Karl Schultheis – SPD        „…sind sozial ungerecht,        behindern den Hochschulzugang        für junge Menschen und  ...
Stefan Berger – CDU       „…abzuschaffen, ohne eine       ausreichende       Gegenfinanzierung       bereitzustellen, war ...
Ruth Seidl – Bündnis 90        „…werden in Deutschland bald        komplett abgeschafft sein. Wir        haben in NRW an d...
Marcel Hafke – FDP      „...sind aus zweierlei Gründen      relevant: Erstens, um die      Qualität an den Hochschulen zu ...
Gunhild Böth – LINKE    „...sind auf unsere Initiative hin    abgeschafft worden. Hannelore Kraft    hat im Wahlkampf 2010...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fünf parteien frage1

238 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
238
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
119
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fünf parteien frage1

  1. 1. Karl Schultheis – SPD „…sind sozial ungerecht, behindern den Hochschulzugang für junge Menschen und gehören daher auf Dauer abgeschafft.“
  2. 2. Stefan Berger – CDU „…abzuschaffen, ohne eine ausreichende Gegenfinanzierung bereitzustellen, war unverantwortlich. Das Ergebnis wird nun sichtbar: Überfüllte Hörsäle, weniger Tutorien, weniger Qualität.“
  3. 3. Ruth Seidl – Bündnis 90 „…werden in Deutschland bald komplett abgeschafft sein. Wir haben in NRW an den Hochschulen für mehr Chancengleichheit und Gerechtigkeit gesorgt. Vor eben diesem Hintergrund dürfen Studiengebühren auf keinen Fall wieder eingeführt werden.“
  4. 4. Marcel Hafke – FDP „...sind aus zweierlei Gründen relevant: Erstens, um die Qualität an den Hochschulen zu garantieren und zweitens aus Fairnessgründen.“
  5. 5. Gunhild Böth – LINKE „...sind auf unsere Initiative hin abgeschafft worden. Hannelore Kraft hat im Wahlkampf 2010 gesagt, die Studiengebühren würden zur Mitte der Legislaturperiode um die Hälfte reduziert, um dann "je nach Haushaltslage" zum Ende der Legislaturperiode 2015 die vollständige Abschaffung zu entscheiden. Mit unserer Initiative wurden die Studiengebühren sofort abgeschafft.“

×