Inhalt: Baumaschinen-Transporte, Gerätedisposition, Großbaustellen, Service Baubranche,
Schwertransport-Netzwerk
Kategorie...
diese Erfahrungsschätze im Spezialtransport zu bündeln und besser auszuschöpfen. Die
Spezialtransporte wurden auf Basis di...
- ‚BM_Geser_KTEamBau_40to‘,‚BM_Geser_KTEamBau_50to‘, BU:
Flottenfahrzeuge der ‚leichten‘ Kategorien Baumaschinen bis 40 bz...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pm big move_kompetenzteambau_erdbauspezial_ii_110413

170 Aufrufe

Veröffentlicht am

Подробнее о компании:
http://www.cdminfo.ru/ryinok-spetstehniki/gruzoperevozki/bigmove-ag.html

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
170
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Pm big move_kompetenzteambau_erdbauspezial_ii_110413

  1. 1. Inhalt: Baumaschinen-Transporte, Gerätedisposition, Großbaustellen, Service Baubranche, Schwertransport-Netzwerk Kategorie: Bau-, Nutzfahrzeuge, internationaler Spezialtransport/Schwertransport, Logistik, Disposition, Prozessoptimierung, Netzwerke Zielgruppe: Baubranche, Versand, Industrie, Mittelstand, Spezialtransport/Schwertransport Format: Text auf Wunsch per Email erhältlich; Bildmaterial hochauflösend auf Anfrage BigMove Pressemeldung Nr.4 2013 11.04.13 ‚Das Haus ist gut bestellt‘ – das Kompetenzteam Bau der Schwertransport-Kooperation BigMove auf der bauma. „Wenn ihre eigene Schwertransportfirma aus einem Baugeschäft hervorgeht, dann wissen Sie genau, worum es bei Spezialtranssporten für die Baubranche geht – um problematische Zufahrtswege, um die Belastbarkeit und die Beschaffenheit von Zufahrtswegen bei Gesamtzuggewichten von über 60 Tonnen – und um die räumlichen Einschränkungen von Zufahrtswegen zu Baustellen. Die sogenannte ‚letzte Meile‘ zur Großbaustelle, die stellt einen Schwertransport oft vor besondere Herausforderungen. Aus Kapazitätsgründen kommt es dann auch häufiger vor, dass unsere Fahrer eigenhändig Baumaschinen beim Be- und Entladen bewegen müssen. Wenn Sie in der Disposition von solchen Anforderungen zuhause aus dem eigenen Erdbaugeschäft geprägt sind, dann haben auch ihre Mitarbeiter rund um die Baustellen meist ausgiebige Erfahrungen damit.“ So beschreibt Markus Geser, Chef der Geser Spedition und zugleich BigMove-Gründungsmitglied die besonderen Erfahrungen von Firmen, die sowohl Schwertransporte als auch Erdbau unternehmen. Auch in der Peripherie von Straßenbau, Infrastrukturprojekten und Rückbau kommen den BigMovern die Erfahrungen mit den hauseigenen Erdbaufirmen im Spezialtransport zugute. So hat sich beispielsweise BigMover Giebel vor über 60 Jahren aus einem Baubetrieb mitsamt Fuhrgeschäft entwickelt. Beinahe logisch mutet da die Konsequenz an, dass sich die baubezogenen Mitglieder der Kooperation in einem BigMove-internen Kompetenzteam zusammengeschlossen haben, um 1
  2. 2. diese Erfahrungsschätze im Spezialtransport zu bündeln und besser auszuschöpfen. Die Spezialtransporte wurden auf Basis dieser langjährigen eigenen Bauerfahrungen effizienter gestaltet. Ein Teil der Fahrzeugflotte wurde eigens für die Schwerpunkte der Bauanforderungen konstruiert. Möglichst leicht und flexibel sollten die betreffenden Spezialauflieger sein, um Straßen- und zugleich Baustellenbetrieb zu meistern. Die flächendeckende Verfügbarkeit an sämtlichen Firmen-Standorten ist gewährleistet, um kurzfristigen Anforderungen zu genügen. Dafür wurden Fahrzeugkonstruktionen entwickelt, die den Austausch der Fahrzeuge untereinander hinsichtlich der komplexen Genehmigungssituation möglich machen, um schnelles Agieren regional zu ermöglichen. Da die Anforderungen der Baustellenbetreiber werden räumlich und zeitlich kurzfristiger werden, ist kundengerechtes Arbeiten nur mit einem klugen System aus vorgehaltenen Streckengenehmigungen sowie einem flächig verfügbaren und zudem kombinierbaren Baukasten an Flottenfahrzeugen möglich. Für die Frachtgutgewichte von 40 bis 90 Tonnen wurden sechs eigene Fuhrpark-Kategorien entwickelt, welche die Kundenanforderungen optimal abdecken, die in etwa 50 Prozent der BigMove-Transporte für die Baubranche darstellen. „Unser Haus ist gut bestellt“, so Horst Wallek, Vorstandsvorsitzender der BigMove AG, „deshalb freuen wir uns auch wieder auf die bauma.“ Dort planen die BigMover nicht nur den Erfahrungsaustausch über Transport und Baugeschäft mitsamt der speziellen Herausforderungen moderner Baustellen. Interessenten sollen auf dem BigMove-Stand Nr. 412 in Halle B5 verstärkt über die Effizienz des Kompetenzteams Bau informiert werden. Angestrebt wird den Markt mit den Spezialitäten dieses Schwertransport-Baukastens noch weiter zu durchdringen. „Genauso pragmatisch wie wir unsere einzelnen Transportaufgaben umsetzen, so lässt sich mit unserem Schwertransport-Baukasten auch umfassend für die Bedürfnisse der Baubranche agieren.“ Dies zu vermitteln und dabei die Effizienz sowohl für einzelne Transporte als auch für ganze Transport-Projekte herauszustellen, ist die Aufgabe des Kompetenzteams Bau auf der diesjährigen bauma. „Wo sonst, wenn nicht auf der größten Baumesse der Welt, ist dafür die richtige Plattform“, so Wallek abschließend. Bildmaterial: 2
  3. 3. - ‚BM_Geser_KTEamBau_40to‘,‚BM_Geser_KTEamBau_50to‘, BU: Flottenfahrzeuge der ‚leichten‘ Kategorien Baumaschinen bis 40 bzw. bis 50 Tonnen. Zitat: „In den Bereichen Spezialtransport, Wartung und Lagerung können wir als Komplettanbieter unsere Kunden umfassend entlasten. Dafür sind Firmen und Fahrzeuge hervorragend ausgerüstet: lange hydraulische Auffahrrampen mit geringen Steigungen von 7 bis 10 Grad, Rampen und Böden sind belegt mit rutschhemmenden Materialien (Reibbeiwert 0,66 µ). Baggerstielmulden reduzieren die Höhe von Zügen und Großgeräten. Und die kompakte Bauweise ermöglicht das Erreichen beengter Baustellenzufahrten. Die Fahrzeuge sind flächendeckend über die gesamten BigMove-Standorte verteilt. Durch Baugleichheit können wir leichter untereinander tauschen, um so insgesamt und regional flexibler zu sein.“ Christiane Giebel, GF von Giebel Spezialtransporte, BigMove-Gründungsmitglied Über die BigMove AG: BigMove ist das europaweite Netzwerk in der Schwergutlogistik, das mit außergewöhnlichem Fachwissen und modernsten Gerätschaften Spezialtransportaufgaben jeglicher Anforderungen und Relationen abwickelt. Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, alle zukünftigen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen und der Kunde steht dabei immer im Mittelpunkt. Unser Bestreben ist es, für jeden Kunden immer eine fehlerfreie Leistung zu erbringen, und das zum bestmöglichen Preis. Weitere Infos über uns finden Sie im Internet unter www.bigmove.net. Pressekontakt: trivero Kommunikation e.K. Tobias Koch Tel: +49-(0)89-379 896-11 E-Mail: t.koch@trivero.de 3

×