Mobiles Training von persönlichen Begleiterinnen
und Begleitern zur alltags- und lebensnahen
Unterstützung von Menschen mi...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Struktur
• Teil 1: Ernährung
• Teil 2: Gesundheitszustand
• Teil 3: Toillettengang und...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Teil 1
• Ernährung
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
4
Ernährung
Nährstoffe
1. Proteine
2. Öle
3. Kohlenhydrate
4. Vitamine und Mineralien
...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
5
Nahrungseinteilung
1. Fleisch – Eier
2. Milchprodukte
3. Brot and Getreide
4. Gemüse...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
6
• Nahrungseinteilung
• mindestens drei Mahlzeiten am Tag
• Verhältnis Idealgewicht u...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
7
• der Verbrauch von gesättigten Fettsäuren sollte
reduziert werden
• Wasser und ande...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Teil 2
• Gesundheitszustand
– Körpertemperatur
– Puls
– Atmung
– Blutdruck
– Sauerstof...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Gesundheitszustand
• Körpertemperatur
• Puls
• Atmung
• Blutdruck
• Sauerstoffsättigun...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Das Ansteigen der Körpertemperatur kann
folgende Gründe haben…
• Bewegung
• Schüttelfr...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Das Absinken der Körpertemperatur kann
folgende Gründe haben…
• Krankheiten und Verlet...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Einteilung der Körpertemperatur
• Hohe Körpertemperatur:
– Fieber >37.5 °C
– Hyperther...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Wie messe ich die Körpertemperatur?
• oral
• rectal
• unter dem Arm
• im Ohr
• vaginal...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Thermometer
• Glas
• elektronisch
• wärmeempfindlich
Gesundheitszustand
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/9961.htm
http://www.webmd.com/children/rectal-temperature
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Pulsmessung
• rhythmische Kontraktion des
Herzens, genannt sistol und
diastol
• kann a...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Die Messung am Handgelenk
• Drücken Sie die Fingerspitzen des Zeige- und des
Mittelfin...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19395.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19386.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/9799.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Pulsschlag
• Der Puls wird mit der Hand gemessen.
• Unter normalen Bedingungen ist der...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Der Rhythmus der Pulsschläge
• Der Zeitraum zwischen den Pulsschlägen sollte
gleich se...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Faktoren, die die
Pulsfrequenz beieinflussen
1- Bewegung und Sport
2- Körpertemperatur...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Atmung
• Atmung ist der Austausch von Sauerstoff und
Kohlendioxid mit dem Organismus u...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.freediving.biz/features/breathing.html
http://kedahsportsschool.blogspot.com.tr/2011/06/inhalation-dan-exhalation.html
Faktoren, die die Geschwindigkeit der
Atmung beeinflussen
1- Bewegung und Sport
2- Körpertemperatur
3- Angst, Emotionen
4-...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Blutdruck
Bei jedem Herzschlag
wird Blut in die
Arterien gepumpt.
Wenn das Herz sich
z...
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19255.htm
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18165.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://inflammationreliefcenter.com/
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Hautfarbe
• Die Hautfarbe des
Menschen wird im
wesentlichen durch
den Gehalt an
Pigmen...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Teil 3
• Toilettengang und Windelwechsel
– Damm Hygiene
– Windelwechsel
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Damm Hygiene
• eine Schüssel
• 41-43°C Wassertemperatur
• Seife
• sterile Mullbinde
• ...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Prozess I
• Hände waschen
• den Patienten informieren
• Einverständnis des Patienten e...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Prozess II
• alles vom Bett herunter räumen
• nur das Bettlaken bleibt für den Patient...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Prozess III
• bringen Sie den Patienten in Seitenlage
• Reinigung der Analregion
– ben...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Prozess IV
• nehmen Sie die Windel
• ziehen Sie Einweghandschuhe an
• legen Sie sauber...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Windelwechsel bei Erwachsenen
http://www.wikihow.com/Image:Change-a-Disposable-Adult-D...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 1
Nutzen Sie ebene Flächen, um die Windeln zu
wechseln.
• Annähernd jede ebene...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.wikihow.com/images/c/c7/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-2.jpg
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 2
Wählen Sie die Art des Windelwechsels und
versichern Sie sich, ob der zu Pfl...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
– Die Methode im Liegen ist eine der meist
angewendeten, um einem erwachsenen Menschen...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.wikihow.com/images/e/ec/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-3.jpg
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 3
Lassen Sie niemals den Datenschutz außer
Acht.
Die Privatssphäre sollte in j...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.wikihow.com/images/c/c1/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-4.jpg
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 4
Entscheiden Sie, welche Methode sich am
Besten eignet. Dabei sind die Persön...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.wikihow.com/images/a/aa/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-5.jpg
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 5
Nutzen Sie die Schritte, um sich die Methode
anzueignen, die zum Patienten p...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.wikihow.com/images/a/ac/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-6.jpg
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schritt 6
• Reinigung und Desinfektion.
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Teil 4
• 1. Hilfe bei Anzeichen einer Atemblockade
https://thatblindref.files.wordpres...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
• Eine Person, die einen Schock erleidet, bekommt meist
nur noch wenig Luft. Wenn die ...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
1. Fragen an die Person:
• “Bekommen Sie Luft?"
• “Können Sie sprechen?"
2. Es muss so...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
4. Wenn dies nicht funktioniert, stellen Sie sich hinter die
Person, und wickeln Sie I...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/1098.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18152.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Durchführung bei einem Kind
• Die 1. Hilfe Maßnahmen bei Erstickungsgefahr
eines Kinde...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
• 1. Es muss sofort 112 gewählt werden oder die Nummer
des örtlichen Notdienstes.
• 2....
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18153.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18154.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Teil 5
• Drainage-Lagerung
– Umsetzung
– Husten
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Drainage-Lagerung
• Weg zur Behandlung von Atemproblemen
aufgrund einer Schwellung und...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Drainage-Lagerung
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/patientimages/000266.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18084.htm
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
• Es gibt 6 bis 12 Positionen, die eine Person mit
einer Lungenkrankheit einnehmen kan...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Umsetzung der Drainage-Lagerung
• Positionen:
– im Sitzen
– liegen auf dem Rücken, dem...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schlagtechnik oder Vibrationmassage
• Der Arzt kann auch bestimmte Schlagtechniken ode...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Schlagtechnik oder
Vibrationsmassage
• Vibration ist dem “Schlagen” sehr ähnlich, jedo...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Wann sollte ein Arzt konsultiert
werden
• Ein Arzt ist zu rufen, wenn folgende Sympome...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Wie steuert man das Husten
• Kräftiges husten kann peinlich manchmal sein aber der
Pat...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Wenn der Patient aus schlechter Gewohnheit hustet
und nicht aus der Notwendigkeit hera...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
• Es handelt sich “nur” um einen leichten Husten
oder ein räuspern.
– Postnasal-Drip S...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Autoren:
Kontakt:
• www.mcare-project.eu
• twitter.com/Mcareproject
• www.facebook.com...
539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP
Referenzen:
• Ed: AY Fatma Akça, Temel Hemşirelik, İstanbul Medikal Yayıncılık, 2008 ,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

7 M-CARE: Körperliche Bedürfnisse

1.593 Aufrufe

Veröffentlicht am

7 M-CARE: Körperliche Bedürfnisse

http://mcare-project.eu/?lang=de

Dieses Projekt (M-Care - 539913-LLP-1-2013-1-TR-Leonardo-LMP) wurde mit Unterstützung durch die Europäische Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Internetseite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.593
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

7 M-CARE: Körperliche Bedürfnisse

  1. 1. Mobiles Training von persönlichen Begleiterinnen und Begleitern zur alltags- und lebensnahen Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Modul: Körperliche Bedürfnisse
  2. 2. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Struktur • Teil 1: Ernährung • Teil 2: Gesundheitszustand • Teil 3: Toillettengang und Windelwechsel • Teil 4: 1. Hilfe bei Anzeichen einer Atemblockade • Teil 5: Drainage Lagerung
  3. 3. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Teil 1 • Ernährung
  4. 4. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 4 Ernährung Nährstoffe 1. Proteine 2. Öle 3. Kohlenhydrate 4. Vitamine und Mineralien 5. Wasser
  5. 5. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 5 Nahrungseinteilung 1. Fleisch – Eier 2. Milchprodukte 3. Brot and Getreide 4. Gemüse und Früchte Ernährung http://beslenme.gov.tr/index.php?lang=tr&page=188
  6. 6. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 6 • Nahrungseinteilung • mindestens drei Mahlzeiten am Tag • Verhältnis Idealgewicht und Muskelmasse • Die Nahrungsmittel sollten gut gelagert und zubereitet werden. • Konsum von Obst und Gemüse erhöhen • Brot und anderen Getreidearten sollten in ausreichender Menge konsumiert werden Die Ernährung von älteren Menschen
  7. 7. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 7 • der Verbrauch von gesättigten Fettsäuren sollte reduziert werden • Wasser und andere Flüssigkeiten müssen in ausreichender Menge konsumiert werden • ballaststoffreiche Ernährung • calciumreiche Ernährung • salz- und natriumarme Ernährung • der Zuckerkonsum sollte reduziert werden • Zigaretten und Alkohol sind nicht erlaubt Die Ernährung von älteren Menschen
  8. 8. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Teil 2 • Gesundheitszustand – Körpertemperatur – Puls – Atmung – Blutdruck – Sauerstoffsättigung
  9. 9. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Gesundheitszustand • Körpertemperatur • Puls • Atmung • Blutdruck • Sauerstoffsättigung http://degisimehazirim.com/tag/nefes-alma-teknikleri/ http://www.premierelektronik.com.tr/U2032,157,premier-pbp-209- tansiyon-aleti.htmhttp://www.medicalnewstoday.com/articles/258118.php
  10. 10. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Das Ansteigen der Körpertemperatur kann folgende Gründe haben… • Bewegung • Schüttelfrost • Erhöhte Umgebungstemperatur • Verdauung • Emotionale Stimmungen Gesundheitszustand
  11. 11. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Das Absinken der Körpertemperatur kann folgende Gründe haben… • Krankheiten und Verletzungen • Unterernährung • Schlaf • Depressien Gesundheitszustand
  12. 12. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Einteilung der Körpertemperatur • Hohe Körpertemperatur: – Fieber >37.5 °C – Hyperthermie >37.5 °C – Hyperpyrexie >40.0 °C • Normal 36.5–37.5 °C • Niedrige Körpertemperatur: – Hypothermie <35.0 °C Gesundheitszustand
  13. 13. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Wie messe ich die Körpertemperatur? • oral • rectal • unter dem Arm • im Ohr • vaginal Gesundheitszustand
  14. 14. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Thermometer • Glas • elektronisch • wärmeempfindlich Gesundheitszustand
  15. 15. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/9961.htm
  16. 16. http://www.webmd.com/children/rectal-temperature
  17. 17. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Pulsmessung • rhythmische Kontraktion des Herzens, genannt sistol und diastol • kann an den peripheren Venen gemessen werden  Arterie – Schläfe – Herzschlagader – Oberschenkel – Fußrücken – Kniekehle
  18. 18. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Die Messung am Handgelenk • Drücken Sie die Fingerspitzen des Zeige- und des Mittelfingers fest, aber mit Vorsicht auf die Arterien, bis Sie einen Puls zu fühlen. • Beginnen Sie das Zählen der Impulse, wenn der Sekundenzeiger der Uhr auf der 12 ist. • Zählen Sie Ihren Puls für 60 Sekunden (oder für 15 Sekunden und dann multiplizieren Sie das Ergebnis mit vier). • Achten Sie beim Zählen nicht kontinuierlich auf die Uhr, sondern konzentrieren Sie sich auf die Schläge des Pulses.
  19. 19. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19395.htm
  20. 20. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19386.htm
  21. 21. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/9799.htm
  22. 22. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Pulsschlag • Der Puls wird mit der Hand gemessen. • Unter normalen Bedingungen ist der Pulschlag bei jedem Menschen gleich. – der normale Puls eines gesunden Erwachsenen: 60 bis 100 Schläge pro Minute. – Frauen (ab 12 Jahren), neigen im Allgemeinen zu einem schnelleren Herzschlag als Männer. • Ein schwacher Puls sollte sofort kontrolliert werden.
  23. 23. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Der Rhythmus der Pulsschläge • Der Zeitraum zwischen den Pulsschlägen sollte gleich sein. • Einen unregelmäßigen Rhythmus der Pulsschläge nennt man Arrhythmie.
  24. 24. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Faktoren, die die Pulsfrequenz beieinflussen 1- Bewegung und Sport 2- Körpertemperatur 3- Angst, Emotionen 4- andauernde Angstzustände 5- Medikation 6- Blutverlust 7- Position der Körperteile
  25. 25. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Atmung • Atmung ist der Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid mit dem Organismus und seiner Umgebung. • Der Körper nutzt den Sauerstoff und verwirft den Kohlendioxid. Dies wird in den Alveolen der Lunge durchgeführt. • Die Atmung kann in innere und äußere Atmung eingeteilt werden.
  26. 26. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.freediving.biz/features/breathing.html
  27. 27. http://kedahsportsschool.blogspot.com.tr/2011/06/inhalation-dan-exhalation.html
  28. 28. Faktoren, die die Geschwindigkeit der Atmung beeinflussen 1- Bewegung und Sport 2- Körpertemperatur 3- Angst, Emotionen 4- andauernde Angstzustände 5- Medikation 6- Blutverlust 7- Position der Körperteile 8- Erkrankungen
  29. 29. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Blutdruck Bei jedem Herzschlag wird Blut in die Arterien gepumpt. Wenn das Herz sich zusammenzieht drückt es das Blut mit hohem Druck in die dickwandigen Arterien. http://www.bloodpressureuk.org/BloodPressureandyou/Thebasics/Bloo dpressurechart/main_content/Jm5d/downloadPublication
  30. 30. http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/19255.htm
  31. 31. http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18165.htm
  32. 32. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://inflammationreliefcenter.com/
  33. 33. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Hautfarbe • Die Hautfarbe des Menschen wird im wesentlichen durch den Gehalt an Pigmenten - Melanin - und die Farbe des Blutes in der Haut bestimmt. • Die Farbe der Haut kann einige Hinweise bezüglich des Sauerstoffgehalts im Körper geben. • Rote Haut •Bluthochdruck •Fieber •erhöhte Temperatur •Kohlenmonoxid • Weiße Haut •Schock •Angst •niedrige Temperatur • Blaue Haut •geringe Menge Sauerstoff
  34. 34. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Teil 3 • Toilettengang und Windelwechsel – Damm Hygiene – Windelwechsel
  35. 35. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Damm Hygiene • eine Schüssel • 41-43°C Wassertemperatur • Seife • sterile Mullbinde • Handtuch • Toilettenpapier • Windel • Handschuhe • die Tür verriegeln
  36. 36. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Prozess I • Hände waschen • den Patienten informieren • Einverständnis des Patienten einholen • Vorbereitung der benötigten Materialien • Benutzung von sterilen Handschuhen • Ausziehen der Unterwäsche des Patienten
  37. 37. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Prozess II • alles vom Bett herunter räumen • nur das Bettlaken bleibt für den Patienten liegen • den Patienten richtig positionieren • legen Sie eine Windel unter den Patienten • benutzen Sie etwas Seife und sterile Mullbinde zum säubern • Desinfektion • Trocknen
  38. 38. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Prozess III • bringen Sie den Patienten in Seitenlage • Reinigung der Analregion – benutzen Sie zuerst mit Toilettenpapier – Anschließend säubern Sie die Analregion • trocknen Sie den Bereich
  39. 39. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Prozess IV • nehmen Sie die Windel • ziehen Sie Einweghandschuhe an • legen Sie saubere Tücher aus • legen Sie das Material, welches Sie benutzt haben, zur Seite • säubern Sie die Hände • dokumentieren Sie den Vorgang
  40. 40. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Windelwechsel bei Erwachsenen http://www.wikihow.com/Image:Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-1.jpg
  41. 41. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 1 Nutzen Sie ebene Flächen, um die Windeln zu wechseln. • Annähernd jede ebene Fläche eignet sich zum Windelwechsel. Ganz unerheblich ob die Fläche der Boden, ein Bett, die Sitzfläche eines Stuhls, oder sogar der Rand einer Wand ist, Möglichkeiten die Windeln zu wechseln gibt es einige.
  42. 42. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.wikihow.com/images/c/c7/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-2.jpg
  43. 43. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 2 Wählen Sie die Art des Windelwechsels und versichern Sie sich, ob der zu Pflegende sich damit wohl fühlt. • Ob im Liegen, im Sitzen oder im Stehen, es gibt verschiedene Möglichkeiten. Auch die, die Windelhöschen tragen, finden die geeignete Variante.
  44. 44. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP – Die Methode im Liegen ist eine der meist angewendeten, um einem erwachsenen Menschen die Windel zu wechseln. Wenn der Erwachsene selbstständig seine Windeln wechseln kann, dann wird die methode ein wenig abgeändert. – Auch im Sitzen kann eine Erwachsenenwindel gewechselt werden, allerdings ist das die komplizierteste Variante. – Das Wechseln der Windel im Stehen ist bei weitem die unkomplizierteste Methode, auch für diejenigen, die ihre Windel allein wechseln können. – Es gibt außerdem Wegwerf Windelhöschen. Egal welche Methode bevozugt wird, man kann jeder zeit eine andere ausprobieren.
  45. 45. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.wikihow.com/images/e/ec/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-3.jpg
  46. 46. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 3 Lassen Sie niemals den Datenschutz außer Acht. Die Privatssphäre sollte in jedem Fall geschützt werden, egal welche Methode zum Einsatz kommt.
  47. 47. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.wikihow.com/images/c/c1/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-4.jpg
  48. 48. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 4 Entscheiden Sie, welche Methode sich am Besten eignet. Dabei sind die Persönlichkeit und die Bedürfnisse des Patienten zu berücksichtigen. Der Windelwechsel ist eine sehr intimer Vorgang und fordert das Einfühlungsvermögen des Pflegepersonals.
  49. 49. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.wikihow.com/images/a/aa/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-5.jpg
  50. 50. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 5 Nutzen Sie die Schritte, um sich die Methode anzueignen, die zum Patienten passt. Abhängig von der Art der Windel, die benutzt wird und die damit verbundene Bequemlichkeit, die der Patient erwartet. – Der Windelwechsel wird in zwei Schritten durchgeführt: das Entfernen der alten Windel und der Austausch dieser in eine neue.
  51. 51. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.wikihow.com/images/a/ac/Change-a-Disposable-Adult-Diaper-Step-6.jpg
  52. 52. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schritt 6 • Reinigung und Desinfektion.
  53. 53. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Teil 4 • 1. Hilfe bei Anzeichen einer Atemblockade https://thatblindref.files.wordpress.com/2011/06/choking.jpg
  54. 54. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP • Eine Person, die einen Schock erleidet, bekommt meist nur noch wenig Luft. Wenn die Luft kommplett weg bleibt, dann handelt es sich um einen medizinischen Notfall. Eine partielle Atemwegsblockade kann auch lebensbedrohlich werden, wenn der Patient aufhört zu atmen. Wird das Gehirn vier Minuten nicht mit Sauerstoff versorgt, kann das einen dauerhaften Schaden am Gehirn zur Folge haben. Schnelle 1. Hilfe kann Leben retten. • Das Signal für Atemnot ist den Hals mit einer oder beiden Händen zu umfassen. • Führen Sie keine 1. Hilfe Maßnahmen durch, wenn die Person stark hustet und in der Lage ist zu sprechen - ein starker Husten kann die Atemwegsblockade von allein lösen.
  55. 55. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 1. Fragen an die Person: • “Bekommen Sie Luft?" • “Können Sie sprechen?" 2. Es muss sofort 112 gewählt werden oder die Nummer des örtlichen Notdienstes. 3. Lehnen Sie die Person nach vorne und geben Sie dieser 5 Schläge auf den Rücken mit dem Handballen. „Der Heimlich Handgriff“
  56. 56. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP 4. Wenn dies nicht funktioniert, stellen Sie sich hinter die Person, und wickeln Sie Ihre Arme um die Hüfte der Person. 5. Machen Sie eine Faust mit einer Hand. Legen Sie die Daumenseite Ihrer Faust gerade über den Nabel der Person und damit deutlich unter das Brustbein. 6. Umfassen Sie Ihre Faust mit der anderen Hand. 7. Ziehen Sie diese dann ruckartig kräftig gerade nach hinten zu Ihrem Körper. Bei Bedarf soll das Manöver bis zu fünf mal wiederholt werden. 8. Wechseln Sie zwischen fünf Schlägen auf den Rücken und fünf Schüben auf den Bauch, bis der Fremdkörper verdrängt ist und die Person selbstständig atmet oder hustet.
  57. 57. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/1098.htm
  58. 58. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18152.htm
  59. 59. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Durchführung bei einem Kind • Die 1. Hilfe Maßnahmen bei Erstickungsgefahr eines Kindes sind ähnlich wie bei Erwachsenen durchzuführen. Wenn das Kind (der Erwachsene) nicht eindeutig anzeigt, was ihm fehlt, gibt es weitere Anzeichen, die Atemnot anzeigen: – Unfähigkeit zu sprechen – schwaches, unwirksames Husten – lautes Atmen oder hohe Töne beim Einatmen – Schwierigkeiten beim Atmen – bläuliche Hautfarbe – Verlieren des Bewusstseins
  60. 60. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP • 1. Es muss sofort 112 gewählt werden oder die Nummer des örtlichen Notdienstes. • 2. Lehnen Sie das Kind nach vorne und geben Sie diesem fünf Schläge auf den Rücken mit dem Handballen. • 3. Wenn dies nicht funktioniert, stellen Sie sich hinter das Kind und legen Sie Ihre Arme um die Taille des Kindes. • 4. Machen Sie eine Faust mit einer Hand. Legen Sie die Daumenseite Ihrer Faust gerade oberhalb des Bauchnabels des Kindes, auch unterhalb des Brustbeins. • 5. Umfassen Sie Ihre Faust mit der anderen Hand. • 6. Ziehen Sie diese dann ruckartig kräftig gerade nach hinten zu Ihrem Körper. Bei Bedarf soll das Manöver bis zu fünf mal wiederholt werden. • 7. Wechseln Sie zwischen fünf Schlägen auf den Rücken und fünf Schüben auf den Bauch, bis der Fremdkörper verdrängt ist und das Kind selbstständig atmet oder hustet.
  61. 61. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18153.htm
  62. 62. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18154.htm
  63. 63. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Teil 5 • Drainage-Lagerung – Umsetzung – Husten
  64. 64. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Drainage-Lagerung • Weg zur Behandlung von Atemproblemen aufgrund einer Schwellung und zu viel Schleim in den Atemwegen der Lunge. Es hilft Drainageflüssigkeit aus der Lunge zu befördern. • Die beste Zeit für Lagerungsdrainage ist, entweder vor einer Mahlzeit oder 1 ½ Stunden nach einer Mahlzeit, wenn der Magen des Patienten annähernd leer ist.
  65. 65. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Drainage-Lagerung http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/patientimages/000266.htm
  66. 66. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18084.htm
  67. 67. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP • Es gibt 6 bis 12 Positionen, die eine Person mit einer Lungenkrankheit einnehmen kann, um Schleim aus einem bestimmten Teil der Lungen zu entleeren. • Eine andere Person kann auf bestimmte Bereiche sanft mit den Fingern tippen bzw. vorsichtig klopfen, um den Muskel zu lockern, was das Abhusten erleichtert. • Andere Möglichkeiten, um die Symptome der Mukoviszidose oder Bronchiektasen zu lindern, gehören bestimmte Schlagtechniken und das Einatmen von Aerosolen.
  68. 68. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Umsetzung der Drainage-Lagerung • Positionen: – im Sitzen – liegen auf dem Rücken, dem Bauch, oder auf der Seite – sitzend oder liegend- Kopf gerade, anhebend oder gesenkt – halten Sie die Position so lang, wie es der Arzt angewiesen hat (mindestens 5 Minuten anhaltend) • Der Patient sollte bequeme Kleidung tragen und ein komfortables Kissen zur Verfügung haben. – wiederholen Sie die Position so oft wie es vom Arzt angewiesen ist – der Patient muss langsam durch die Nase atmen, und dann durch den Mund ausatmen • das Ausatmen sollte etwa doppelt so lang sein wie das Einatmen
  69. 69. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schlagtechnik oder Vibrationmassage • Der Arzt kann auch bestimmte Schlagtechniken oder Vibrationsmassagen verordnen. – Bestimmte Schlagtechniken können dabei helfen den zähen Schleim in der Lunge zu lösen. Klopfen Sie vorsichtig den Bereich der Rippen des Patienten ab, während dieser liegt. Dies kann mit oder ohne Oberbekleidung durchgeführt werden. – Bilden Sie mit der Hand und dem Handgelenk eine Becherform. – Klopfen Sie mit Ihrer Hand den Brustkorb des Patienten ab.(falls verordenet führen Sie diese Klopftechnik auf dem Rücken des Patieten aus) – Sie sollten dumpfe oder knallende Geräusche wahrnehmen, keine Klopfgeräusche. – Schlagen Sie vorsichtig ohne Schmerzen zu verursachen.
  70. 70. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Schlagtechnik oder Vibrationsmassage • Vibration ist dem “Schlagen” sehr ähnlich, jedoch wird das mit der flachen Hand dürchgeführt, so dass sie Rippen sanft bewegt werden. – Lassen Sie den Patienten tief einatmen und schnell und intensiv ausatmen. – Dabei massieren sie sanft mit der flachen Hand, so dass sie Rippen in Bewegung geraten. – Der Arzt, die Krankenschwester, oder Atemtherapeuten werden Ihnen zeigen, wie man dies richtig durchführt. – Führen Sie je nach Bedarf die Schlagtechnikfür oder die Vibrationsmassage für 5 bis 7 Minuten im Brustbereich durch. Der gesamte Brust- oder Rückenbereich sollte behandelt werden. Zum Abschluss lassen Sie den Patienten einmal tief einatmen und husten. Das hilft den Schleim abzutransportieren, den er dann ausspucken kann.
  71. 71. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Wann sollte ein Arzt konsultiert werden • Ein Arzt ist zu rufen, wenn folgende Sympome auftreten: – Magenverstimmung – Erbrechen – Angst – starke Beschwerden – erschwertes Atmen
  72. 72. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Wie steuert man das Husten • Kräftiges husten kann peinlich manchmal sein aber der Patient sollte nie versuchen den Husten zu unterdrücken. • Husten ist etwas natürliches und auch notwendig! • Einige Hinweise für den Patienten: – viel Wasser trinken – haben Sie Hustenbonbons dabei – nutzen Sie Salben zum Einreiben gegen Husten – heiße Getränke wie Suppe, Tee oder Kaffee beruhigen den Hustenreiz – vermeiden Sie Spaziergänge bei kaltem Wetter – kein Eis essen – Schonen Sie die Stimme (nicht schreien oder laut sprechen)
  73. 73. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Wenn der Patient aus schlechter Gewohnheit hustet und nicht aus der Notwendigkeit heraus, sollte sich dieser bewusst sein, dass es vergleichbar mit einem Instektenstich ist, den man krazt – der Juck-in dem Fall der Hustenreiz wird noch verstärkt. • Hinweise für den Patienten: – schlucken oder viel Wasser trinken. – sich selbst ablenken, um den Hustenreiz zu lindern. – kalte Getränke verzehren (kann effektiver sein als ein warmes Getränk).
  74. 74. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP • Es handelt sich “nur” um einen leichten Husten oder ein räuspern. – Postnasal-Drip Syndrom: eine Überproduktion von Schleim auf der Nasenschleimhaut bzw. in den Nasennebenhöhlen, die zu einer Sekretakkumulation im Rachenbereich führt. • Es gibt viele Ursachen, z.B. allergische Reaktionen. • Husten kostet den Patienten nicht viel Mühe, allerdings kann es die Mitmenschen verärgern, weil es störend wirkt. Bei chronischem Husten ist der Arzt aufzusuchen
  75. 75. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Autoren: Kontakt: • www.mcare-project.eu • twitter.com/Mcareproject • www.facebook.com/MCareproj
  76. 76. 539913-LLP-1-2013-1-TR-LEONARDO-LMP Referenzen: • Ed: AY Fatma Akça, Temel Hemşirelik, İstanbul Medikal Yayıncılık, 2008 , İstanbul P:259-261 ISBN -975-6395-70-2 • http://drjkm.com/wp-content/uploads/2013/05/Female-Genitalia.jpg • http://www.kahsa.org/files/public/PsycosocialNeeds.pdf • http://www.megep.meb.gov.tr/?page=moduller • http://www.wikihow.com/Change-a-Disposable-Adult-Diaper • http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/presentations/100222_1.htm • http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/patientinstructions/000051.htm • http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/imagepages/18084.htm • http://www.wikihow.com/Control-a-Cough

×