Medienethik
Philippe Wampfler, Januar 2015
phwa.ch/medienethik
Ein ISIS-Mitglied erschießt irakische Sicherheitskräfte. (AFP/Welayat Salahuddin)
Würden Sie dieses Bild:
a) in der Zeitung sehen wollen
b) in sozialen Netzwerken teilen
c) als Illustration einsetzen?
Ablauf
9.30-10.15 Der Fall Geri Müller
10.15-10.45 Medienethik: Grundlagen
11.00-11.30 Medienethik: Denkrichtungen
11.30-12.30 Fa...
Ziele
Medienethische Perspektive kennen
Medienethische Urteile fällen
Transfer in eigene Berufspraxis schaffen
Bild: Philippe Rossier/blick.ch
Teil 1
Der Fall Geri Müller
Anzeigen
Bollag
Wigdorovits
W.
Patrik Müller
#gerigate
#selfiegate
6. August 16. August
Schweiz am
Sonntag
PK
19. August a...
Bild: ky/Ennio Leanza
(1) Welche Fragen stellen sich?
(2) Wie werden Wertungen vorgenommen?
(3) Übertragung auf Fall Mülle...
Bild:Keystone
(1) Originalartikel
(2) AZ-Debatte
(3) Hitz
(4) »Unentschieden«
(5) Geser-Interview
(6) Zimmermann-Kolumne
?
?
?
?
?
?
private
Person
Person
mit Amt
öffentliche
Person
öffentlich
halb-öff.
privat
Recht am eigenen Bild
Teil 2
Medienethik: Grundlagen
Fall 1
»Petardentrottel«
Fall 2
Babyklappen-Briefe
?
1. Was ist an diesen beiden
Geschichten verwerflich/falsch/
unmoralisch?
2. Aus welchen Gründen?
MedienethikMedienethik
Produzierende Rezipierende
Produzentenethik
Berufsethik
Pressekodex
Rezipientenethik
Publikumsethik...
?
»Wir haben die Medien, die wir
verdienen!« 
- Werner Faulstich
1. Stimmen Sie dieser Aussage zu?
2. Wie ließe sie sich b...
Abgrenzung
Ethik / Moral
Bild: Kristina Stas
1. Praktische und theoretische Philosophie
Praktische Philosophie
(:= Reflexion über
normative Aussagen/Theorien)
(Normati...
?
1. Journalistinnen und Journalisten
müssen immer beide Seiten
anhören.
2. Quellen sind zu schützen.
3. Vertretbar ist nu...
Ethik Gesetz
nicht
erzwingbar
juristisch
erzwingbar
normativ
stabilisierend
naturalistischer Fehlschluss
Wert / Gut
Bild: blumwurks
Konstruktivistisch-konnektivistisches
Lernen ist Social Media
Bild: Dimitry Ryzhkov
Medienethik zwischen
Theorie und Praxis
Allgemeine
medienethische Werte
★ Widerspruchsfreiheit
★ Wahrheit
★ Argumentativität
★ Fairness
★ Transparenz
★ Offenheit
...
?
1. Gewichten Sie diese Werte in
Bezug auf Erwartungen an Ihre
Freundinnen/Freunde.
(Wo würden Sie Verletzungen
am wenigs...
Schweizer Presserat
★ Wahrheit
★ freie Information
★ sichere Quellen
★ Quellenschutz
★ Red.geheimnis
★ Privatsphäre
★ Mens...
Die Berichte waren gespickt mit Einzelheiten aus dem
Privat- und Berufsleben des Betroffenen, die dessen
Identifizierung e...
Aufgrund des Berichts des «Magazin» und der als Faksimilie
abgedruckten Abschiedsbriefe sind weder die betroffenen
Mütter ...
Bild: Dani Mantis
Ethische Denkrichtungen (1)
Tugendethik
Ethische Denkrichtungen (2)
Deontologie
Bild: Kuzeytac Lsi
Ethische Denkrichtungen (3)
Utilitarismus
Bild: Enrico Virtual
Ethische Denkrichtungen (4)
Präferenz-Utilitarismus
Bild: clyde 7995
Ethische Denkrichtungen (5)
Vertragstheorien
Bild: Michael Vitek
?
Diskutieren Sie folgenden Fall aus
allen fünf Perspektiven:
Tom Kummer interviewte in den 90er-
Jahren eine Reihe von Ho...
Teil 3
Fallarbeit Presserat
1) Kristallnacht-Tweet
2) Res Strehle in der Weltwoche
3) Busunglück im Wallis
4) »Spanner vom Uni-WC«
5) »Hannah, wir hel...
Aufträge zu den Fällen
a) Lesen Sie sich ein (evtl. auch Web-Recherche).
b) Sammeln Sie medienethische Argumente.
c) Disku...
Teil 4
Ethik im Netz
Bild: Gabríel Sigurðardóttir
MedienethikMedienethikMedienethik
Produzierende Rezipierende
Produzentenethik
Berufsethik
Pressekodex
Rezipientenethik
Pub...
»Bullshit-/Crap-Detection«
Howard Rheingold / Harry G. Frankfurt
Ethische Denkrichtungen (6)
Informationsethik
1. Verantwortung von Rechenschaft trennen.
2. (aus 1.) Nicht nur Menschen handeln
moralisch.
3. Entropie der Infosphäre: V...
Teilen oder nicht teilen?
a) Adressbuch bei WhatsApp hochladen
b) eigenes Abstimmungs-/Wahlverhalten
c) Kinderfotos aus de...
Netzethische Fragen
1. Im Netz Klarname oder Pseudonym
verwenden?
2. Auf problematische/verwerfliche Inhalte
klicken oder ...
Gaza- und Ukraine-Konflikt
Quelle: Konrad Weber
Teil 5
Medienethik im Berufsalltag
Kohlberg 1
Die Abteilung der kantonalen
Verwaltung, auf der Anja
arbeitet, hat kürzlich zwei
strikte Weisungen erhalten:
1...
Kohlberg 2
Claudia lädt im Auftrag der
Schulleitung Bilder vom
Pausenplatz hoch. Zu sehen sind
lachende Kinder. Ein Vater ...
Kohlberg 3
David leitet ein kleines Team von
Mitarbeitenden. Kürzlich stieß mit Eric ein
Franzose zum Team. Er vergleicht ...
Kohlberg 4
?
Teil 6
Auswertung und
Feedback
Offene Fragen
Ziele
Medienethische Perspektive kennen
Medienethische Urteile fällen
Transfer in eigene Berufspraxis schaffen
Diskussion in Kleingruppen
a) Was war der für uns relevanteste Aspekt?
b) Was könnte weggelassen werden?
c) Wie könnte Arb...
Danke!
Folien:
Kontakt:
phwa.ch/medienethik
wampfler@schulesocialmedia.ch
+41 78 704 29 29
phwampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler

2.147 Aufrufe

Veröffentlicht am

Medienethik - Einführung und Fallarbeit

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.147
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
662
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Medienethik - Präsentation von Philippe Wampfler

  1. 1. Medienethik Philippe Wampfler, Januar 2015 phwa.ch/medienethik
  2. 2. Ein ISIS-Mitglied erschießt irakische Sicherheitskräfte. (AFP/Welayat Salahuddin)
  3. 3. Würden Sie dieses Bild: a) in der Zeitung sehen wollen b) in sozialen Netzwerken teilen c) als Illustration einsetzen?
  4. 4. Ablauf
  5. 5. 9.30-10.15 Der Fall Geri Müller 10.15-10.45 Medienethik: Grundlagen 11.00-11.30 Medienethik: Denkrichtungen 11.30-12.30 Fallarbeit: Presserat 13.30-14.15 Präsentation Fälle, Diskussion 14.15-14.45 Ethik im Netz 15.00-16.00 Medienethik im Berufsalltag 16.00 Auswertung, Feedback
  6. 6. Ziele Medienethische Perspektive kennen Medienethische Urteile fällen Transfer in eigene Berufspraxis schaffen
  7. 7. Bild: Philippe Rossier/blick.ch Teil 1 Der Fall Geri Müller
  8. 8. Anzeigen Bollag Wigdorovits W. Patrik Müller #gerigate #selfiegate 6. August 16. August Schweiz am Sonntag PK 19. August ab Ende August Chat in Presse 20. Dezember12. November Hintergrund- berichte
  9. 9. Bild: ky/Ennio Leanza (1) Welche Fragen stellen sich? (2) Wie werden Wertungen vorgenommen? (3) Übertragung auf Fall Müller/Selfiegate?
  10. 10. Bild:Keystone (1) Originalartikel (2) AZ-Debatte (3) Hitz (4) »Unentschieden« (5) Geser-Interview (6) Zimmermann-Kolumne
  11. 11. ? ? ? ? ? ? private Person Person mit Amt öffentliche Person öffentlich halb-öff. privat Recht am eigenen Bild
  12. 12. Teil 2 Medienethik: Grundlagen
  13. 13. Fall 1 »Petardentrottel«
  14. 14. Fall 2 Babyklappen-Briefe
  15. 15. ? 1. Was ist an diesen beiden Geschichten verwerflich/falsch/ unmoralisch? 2. Aus welchen Gründen?
  16. 16. MedienethikMedienethik Produzierende Rezipierende Produzentenethik Berufsethik Pressekodex Rezipientenethik Publikumsethik Verantwortung nach Fenner 2010
  17. 17. ? »Wir haben die Medien, die wir verdienen!«  - Werner Faulstich 1. Stimmen Sie dieser Aussage zu? 2. Wie ließe sie sich begründen?
  18. 18. Abgrenzung Ethik / Moral Bild: Kristina Stas
  19. 19. 1. Praktische und theoretische Philosophie Praktische Philosophie (:= Reflexion über normative Aussagen/Theorien) (Normative Aussage := Aussage darüber, was sein soll) Normative Aussagen sind gültig/ungültig bzw haben einen Geltungsanspruch Th deskri ( := A Deskriptive bzw. hab (Metaethik) Wissensch ⇓ Ethik: Theorien über ethische Prinzipien / Werte bzw. Güter Wissenscha Begründung ⇓ Systematisierung E Moral: Aussagen zu Klassen von wünschba- rem Handeln (= Pflichten/Normen) Aussage Ableitung ⇓ Anwendung Handlungsanweisung / Bewertung von Ge- genständen, Handlungen und Zuständen Einzelbeoba Quelle: www.joachimschmid.ch
  20. 20. ? 1. Journalistinnen und Journalisten müssen immer beide Seiten anhören. 2. Quellen sind zu schützen. 3. Vertretbar ist nur, was aus gutem Willen geschieht. 4. Die positiven Auswirkungen einer moralischen Handlung müssen die negativen übertreffen.
  21. 21. Ethik Gesetz nicht erzwingbar juristisch erzwingbar normativ stabilisierend
  22. 22. naturalistischer Fehlschluss Wert / Gut Bild: blumwurks
  23. 23. Konstruktivistisch-konnektivistisches Lernen ist Social Media Bild: Dimitry Ryzhkov Medienethik zwischen Theorie und Praxis
  24. 24. Allgemeine medienethische Werte ★ Widerspruchsfreiheit ★ Wahrheit ★ Argumentativität ★ Fairness ★ Transparenz ★ Offenheit ★ Vollständigkeit ★ Relevanz/Aktualität ★ Menschenwürde bei Recherche und Präsentation ★ Freiheit von äußeren Zwängen
  25. 25. ? 1. Gewichten Sie diese Werte in Bezug auf Erwartungen an Ihre Freundinnen/Freunde. (Wo würden Sie Verletzungen am wenigsten tolerieren?) 2. Welche Werte sind bei Massenmedien schwierig? 3. Welche Werte werden durch Social Media problematisch?
  26. 26. Schweizer Presserat ★ Wahrheit ★ freie Information ★ sichere Quellen ★ Quellenschutz ★ Red.geheimnis ★ Privatsphäre ★ Menschenwürde ★ keine Werbung
  27. 27. Die Berichte waren gespickt mit Einzelheiten aus dem Privat- und Berufsleben des Betroffenen, die dessen Identifizierung ermöglichten und ihn so an den Pranger stellten. Damit bedienten die «Blick»-Redaktionen bloss die öffentliche Neugier, die nicht mit dem öffentlichem Interesse an einer Berichterstattung verwechselt werden darf. Nach Auffassung des Presserates unverhältnismässig war zudem auch die Art und Weise der «Blick»-Recherchen im Umfeld des Betroffenen.  Der Beschwerdeführer kritisierte zudem die Bezeichnung «Petarden-Trottel» als menschenunwürdig. In diesem Punkt weist der Presserat die Beschwerde ab
  28. 28. Aufgrund des Berichts des «Magazin» und der als Faksimilie abgedruckten Abschiedsbriefe sind weder die betroffenen Mütter noch die Kinder auch nur annähernd erkennbar. Eine Verletzung der Privatsphäre scheidet damit von vornherein aus. Ebenso wenig verletzt die Veröffentlichung der Briefe in dieser anonymen Form die Menschenwürde der Betroffenen, werden sie doch durch den beanstandeten Medienbericht weder verunglimpft noch in unnötiger, sachlich unbegründeter Weise in ihrem Menschsein herabgesetzt. [Es war] in diesem Fall unmöglich, die Einwilligung der Betroffenen einzuholen. Zudem besteht insofern ein öffentliches Interesse am Abdruck der Briefe, als die Institution «Babyklappe» in der Gesellschaft umstritten ist.
  29. 29. Bild: Dani Mantis Ethische Denkrichtungen (1) Tugendethik
  30. 30. Ethische Denkrichtungen (2) Deontologie Bild: Kuzeytac Lsi
  31. 31. Ethische Denkrichtungen (3) Utilitarismus Bild: Enrico Virtual
  32. 32. Ethische Denkrichtungen (4) Präferenz-Utilitarismus Bild: clyde 7995
  33. 33. Ethische Denkrichtungen (5) Vertragstheorien Bild: Michael Vitek
  34. 34. ? Diskutieren Sie folgenden Fall aus allen fünf Perspektiven: Tom Kummer interviewte in den 90er- Jahren eine Reihe von Hollywoodstars für die wichtigsten deutschsprachigen Magazine. Seine Interviews erhielten viel Beachtung, waren aber erfunden - weil er den Hollywood-Betrieb als gekünstelt und Fakten als »langweilig« empfand. http://www.taz.de/!133/
  35. 35. Teil 3 Fallarbeit Presserat
  36. 36. 1) Kristallnacht-Tweet 2) Res Strehle in der Weltwoche 3) Busunglück im Wallis 4) »Spanner vom Uni-WC« 5) »Hannah, wir helfen Ihnen«
  37. 37. Aufträge zu den Fällen a) Lesen Sie sich ein (evtl. auch Web-Recherche). b) Sammeln Sie medienethische Argumente. c) Diskutieren Sie die Urteile. d) Stellen Sie Bezüge zu Ihrer Berufspraxis her. e) Präsentieren Sie Fall und relevante Argumente.
  38. 38. Teil 4 Ethik im Netz Bild: Gabríel Sigurðardóttir
  39. 39. MedienethikMedienethikMedienethik Produzierende Rezipierende Produzentenethik Berufsethik Pressekodex Rezipientenethik Publikumsethik Verantwortung nach Fenner 2010 und Novak Prosumierende Cyberethik Selbstregulierung Datenschutz
  40. 40. »Bullshit-/Crap-Detection« Howard Rheingold / Harry G. Frankfurt
  41. 41. Ethische Denkrichtungen (6) Informationsethik
  42. 42. 1. Verantwortung von Rechenschaft trennen. 2. (aus 1.) Nicht nur Menschen handeln moralisch. 3. Entropie der Infosphäre: Verschmutzung, Verfälschung oder Zerstörung von Information. 4. Moralische Handlungen reduzieren die Entropie in der Infosphäre. nach Floridi 2006
  43. 43. Teilen oder nicht teilen? a) Adressbuch bei WhatsApp hochladen b) eigenes Abstimmungs-/Wahlverhalten c) Kinderfotos aus dem Urlaub d) alte Klassenfotos e) Foto der seltsam gekleideten Frau aus Bus f) Name der unfreundlichen Kondukteuse g) Warnung: »Kinderschänder im grünen Auto«
  44. 44. Netzethische Fragen 1. Im Netz Klarname oder Pseudonym verwenden? 2. Auf problematische/verwerfliche Inhalte klicken oder nicht? 3. Sichere ich meine Daten und die Dritter? 4. Wie gehe ich mit Urheber- und Nutzungsrechten um?
  45. 45. Gaza- und Ukraine-Konflikt
  46. 46. Quelle: Konrad Weber
  47. 47. Teil 5 Medienethik im Berufsalltag
  48. 48. Kohlberg 1 Die Abteilung der kantonalen Verwaltung, auf der Anja arbeitet, hat kürzlich zwei strikte Weisungen erhalten: 1. Keine sozialen Netzwerke während der Arbeit. 2. Keine öffentlichen politischen Meinungen. Anja liest während der Arbeitszeit auf Facebook, dass ihr Arbeitskollege Bertram in einer Spardebatte massive Einschränkungen bei Anjas Unterabteilung fordert.
  49. 49. Kohlberg 2 Claudia lädt im Auftrag der Schulleitung Bilder vom Pausenplatz hoch. Zu sehen sind lachende Kinder. Ein Vater aus der Gruppe besteht auf der Löschung - er habe sein Einverständnis nicht gegeben. Claudia betreut die Homepage einer Primarschule. Das Team der Schule steht unter starkem Druck, weil eine Gruppe Eltern Unwahrheiten über den Unterricht verbreitet. Sie will die strenge Vergabe von Noten abschaffen, gibt aber vor, das Unterrichtsklima sei schlecht.
  50. 50. Kohlberg 3 David leitet ein kleines Team von Mitarbeitenden. Kürzlich stieß mit Eric ein Franzose zum Team. Er vergleicht Schweizer Gepflogenheiten mit seinem unvergleichlichen französischen Akzent oft mit dem Leben in Frankreich. Bald beginnt der Rest des Teams, sich hinter seinem Rücken über Eric lustig zu machen - auch auf WhatsApp. David will das Mobbing stoppen. In einer Teamsitzung verlang Eric, dass er die WhatsApp-Chats sehen wolle. David ist unschlüssig.
  51. 51. Kohlberg 4 ?
  52. 52. Teil 6 Auswertung und Feedback
  53. 53. Offene Fragen
  54. 54. Ziele Medienethische Perspektive kennen Medienethische Urteile fällen Transfer in eigene Berufspraxis schaffen
  55. 55. Diskussion in Kleingruppen a) Was war der für uns relevanteste Aspekt? b) Was könnte weggelassen werden? c) Wie könnte Arbeitsweise verbessert werden?
  56. 56. Danke! Folien: Kontakt: phwa.ch/medienethik wampfler@schulesocialmedia.ch +41 78 704 29 29 phwampfler

×