Antioxidantien Scanner

5.144 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.scanner.planetnuskin.com
Der Antioxidantien Scanner misst nicht-invasiv den Antioxidantiengehalt des Körpergewebes. Antioxidantien sind wichtige Immunstoffe. Die Messung im Körpergewebe ist zuverlässiger und aussagekräftiger als herkömmliiche Messungen im Blutserum. Druch wiederholte Messungen können die Erfolge von Immunstärkungsmassnahmen nachgewiesen werden.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.144
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
62
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Antioxidantien Scanner

    1. 1. „ Seit ich die Scannermessungen durchführe und mich auch selbst regelmässig scanne weiss ich: dieses Gerät wird die Gesundheitsvorsorge revolutionieren.“ Mag. Paul Matusek, zertiizierter Scanner Operator Int.
    2. 2. Pharmanex BioPhotonic Scanner ™ Das patentierte Gerät zur nicht invasiven Messung der antioxidativen Carotinoide im Gewebe
    3. 3. Messung der Antioxidantien <ul><li>durch Blutuntersuchung im Labor: </li></ul><ul><ul><li>Menge der Antioxidantien im Serum </li></ul></ul><ul><ul><li>Serumuntersuchungen auf oxidativen Stress </li></ul></ul><ul><li>durch Urinuntersuchung im Labor: </li></ul><ul><ul><li>Serumuntersuchungen auf oxidativen Stress </li></ul></ul><ul><li>Dauer: ca. 14–21 Tage </li></ul><ul><li>kostenintensiv </li></ul><ul><li>kein Langzeitwert des antioxidativen Status </li></ul>
    4. 4. Was ist der Scanner? <ul><li>Gerät zur nicht invasiven Messung Ihrer antioxidativen Carotinoide, das von einem Team aus Physikern an der University of Utah entwickelt wurde. </li></ul><ul><li>Nicht invasiv: </li></ul><ul><ul><li>kein Eindringen in Ihre Haut in irgendeiner Form </li></ul></ul><ul><ul><li>keine Entnahme von Blut oder anderen Flüssigkeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>schmerzfrei </li></ul></ul><ul><ul><li>Sie fühlen überhaupt nichts. </li></ul></ul>
    5. 5. Was wird mit dem BioPhotonic Scanner gemessen? Die Menge der Carotinoid-Antioxidantien in der äußersten Schicht der Haut ( stratum corneum ) Dermis Epidermis Stratum Corneum
    6. 6. Was sind Carotinoide? Lycopin b-Carotin Carotinoide sind eine Familie wirksamer Antioxidantien, die in Obst und Gemüse enthalten sind. Carotinoide sind rote, gelbe und orangefarbene Pigmente, die überall in der Natur vorkommen, insbesondere im Obst und Gemüse, das wir essen. Sie zählen zu den besten bekannten Antioxidantien. Lutein
    7. 7. Antioxidative Substanzen <ul><li>Vitamin C </li></ul><ul><li>Vitamin E </li></ul><ul><li>Carotinoide </li></ul><ul><li>Polyphenole (Flavonoide) </li></ul><ul><li>Liponsäure, Co-Enzym Q10, Karnitin, Biofaktoren </li></ul><ul><li>Selen, Kupfer, Zink, Mangan, Eisen </li></ul>
    8. 8. Wie kann man die Menge der Antioxidantien durch die Messung von Carotinoiden bestimmen? The Questions
    9. 9. ROOH ROH PUFA O 2 – • und andere Radikale • Stoffwechsel, intensives Training, Sonnenlicht, Umweltverschmutzung, Zigarettenrauch ROO• RO• Oxidantien Carotinoide Dihydro- liponsäure (DHLA), Glutathion- thioredoxin (rot) Thioredoxin (ox)  -L iponsäure, Glutathion- disulfid THIOL- Zyklus NAD(P)H + H + NAD(P) + VITAMIN C- Zyklus Ascorbyl- Radikal Ascorbat  -T ocopheroxyl- Radikal  -T ocopherol VITAMIN E- Zyklus Lipid-Wasser- Schnittstelle Das Antioxidantiennetzwerk Bioflavonoid- Zyklus Catechine, Polyphenole
    10. 10. Das Antioxidantiennetzwerk (vereinfachte Darstellung) Stoffwechsel, intensives Training, Sonnenlicht, Umweltverschmutzung, Zigarettenrauch Carotinoide FREIE RADIKALE! Vitamin E- Zyklus Vitamin C- Zyklus Thiol- Zyklus Bioflavonoid- Zyklus
    11. 11. Wie wirken Antioxidantien im Körper? Freie Radikale Nitrosamine Toxine Zellen Antioxidantien (Polyphenole & Catechine)
    12. 12. Warum sind Antioxidantien so wichtig? Antioxidantien bekämpfen freie Radikale = neutralisieren freie Radikale; beugen Schädigungen vor und tragen somit zum Erhalt der Gesundheit bei.
    13. 13. Freie Radikale instabile, hochreaktive Moleküle mit einem oder mehreren einzelnen Elektronen, die Elektronen von anderen Molekülen „stehlen“. e - e -  
    14. 14. Freie Radikale instabile, hochreaktive Moleküle mit einem oder mehreren einzelnen Elektronen, die Elektronen von anderen Molekülen „stehlen“. e - e -   e -   e -
    15. 15. Freie Radikale instabile, hochreaktive Moleküle mit einem oder mehreren einzelnen Elektronen, die Elektronen von anderen Molekülen „stehlen“. e - e -   e -   e -
    16. 16. Freie Radikale instabile, hochreaktive Moleküle mit einem oder mehreren einzelnen Elektronen, die Elektronen von anderen Molekülen „stehlen“. e - e -   e -   e -
    17. 17. Freie Radikale Nachdem diese Moleküle ihre Elektronen verloren haben, werden sie selbst zu freien Radikalen, die wiederum andere Elektronen stehlen und dadurch eine Kettenreaktion molekularer Destabilisierung auslösen. e - e -   e -   e - e -   e -
    18. 18. Freie Radikale Nachdem diese Moleküle ihre Elektronen verloren haben, werden sie selbst zu freien Radikalen, die wiederum andere Elektronen stehlen und dadurch eine Kettenreaktion molekularer Destabilisierung auslösen. e - e -   e -   e - e -   e -
    19. 19. Freie Radikale Nachdem diese Moleküle ihre Elektronen verloren haben, werden sie selbst zu freien Radikalen, die wiederum andere Elektronen stehlen und dadurch eine Kettenreaktion molekularer Destabilisierung auslösen . e - e -   e -   e - e -   e -
    20. 20. Antioxidantien Stabile Moleküle mit einem zusätzlichen Elektron, das sie abgeben können. Antioxidantien neutralisieren so die freien Radikale und stoppen die degenerative Oxidationsreaktion. e -   e - e -
    21. 21. Antioxidantien Stabile Moleküle mit einem zusätzlichen Elektron, das sie abgeben können. Antioxidantien neutralisieren so die freien Radikale und stoppen die degenerative Oxidationsreaktion. e - e -   e -   e - e -
    22. 22. Antioxidantien Stabile Moleküle mit einem zusätzlichen Elektron, das sie abgeben können. Antioxidantien neutralisieren so die freien Radikale und stoppen die degenerative Oxidationsreaktion. e - e -   e -   e - e -
    23. 23. <ul><li>Umweltverschmutzung, Stress, anstrengende körperliche Betätigung </li></ul><ul><li>Strahlung: UV-Licht (Sonnenlicht), Röntgen-, g - Strahlen </li></ul><ul><li>Rauchen: 10 16 freie Radikale/Zigarette </li></ul><ul><li>Normaler Oxidationsstoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten & Proteinen zur Energieproduktion. </li></ul>Quellen freier Radikale
    24. 24. Freie Radikale schädigen die DNS Antioxidantien „fangen“ freie Radikale ab, bevor diese Schaden anrichten.
    25. 25. Freie Radikale & die Gesundheit 3 Jahrzehnte Wissenschaft & über 30.000 veröffentliche Dokumente belegen einen unbestreit- baren Zusammenhang zwischen der Aktivität freier Radikale und unerwünschten Folgen für die Gesundheit.
    26. 26. Der Scanner im Überblick <ul><li>Der BioPhotonic Scanner misst Carotinoide. </li></ul><ul><li>Carotinoide sind wirksame Antioxidantien, die in Obst und Gemüse vorkommen. </li></ul><ul><li>Carotinoid-Werte sind ein guter Indikator für die Stärke Ihres gesamten antioxidativen Schutznetzwerkes (alle Antioxidantien arbeiten zusammen, um den Körper zu schützen). </li></ul><ul><li>Freie Radikale haben eine negative Wirkung! </li></ul><ul><li>Jeder ist freien Radikalen ausgesetzt. </li></ul><ul><li>Je mehr Antioxidantien wir haben, umso besser sind wir vor den negativen Auswirkungen der freien Radikale auf unsere Gesundheit geschützt. </li></ul>
    27. 27. Biophotonik <ul><li>Bio = lebender Organismus </li></ul><ul><li>Photon = Licht </li></ul><ul><li>Biophotonik = Messung von lebenden Organismen mit Licht </li></ul><ul><li>Die Zukunft von Gesundheitstests: </li></ul><ul><ul><li>Bilirubin </li></ul></ul><ul><ul><li>antioxidativer Schutz </li></ul></ul>
    28. 28. Patente Pharmanex hat die globalen Rechte für die Anwendung auf dem Verbrauchermarkt.
    29. 29. Wie wird die Messung durchgeführt? <ul><li>Halten Sie Ihre Hand 3 Min. lang still. </li></ul><ul><li>Das Ergebnis ist Ihr Carotinoid-Antioxidantien-Wert. </li></ul><ul><li>Legen Sie die Handinnenfläche in diesem Bereich gegen den Messfühler . </li></ul>
    30. 30. Raman-Streuung Sir C. V. Raman, Nobelpreis für Physik 1930 Carotinoid-Moleküle ändern die blaue Farbe des Laserlichtes in eine grüne Farbe: von 473 nm zu 510 nm Laser- licht Raman-gestreutes Licht
    31. 31. Raman-Spektroskopie von Carotinoiden In der Raman-Spektroskopie haben Carotinoide einen charakteristischen „Fingerabdruck“ , der durch Vibrationen ihres langen „ Kohlenstoffrückgrates “ erzeugt wird. Jedes andere Molekül würde einen unterschiedlichen Fingerabdruck erzeugen (Scheitel an unterschiedlichen Stellen und mit unterschiedlichen Intensitäten).
    32. 32. Was bedeutet das Ergebnis „25.000“? <ul><li>entspricht Serumwert ~ 1 mcg/ml ( + 10%, 95% CI) </li></ul><ul><ul><li>1000 Einheiten ~ 0.04 mcg/ml </li></ul></ul><ul><li>~ 5-mal Obst od. Gemüse pro Tag </li></ul><ul><li>Durchschnittliche Ernährungsweise </li></ul><ul><li>2-3 Obst/Gemüse </li></ul><ul><li>Messergebnis 19.000 </li></ul><ul><li>0,7 mcg/ml Serum </li></ul>The Questions
    33. 33. Studie im Überblick <ul><li>Welche Faktoren spielen eine Rolle bei der Bestimmung der Menge der Carotinoid-Antioxidantien im Gewebe einer Person? </li></ul><ul><li>Vielleicht : </li></ul><ul><ul><li>Geschlecht? </li></ul></ul><ul><ul><li>Oxidativer Stress (z.B. Einwirkung freier Radikale)? </li></ul></ul><ul><ul><li>Ernährung mit Obst und Gemüse? </li></ul></ul><ul><ul><li>wirksame Nahrungsergänzungen mit Antioxidantien (z.B. LifePak)? </li></ul></ul>
    34. 34. Nicht beeinflusst durch: <ul><li>Alter </li></ul><ul><li>Geschlecht </li></ul><ul><li>Hautfarbe (Rasse/ethnische Herkunft) </li></ul>
    35. 37. Auswirkungen des Rauchens? Was war doch gleich mein Wert?
    36. 39. Obst- & Gemüsezufuhr
    37. 40. Scanner-Messung vs. Ernährung mit Obst und Gemüse
    38. 42. Wir machen den Unterschied messbar .
    39. 43. Was ist LifePak ? <ul><li>LifePak ® ist nicht nur ein Multivitamin! </li></ul> ®
    40. 44. Verwendung von LifePak
    41. 45. Was ist LifePak™? <ul><li>Ein umfassendes Nahrungs-ergänzungsprogramm zur Förderung des Wohlbefindens. Es liefert alle essentiellen und allgemein nützlichen Nährstoffe in optimalen Mengen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden langfristig zu unterstützen. </li></ul>
    42. 46. <ul><li>Sichert die Einhaltung aller Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr (RDAs). </li></ul><ul><li>Berücksichtigt typische Zufuhrmengen bei der Ernährung. </li></ul><ul><li>Bietet optimale Nährstoffmengen zur langfristigen Aufrechterhaltung der Gesundheit. </li></ul><ul><li>Enthält auch „semi-essentielle“ Nährstoffe. </li></ul><ul><li>Herkömmliche Multivitaminprodukte </li></ul><ul><li>bieten all dies nicht. </li></ul>Das LifePak Konzept: Optimale Supplementierung ®
    43. 47. LifePak & Wohlbefinden Optimale Nahrungsergänzung für das allgemeine Wohlbefinden <ul><ul><li>1. Behebt Nährstoffmängel </li></ul></ul><ul><ul><li>2. positive Wirkung auf das kardiovaskuläre System </li></ul></ul><ul><ul><li>3. komplette Versorgung mit Knochennährstoffen </li></ul></ul><ul><ul><li>4. fördert eine gesunde Immunfunktion </li></ul></ul><ul><ul><li>5. u nterstützt den Blutzuckerstoffwechsel </li></ul></ul><ul><ul><li>6. fördert den Schutz vor den Zeichen des Älterwerdens </li></ul></ul><ul><ul><li>7. Erhöht die antioxidative Abwehr </li></ul></ul>
    44. 48. LifePak ® Wissenschaft ist messbar. <ul><li>Antioxidative und kardiovaskuläre Vorteile erstmals in Doppelblindstudien demonstriert. </li></ul><ul><li>Über 200.000 veröffentlichte Studien über die Antioxidantien in LifePak. </li></ul><ul><li>Fast 800.000 veröffentlichte Studien über alle Inhaltsstoffe von LifePak. </li></ul>
    45. 49. Klinische Studie zu LifePak Antioxidative und kardiovaskuläre Gesundheit Smidt CR, Seidehamel RJ, Devaraj S, Jialal I. FASEB Journal Vol.13 No.4, p.A546, March 1999. LDL-Schutz Vitamin E Beta-Carotin
    46. 50. JAMA, 19. Juni 2002 <ul><li>„ … geringe Zufuhr von antioxidativen Vitaminen (Vitamine A, E und C) kann das Risiko mehrerer chronischer Kranheiten erhöhen. Die meisten Leute erhalten nicht die optimalen Mengen aller Vitamine aus der Nahrung.“ </li></ul><ul><li>„ Es erscheint vernünftig für alle Erwachsenen, Vitamin-Supplemente einzunehmen.“ </li></ul><ul><li>Robert H. Fletcher, MD, MSc; Kathleen M. Fairfield, MD, DrPH , Harvard University </li></ul><ul><li>Journal of the American Medical Association 2002; 287: 3127–3129 </li></ul>
    47. 51. LifePak: mehr als 40 Antioxidantien <ul><li>3 Carotinoide (7 mg insgesamt) </li></ul><ul><ul><li>3 mg Beta-Carotin </li></ul></ul><ul><ul><li>2 mg Lycopin </li></ul></ul><ul><ul><li>2 mg Lutein </li></ul></ul><ul><li>Vitamin E: 300 IE </li></ul><ul><li>Vitamin C: 500 mg </li></ul>®
    48. 52. <ul><li>Selen, Kupfer, Zink, Mangan </li></ul><ul><li>Flavonoide: 215 mg </li></ul><ul><ul><li>Catechine (140 mg Tegreen 97) </li></ul></ul><ul><ul><li>Quercetin </li></ul></ul><ul><ul><li>Zitrus-Bioflavonoide </li></ul></ul><ul><ul><li>Traubenkern-Polyphenole </li></ul></ul><ul><li>Alphaliponsäure: 30 mg </li></ul>LifePak : über 40 Antioxidantien ®
    49. 53. 210 Pfund Spinat!
    50. 54. <ul><li>„ Oxygen Radical Absorption Capacity“ </li></ul><ul><ul><li>misst die gesamte antioxidative Leistungs-fähigkeit von natürlichen Produkten </li></ul></ul><ul><ul><li>die normale Ernährung (in den USA) liefert 1200–1600 ORAC Einheiten/Tag </li></ul></ul><ul><ul><li>zusätzliche 1000–2500 Einheiten empfohlen, um die Gesundheit zu verbessern </li></ul></ul><ul><ul><li>Dr. Ronald L. Prior, USDA </li></ul></ul>Antioxidative Kapazität (ORAC)
    51. 55. <ul><li>Mangel an geeigneten Antioxidantien-Tests </li></ul><ul><li>Bisher konnte man über die Supplementierung mit Antioxidantien nur Vermutungen anstellen. </li></ul>Aber brauche ICH mehr Antioxidantien?
    52. 57. Klinische Studie - Sep. 2002 LifePak  Scannerwert
    53. 58. Scanwerte <ul><li>Singapur-Studie - Dez. 2003 </li></ul><ul><li>Thailand-Studie - Jan. 2004 </li></ul><ul><li>dieselben Datenverhältnisse wie bei U.S.-Studie (Ernährung, Nahrungs-ergänzungsmittel, Körperfett, Lebens-weise) </li></ul><ul><li>25.000 = Durchschnitt bei 82 % der Teilnehmer, die LifePak einnahmen </li></ul><ul><li>Werte von LifePak Nutzern (2/Tag) waren 25 % höher als die von Personen ohne LP. </li></ul>* interne Daten
    54. 59. Verwendung von LifePak <ul><li>Personen, die LifePak einnehmen, haben gleiche oder höhere Werte als Personen, die sich gesund ernähren. </li></ul><ul><li>(6 oder mehr Portionen Obst & Gemüse täglich) </li></ul><ul><ul><li>Durchschn. = 25.377: Sechs oder mehr Portionen Obst & Gemüse </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchschn. = 28.848: LifePak (weisungsgemäß 2/Tag) </li></ul></ul>
    55. 60. Prospektive NSE Studie zur LifePak Supplementierung <ul><li>30 Mitarbeiter, die in den letzten 3 Monaten keine antioxidativen Nahrungsergänzungsprodukte oder LifePak eingenommen hatten </li></ul><ul><li>12 Wochen mit LifePak </li></ul><ul><li>alle 4 Wochen Messung der BioPhotonic-Resonanz </li></ul><ul><li>Fragebogen zu Ernährung & Lebensweise </li></ul>
    56. 61. LifePak steigert die Werte V. Low | Low | Mod.| High
    57. 63. Was ist ein optimaler Wert? 30.000? 40.000? 50.000? The Questions
    58. 64. Individuelle Variabilität <ul><li>BioPhotonic Messungen können variieren: </li></ul><ul><ul><li>Ihre genetische Fähigkeit, Nährstoffe (wie Carotinoide) zu absorbieren und in den verschiedenen Körpergeweben zu verteilen. </li></ul></ul><ul><ul><li>Ihre Ernährung: Obst- und Gemüsezufuhr. </li></ul></ul><ul><ul><li>Ihr BMI (Body Mass Index) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ihr Umfeld: Oxidativer Stress schwächt Ihr Antioxidantien-Netzwerk und reduziert die Gesamt-Carotinoid-Mengen. </li></ul></ul>
    59. 65. Körperfett - umgekehrte Wechselbeziehung (N = 131,122 Scans)
    60. 66. In welchem Bereich liegen Sie???

    ×