Lidl Schweiz mit Exportrekord (DOKUMENT)

383 Aufrufe

Veröffentlicht am

Weinfelden (ots) - - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://presseportal.ch/de/pm/100016795 heruntergeladen werden - Jahresrückblick: Lidl Schweiz exportierte 2014 mit über 2100 Tonnen ... / http://ots.ch/601969c

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
383
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lidl Schweiz mit Exportrekord (DOKUMENT)

  1. 1. 1 Jahresrückblick 2014 Lidl in der Schweiz
  2. 2. 32 Lidl Schweiz feierte 2014 seinen fünften Geburtstag und bedankte sich bei Kunden, Mitarbeitenden und Lieferanten mit diversen Überraschungen. Im Jubiläumsjahr knüpfte Lidl Schweiz an den Er­ folg der Vorjahre an. Das Unternehmen konnte in verschiedenen Dimensionen weiter wachsen. Dazu zählen Rekordinvestitionen in die Infrastruktur, der Ausbau des Frische- & Brotsortiments, ein neuer Exportrekord von Schweizer Produkten in die Lidl-Länder, das ungebremste personelle Wachstum sowie ein verstärktes Engagement bei Massnahmen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit. Die Eröffnung der 100. Filiale anfangs 2015 und die Inbetriebnahme des zweiten Verteilzentrums in Sévaz Mitte 2015 markieren zwei wichtige Meilensteine in der weiteren Entwicklung von Lidl Schweiz. Diese erfreuliche Entwicklung von Lidl Schweiz wäre nicht möglich ohne unsere treuen Kunden, die engagierten Mitarbeitenden aber auch die zahlreichen langjährigen Lieferanten und Partner. Dafür bedanken wir uns. Erfreuliche Weiterentwicklung Rekordinvestitionen, neue Arbeitsplätze und Exportförderung Georg Kröll Geschäftsleitungs­ vorsitzender
  3. 3. 54 Weitere Expansion 9 Filialen eröffnet Swissness und Qualität >50% Umsatz mit CH-Produkten Zusätzliche Arbeitsplätze Über 180 Stellen geschaffen Verantwortung Auf dem Weg nach Morgen Lidl Schweiz setzte 2014 seine Expansion erfolgreich fort und konnte neun neue Filialen eröffnen – sechs in der Deutschschweiz, zwei in der französisch sprachigen Schweiz und eine im Tessin. Das Unternehmen verfügt per Ende 2014 über 98 Filialen. Die 100. wird am 29. Januar 2015 in Wangs GR eröffnet. Gebaut werden die Filialen vorwiegend von Schweizer Unternehmen. Lidl Schweiz hat 2014 Rekord­in­vesti­ tionen von über 110 Mio. CHF getätigt – dies fast aus­ schliesslich in inländische Firmen. Am 2. Juni 2014 begann der Bau des zweiten Waren­ verteilzentrums in Sévaz FR. Dieses wird Mitte 2015 eröffnet und schafft weitere 150 – 200 Arbeitsplätze. Lidl führt ein Sortiment von knapp 1800 Artikeln des täglichen Bedarfs. Ein grosser Teil davon sind Produkte, welche in der Schweiz hergestellt werden. Lidl Schweiz erwirtschaftet über 50% seines Umsatzes mit Schweizer Produkten. Die Qualität der Produkte überzeugt nicht nur die Kunden. 2014 haben erneut 41 Produkte von Lidl bei den Tests von K-Tipp, Saldo und Co. überzeugt. Besonders auf­ gefallen ist dabei immer wieder das ausgezeichnete Preis- Leistungs-Verhältnis der Lidl Produkte. Lidl Schweiz hat 2014 auf ein Kundenbedürfnis reagiert und das Frischesortiment stark ausgebaut – neu zählen über 100 Obst & Gemüse-Artikel sowie mehr als 60 Frisch­ fleisch /-geflügel-Artikel zum Sortiment. Zudem konnte eines der grössten Frischbrotsortimente der Branche aufgebaut werden. Lidl Schweiz beschäftigt Ende 2014 über 2700 Mit­ arbeitende – ca. 2200 in den Filialen, 200 im Lager und 300 am Hauptsitz. Alleine im Jahr 2014 hat Lidl Schweiz über 180 neue Stellen geschaffen. Lidl schafft aber nicht nur Arbeitsplätze, sondern setzt sich auch für die Entwicklung seiner Mitarbeitenden ein. 2014 befanden sich 35 Lehrlinge in 4 verschiedenen Lehrberufen in der Ausbildung und zahlreiche Mitarbeitende konnten eine interne oder externe Aus- / Weiterbildung absolvieren. Lidl Schweiz ist der Detailhändler mit dem höchsten, durch einen Gesamtarbeitsvertrag abgesicherten Mindestlohn von CHF 4000. Für Arbeitnehmer mit einer funktionsbezogenen 3-jährigen Berufslehre gibt es sogar mindestens CHF 4250. LidlSchweizverfolgtgetreuseinemUnternehmensgrundsatz einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. Seit Anfangs 2014 bezieht Lidl Schweiz seinen gesamten Strom zu 100% aus Wasserkraft. Seit Oktober 2014 werden die Nachtbelieferungen aller Zürcher Stadt Filialen mit geräuscharmen, CO2-freien Elektro-LKWs durchgeführt. Lidl Schweiz hat zudem als erster Grossdetailhändler der Schweiz sein gesamtes Filialsystem ISO 50001 zertifiziert lassen. Und auf Lidls neuen Verteilerzentrum in Sévaz FR wird Mitte 2015 die drittgrösste Photovoltaikanlage der Schweiz in Betrieb genommen. Lidl Schweiz liegt neben der Umwelt aber auch die Gesellschaft am Herzen – so zum Beispiel die Gesundheit von Kindern. 2014 hat der Discounter daher in allen Filialen die alternative Kasse – eine Kasse ohne Süssigkeiten – eingeführt. Einem gesunden, quengelfreien Einkauf mit den Kindern steht so nichts mehr im Wege. Filialnetz Lidl Schweiz Stetiges Arbeitsplatzwachstum (Anzahl Mitarbeitende) 2160 ■ 2012 ■ Diesel-LKWs ■ Elektro-LKWs■ 2013 ■ 2014 2530 2710 120 t CO2 ➞ 0 CO2 Umsatzanteil Schweizer Produkte Lidl Elektro-LKWs (CO2-Ausstoss Nachtbelieferung ZH-Stadtfilialen p.a.) 120 Tonnen CO2-Einsparung p.a. 2 Lidl Elektro-LKWs fahren 2 x Weinfelden – Zürich an 300 Belieferungstagen ■ Schweizer Produkte Ausländische Produkte
  4. 4. 76 1666,2 56,4 38,8 32,5 30,3 25,1 1,4 17,8 16,9 14,3 10,9 12,5 23,9 18,5 0,8 5,7 5,3 4,6 4,3 4,1 40,9 38,3 45,6 Exportförderung 2100 Tonnen Schweizer Lebensmittel exportiert Lidl Schweiz exportiert im 2014 erneut bedeutend mehr Schweizer Qualitätsprodukte nach Europa. Der Käseexport konnte gar fast verdoppelt werden. Lidl verfügt mit fast 10‘000 Filialen in 27 Ländern über ein sehr starkes Vertriebsnetz. Das Unternehmen nutzt diese Kanäle auch um Schweizer Produkte in ganz Europa zu verkaufen. Lidl kann dadurch seinen Lieferanten einen äusserst attraktiven Absatzkanal im europäischen Raum anbieten. 2014 konnten 14 Schweizer Lieferanten vom Vertriebsnetz von Lidl profitieren. Im 2014 haben die Lidl-Filialen in 23 europäischen Ländern insgesamt über 1200 Tonnen hochwertigen Käse aus der Schweiz absetzen können. Grösster Käseabnehmer ist klar Deutschland. Neben Käse exportiert Lidl Schweiz aber auch noch andere Schweizer Produkte wie bspw. Rösti, Wein, Kräuterbonbons, Fertig­saucen, Trockenfleisch oder handgemachte Tafel­scho­ kolade. Insgesamt konnte via Lidl Schweiz über 2100 Tonnen Lebensmittel exportiert werden. Lidl Schweiz entwickelt sich so zunehmend zu einem bedeutenden Exportförderer. Lidl Schweiz Exportländer * (Tonnen an exportierten Schweizer Lebensmitteln) Käseexport durch Lidl Schweiz * (in Tonnen) * Daten von 01.12.2013 – 30.11.2014 70 190 320 700 1200 ■ 2010 ■ 2011 ■ 2012 ■ 2013 ■ 2014
  5. 5. Lidl Schweiz Medien Dunantstrasse 14 8570 Weinfelden media@lidl.ch www.lidl.ch

×