T A G U N G
terre des hommes schweiz
LÖSUNG JUGENDPARTIZIPATION?
Eine Tagung über partizipative Arbeitsweisen in der Entwi...
Programm Moderation: Barbara Affolter Gómez, Deza
Ab10.00 Uhr
10.30 Uhr
10.50 Uhr
11.05 Uhr
11.20 Uhr
11.35 Uhr
11.55 Uhr
...
Ich melde mich an für:
Tagung
Tagung / Apéro
Fest
Zum Fest komme ich in Begleitung
Vorname/Name
Organisation
Strasse/Nr.
P...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einladung zur Tagung zum 50-jährigen Bestehen von terre des hommes schweiz: Lösung Jugendpartizipation - Ein Luxus oder notwendig in der Entwicklungszusammenarbeit?

520 Aufrufe

Veröffentlicht am

Basel (ots) - Sind lösungsorientierte und partizipative Arbeitsweisen ein Luxus in der Entwicklungszusammenarbeit? Oder sind sie vielmehr notwendig, um nachhaltige Veränderungen zu erreichen? Wieviel Verantwortung können, sollen und müssen ... / http://www.presseportal.ch/de/pm/100020844/100614294/terre_des_hommes_schweiz

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
520
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einladung zur Tagung zum 50-jährigen Bestehen von terre des hommes schweiz: Lösung Jugendpartizipation - Ein Luxus oder notwendig in der Entwicklungszusammenarbeit?

  1. 1. T A G U N G terre des hommes schweiz LÖSUNG JUGENDPARTIZIPATION? Eine Tagung über partizipative Arbeitsweisen in der Entwicklungszusammenarbeit   Beiträge von Fachpersonen   Workshop mit Jugendlichen aus der Schweiz und Süd-/Ostafrika   Podiumsdiskussion   Apéro   Jubiläums-Fest Freitag, 26. November 2010 Tagung: 10.00–17.15 Uhr Atrio Vulcanelli Erlenmattstrasse 5, Basel Lösung Jugendpartizipation? Im südlichen Afrika sind 22,5 Millionen Menschen von HIV/Aids betroffen, davon ein paar Millionen Jugendliche. In Lateiname- rika ist der Alltag von Gewalt und sozialer Ausgrenzung ge- zeichnet. Diese Realitäten prägen das Leben der Jugendlichen. Sie müssen zunehmend Aufgaben übernehmen, die mit sehr viel Verantwortung verbunden sind. Probleme gibt es genug – was es braucht, sind Lösungen Ziel des lösungsorientierten Handelns und der Jugendpartizi- pation ist es, dass die von Gewalt, HIV/Aids, Ausbeutung und Armut betroffenen jungen Menschen ihre Gegenwart verbes- sern und ihre Zukunft mitgestalten können: Selbstbewusst, selbstbestimmt, handlungs- und entscheidungsfähig – das ist die Basis für Entwicklung. Über alle geographischen und kulturel- len Grenzen zusammenarbeiten – das ist die Basis für Verän- derung. In der Schweiz wie in Kolumbien oder Südafrika. Unter welchen Bedingungen funktioniert dieser Ansatz? Was muss beachtet werden, wo ist Vorsicht geboten, wo sind seine Grenzen? Dies wollen wir an der Tagung zusammen mit Jugendlichen zeigen und kritisch diskutieren. Sind lösungsorientierte und partizipative Arbeitsweisen ein Luxus in der Entwicklungszusam- menarbeit? Oder sind sie vielmehr notwendig, um Nachhaltigkeit zu erreichen? Wieviel Ver- antwortung können, sollen und müssen Jugendliche in der Gesellschaft übernehmen? Wie kön- nen sie in gesellschaftliche Gestaltungsprozesse eingebunden werden? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Fachleute und Jugendliche an der Tagung vom 26. No- vember, die anlässlich des 50-jährigen Bestehens von terre des hommes schweiz stattfindet.
  2. 2. Programm Moderation: Barbara Affolter Gómez, Deza Ab10.00 Uhr 10.30 Uhr 10.50 Uhr 11.05 Uhr 11.20 Uhr 11.35 Uhr 11.55 Uhr 12.15 Uhr 13.00 Uhr 13.10 Uhr 15.15 Uhr 15.30 Uhr 16.45 Uhr 17.15 Uhr Eintreffen, Registrierung, Kaffee Begrüssung und Einleitung Brigitta Gerber, Präsidentin terre des hommes schweiz, Franziska Lauper, Co-Geschäftsleiterin Experten der eigenen Situation Irene Bush, terre des hommes schweiz Luxus Jugendpartizipation? Nico Scholer, terre des hommes schweiz Erfahrungsbericht aus Simbabwe Thabisani Ncube, Midlands Aids Service Organisation (MASO), Simbabwe Lösungsfokus statt Problemfokus. Inspiration und Anwendung Helena Zweifel, Geschäftsführerin Medicus Mundi Schweiz Sozialer versus ökonomischer Ansatz Peter Niggli, Geschäftsleiter Alliance Sud Lunchpause Tagungsbeobachtung: Jugendliche von imagine – das Festival gegen Rassismus Workshop mit Thabisani Ncube (Simbabwe), Kashinje Hellena Mahindi (Tansania), Siphiwo Richard (Südafrika), Nora Köhli (Schweiz), Lea Martens (Schweiz), Florian Sacharuk (Schweiz), Iris Brugger (Schweiz) Pause Podiumsdiskussion: Thabisani Ncube, Helena Zweifel, Peter Niggli, Iris Brugger, Stefan Studer (Co-Geschäftsleiter terre des hommes schweiz) Schlusswort: Franziska Lauper, Jugendliche von imagine Transfer zum Apéro im Sudhaus 1 2 3 Tagungssprachen: Deutsch, Englisch, Simultanübersetzung von Teil 1 und 3 Fotos:KatrinHaunreiter,tdh-Archiv Laufenstrasse 12 • 4018 Basel • Tel. 061 338 91 38 • Fax 061 338 91 39 Wir blicken auf 50 Jahre erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit zurück. So lange schon engagieren wir uns für eine gerechtere Welt. Mit unserer Projektarbeit setzen wir uns in neun Ländern in Afrika und Lateinamerika für eine bessere Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen ein. Gerne laden wir Sie am 26. November 2010 um 18.00 Uhr ins Sud- haus nach Basel ein, um zusammen mit Ihnen auf unser Jubiläum anzustossen. Es erwarten Sie Musik, Kleinkunst und ein Apéro riche. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. www.terredeshommesschweiz.ch Feiern Sie nach der Tagung mit uns!
  3. 3. Ich melde mich an für: Tagung Tagung / Apéro Fest Zum Fest komme ich in Begleitung Vorname/Name Organisation Strasse/Nr. PLZ/Ort Telefon E-Mail Tagungskosten: 50.– Franken. Bitte bis 25. Oktober 2010 per Post, Fax: 061 338 91 39 oder Mail: info@terredeshommes.ch anmelden. Die Teilnehmerzahl für die Tagung ist beschränkt. Sie erhalten anschliessend eine Teilnahmebestätigung mit Ein- zahlungsschein für die Tagung. terre des hommes schweiz Laufenstrasse 12 • Postfach • CH-4018 Basel Anmeldung für die Tagung

×