Das nimmt der Kunde persönlich:
Trends im Handel 2014
Olaf Kolbrück
Redaktionsleiter: etailment.de
Fachbuchautor
• Trends & Entwicklungen
!
• Optionen & Lösungen
Darum geht es:
Die Zukunft ist digital
Ganz bestimmt:
Die Zukunft ist digital
„Wir sind die letzte Generation, die
noch im Laden kauft“.
Freundin meiner Mutter (...
Der Trend? Ungefähr so!
Alles für einen?
• Personalisierung
• Big Data
• Smart Data
• Mobile
• Zeit, Bequemlichkeit, Sortiment,Preis,
Schnelligkeit, etc, etc, etc
...
Digitale Disruption
• Die Disruption betrifft nicht den Konsum,
sondern die Art der Erfahrung mit dem
Anbieter und der Pla...
Re-Invent or Die
Überall
Banking statt Banken
Den nächsten
Markt verschlafen?
Was disruptive Lösungen
voraus haben
!
• Flexible Formate
• Relevante Formate
• Unterhaltende Formate
• Personalisierte Fo...
Weil der Kunde es will …
„Der Kunde will schließlich einfach nur etwas kaufen.
Punkt. Ihm ist es egal, über welchen Kanal er kauft,
solange er kauf...
Zugang statt Besitz
Individueller Komfort:
Abo-Commerce
Bequemlichkeit:
Betreutes Shoppen
Mehr Social Shopping
Entertainment und Interaktion
Alle Beispiele About you
Entertainment & Interaktion
Weniger Geduld
& mehr Kontrolle
Tempo, Flexibilität, Kontrolle
Individualisierung
Mehr Mobile
Die Antwort:
Omnichannel überall
!
• Individualisierter Vertrieb
• Datengetriebene Ansprache
• Personalisierte Inszenierun...
Tante Emma 2.0
Neue
Marktplätze
Mehr Kommunikation,
mehr Direktvertrieb
Mehr Kommunikation &
mehr Direktvertrieb
Der Kunde bestimmt den Weg
Individuell erweiterte Realität
Noch „mehr“ Realität
Im Laden wird Image verkauft
Der Kunde als Fabrikant
Mobile als Leuchtturm
Tja?
Was nutzt es?
!
Wenn der Laden künftig so
aussieht?
Mobile als
Welt-
Identifizerungs
-Werkzeug
Danke für Ihre Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vom Retail zum Me-Tail: Trends im E-Commerce

1.112 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aktuelle Trends im E-Commerce und Multichannel

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.112
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
24
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vom Retail zum Me-Tail: Trends im E-Commerce

  1. 1. Das nimmt der Kunde persönlich: Trends im Handel 2014 Olaf Kolbrück Redaktionsleiter: etailment.de Fachbuchautor
  2. 2. • Trends & Entwicklungen ! • Optionen & Lösungen Darum geht es:
  3. 3. Die Zukunft ist digital
  4. 4. Ganz bestimmt: Die Zukunft ist digital „Wir sind die letzte Generation, die noch im Laden kauft“. Freundin meiner Mutter (70+)
  5. 5. Der Trend? Ungefähr so!
  6. 6. Alles für einen?
  7. 7. • Personalisierung • Big Data • Smart Data • Mobile • Zeit, Bequemlichkeit, Sortiment,Preis, Schnelligkeit, etc, etc, etc Der Vorteil der Pure Player
  8. 8. Digitale Disruption • Die Disruption betrifft nicht den Konsum, sondern die Art der Erfahrung mit dem Anbieter und der Plattform ! • Die Disruption orientiert sich am Bedürfnis, nicht am Produkt
  9. 9. Re-Invent or Die
  10. 10. Überall
  11. 11. Banking statt Banken
  12. 12. Den nächsten Markt verschlafen?
  13. 13. Was disruptive Lösungen voraus haben ! • Flexible Formate • Relevante Formate • Unterhaltende Formate • Personalisierte Formate • Fokus auf Daten
  14. 14. Weil der Kunde es will …
  15. 15. „Der Kunde will schließlich einfach nur etwas kaufen. Punkt. Ihm ist es egal, über welchen Kanal er kauft, solange er kaufen kann, was er haben will.“ Gerrit Heinemann „We`re not in the business of selling books, but in the business of helping customers buy books.“ Jeff Bezos Zwei Maximen
  16. 16. Zugang statt Besitz
  17. 17. Individueller Komfort: Abo-Commerce
  18. 18. Bequemlichkeit: Betreutes Shoppen
  19. 19. Mehr Social Shopping
  20. 20. Entertainment und Interaktion Alle Beispiele About you Entertainment & Interaktion
  21. 21. Weniger Geduld & mehr Kontrolle Tempo, Flexibilität, Kontrolle
  22. 22. Individualisierung
  23. 23. Mehr Mobile
  24. 24. Die Antwort: Omnichannel überall ! • Individualisierter Vertrieb • Datengetriebene Ansprache • Personalisierte Inszenierung • Individuelle Kommunikation
  25. 25. Tante Emma 2.0
  26. 26. Neue Marktplätze
  27. 27. Mehr Kommunikation, mehr Direktvertrieb Mehr Kommunikation & mehr Direktvertrieb
  28. 28. Der Kunde bestimmt den Weg
  29. 29. Individuell erweiterte Realität
  30. 30. Noch „mehr“ Realität
  31. 31. Im Laden wird Image verkauft
  32. 32. Der Kunde als Fabrikant
  33. 33. Mobile als Leuchtturm
  34. 34. Tja?
  35. 35. Was nutzt es? ! Wenn der Laden künftig so aussieht?
  36. 36. Mobile als Welt- Identifizerungs -Werkzeug
  37. 37. Danke für Ihre Aufmerksamkeit

×