Spoteffects piwik meetup 29 juli 2014 versand

951 Aufrufe

Veröffentlicht am

Spoteffects piwik meetup 29 juli 2014 versand

http://piwik.org/blog/2014/05/announcing-piwik-community-meetup-germany-register-now/

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
951
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
398
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Spoteffects piwik meetup 29 juli 2014 versand

  1. 1. ermöglicht performancebasierte Aussteuerung von TV Werbung für Websites
  2. 2. Die Situation 2 Immer mehr TV-Werbung ruft zum Besuch einer Website auf Der Medienbruch zwischen TV und Web verhinderte bisher die Auswertung dieser Werbewirkung Viele Menschen reagieren sofort darauf und rufen die beworbene Website auf 1 2 3
  3. 3. 3 Die Situation: Starke Second-Screen Reaktion auf TV-Werbung Neue Visits pro Minute auf der beworbenen Website Bisher wurde TV meist nach Zielgruppen-Reichweite geplant, nicht nach Visits oder Conversions, mangels Meßbarkeit
  4. 4. 4 Die Lösung: spoteffects DWH TV Daten Webtracking Daten Algorithmus > Software-as-a-Service Lösung > Zusammenführung von TV-Sendedaten und Webtrackingdaten, mittels Algorithmus
  5. 5. 5 Zwei große Themen der TV-to-Web Analyse Wieviel bringt uns TV insgesamt? Was lief am besten? > Gesamte Trafficsteigerung > Brand Awareness > SEO-Positionen > Display Clickraten > Email-Öffnungsquoten > Conversion Rate > Welcher Sender? > Welcher Tag, welche Uhrzeit? > Welches Motiv? Welche Länge? > Entwicklung über die Kampagne > etc. DWH/BI, Marketing, Controlling
  6. 6. Warum ist das Thema „TV-to-Web Analyse“ wichtig? > TV ist der reichweitenstärkste Kanal, Online Kanäle stoßen schnell an Grenzen > Deshalb ist bereits 14% der TV-Werbung web-orientiert, steigend > Medienbruch verhindert direkte Messung > Kleine: Keine kritische Masse für Brand-Kampagnen, Performance ist das Kriterium > Große: Hohes Budget bedeutet hohes Optimierungspotential > Alle Kunden: Messen ist besser als hoffen 6
  7. 7. 7 Warum ist das Thema „TV-to-Web Analyse“ schwierig? Einfach, aber selten Situation > Kleines Grundrauschen > Großer Spot, großer Peak > Keine Überlagerung
  8. 8. 8 Warum ist das Thema „TV-to-Web Analyse“ schwierig? Schwierig: Algorithmus! und andere Herausforderungen Situation > Großes Grundrauschen > Große und kleine Spots, große und kleine Peaks > Häufige Überlagerungen
  9. 9. 9 Herausforderungen Herausforderungen des Algorithmus > Grundrauschen darf nicht verzerrt werden durch Spots, Kampagnen, Saisonalität… > Ungenaue Ausstrahlzeiten > Kleine Peaks in großen Grundrauschen identifizieren > Überlagernde Wirkung mehrerer Ausstrahlungen > Nicht nur wissen, wer sofort konvertiert hat, sondern auch wer später konvertiert > Nicht nur wissen, wieviele Visits und Conversions, sondern möglichst auch welche Sonstige Herausforderungen > Späte Datenlieferung und fehlende Informationen > Große Datenmengen > Geeignete Visualisierung > Betrieb, Pflege und Weiterentwicklung = Arbeitsaufwand! make or buy?
  10. 10. 10 Referenzkunde Danato
  11. 11. 11 Referenzkunde Danato
  12. 12. 12 Deutlicher Impact der TV-Werbung auf den Online Shop www.danato.de
  13. 13. 13
  14. 14. 14
  15. 15. 15
  16. 16. Kunden- DWH 16 Technical overview spoteffects Stage Layer Operational Data Store Core Layer Business Layer Transfer Server Load- balancer Piwik 001 TV data Piwik 001Piwik 001Piwik 001 Qlikview Small Business Server Export API
  17. 17. Einsatz von Piwik bei spoteffects Wichtige Features für uns > Rohdaten > Visit-Tabelle > Referer-Type Erkennung ohne URL-Parameter > Logfile-Import > Custom Variablen > … Hoffnungen/Ideen für die Zukunft > PostgreSQL > App Tracking > RefType „missing referer“ (anstatt alles ‚direct‘) > Erst Search-Erkennung, dann URL-Parameter (sodaß AdWords refType=2 wird) > Custom Site-ID (anstatt hochgezählt) > Actions auch ohne URL Parameter (anstatt je ein Eintrag in piwik_log_action) > … 17
  18. 18. 18 Vielen Dank! Kontakt Jasper Sasse Geschäftsführer webeffects GmbH +49 160 90 18 19 65 js@spoteffects.com www.spoteffects.de
  19. 19. 19 spoteffects is active across Europe Active accounts per country >40
  20. 20. Backup spoteffects is highly recommended by its customers 20 „The smooth cooperation and the easy operability makes spoteffects to the ideal tool for every website who‘s doing TV advertisement!“ Johannes Zühlke, Regional Manager DACH&NL C-Date „Spoteffects is perfectly made for the needs of the TV-to-Web planner!” Sabine Budesheim, Manager Business Intelligence Shirtinator „We replaced our own TV-to-Web analytics tool with spoteffects, it safes a lot of time and delivers much more valid results!“ Kristian Kouros, Manager Business Intelligence Dreamlines „With spoteffects we were able to increase the efficiencey of our TV campaings“ Dr. Jörg Überla, Managing Director Danato „The implementation of spoteffects is really easy.“ Daniel Pahl, Director Digital Marketing Urbanara „Compared to other TV-to-Web analytic solutions, spoteffects has by far the most elaborate algorithm“ Dr. Sebastian Siebert, Managing Director Fashionette „I would highly recommend to use spoteffects to everyone who makes TV advertisment“ Tim Ehling, Managing Director POGED

×