POF-Technikum




Jens-Uwe Just | Hochschule Harz
Inhalt


• Anwendungsgebiete / Grundlagen zur POF

• NEMO POF-Lab

• POF-Technikum
  - Ausbaustand
  - Usability Lab
  - A...
Anwendungsbereich
von POF-Technologie
Grundlagen POF
Funktionsprinzip
• Polymer-Kern, umgeben von dünnem Mantel mit kleinerer Brechzahl
• Totalreflexion sorgt d...
Triple-Play-Anwendungen
                            (Daten, Video, Telefon)




- Ethernet mit IP-TV in
Ein-
  und Mehrfam...
NEMO-Netzwerk POF-LAB Harz seit
                         01.01.2008 BMWi-Projektförderung


•   Harz AG in Wernigerode als...
POF-Technikum


•   Im Rahmen des POF-LAB wird ein Technikum im IGZ-Wernigerode erstellt

•   Vergleich vorhandener Gebäud...
Sponsoren


• Hochschule Harz
• NEMO POF-Lab
• IGZ Wernigerode
• Ratioplast-Optoelectronics GmbH
• Rutenbeck GmbH & Co. KG...
Aktueller Ausbaustand
Aktueller Ausbaustand
Aktueller Ausbaustand
… zukünftiger Ausbaustand


Aufzeigen von weiteren Möglichkeiten zur
Nutzung verschiedener Dienste und
Komponenten

• Vide...
Ziele des POF-Technikums


Zusammenarbeit mit der Hochschule Harz im
Rahmen der Hochschulausbildung

• Teamprojekte
• Proj...
Ziele des POF-Technikums


Anwenderzentrums für optische Polymer-
fasertechnologie Harz – Usability Lab

• Test der Kompat...
Komponententests


• Test auf Einhaltung der technischen Parameter, wie z.B.
die Einhaltung der in der Spezifikation angeg...
Testaufbauten
Testaufbauten /
Anordnung der Messstrecke
Aus- und Weiterbildung


Berufliche Weiter-(Fort-)bildung zum POF-
Techniker

• Zusammenarbeit mit der dibkom (Deutsches I...
dibkom – POF-Lehr-Institute


• Bayern: POF-AC (Ziemann, Poisel)
• Mitteldeutschland: Hochschule Harz (Fischer-
  Hirchert...
Strategieplanung POF-Techniker
Qualifizierung zum POF-Techniker


Bildungslevel:
• AZUBI
• Meister
• Ingenieur
• Firmen

Fachkraft , Fachbetrieb und
Schu...
AKTUELLES

Absolvierte Veranstaltungen :

• 12/2009 W ernigerode
• 11.05.2010 Halle
• 05.06.2010 Hannover


Neue Termine „...
… ENDE …




Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

POF-Technikum Wernigerode

1.415 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Jens-Uwe Just beim KAT-Workshop zum vom NEMO-Netzwerk betriebenen POF-Technikum in Wernigerode

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.415
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

POF-Technikum Wernigerode

  1. 1. POF-Technikum Jens-Uwe Just | Hochschule Harz
  2. 2. Inhalt • Anwendungsgebiete / Grundlagen zur POF • NEMO POF-Lab • POF-Technikum - Ausbaustand - Usability Lab - Aus- und Weiterbildung
  3. 3. Anwendungsbereich von POF-Technologie
  4. 4. Grundlagen POF Funktionsprinzip • Polymer-Kern, umgeben von dünnem Mantel mit kleinerer Brechzahl • Totalreflexion sorgt dafür, dass Licht den Kern nicht verlassen kann • geringste Dämpfung blau (460nm), grün (520nm), gelb (560nm) und rot (650nm) Leistungsmerkmale • Übertragung mit 1000MBit/s auf einer Länge von bis zu 100m • maximale Einsatztemperatur zwischen +75ºC und +85ºC
  5. 5. Triple-Play-Anwendungen (Daten, Video, Telefon) - Ethernet mit IP-TV in Ein- und Mehrfamilienhäusern - Ersatz für analoge SAT- Koaxnetze - LAN-PC-Netzwerke im W ohnbereich und in EMV- gestörten Umgebungen Quelle: Bentz (Ratioplast) (Fabrik, Maschinen) 5
  6. 6. NEMO-Netzwerk POF-LAB Harz seit 01.01.2008 BMWi-Projektförderung • Harz AG in Wernigerode als regionale Entwicklungsgesellschaft • HarzOptics GmbH in Wernigerode in als Systemanwender • DieMount GmbH in Wernigerode als Systemanwender/ Hersteller • Rundfunk GmbH & Co.KG Gernrode als Systemanwender Inhouse-Technologien, Automatisierung • Resch Elektronic Innovation GmbH Wernigerode, als Systemanwender, Inhausnetze • Teutloff Bildungszentrum GmbH Wernigerode • Hochschule Harz in Wernigerode, Simulation und Analyse optischer Eigenschaften der POF • Ratioplast GmbH, Systembauteilehersteller, Aufbau Technikum • W. Rutenbeck GmbH & Co. KG, Systembauteilehersteller, Aufbau Technikum • Wetzel Werbetechnik GmbH Wernigerode, als Systemanwender IGZ WR Projektleitung und Träger des Netzwerkes   Weitere Kooperationspartner • Bundestechnologiezentrum f. Elektro- u. Informationstechnik eV, Oldenburg, POF-Ausbildung • NEXANS AG Kabelhersteller in Bayern, POF-Kabel für Automotive/ Inhouse • FHG Polymersynthese in Schkopau zur Mengenherstellung der Polymere • KUZ Leipzig Mikrospritzgussprototypen • KKZ Merseburg sowie KAT-Partner HS Merseburg, Rapid Prototyping • TITK in Schwarza für Faserprototypenherstellung • PhotonicNet Netzwerk des BMBF in Niedersachsen • Uni Duisburg & OPTENCENet • Diamond GmbH, Steckerhersteller, Lehrausbildung LWL
  7. 7. POF-Technikum • Im Rahmen des POF-LAB wird ein Technikum im IGZ-Wernigerode erstellt • Vergleich vorhandener Gebäudevernetzungstechniken zu POF • Vernetzungssystem real aufzubauen und für die regionalen Meister, Techniker, Betriebe und AZUBIs als Lehr- und Testplattform zur Verfügung zu stellen • Realisierung im IGZ WR • Bauteilesponsoren für Netzaufbauten • Ausweitung zur Komponentenzertifizierungsstelle analog W I-FI
  8. 8. Sponsoren • Hochschule Harz • NEMO POF-Lab • IGZ Wernigerode • Ratioplast-Optoelectronics GmbH • Rutenbeck GmbH & Co. KG • DieMount GmbH • HarzOptics GmbH
  9. 9. Aktueller Ausbaustand
  10. 10. Aktueller Ausbaustand
  11. 11. Aktueller Ausbaustand
  12. 12. … zukünftiger Ausbaustand Aufzeigen von weiteren Möglichkeiten zur Nutzung verschiedener Dienste und Komponenten • Videostreaming von der Hochschule zum Technikum in Zusammenarbeit mit dem Labor von Prof. Strack • Umrüstung auf neue Komponenten der Firma Ratioplast • Erweiterung um Komponenten der Firma Rutenbeck •…
  13. 13. Ziele des POF-Technikums Zusammenarbeit mit der Hochschule Harz im Rahmen der Hochschulausbildung • Teamprojekte • Projektarbeiten • praktische Ausbildung mit entsprechender Messtechnik (z.B. Leistungsmessungen, Performancemessungen einzelner Komponenten oder des kompletten Netzwerks …) • Bachelorarbeiten
  14. 14. Ziele des POF-Technikums Anwenderzentrums für optische Polymer- fasertechnologie Harz – Usability Lab • Test der Kompatibilität verschiedener Komponenten und verschiedener Hersteller zu Standardisierungszwecken (z.B. im direkten Auftrag der Hersteller) • (Weiter-) Entwicklung von Standards • Zertifizierung von Bauteilen / Komponenten • Test von Diensten (IPTV, VoIP, Streaming, …)
  15. 15. Komponententests • Test auf Einhaltung der technischen Parameter, wie z.B. die Einhaltung der in der Spezifikation angegebenen Übertragungslänge • Test der Interoperabilität verschiedener Systeme / unterschiedlicher Hersteller • Zertifizierung dieser Systeme (in Zusammenarbeit mit der Uni Duisburg/Essen) • Schaffung von einfachen Standardtestprozeduren, die von Firmen leicht nachvollzogen werden können
  16. 16. Testaufbauten
  17. 17. Testaufbauten / Anordnung der Messstrecke
  18. 18. Aus- und Weiterbildung Berufliche Weiter-(Fort-)bildung zum POF- Techniker • Zusammenarbeit mit der dibkom (Deutsches Institut für Breitbandkommunikation GmbH in Magdeburg) • Zertifizierung von Personen und Firmen • Foliensatz ist fertig, später Herausgabe des Lehrinhaltes als Buch
  19. 19. dibkom – POF-Lehr-Institute • Bayern: POF-AC (Ziemann, Poisel) • Mitteldeutschland: Hochschule Harz (Fischer- Hirchert) • Norddeutschland: Bfe Oldenburg (Stelter) • Westdeutschland: Uni Duisburg/Optecnet (Jäger, Oels) • Baden-Württemberg: Diamond- Glasfaserschulungszentrum (NN)
  20. 20. Strategieplanung POF-Techniker
  21. 21. Qualifizierung zum POF-Techniker Bildungslevel: • AZUBI • Meister • Ingenieur • Firmen Fachkraft , Fachbetrieb und Schulungseinrichtungen   • Schlüssel für die Kenntnistiefe: – keine Kenntnisse – I Grundkenntnisse – II erweiterte Kenntnisse – III umfassende Kenntnisse • Zertifizierung über dibkom 21
  22. 22. AKTUELLES Absolvierte Veranstaltungen : • 12/2009 W ernigerode • 11.05.2010 Halle • 05.06.2010 Hannover Neue Termine „dibkom zertifizierte Kurse“: • 28.09.2010 Halle • 30.11.2010 W ernigerode Jeweils einen Monat vorher finden Informationsveranstaltungen statt. Kooperation zwischen IHK, PhotonicNet und TransferZentrum der HS-Harz
  23. 23. … ENDE … Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×