Philippe Perrier - Lebenslauf 2016 DV

21 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
21
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Philippe Perrier - Lebenslauf 2016 DV

  1. 1. Lebenslauf Philippe Perrier - DV.2016.08 1/3 Philippe Perrier Breite Str. 26 D-50354 Hürth (NRW) E-Mail: phperrier@outlook.com Telefon: +49 (0) 2233 627-8936 Handy: +49 (0) 174 949-2135 Geburtsdatum: 09.02.1969 Geburtsort: Quebec, QC (Kanada) Staatsangehörigkeiten: französisch und kanadisch Status: ledig – Führerschein B seit 1987 http://www.linkedin.com/in/philippeperrier https://www.xing.com/profiles/Philippe_Perrier2 Interkulturell - Viersprachiger • Französisch: Muttersprache • Deutsch, Englisch und Spanisch: fließend Fähigkeiten • Geschäftsentwicklung • Vertragsverhandlung • Neukundenakquise • Partnerschaftsaufbau • Kundenbetreuung • Polyvalent • Exporte • Lösungsanbieter • B2B – B2D – B2G - OEM • „Builder“ Mentalität Studien Praxisbezogenes Hochschuldiplom (Master2) in Internationale Geschäfts-Verhandlungen (Honors: Gut) 1991-92: Universität der "Sorbonne Nouvelle" – Paris Magister (Bachelor) in Wissenschaften und Techniken des internationalen Handels 1989-1991: Universität der "Panthéon Sorbonne" – Paris Fachhochschuldiplom (Certificate+) in Techniken der Kommerzialisierung (Exporte) 1987-1989: I.U.T. (Fachhochschule) in Sceaux EDV- Kenntnisse CRM Anwendungen: MS-Office Anwendungen: • SalesForce • Word • Sage ACT • Excel • Microsoft CRM • PowerPoint • Goldmine… • Publisher… (Inter)nationale Berufserfahrung Auditech – Köln, NRW (Deutschland) 06.2016 bis 08.2016 Französische KMU mit Betriebsbüro in Saarbrücken - Entwickler und Hersteller von Gehörschutz-Lösungen (Silikon) für Mitarbeiter in Hoch-Lärmbereichen. Gebietsverkaufsleiter Deutschland – B2D (B2B) Austrittsgrund: Leider abweichende Meinungen und Ansichten über die Strategie der Geschäftsentwicklung in Deutschland erlauben daher keine Fortsetzung der Zusammenarbeit (Fehlbesetzung von beiden Seiten). API-Pro-Santé GmbH - Köln, NRW (Deutschland) 03.2014 bis 07.2015 Französische KMU mit Filiale in Köln - Entwickler und Hersteller von Gehörschutz-Lösungen (Silikon und Kunststoff) für Mitarbeiter in Hoch-Lärmbereichen Gebietsverkaufsleiter DACH – B2B  Neustart der Verkaufstätigkeit und Präsenz des Unternehmens nach mehr als 6 Monaten ohne Vertretung (Challenge mit hohem Risiko-Level ; zuvor verschlechterte Finanzlage)  Prioritätensetzung, Strukturierung von Geschäfts- aktivitäten und Anwesenheit im Gebiet  Wiederherstellung der Geschäftsbeziehungen mit früheren Kunden (über 70% Erfolg)  Gleichzeitig: Akquise und Betreuung neuer Kunden und Bearbeitung von neuen Projekten  Marktbeobachtung und Wettbewerbsanalyse  Entwicklung einer neuen Datenbank mit alten und qualifizierten Leads (+7000 Firmen)  Produktpräsentation, Ohrabdrücke, Training und Tests direkt vor Ort bei Kunden  Markteinführung einer neuen Lösung mit Test-Phasen bei Kunden  Administrative Aufgaben, Vertrieb und Erstellung von gezielten Marketingaktionen  Einige Referenzen: Bayer (Currenta, Tectrion, Chemion Logistik), Momentive, Carcoustics, Finow Automotive, Lisi Automotive, Anrin, Armstrong Forst Technologie, Gestamp, Hillebrand, Siepe, TMD Friction, NKT Cables, Zapp Precision Metals, Vaillant, BGHM, Wickeder Westfalenstahl, Wasserwerk Westfahlen, Avangard Malz, Kathi, Krüger, Berlin Chemie, SIG, Tokaï Erftcarbon; Wilkinson Sword (Energizer) …  Meine Geschäftspartner: Fachkraft Arbeitssicherheit; Direktoren/Leiter Produktion, Procurement…  Austrittsgrund: Freistellung (aufgrund von finanzieller Schwierigkeiten der Muttergruppe) McAfee EMEA - Cork (Ireland) – Jetzt Intel Security 11.2012 bis 10.2013 Division EMEA - Amerikanischer Hersteller von Antivirus- und Computersicherheitssoftware. Umsatz: 2.6 Mrd. US$ in 2010 - 7100 Mitarbeiter. Eine Tochtergesellschaft von INTEL seit Feb. 2011.
  2. 2. Lebenslauf Philippe Perrier - DV.2016.08 2/3 Kundenbetreuer – Commercial und Enterprise Kunden in der Schweiz – B2D, B2G, B2C  Management und Koordination aller Vertriebs- aktivitäten in der Schweiz unter 50 Tsd. €, und mit dem Territory Manager über 50 Tsd. €. Portfolio von ca. 200 Kunden  Management des bestehenden Netzwerkes von Resellern und Distributoren (kein CAM)  Neue Geschäfte durch Kontaktaufnahme und Training  Management aller Lizenzerneuerungen (Wartungen von 1 bis 3-Jahre) - über 95% Erfolg  Vereinbarung von Terminen für den Territorium Manager (Projekte 100 bis 1000 Tsd. €)  Einige kantonale Referenzen: Etat de Genève, Banque cantonale de Genève, Etat de Vaud, Banque Cantonale et Hôpital du Valais, Canton du Jura, Stato del Cantone Ticino …  Einige andere Referenzen HSBC, Banco Santander, ING, UBP, Banque Privée Edmond de Rothschild, Pictet, BNP Paribas, Banque Mirabaud, IOM, ONU, OMC, CIUCR, UNOG, EM Microelectronic Marin SA, Swatch Group, Bréguet, Jaeger-Lecoultre, Omega, Nestlé, Orange Suisse…  Meine Geschäftspartner: IT-Direktoren, Direktoren / Leiter Finanzen, Procurement  Austrittsgrund: Karriere-Schritt und Wunsch, nach Deutschland umzuziehen Maplesoft - Waterloo, ON (Kanada) 10.2008 bis 03.2012 Kanadischer Hersteller von Software Lösungen für Technik, Mathematik u. Ingenieurwesen. Umsatz: Ca. 20 Mio € pro Jahr – herum 120 Mitarbeiter. Eine Tochtergesellschaft von Cybernet Japan seit 2009. Kundenbetreuer, dann Territory Manager – Industrielle Kunden, Regierungs-, Akademische und Forschungs- Kunden in der Schweiz und in Frankreich – B2B  Management und Koordination aller B2B und B2G Vertriebsaktivitäten in der Schweiz und Betreuung aller akademischen Kunden in Frankreich – Portfolio von ca. 150 Kunden  Neukundenakquise durch Identifizierung der Kundenpotentiale, Kontaktaufnahme, gezielten Postversand und e-Mailings: von 204 bis 225 Tsd. US$ / Jahr generiert  Management aller Wartungserneuerungen in beiden Ländern: 450-471Tsd. US$ / Jahr mit 92% bis 98% Erfolg generiert  Zusätzlich zu den normalen Aufgaben: Verwaltung der deutschen Kunden für einen drei bis vier Monatigen Zeitraum vor der offiziellen Eröffnung der Niederlassung in Aachen; Sechs Monate in Frankreich wegen der Eröffnung des Vertriebsbüros in Versailles  Akademische u. Forschungs-Referenzen: CERN, ETHZ, EPFL, UniLU, UniBAS, UNIGE, ZHAW, Uni Paris 1 orsay1, Uni Paris 7 Jussieu, Uni Dauphine, Polytechnique, St. Cyr, …  Einige industrielle Referenzen: Liebherr, Dr. Waegli, Johnson Electric, Disney (in Partnerschaft mit der ETHZ), Ulysse Nardin, Volvo Trucks, Peugeot, Renault …  Meine Geschäftspartner: Direktoren/Leiter F&E, Engineering, Technik, Procurement…  Austrittsgrund: Freistellung (bedingt durch eine finanzielle Entscheidung des Vorstandes) Übergangsphase (Länderwechseln mit neuem Berufsstart) OIC - Vaudreuil-Dorion, QC (Kanada) 01 bis 09.2008 Kanadischer Hersteller in der Region Montreal, spezialisiert in der Entwicklung und Herstellung von Industrie-PCs, Notebooks, Monitore und Tastaturen. Umsatz: 3 Mio US$ pro Jahr – 12 Mitarbeiter Kundenbetreuer – OEM-Kunden, Integratoren - Ostküste und Europa – OEM, B2B  Koordination aller Vertriebsaktivitäten und Projekte – Portfolio ca. 70 Kunden  Top-10-Kunden repräsentierten von 770 Tsd. $ bis 1,1 Mio. US$ / Jahr Umsatz  Rückgewinnung von früheren und verlorenen Kunden und Identifizierung neuer Projekte  Identifizierung neuer Kunden u. Kontaktaufnahme mit Entscheidungsträgern ( +200 Tsd. $ /J Umsatz) prinzipiell von F&E, Produktion, HR und Procurement Abteilungen  Referenzen: Lockheed Martin, Boeing, Raytheon, General Dynamics, L3, BAE Systems ...  Austrittsgrund: Karriereschritt zu Maplesoft Bell Canada - Montréal, QC (Kanada) 04 bis 12.2007 Kanadischer Anbieter von Telekommunikations- u. Internet-Dienstleistungen Kundenbetreuer – KMU Kunden in Ontario und in Québec – B2B Enerblock Inc. - Québec, QC (Kanada) 03 bis 11.2006 Kanadischer Hersteller in der Region Québec, spezialisiert in der Produktion von Energie- Granulaten mit recycelten Materialien hergestellt. Marktentwicklungs-Studie (Kontrakt)  Suchen von wichtigsten Organisationen des Recyclings in Europa und Terminplanung  Entwicklung von Business-Synergien mit Partnern  Checken von rechtlichen Aspekten der Kommerzialisierung in Europa Breton Wirth - Sarcelles (Frankreich) 03.2004 bis 03. 2006 Französische Vertriebstochter des deutschen Bohrer Herstellers G. Wirth - Distribution von Präzisions- Werkzeuge für den Maschinenbau und die metallverarbeitende Industrie. Umsatz: 2,85 Mio € pro Jahr – Herum 10 Mitarbeiter Verkaufs- und Marketing Manager – B2B
  3. 3. Lebenslauf Philippe Perrier - DV.2016.08 3/3  Management des Vertriebs--Service (7 Mitarbeiter)  Verhandlung neuer Vertriebsvereinbarungen mit den Lieferanten (Cooper Power Tools Eclipse Magnetics, Wollhaupter, Sandvik Coromant, Günther Wirth ...)  Einführung neuer magnetischer Recycling-Lösung von Kühlschmierstoffen (Eclipse)  Follow-up Portfolio jedes Verkäufers und Abschluss neuer Verträge mit Kunden  Referenzen: Peugeot-Citroën, Renault, Schlumberger, Safran, Snecma, Turbomeca ...  Meine Geschäftspartner: Leiter Produktion, Einkauf  Austrittsgrund: Insolvenzeröffnung aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten bei der Muttergruppe Günther Wirth Impact Technologies - Les Ulis (Frankreich) 02.1998 bis 01.2004 Französischer Hersteller von Hardware-Design, Software- Entwicklung und Produktion von Konnektivität- Lösungen und Thin Client-Terminals. Umsatz: 5,7 Mio € pro Jahr – 12 Mitarbeiter Export Manager – OEM, B2B, B2D  Steigerung des Umsatzes auf internationaler Ebene von 10% des Gesamtumsatzes im Jahr 1998 auf 50% innerhalb von 3 Jahren  Umsatz-Ziele übertroffen, mit einem Gesamtumsatz von 16,50 Mio € in 6 Jahren  OEM Verträge Wincor Nixdorf: Deutsche Post Vertrag u. WN Banking Lösungen Singapur  Wincor Nixdorf Referenz-Auftrag Standard M/P Karten u. Vertrag Tchibo Deutschland  Aufbau u. Entwicklung von zwei Vertriebsnetzen (M/P Karten und Thin Client-Terminals) mit Partnern in Deutschland, Spanien, Italien, Benelux, Österreich und in der Schweiz  Andere Referenzen: Tokheim, Siemens Medical, Philips, BULL, TEC, NCR, ...  Meine Geschäftspartner: Direktoren/Leiter F&E, Technik, Produktion, Procurement…  Austrittsgrund: ausgehandelte Beendigung (Änderung der Geschäftsstrategie) Anfang der Karriere und Wehrdienst Alexandra – Paris (Frankreich) 04.1996 bis 01.1998 Britischer Hersteller - Verkauf von Arbeitsbekleidungen mittels Katalogen Kundenbetreuer - Hotel und Catering Industrie – B2B  Referenzen: Disney, Sodexho, Eurest, Best Western ...  Meine Geschäftspartner: Direktoren/Leiter Marketing, Hotels, Restaurant, Procurement Hotel-Residenzen Orion – Paris (Frankreich) 1987 bis 1992 und 1993 bis 1996 Day & Night Auditor Französisch-deutsche Brigade - Müllheim/Baden (Deutschland) - 08.1992 bis 09.1993 Nationaler Wehrdienst als Korporal nacheinander als:  Fahrer des Stabschefs (Militärstab)  Rettungsfahrer und medizinischer Sekretär Berufspraktikum Perioden Das „Blu Kanari SARL“ Projekt 10.1992- 06.1993 Unternehmen von Studenten gegründet und durch Senior-Beratern unterschützt, auf Markt- und Distribution-Studien spezialisiert. Mit Profit beendet. Vier Monate bezahltes Praktikum bei LEBRANCHU 06 bis 09.1990 Französischer Hersteller von Ölkurbelgehäusen im Sektor Automotive - Stanztechnik): • Follow-up von mehreren Verträgen (Opel, FASA) • Besuch der FASA (Renault Spanien) in Madrid für die Einrichtung einer E.D.I. zwischen beiden Unternehmen Zwei Perioden Praktikum bei Alsthom (Hersteller von Transportgeräte), danach bei der Société Générale 06 bis 09.1988  Finanzierungen COFACE - Dokumentarische Kredite  Vertrag mitverfolgt (Beispiel ): Alsthom Metro Caracas Zwei Monate Sommer-Job bei der Fa. LEP International in Dublin (Irland) – See- und Luftfracht Spediteur 07 bis 08. 1987 Ehrenamtliche Tätigkeiten „Asyl-Café“ (Hürther Brücke der Kulturen) – Hürth, NRW (Deutschland) - Freiwilliger seit 2015  Unterstützung und Austausch mit Flüchtlingen und Asylbewerbern  Unterstützung in Bezug auf Verwaltung, Banken, Krankenhäuser und Ärzte ACCKWA – Kitchener, ON (Kanada) Freiwilliger von 2011 bis 2013 VLS (Vaincre le Sida) – Paris (Frankreich) Freiwilliger von 1992 bis 1999  Unterstützung von Patienten (Immundefizient u. HIV)  Austausch mit Personen bei der Suche von Informationen und bei Fragen Hobbies  Geschichte der Zivilisationen und Politik; Reiße  Architektur: Gotisches Stils, „Art Déco“  Szientifische und technologische Wissenschaften  Sport: Schwimmen, Eislaufen  Gastronomie und Fotografie (als Amateur)

×