3 Emotionsregulation imLernprozessEmotionsregulationim Lernprozess
Emotionen können einen Einfluss aufdeine Motivation haben.Wenn du z.B. Hoffnung auf Erfolg hast,dann bist du eher motivier...
Emotionen können dichvom Lernen ablenken!Es ist deshalb gut zu wissen,wie du deine Emotionen soregulierst, dass du dichwie...
Wenn dein Lernergebnisgut ist, bist du zufrieden undfroh. Und das nächste Mal gehstdu mit einer positivenEinstellung ans L...
Emotionen haben also dauernd Einflussauf dein Lernen.Vor dem Lernen, während des Lernens und auch nachdem Lernen können Em...
Gute und schlechteStrategien
Welche Strategien mit Emotionenumzugehen sind beim Lernen hilfreich(gute Strategien) und welche eherhinderlich (schlechte ...
Schlechte Strategien, mitEmotionen umzugehen
• Gedanken unterdrückenschlechte StrategienDenn dannkommen dieGedankenerst recht!
• Gedanken unterdrücken• Grübelnschlechte StrategienGrübelnbehindert michbeim Lernen!
• Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumenschlechte StrategienIch konzentrieremich dann nichtauf das Lern...
• Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriert nachdenkenschlechte StrategienJe ...
• Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriert nachdenken• das Ziel nicht mehr s...
GuteStrategien
• Gedanken positiv umformulierengute Strategienz.B. „Die Hausaufgabe ist öde.“ positiv formuliert: „Ich findebestimmt etw...
• Gedanken positiv umformulieren• die Situation mit Humor nehmengute StrategienDas gibt neuenSchwung, ansWerk zu gehen!
• Gedanken positiv umformulieren• die Situation mit Humor nehmen• die Situation positiv veränderngute Strategienz.B. wenn ...
• Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriertnachdenken• das Ziel nicht mehr so...
Oft ist es aber gar nicht so eindeutig, ob eine Strategie nun nützlich istoder nicht. Es kommt nämlich immer auf deine Sit...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlechtlernen kannst oder nicht lernen willst.Weitere Strategien, wie du mit ...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem ...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem ...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem ...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem ...
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem ...
Nicht alle Strategien sind hilfreich beim Lernen,aber sie können in anderen Situationen vielleichtgenau die richtigen Stra...
Es gibt Strategien, die kurzfristigsinnvoll seinkönnen, weil du dich schnell mit ihnen besser fühlst.Aber häufig ist es so...
…Das erklären dir folgendeBeispiele…
Du bist gefrustet und lässtden Ärger z.B. an deinenFreunden aus oder du bistsauer auf deinen Lehrerund machst deineHausauf...
Du bist gefrustet und lässtden Ärger z.B. an deinenFreunden aus oder du bistsauer auf deinen Lehrerund machst deineHausauf...
Es ist besser, wenn du deinenFreunden sagst, dass es dir heutenicht so gut geht und deine schlechteLaune nichts mit ihnen ...
Es ist besser, wenn du deinenFreunden sagst, dass es dir heutenicht so gut geht und deine schlechteLaune nichts mit ihnen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Er beim lernen

634 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
634
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
87
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Er beim lernen

  1. 1. 3 Emotionsregulation imLernprozessEmotionsregulationim Lernprozess
  2. 2. Emotionen können einen Einfluss aufdeine Motivation haben.Wenn du z.B. Hoffnung auf Erfolg hast,dann bist du eher motiviert für deineArbeit in Deutsch zu lernen, als wenndu keinen Bock hast!Hier ist es nützlich wenn du deineEmotionen kontrollieren kannst.
  3. 3. Emotionen können dichvom Lernen ablenken!Es ist deshalb gut zu wissen,wie du deine Emotionen soregulierst, dass du dichwieder auf deine Aufgabekonzentrieren kannst!
  4. 4. Wenn dein Lernergebnisgut ist, bist du zufrieden undfroh. Und das nächste Mal gehstdu mit einer positivenEinstellung ans Lernen!Umgekehrt kannst duenttäuscht sein, wenn dasErgebnis nicht gut ist. Dann ist eswichtig, dass du dich durch deineEmotion nicht entmutigenlässt.
  5. 5. Emotionen haben also dauernd Einflussauf dein Lernen.Vor dem Lernen, während des Lernens und auch nachdem Lernen können Emotionen entstehen und dich auchbeim Lernen stören.Deshalb ist es gut, wenn du weißt, wie du mitihnen umgehen kannst!
  6. 6. Gute und schlechteStrategien
  7. 7. Welche Strategien mit Emotionenumzugehen sind beim Lernen hilfreich(gute Strategien) und welche eherhinderlich (schlechte Strategien)?
  8. 8. Schlechte Strategien, mitEmotionen umzugehen
  9. 9. • Gedanken unterdrückenschlechte StrategienDenn dannkommen dieGedankenerst recht!
  10. 10. • Gedanken unterdrücken• Grübelnschlechte StrategienGrübelnbehindert michbeim Lernen!
  11. 11. • Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumenschlechte StrategienIch konzentrieremich dann nichtauf das Lernen!
  12. 12. • Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriert nachdenkenschlechte StrategienJe mehr ich mich auf dieEmotionen konzentriere,desto wenigerkonzentriere ich michauf das Lernen.
  13. 13. • Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriert nachdenken• das Ziel nicht mehr so wichtig nehmenschlechte StrategienWenn mir meineNoten egal sind,strenge ich michnicht mehr an undlerne nichts.
  14. 14. GuteStrategien
  15. 15. • Gedanken positiv umformulierengute Strategienz.B. „Die Hausaufgabe ist öde.“ positiv formuliert: „Ich findebestimmt etwas Spannendes ander Aufgabe, wenn ich sie mirmal genau anschaue.“
  16. 16. • Gedanken positiv umformulieren• die Situation mit Humor nehmengute StrategienDas gibt neuenSchwung, ansWerk zu gehen!
  17. 17. • Gedanken positiv umformulieren• die Situation mit Humor nehmen• die Situation positiv veränderngute Strategienz.B. wenn das Lernenschlecht läuft, eine neueLerntechnikausprobieren
  18. 18. • Gedanken unterdrücken• Grübeln• Wunschdenken + Tagträumen• über Emotionen konzentriertnachdenken• das Ziel nicht mehr so wichtignehmenschlechte und gute Strategien• Gedanken positivumformulieren• die Situation mit Humornehmen• die Situation positiv verändern
  19. 19. Oft ist es aber gar nicht so eindeutig, ob eine Strategie nun nützlich istoder nicht. Es kommt nämlich immer auf deine Situation an!Du solltest dir daher überlegen, ob eine Strategiein deiner aktuellen Situation hilfreich beim Lernen seinkönnte.Nur so kannst du eine Strategie wählen, nicht nur gutfür deine Emotionen sondern auch gut fürs Lernen ist!
  20. 20.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlechtlernen kannst oder nicht lernen willst.Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  21. 21.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meinerGefühle um?Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  22. 22.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um? dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freundensuchen, die dich z.B. ermutigen.Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  23. 23.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um? dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, diedich z.B. ermutigen. Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  24. 24.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um? dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, diedich z.B. ermutigen. Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab. Gefühle rauslassen!:Freude oder auch Ärger darf manzeigen, solange man damit niemandem schadet.Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  25. 25.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannstoder nicht lernen willst. Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um? dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, diedich z.B. ermutigen. Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab. Gefühle rauslassen: Freude oder auch Ärger darf man zeigen,solange man damit niemandem schadet. an etwas Positives denkenWeitere Strategien, wie du mit deinen Emotionenumgehen kannst:
  26. 26. Nicht alle Strategien sind hilfreich beim Lernen,aber sie können in anderen Situationen vielleichtgenau die richtigen Strategien für dich sein.Probiere es aus!
  27. 27. Es gibt Strategien, die kurzfristigsinnvoll seinkönnen, weil du dich schnell mit ihnen besser fühlst.Aber häufig ist es so, dass diese Strategienlangfristignicht hilfreich sind, weil sie dich daranhindern, deine größeren Ziele zu erreichen.
  28. 28. …Das erklären dir folgendeBeispiele…
  29. 29. Du bist gefrustet und lässtden Ärger z.B. an deinenFreunden aus oder du bistsauer auf deinen Lehrerund machst deineHausaufgaben aus Trotznicht.
  30. 30. Du bist gefrustet und lässtden Ärger z.B. an deinenFreunden aus oder du bistsauer auf deinen Lehrerund machst deineHausaufgaben aus Trotznicht.Das hilft dir kurzfristig, deinenFrust loszuwerden. Aber es schadetdir langfristig…
  31. 31. Es ist besser, wenn du deinenFreunden sagst, dass es dir heutenicht so gut geht und deine schlechteLaune nichts mit ihnen zu tun hat.Mache dir bewusst, dass du deineHausaufgaben eigentlich nicht fürdeinen Lehrer machst, sondern fürdich, damit du bei dem nächsten Testeinen gute Note schreiben kannst.
  32. 32. Es ist besser, wenn du deinenFreunden sagst, dass es dir heutenicht so gut geht und deine schlechteLaune nichts mit ihnen zu tun hat.Mache dir bewusst, dass du deineHausaufgaben eigentlich nicht fürdeinen Lehrer machst, sondern fürdich, damit du bei dem nächsten Testeinen gute Note schreiben kannst.Das ist langfristig besser! 

×