#LASZH
@LeanAgileScrum
Lean, Agile & Scrum Konferenz 2013
Delegieren ohne die
Kontrolle zu verlieren
Mischa Ramseyer & Fre...
Mischa Ramseyer
Agile Coach & Trainer
@ramsyman #LASZH
Fredi Schmidli
Agile Management Coach
slideshare.net/pragmaticsolutions/delegieren-­‐ohnekontrolleverlieren	
  
Sie finden diese Präsentation auf Slideshare	
  ...
Warum sind wir hier?
h;p://www.swissq.it/en/agile/research-­‐and-­‐informaEon/	
  	
  
Trends & Benchmarks Report Schweiz
Wo stehen wir – wohin...
h;p://www.swissq.it/en/agile/research-­‐and-­‐informaEon/	
  	
  
Trends & Benchmarks Report Schweiz
Wo stehen wir – wohin...
Was sind eure Herausforderungen
beim delegieren?
Wie kann ich ...
10	
  Minuten	
  
Warum delegieren?
selbst-­‐organisierenden	
  Teams	
  
Agile	
  funkEoniert,	
  dank	
  
selbst-­‐organisaEon	
  ist	
  oM	
  komplex,	
  nicht	
  chaoEsch	
  
Manchmal	
  braucht	
  es	
  ein	
  wenig	
  Manage...
Manager	
  sind	
  wie	
  Gärtner	
  
	
  
Sie	
  lassen	
  selbst-­‐organisaEon	
  sinnvolle	
  Dinge	
  tun	
  
und	
  s...
Wie entwickelt man ein
wertvolles, selbst-organisiertes
System?
Sicher	
  NICHT	
  indem	
  man	
  ein	
  
Kontrollzentrum	
  installiert!	
  
Organisationen	
  befähigen	
  Leute	
  	
  
und	
  verteilen	
  die	
  Kontrolle,	
  um	
  das	
  	
  
System	
  vor	
  d...
Was sind die Voraussetzungen &
Zutaten für eine erfolgreiche
Delegation?
10	
  Minuten	
  
Vertrauen	
  
schenken	
  &	
  einfordern	
  
Delegieren	
  bedeutet	
  
Investieren	
  
18	
  
Erfolgreich	
  
delegieren	
  
Ebene	
  
Wie	
  reif?	
  
Person	
  
(Wer?)	
  
Bereich	
  
(Was?)	
  
Zutaten	
  d...
1.  Mitteilen:	
  Der	
  Manager	
  entscheidet	
  
2.  Überzeugen:	
  Die	
  Betroffenen	
  überzeugen	
  
3.  Konsultiere...
Delegation	
  Board	
  
Visualisieren	
  	
  
der	
  Delegation	
  
7	
  Ebenen	
  der	
  DelegaEon	
  
Entscheidungsbereiche	
  
Teams	
  oder	
  Personen	
  
Fluss	
  abhängig	
  von	
  der	
  Reife	
  
vom	
  Manager	
  kontrolliert	
  
DelegaEon	
  Boards	
  sind	
  
1.  Erzähl	
  eine	
  reale	
  Geschichte	
  zu	
  einem	
  Entscheidungsbereich	
  
2.  Jeder	
  wählt	
  für	
  sich	
  ...
Debrief	
  
33	
  
Challenges	
  
34	
  
Mehr Informationen
www.management30.com/workout	
  
slideshare.net/pragmaticsolutions	
  
info@pragmatic-­‐solutions.ch	
  
@pragsol	
  
facebook.com/PragmaticSolutionsGmbh	
...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Delegieren, ohne die Kontrolle zu verlieren

1.047 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein komplexes System lässt sich am besten steuern, wenn die Entscheidungsbefugnis in alle Ecken des Netzwerks delegiert wird.

Allerdings verlieren wir Menschen nicht gerne die
Kontrolle. Damit wir uns sicherer fühlen, brauchen wir das Gefühl, zumindest noch ein wenig Kontrolle über die Situation zu behalten. Diese Präsentation zeigt, wie Management 3.0 helfen kann zu delegieren ohne die Kontrolle zu verlieren.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.047
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Delegieren, ohne die Kontrolle zu verlieren

  1. 1. #LASZH @LeanAgileScrum Lean, Agile & Scrum Konferenz 2013 Delegieren ohne die Kontrolle zu verlieren Mischa Ramseyer & Fredi Schmidli 10:30 – 12:00 Uhr Leadership Track im Conference Room 3
  2. 2. Mischa Ramseyer Agile Coach & Trainer @ramsyman #LASZH Fredi Schmidli Agile Management Coach
  3. 3. slideshare.net/pragmaticsolutions/delegieren-­‐ohnekontrolleverlieren   Sie finden diese Präsentation auf Slideshare   Hier  kommen  Link  &  QR-­‐Code  zur  Präsi  auf  Slideshare  
  4. 4. Warum sind wir hier?
  5. 5. h;p://www.swissq.it/en/agile/research-­‐and-­‐informaEon/     Trends & Benchmarks Report Schweiz Wo stehen wir – wohin geht es? In Kooperation mit Agile 2013 Agile lohnt sich ...
  6. 6. h;p://www.swissq.it/en/agile/research-­‐and-­‐informaEon/     Trends & Benchmarks Report Schweiz Wo stehen wir – wohin geht es? In Kooperation mit Agile 2013 ... ist aber schwierig umzusetzen!
  7. 7. Was sind eure Herausforderungen beim delegieren? Wie kann ich ... 10  Minuten  
  8. 8. Warum delegieren?
  9. 9. selbst-­‐organisierenden  Teams   Agile  funkEoniert,  dank  
  10. 10. selbst-­‐organisaEon  ist  oM  komplex,  nicht  chaoEsch   Manchmal  braucht  es  ein  wenig  Management   management   selbst-­‐organisa/on  
  11. 11. Manager  sind  wie  Gärtner     Sie  lassen  selbst-­‐organisaEon  sinnvolle  Dinge  tun   und  steuern  das  System  zu  wertvollen  Resultaten  
  12. 12. Wie entwickelt man ein wertvolles, selbst-organisiertes System?
  13. 13. Sicher  NICHT  indem  man  ein   Kontrollzentrum  installiert!  
  14. 14. Organisationen  befähigen  Leute     und  verteilen  die  Kontrolle,  um  das     System  vor  dem  Kollaps  zu  bewahren  
  15. 15. Was sind die Voraussetzungen & Zutaten für eine erfolgreiche Delegation? 10  Minuten  
  16. 16. Vertrauen   schenken  &  einfordern  
  17. 17. Delegieren  bedeutet   Investieren  
  18. 18. 18   Erfolgreich   delegieren   Ebene   Wie  reif?   Person   (Wer?)   Bereich   (Was?)   Zutaten  der   Delegation  
  19. 19. 1.  Mitteilen:  Der  Manager  entscheidet   2.  Überzeugen:  Die  Betroffenen  überzeugen   3.  Konsultieren:  Beratung  durch  die  Betroffenen   4.  Einigen:  Konsens  als  Gruppe  erzielen   5.  Beraten:  Beratung  durch  den  Manager   6.  Erkundigen:  Aktiv  bezüglich  Entscheid  nachfragen   7.  Delegieren:  no  influence,  let  team  work  it  out   7  Ebenen  der  Delegation  
  20. 20. Delegation  Board   Visualisieren     der  Delegation  
  21. 21. 7  Ebenen  der  DelegaEon  
  22. 22. Entscheidungsbereiche  
  23. 23. Teams  oder  Personen  
  24. 24. Fluss  abhängig  von  der  Reife  
  25. 25. vom  Manager  kontrolliert   DelegaEon  Boards  sind  
  26. 26. 1.  Erzähl  eine  reale  Geschichte  zu  einem  Entscheidungsbereich   2.  Jeder  wählt  für  sich  den  entsprechende  Ebene  der  DelegaEon  und  legt   die  Karte  verdeckt  auf  den  Tisch   3.  Wenn  alle  eine  Ebene  gewählt  haben,  werden  alle  Karten  aufgedeckt  und   verglichen   4.  Die  höchste  und  Eefste  Ebene  argumenEeren,  warum  Sie  diese  Ebene   gewählt  haben.  Die  anderen  hören  zu.   5.  Zur  gleichen  Geschichte  werden  die  Karten  erneut  gelegt,  bis  sich  ein   Konsens  abzeichnet   6.  Die  nächste  Geschichte  wird  erzählt.  Zurück  zu  1)   Delegation  Poker   20  Minuten  
  27. 27. Debrief   33  
  28. 28. Challenges   34  
  29. 29. Mehr Informationen
  30. 30. www.management30.com/workout  
  31. 31. slideshare.net/pragmaticsolutions   info@pragmatic-­‐solutions.ch   @pragsol   facebook.com/PragmaticSolutionsGmbh   plus.google.com/b/100642162720912501942   www.pragmaEc-­‐soluEons.ch    

×