Content meets CommerceWie Verlage auf E-Commerce reagieren             Olaf Kolbrück             Redaktionsleiter: etailme...
„Lousy pennies“?
Geht doch       • Umsatz 2011:         256 Mi. Euro       • Burda 50 %                 3
Naja, nicht immer              WannstirbtStudiVZ.de
Die Zukunft im Web ist disruptiv   ?
Content-Lieferant für den     E-Commerce
Content trifft Commerce                   4,2 Millionen Visits (IVW)
“Wir schreiben nicht für den Shop,sondern der Shop liefert denpassenden Style zu unserenInhalten.”Manfred Hart,Chefredakte...
Content & Commerce         im Open GraphDas Medium als sozialer Einkaufshelfer
Da geht noch mehr                    11
Vorteile für Verlage• Marken mit gutem Content werden im Vorteil sein, weil  das Informationsbedürfnis der Kunden wächst.•...
Magazin? Shop? Nutzen!„Ein wunderbarer Zusatznutzen für die Joy-Zielgruppe.”Reinhard Baumeister, Director Online, MVG Medi...
Danke für Ihre Aufmerksamkeit•   Olaf Kolbrück schreibt hier:•   etailment.de•   Horizont•   Off-the-Record.de•   Facebook...
Medien: Content und E-Commerce
Medien: Content und E-Commerce
Medien: Content und E-Commerce
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Medien: Content und E-Commerce

2.265 Aufrufe

Veröffentlicht am

1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Chart 14: Verlage, nicht Verlagen. Aber sehr gut. Kunde denkt nicht in diesen bescheuerten Kanälen, die von Service-Managern immer durch die Gegend geblasen werden. Siehe auch: http://ichsagmal.com/2012/04/26/change-management-phrasen-und-die-kuscheltiere-der-kommunikation/
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.265
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.361
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Medien: Content und E-Commerce

    1. 1. Content meets CommerceWie Verlage auf E-Commerce reagieren Olaf Kolbrück Redaktionsleiter: etailment.de Reporter Internet & E-Business: Horizont
    2. 2. „Lousy pennies“?
    3. 3. Geht doch • Umsatz 2011: 256 Mi. Euro • Burda 50 % 3
    4. 4. Naja, nicht immer WannstirbtStudiVZ.de
    5. 5. Die Zukunft im Web ist disruptiv ?
    6. 6. Content-Lieferant für den E-Commerce
    7. 7. Content trifft Commerce 4,2 Millionen Visits (IVW)
    8. 8. “Wir schreiben nicht für den Shop,sondern der Shop liefert denpassenden Style zu unserenInhalten.”Manfred Hart,Chefredakteur Stylebook
    9. 9. Content & Commerce im Open GraphDas Medium als sozialer Einkaufshelfer
    10. 10. Da geht noch mehr 11
    11. 11. Vorteile für Verlage• Marken mit gutem Content werden im Vorteil sein, weil das Informationsbedürfnis der Kunden wächst.• Wer, wie die Verlagen schon guten Content hat, muss sich vor der Verkaufe nicht zieren. Der Kunde erwartet einen bequemen Zugang zu den Produkten. Er will Nutzwert. Überall.• Der Kunde denkt nicht in Kanälen. Er erwartet Kaufoptionen an allen Stellen, an denen er mit einem Produkt in Berührung kommt.• Die Verbreitung von Produkten per Weiterempfehlung in sozialen Medien fällt im Kontext und garniert mit zusätzlichen Informationen leichter.
    12. 12. Magazin? Shop? Nutzen!„Ein wunderbarer Zusatznutzen für die Joy-Zielgruppe.”Reinhard Baumeister, Director Online, MVG Medien Verlagsgesellschaft
    13. 13. Danke für Ihre Aufmerksamkeit• Olaf Kolbrück schreibt hier:• etailment.de• Horizont• Off-the-Record.de• Facebook, Google+, Twitter @OlafKolbrueck• Auch das noch:• Krimi: „Keine feine Gesellschaft“, Juni 2012• Vorbestellbar bei Amazon

    ×