatika gegen HIV14 © IMS Health GmbH Schweiz
  15. 15. Autoimmunerkrankungen: Formen und InzidenzenBetroffen sind etwa 250-300’000 Menschen in der Schweiz. Die (gesamten)Gesundheitskosten gehen in die Milliarden. Krankheiten Schätzung Basis Zentrales Nervensystem: Multiple Sklerose (MS) 10’000 Ingesamt Rheumatische Formen: Rheumatoide Arthritis (RA) 70’000 etwa 1 bis 2% der Bevölkerung Morbus Bechterew 20’000 Insgesamt Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen: Morbus Crohn (MC) 12’000 etwa 1 bis 10 Fälle pro 10’000 Colitius Ulcerosa (CU) bis 16’000 etwa 2 bis 26 Fälle pro 10’000 Dermatologische Formen: Psoriasis Arthritis (PsA) 8’000 etwa 1 Fall pro 1’000 Psoriasis vulgaris 150’000 etwa 1 bis 3% der Bevölkerung Systemische Formen: 2‘000 25-27 Fälle pro 100‘000 (Europa) Lupus erythematodes15 © IMS Health GmbH Schweiz Quellen: www.autoimmun.ch, www. rheumaliga.ch,

×