Bauma2013 2060plus

205 Aufrufe

Veröffentlicht am

Адрес и техника этого производителя:
http://www.cdminfo.ru/proizvoditeli-tehniki/inostrannyie-zavodyi-spetstehniki/bergmann-maschinenbau-gmbh-co.-kg.html

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
205
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bauma2013 2060plus

  1. 1. Presseinformation 29. Januar 2013 Bergmann 2060 plus: Der Kurzheckdumper mit Plus an Sicherheit Meppen: „Zuwachs“ bei den flexiblen Bergmann Dumpern: Auf der bauma 2013 in München stellt die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG erstmalig den neuen Kurzheckdumper 2060 plus der Öffentlichkeit vor. Der 2060 plus ist der erste Rad-Dumper mit einem einzigartigen Schutzdachkonzept, das es ermöglicht, die Transporthöhe mit wenigen Handgriffen auf 2.550 mm zu reduzieren. Darüber hinaus verfügt die neue Dumper- Serie über eine gefederte Hinterachse, wodurch der Fahrkomfort und die Transportleistung wesentlich gesteigert werden. Die Antriebsleistung bezieht der kompakte 6-Tonner aus einem Cummins Diesel-Motor, der die Abgasvorschriften der Stube 3b erfüllt. Die neuen Bergmann Kurzheckdumper der plus-Serie vereinen so ein hohes Maß an Sicherheit, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit. Einzigartiges Schutzdach für mehr Sicherheit und Wetterunabhängigkeit Als bisher einziger europäischer Dumper-Hersteller bietet Bergmann in seiner plus-Serie ein absenkbares und geprüftes ROPS-/FOPS-Schutzdach an. Das neue Schutzdachkonzept sieht wahlweise eine mechanische oder elektrische Absenkung des Schutzdachs auf eine Transporthöhe von nur 2.550 mm vor. Dadurch ermöglicht Bergmann seinen Kunden einen einfachen Transport der Dumper mit aufgebautem Schutzdach auf herkömmlichen Lkw- Kippern oder Pritschenwagen. Die zeitaufwendige Demontage des Schutzdachs oder der Transport auf einem Tiefbett-Lkw entfällt und spart somit enorme Fracht- und Verladekosten. Neben der hohen Sicherheitswirkung des ROPS-/FOPS-Daches profitiert der Fahrer auch vom effektiven Schutz, den das Dach vor Witterungs- und Umwelteinflüssen wie Staub, Regen und Schnee bietet. Das modular aufgebaute Schutzdach kann bei Bedarf zu einer vollwertigen Kabine umgerüstet werden. Im Zubehör sind dafür eine Front-, Seiten- und Heckscheibe sowie eine Fahrertür erhältlich. Dabei ist der Betrieb auch nur mit Schutzdach und Frontscheibe möglich. Somit kann die neueste Dumper-Generation auch unter widrigsten Witterungsverhältnissen zuverlässig eingesetzt werden. Wetterbedingte Stillstandszeiten der Fahrzeuge gehören folglich ab sofort der Vergangenheit an. Das neue Fahrerschutzdach eröffnet den Dumpern völlig neue Einsatzgebiete wie den Winterdienst und das kommunale Transportwesen. Mit dem ROPS-/FOPS-Schutzdach erfüllt
  2. 2. Presseinformation die neue plus-Serie von Bergmann außerdem die Vorgaben der Maschinenrichtlinie für Kompaktdumper mit einem Betriebsgewicht über 4.000 kg. Mehr Produktivität und Fahrkomfort Bei den Kompaktdumpern setzt Bergmann auch in Sachen Fahrkomfort neue Maßstäbe: So wurden neben dem Schutzdach auch der Fahrerstand des 2060 plus mit modernsten Bedienelementen gestaltet und das Fahrzeug-Rahmenkonzept so konstruiert, dass die Hinterachse federnd gelagert wird. Mit dem Multifunktions-Joystick arbeitet der Fahrer ermüdungsarm und steuert bedienerfreundlich die Muldenfunktionen „Drehen“ und „Kippen“ sowie die Fahrfunktionen „Schnell“, „Langsam“, „Vorwärts“ und „Rückwärts“ – für verbessertes Fahrverhalten und mehr Fahrkomfort. Besonders auf unebenen Baustraßen zeigt das Federungssystem nachhaltig seine Wirkung. Kurze, harte Schläge werden so effektiv absorbiert, dass der Fahrer problemlos vergleichsweise hohe Geschwindigkeiten beibehalten kann. Das System ermöglicht eine um ca. 20 % höhere Transportgeschwindigkeit und somit einen höheren Materialumschlag. Bergmann schafft auf diese Weise eine Transportlösung, die für den Betreiber ebenso wirtschaftlich wie für den Bediener komfortabel ist. Neue Antriebstechnik Angetrieben wird der Bergmann 2060 plus von einem leistungsstarken 4-Zylinder-Cummins- Dieselmotor mit 63 KW/86PS, der den aktuellen Abgasrichtlinien (Tier 4 Interim/Stufe 3B) entspricht. Der kraftvolle, hydrostatische Allrad-Fahrantrieb mit automotiver Steuerung ist optimal auf Motor und Fahrwerk abgestimmt und sorgt so für ein und sanftes, stufenloses Fahren der Maschine in beiden Fahrstufen. Mit dem modernen Antriebskonzept erreicht die Maschine bei Straßenfahrt problemlos 30 km/h. Zusätzlich erhöhen die in den Achsen integrierten Selbstsperrdifferenziale mit einem Sperrwert von 45 % die Geländegängigkeit und erschließen Einsatzgebiete, die mit vergleichbaren Dumpern ansonsten nicht möglich sind. Die seit Jahren von Bergmann favorisierte hydraulische Ölbad-Lamellenbremse, die auf alle vier Räder wirkt und das Fahrzeug selbst in Grenzbereichen sicher und zuverlässig zum Stehen bringt, kommt auch beim neuen 2060 plus zum Einsatz. Sie funktioniert problemlos bei jeder Witterung und hält das Fahrzeug auch an steilen Hängen zuverlässig an seinem vorgesehenen Platz.
  3. 3. Presseinformation Für ein Plus an Sicherheit Der bedienerfreundliche Fahrerstand wurde so ausgelegt, dass der Fahrer eine sehr gute Rundumsicht auf die Maschinen und sein Arbeitsumfeld hat. Alle Instrumente und Bedienelemente sind ergonomisch angeordnet und befinden sich im Blickfeld des Fahrers. Neu verbaute Kunststoffhauben und Abdeckungen sorgen für eine erstklassige Schallabsorbierung und geringe Geräuschemissionen. Das durch die BG-Bau geprüfte Sicherheitskonzept der Bergmann Dumper wird auch beim 2060 plus konsequent umgesetzt. Der großzügig ausgelegte Aufstieg zum Fahrerstand erfolgt zur Unfallvermeidung nicht über den Gefahrenbereich „Knickgelenk“, sondern über das Heck der Maschine. Wie bei dem 2090 R wurde auch beim 2060 plus großer Wert auf Übersichtlichkeit und Wendigkeit gelegt. Das Heck des 2060 plus ist ca. 30 cm kürzer und ermöglicht dem Fahrer eine hervorragende Übersicht auf die Straße bei Rückwärtsfahrt. Auch beim 2060 plus begnügt sich Bergmann bei Weitem nicht mit der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Das Familienunternehmen aus Meppen denkt weiter – und leistet mit dem Fahrerschutzdachkonzept, der Achsfederung und dem sicheren Aufstiegsbereich des 2060 plus einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der Fahrer und zur Effizienzsteigerung im Baustellentransport. Auch zum Mieten: Ab Mai 2013 stehen die neuen 2060 plus Modelle auch im Bergmann Mietpark zur Verfügung. Kontakt: Matthias Pistorius, Tel. +49 5932-729279, Fax: +49 5932- 7292-92 Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG, Essener Str. 7, D-49716 Meppen Technische Daten Bergmann 2060 Plus Nutzlast: 6.000 kg Eigengewicht: 4.045 kg Muldeninhalt: 2.400 l (gestrichen)/3.6 m³ (gehäuft) Motor: Cummins 4 Zylinder, wassergekühlt Leistung: 63 KW/86 PS Geschwindigkeit: Stufe 1: 0~ 6 Km/h; Stufe 2: 0~ 30 Km/h Fahrantrieb: hydrostatischer Allradantrieb von Sauer Danfoss
  4. 4. Presseinformation Betriebsbremse: innenliegende Ölbad-Lamellenbremse auf vier Räder wirkend Parkbremse: hydraulische Federspeicherbremse auf alle vier Räder wirkend Achsen: mit Selbstsperrdifferenziale; Sperrwert 45 % von ZF federnd aufgehängte Hinterachse Lenkung: hydraulische Knicklenkung L/R 38° Abmessungen: Länge x Breite x Höhe: 4.460 x 2.040 x 3.040 mm Transporthöhe: 2.550 mm Wenderadius: 4.527 mm (außen) Bereifung: 405/70 R20 AS Profil

×