WAS ZUM KUCKKUCKIST DENN DIESESSOCIAL DESIGN?
1800 : 25%2007 : 50%2030 › 70%Urbanisierung!Die Städt werden immer größer, es werden immer mehr verschiedene Menschen auf ...
KINDER ALTE BEHIN-DERTE ERWACHSENEARME REICHE TAUBEAUSLÄNDER BLINDEBABYS ALIENS ...Verschiedene MenschenVerschiedenste Men...
Design for 10%             Design for 100%Objekte die in der Stadt für alle Menschen angebracht werden müssen also auch fü...
Barrierefreiii!Eine barrierefreie Stadt für alle.
LINKEssen für die Erde so wie für die Lüfte.
LINKGepäck das vom Besitzer nicht gezogen, getragen oder gezerrt werden muss. Der Koffer folgt seinem Bestitzer ohne wenn ...
LINKEin Buch für Gehörlose Menschen
LINKBiometrische Zahlung. Mit dem Fingerabdruck bezahlen können.
LINKEin Hotel für Hund und Besitzer
Victor Papanek       sozialen und ökologisch nachhaltigen Design s  von Produkten, Werkzeugen und infrastrukturellen Einri...
LINKLicht für alle!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

121031 social design

641 Aufrufe

Veröffentlicht am

Social Design

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
641
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
92
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

121031 social design

  1. 1. WAS ZUM KUCKKUCKIST DENN DIESESSOCIAL DESIGN?
  2. 2. 1800 : 25%2007 : 50%2030 › 70%Urbanisierung!Die Städt werden immer größer, es werden immer mehr verschiedene Menschen auf einen Platz miteinander leben und wohnen.
  3. 3. KINDER ALTE BEHIN-DERTE ERWACHSENEARME REICHE TAUBEAUSLÄNDER BLINDEBABYS ALIENS ...Verschiedene MenschenVerschiedenste Menschen mit unterschitlichsten Hintergründen müssen auf kleinstem Raum miteinander auskommen/klarkommen.
  4. 4. Design for 10% Design for 100%Objekte die in der Stadt für alle Menschen angebracht werden müssen also auch für all diese unterschiedlichen Menschen zugänglich sein.z.B. eine Treppe ist nur für 50% der Menschen zugänglich, die anderen 50% können nicht die U-Bahn verwenden.Social Design ist Design für alle
  5. 5. Barrierefreiii!Eine barrierefreie Stadt für alle.
  6. 6. LINKEssen für die Erde so wie für die Lüfte.
  7. 7. LINKGepäck das vom Besitzer nicht gezogen, getragen oder gezerrt werden muss. Der Koffer folgt seinem Bestitzer ohne wenn und aber.
  8. 8. LINKEin Buch für Gehörlose Menschen
  9. 9. LINKBiometrische Zahlung. Mit dem Fingerabdruck bezahlen können.
  10. 10. LINKEin Hotel für Hund und Besitzer
  11. 11. Victor Papanek sozialen und ökologisch nachhaltigen Design s von Produkten, Werkzeugen und infrastrukturellen Einrichtungen s „Design for the Real World“ s
  12. 12. LINKLicht für alle!

×