Städte und Orte
Ferienhauser auf Sizilien
Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als ob man Sizilien, das doch eine Inse...
die hübsche kleine Altstadt auf dem Inselchen Ortygia, die seit 2005 Weltkulturerbe
der UNESO ist. Trapani, am äußersten W...
Unbedingt sehenswert sind auch die beiden römischen Villen, Villa del Tellaro in
Noto und Villa del Casale in Piazza Armer...
Salina, Stromboli und Filicudi, der Vollständigkeit halber seien auch Alicudi, Panarea
und Vulcano erwähnt.
Die anderen zu...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Reiseführer-Sizilien

131 Aufrufe

Veröffentlicht am

Reiseführer zu den bekanntesten Orten Siziliens und seinen verborgenen Schätzen. Entdecken Sie die berühmte Kochkunst und die großen Weine unserer Insel - und vieles andere mehr.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
131
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reiseführer-Sizilien

  1. 1. Städte und Orte Ferienhauser auf Sizilien Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als ob man Sizilien, das doch eine Insel ist, in wenigen Urlaubstagen besichtigen könne. Wer es jedoch besser kennt, der weiß, dass das nicht stimmt: Sizilien ist nämlich nicht nur eine große Insel, deren Küsten allein schon über 1.000 km lang sind, sondern vor allem außerordentlich reich an Natur- und Kulturschätzen, die allerdings oft recht versteckt liegen und daher für den oberflächlichen Besucher nicht leicht zu finden sind. Um Sizilien wirklich kennen zu lernen, muss man sich gut auf die Reise vorbereiten, man muss sich im Vorhinein informieren und gute Reiseführer zur Hand haben, man muss ein wenig Zeit, mindestens zwei Wochen, mitbringen und die Fähigkeit, sich auch angesichts der tausend Schwierigkeiten zurechtzufinden, denen man unterwegs begegnen wird: der Sprache, der nicht immer aussagefähigen Straßenbeschilderung und den oft unzureichenden Infrastrukturen bzw. Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Dienstleistungen. In jedem Falle aber können Sie sich dafür entscheiden, in Ruhe die Sonne und das Meer zu genießen, die im allgemeinen eine Sizilienreise begleiten, und nur dann und wann einen Ausflug zu den als unverzichtbar geltenden Sehenswürdigkeiten unternehmen. Für denjenigen, der mehr will, wollen wir hier einige der wichtigsten Dinge und Orte aufzählen. Beginnen wir damit, dass eigentlich nur vier Städte wirklich einen Besuch lohnen: Palermo, mit der zweitgrößten Altstadt in ganz Italien, wo sich unzählige architektonische Meisterwerke Siziliens verbergen, die die Invasoren – darunter Araber, Normannen und Spanier – im Lauf der Jahrhunderte hier hinterlassen haben. Hierzu gehört auch der eindrucksvolle Dom im nahe gelegenen Monreale, es fehlt jedoch auch nicht an Palazzi und Häusern aus der Jugendstilzeit, wie die schönen Adelsvillen an der Bucht von Mondello zeigen, das außerdem wegen seines endlosen, weißen Sandstrandes berühmt ist. Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Catania hingegen hat zwar weniger Kunstschätze, zeigt dafür aber sicherlich mehr bunte Vielfalt und Überschwang; nicht zu vergessen die vielen großartigen Sehenswürdigkeiten in seiner unmittelbaren Umgebung. Siracusa, das antike Syrakus, bietet neben seinem berühmten und unbedingt sehenswerten Archäologie-Park auch
  2. 2. die hübsche kleine Altstadt auf dem Inselchen Ortygia, die seit 2005 Weltkulturerbe der UNESO ist. Trapani, am äußersten Westzipfel Siziliens gelegen, ist eine Grenzstadt, eine typische Stadt am Meer, und wurde anlässlich der Qualifikationen zum letzten America’s Cup generalüberholt, sodass sie heute wieder in altem Glanz erstrahlt. Ein paar Kilometer weiter liegt Marsala, die Stadt des Weines par excellence, wo Sie die verschiedenen historischen Kellereien besichtigen können. Zahlreiche weitere Städtchen und Ortschaften verdienen einen Besuch, sind aber oft nicht leicht zu erreichen; das gilt sicherlich für das zauberhafte mittelalterliche Erice, das großartig auf dem gleichnamigen Berg 750 m ü. M. liegt. Cefalù ist das wohl schönste Fischerdorf Siziliens, das, obwohl sehr touristisch, doch den Charme der Vergangenheit bewahrt hat; Taormina war mit seinem grandiosen griechischen Theater mit Blick auf den Ätna lange das Ziel zahlreicher internationaler Persönlichkeiten. Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Und dann die weniger bekannten Ortschaften des Madonien-Naturparks, darunter Castelbuono, Gratteri, Polizzi Generosa und Ganci, sodann die Barockstädte und UNESCO-Weltkulturerbe Modica, Noto, Ispica, Ragusa Ibla, Scicli und Palazzolo Acreide; echtes Kunsthandwerk findet man in der für ihre Töpferwaren zu recht berühmten Stadt Caltagirone mit ihrer hübschen Altstadt. Wenn Sie dann noch Zeit haben, sollten Sie unbedingt einen Abstecher zu den kleineren, oft sehr abgelegenen Ortschaften Siziliens machen: Acitrezza und das Naturschutzgebiet der Zyklopenküste, Acicastello, Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Santa Maria la Scala, Alì Terme, Sampieri, Marzamemi, Sant'Elia, Portopalo di Capopassero und die Bergdörfer San Marco d'Alunzio, Tusa, Sperlinga, Novara di Sicilia, Castiglione di Sicilia, Adrano und Militello in Val di Catania (von der UNESCO empfohlen). Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Und natürlich die zahlreichen archäologischen Sehenswürdigkeiten, darunter der Archäologie-Park von Selinunt, das Tal der Tempel in Agrigent, der Tempel von Segesta, die Ruinen von Solunto, die Ausgrabungsgebiete bei Gela, Imera, Megara Iblea, Morgantina und Mozia, die Gurfa-Höhle, Tindari, Eloro, Kaukana, Pantalica und Eraclea Minoa.
  3. 3. Unbedingt sehenswert sind auch die beiden römischen Villen, Villa del Tellaro in Noto und Villa del Casale in Piazza Armerina. Sizilien besitzt auch ein beträchtliches Erbe an Burgen und Festungsanlagen, von denen einige leider ganz verfallen sind; erwähnenswert sind hier die Burgen in Donnafugata, Mussomeli, Sperlinga, Ventimiglia, Santa Lucia del Mela, Caronia, Brucoli, Caccamo, Carini, Naro sowie das Castello Ursino (Catania), das Castello di Lombardia (Enna) und das Castello di Venere (Erice). Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Auf die Vergangenheit verweisen auch die „tonnare“, die alten Anlagen für den Thunfischfang, von denen es zu Beginn des 20. Jh. noch einige Dutzend entlang der sizilianischen Küsten gab – heute ist nur noch eine einzige zu touristischen Zwecken in Betrieb (auf der Insel Favignana), andere sind verfallen, zu 4-Sterne-Resorts umgebaut oder dienen als Schauplatz für kulturelle Zwecke; den ursprünglichen Charme dieser Gebäude werden Sie nur noch in der Tonnara von Scopello oder auf dem winzigen Inselchen Formica vor Trapani finden. Und dann gibt es die Naturschutzgebiete, unterteilt in Naturparks und -reservate, von denen das attraktivste sicherlich der Naturpark am Ätna ist; es umfasst das Gebiet des Vulkans, der zu Fuß, mit dem Jeep, mit Geländebussen oder auch per Helikopter zu besichtigen ist. Sehr schön ist auch der Flusspark des Alcantara, in dessen eiskaltem, klaren Wasser man auch baden kann. Der Madonien-Naturpark umfasst die gleichnamige Bergregion und damit einige der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städtchen Siziliens sowie einige Gebiete von herausragender Naturschönheit, in denen man unvergessliche Wanderungen unternehmen kann. Finden Sie die Ferienhäuser auf Sizilien Dies gilt auch für den nahe gelegenen Nebrodi-Naturpark, der streckenweise sehr unzugänglich und von dichten Wäldern bedeckt ist, und dessen Hänge zum Meer an der Nordküste Siziliens abfallen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Naturreservate, unter denen Vendicari, Pantalica und Lo Zingaro besondere Erwähnung verdienen, desgleichen das Reservat Cavagrande del Cassibile und die Naturoasen an den Flüssen Anapo, Belice, Irminio, Simeto und Ciane. Wenn Sie sich für einen Besuch der kleineren Inseln entschieden haben (leider nur schwer mit anderen Reisezielen auf Sizilien zu vereinbaren), so empfehlen wir die Äolischen bzw. Liparischen Inseln: Einerseits, weil sie am leichtesten erreichbar sind, andererseits, weil sie zwar nahe beieinander liegen, aber von ihrem Erscheinungsbild her ganz unterschiedlich sind. Sie können also mindestens drei oder vier von ihnen besuchen, beispielsweise Lipari,
  4. 4. Salina, Stromboli und Filicudi, der Vollständigkeit halber seien auch Alicudi, Panarea und Vulcano erwähnt. Die anderen zu Sizilien gehörenden Inseln sind: Ustica (30 Seemeilen nördlich von Palermo), die Ägadischen Inseln im Westen vor Trapani, bestehend aus Levanzo, Favignana und Marettimo, die unwegsame und abgelegene, aber großartige Insel Pantelleria ganz im Süden, und die Pelagischen Inseln vor Agrigent mit Lampedusa und Linosa, wo Afrika schon zum Greifen nahe ist! Kommen Sie und finden Sie die komplette Anleitung auf unserer Website

×