Integration im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud

383 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.opitz-consulting.com

Bei der DOAG 2015 Konferenz und Ausstellung befasste sich unser Experte Sven Bernhardt mit der Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud.
Um ein langfristiges, nachhaltiges Unternehmenswachstum sicherstellen zu können ist es wichtig, sich vom Wettbewerb abzuheben. Da klassische Märkte ihren Sättigungsgrad erreicht haben, ist es an der Zeit neue Wege zu beschreiten. Multi-Channel Enablement eröffnet Unternehmen heute Chancen, neue Vertriebskanäle, Services und Dienstleistungen schnell auf den Markt zu bringen. Grundlage hierfür ist eine stabile und zukunftssichere Integrationsinfrastruktur. In dieser Session beleuchten wir, wie ein zentraler Integrationbackbone und das zugehörige Multi-Channel Enablement mit Blick auf Cloud, IoT sowie Mobile aussehen kann.
_ _
Über uns:
Als führender Projektspezialist für ganzheitliche IT-Lösungen tragen wir zur Wertsteigerung der Organisationen unserer Kunden bei und bringen IT und Business in Einklang. Mit OPITZ CONSULTING als zuverlässigem Partner können sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und ihre Wettbewerbsvorteile nachhaltig absichern und ausbauen.

Über unsere IT-Beratung: http://www.opitz-consulting.com
Unser Leistungsangebot: http://www.opitz-consulting.com
Karriere bei OPITZ CONSULTING: http://www.opitz-consulting.com

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
383
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
15
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Social Media Usage
    Nutzbarmachung von Social Media Kannälen
    Bspw. um negativer Publicity frühzeitig entgegenwirken zu können
    Internet of things
    Integration der Dinge in die Unternehmenswelt
    Bspw. Analyse/Auswertung von Eventströmen und proaktive Reaktion
    Multichannel Access
    Informationsverfügbarkeit von überall, jederzeit und über den Kanal der Wahl
    „Laut einer Gartner Studie verwenden 74% aller Kunden mindestens drei unterschiedliche Channels, um mit Unternehmen zu kommunizieren“
    Cloud Integration
    Auslagerung von Daten, Diensten, kompletter Infrastrukturkomponenten in die Cloud
    Begünstigen neue Geschäftsmodelle, Kosteneinsparungen, etc.
    Integration mit bestehenden On-Premise Systemen
    Kanäle Konvergieren
    Kanäle werden immer mehr, Probleme Potentiale aus den Kanälen aufgrund der Menge zu nutzen
  • Multi-Channel life
    Aussage: Ich war noch nie so gut und schnell informiert sowie up-to-date wie heute
    These: Wir alle leben heute bewusst oder unbewusst Multichannel! (Fluch oder Segen sei mal dahingestellt... ;-))
    Wir sind alle – bzw. zumindest ein Großteil – lebt heute ständig und überall online (Markierungen bei Facebook und Co.)
    Adressierung von Kanälen
    Abhängigkeiten bzw. Synergien der Kanäle untereinander, wenn diese parallel bespielt werden
    Beispiel mit Amazon
    Lebenszyklus der Informationen
    zeitliche Relvanz, örtliche Relvanz (Änderung des Characters),
    Wanderung der Informationen durch die Kanäle erhöhen Mehrwert  Vernetzung ohne dies vielleicht intentioniert zu haben
    Mehrwerte für Vernetzte




  • 250.000 Transaktionen an der Börse pro Sekunde!
  • Anwendungsbereiche Unternehmen
    Multichannel Marketing
    Multichannel eCommerce
    Multichannel Vertrieb
    Multichannel Retailing
    Neue Vertriebskanäle
    Eröffnung neuer Absatztmöglichkeiten
    Neue Marketingmöglichkeiten
    Verbreiterung der Kundenbasis
    Ausprägungen
    Enterprise Mobility
    Cloud
    Internet of Things (IoT)
  • Herausforderung: Dadurch immer mehr Informationen, die genutzt und verarbeitet werden können/müssen
    Herausforderung: Die für das Unternehmen wesentlichen Informationen herausarbeiten und nutzbar machen
  • Neue vernetzte Geräte
    Mobilität im kommen und damit neue Geräteklassen die unterstüzt werden müssen aber auch neues Potential zur Kommunikation mit Kunden mit sich bringen.

    Und das sind nur die Geräte aus dem IoT !!!

    Wurde Software in den letzten Jahren hauptsächlich für die Betriebs- und Unternehmensebene entwickelt, adressieren neuere Geräte vornehmlich die Durchführungsebene
  • Herausforderung: Viele Kanäle, deren Informationen isoliert betrachtet nicht nutzbringend/wertschöpfend eingesetzt werden können, in den Kontext mit anderen Kannälen gesetzt aber sehr Wohl Mehrwert stiften können
    Steigert die Datenvielfalt
    Entstehung einer neuen Art von Netzwerken
    Vernetzung untereinander

    Vielzahl neuer Kanäle
  • Welche Herausforderungen?
    Welche Herausforderungen ergeben sich für die Unternehmen bzw. deren Geschäft
    Was bedeutet das aus IT Sicht?
    Was bedeutet das aus Business Sicht?
    Welche Chancen?
    Welche Chancen ergeben sich für die Unternehmen?
    Welche Risiken?
    Was bedeutet ein nicht-reagieren/zu spät reagieren auf die neuesten Trends?
    Welche Auswirkungen?
    Welche Auswirkungen haben die neuen Trends auf die tägliche Arbeit?
    Welche Implikationen entstehen für die IT/das Business?
    Wie kann das Nutzbar gemacht werden?

  • Ggbfs weg
  • Einsammeln und Versand – Beispiel Warenhaus und Amazon
    Vorlauf – Einsammeln
    Hauptlauf – Sortieren
    Nachlauf – Versenden
  • Typischer Ablauf
  • Fehler in der Kette
  • Informationskommunikation
  • Überleitung: Warum brauchen wir Integration?
  • Frage: gibt es jemanden hier, der den Begriff SOA nicht kennt?

    schnelle Anpassbarkeit von Prozessen
    schnelle Erreichbarkeit der Marktreife
    erhöhte Qualität bei verringerten Kosten
    niedrigere Projektkosten bei Umsetzung neuer Business-Anforderungen
    hohe Zukunftssicherheit
    vereinfachte Integration

    Strukturen kurz Beschreiben

    Neu Ist: Handy und Geräte
  • Linkes Bild:
    Was man bei IoT eigentlich will:
    Lokale Verarbeitung auf operativer Ebene
    Meldung aggregierter bzw. nützlicher Informationen an das Unternehmen, Rückspiegelung


    Hinweis: Vision ist globale Vernetzung der Dinge – direkte Inter-Device Kommunikation
  • Fachliche, ausführbare Prozesse
    Beispiel: Getränkeautomat
    Handy: Meldung eines Defekten Automaten
    Prozess: Technikerbesuch organisieren
    Schaltung einer „Wartungsseite auf dem Gerät“
  • Steigerung der Proaktivität
    Frühzeitiges Erkennen von „Bedrohungen“
    Twitter/Facebook Shitstorms
    Abweichungen von Referenzwerten, Ausbleiben von Events
    Frühe Gegenreaktion/Gegenmaßnahmen
    Schaffung neuer Vertriebs-/Marketingkanäle
    Marketing:
    Blogs, Email, Websites, Videos (Youtube), Artikel, Präsentationen (Slideshare), Social (Twitter, Facebook, LinkedIn)
    Gezielte Werbung per Push-Notification
    Vertrieb
    Neue Bezahlmöglichkeiten (Mobile Payment)
    Kosteneinsparungen / Operational Excellence
    Optimierte Geschäftsprozesse
    Verkürzte Durchlaufzeiten (MA können von überall an den Prozessen arbeiten  Mobilität)
    Unterstützung von Business Decisions durch zielgerichtete, zweckgebundene Bereitstellung von Informationen (auch solche, die nicht im Unternehmen selbst vorhanden sind)



  • Welche Herausforderungen?
    Welche Herausforderungen ergeben sich für die Unternehmen bzw. deren Geschäft
    Was bedeutet das aus IT Sicht?
    Was bedeutet das aus Business Sicht?
    Welche Chancen?
    Welche Chancen ergeben sich für die Unternehmen?
    Welche Risiken?
    Was bedeutet ein nicht-reagieren/zu spät reagieren auf die neuesten Trends?
    Welche Auswirkungen?
    Welche Auswirkungen haben die neuen Trends auf die tägliche Arbeit?
    Welche Implikationen entstehen für die IT/das Business?
    Wie kann das Nutzbar gemacht werden?

  • Integration im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud

    1. 1. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 1Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
    2. 2. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 2Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Sven Bernhardt  Solution architect @OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH  Oracle ACE  Author of articles, blogs, books  Frequent speaker on diverse conferences  About OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH  10 locations over Germany and Poland  Oracle Platinum Partner  2 Oracle ACE Directors and 2 Oracle ACEs  Business IT Alignment, BPM, SOA and system integration, Application development, IT Infrastructure Management  Specialized in SOA, BPM, ADF & Application and much more
    3. 3. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 3Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Agenda 1. Motivation 2. Herausforderungen und Chancen 3. Integration als Schlüssel 4. Technischer Ansatz 5. Fazit
    4. 4. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 4Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud 1 Motivation
    5. 5. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 5Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Multi-Channel Enablement  Triebfeder für  Innovation  Nachhaltiges, langfristiges Unternehmens- wachstum  Erwartungshaltung  Ständige Verfügbarkeit von Informationen, unabhängig von  Ort  Zeit  Kanal Multichannel Enablement Social Media Internet of things Cloud Integration Multichannel Access
    6. 6. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 6Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Status Quo Consumer Multi-Channel Life
    7. 7. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 7Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Was passiert in 60 Sekunden?
    8. 8. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 8Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Status Quo Unternehmen On-Premise Lösungen
    9. 9. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 9Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Informationsflut
    10. 10. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 10Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Mobilität und IoT 2020 GSMA – 24 Billion Connected Devices CISCO – 50 Billion Connected Devices 2011 GSMA – 9 Billion Connected Devices
    11. 11. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 11Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Trend zur Vernetzung
    12. 12. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 12Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud 2 Herausforderungen und Chancen
    13. 13. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 13Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Fragen  Welche Herausforderungen?  Welche Chancen?  Welche Risiken?  Welche Auswirkungen?  Wie kann das Nutzbar gemacht werden?
    14. 14. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 14Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Logistik [WDR] [http://flic.kr/p/6DFJCE] [http://flic.kr/p/7niKBZ]
    15. 15. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 15Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Use Case: Sammellogistik bei Paketdienstleistern  Kontakt zu Sendern und Empfängern  Einsammeln von Gütern  Sortierung  Auslieferung  Interaktion mit einer Vielzahl von Partnern und Kunden  Mehrwerte durch Multi-Channel Enablement  Transparenz zu Partnern und Kunden  Optimierte Geschäftsablaufe [flickr – Slvi Steys]
    16. 16. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 16Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Use Case: Sammellogistik bei Paketdienstleistern
    17. 17. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 17Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Use Case: Sammellogistik bei Paketdienstleistern
    18. 18. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 18Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Use Case: Sammellogistik bei Paketdienstleistern Cloud
    19. 19. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 19Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Kernherausforderungen  Geschäftsprozesse werden schnelllebiger, schnellere IT Unterstützung notwendig  Zyklen bei der Entwicklung als auch der eigentliche Lebenszyklus von Software wird kürzer  Neue „Geräteklassen“ bzw. „Softwarekategorien“ entstehen  Cloud  Mobile  IoT  Integration
    20. 20. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 20Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Integrationsdilemma On-Premise Lösungen
    21. 21. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 21Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud 3 Integration als Schlüssel
    22. 22. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 22Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Integrationsansatz On-Premise Lösungen
    23. 23. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 23Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Integrationsansatz On-Premise Lösungen Integration Backbone
    24. 24. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 24Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Servicegedanke
    25. 25. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 25Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
    26. 26. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 26Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Service-orientierte Architekturen Integrations-Ebene Service Ebene Systeme Unternehmens- Prozesse Adapter AdapterAdapter Enterprise Service Bus Cloud Service Provider
    27. 27. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 27Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Beispiel E2E Prozesssupport BackendSysteme Claim IntegrationBackone
    28. 28. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 28Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Service-orientierte Architekturen und Mobile Service Gateway Cloud Service Provider Local Gateway Adapter Adapter Adapter Device Management Service Layer Process Layer Service-oriented Architecture Control Control Local Gateway
    29. 29. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 29Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Integration in Prozessen Erfassung von Daten mittels eines Smartphones Steuerung von Geräten mittels Prozessmodellen Überwachung eines Prozesses Anhand erfasster Echtzeitdaten
    30. 30. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 30Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud 4 Technischer Ansatz
    31. 31. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 31Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Technische Lösungsarchitektur Supervisory, Control and Adaption Information Enrichment and Monitoring
    32. 32. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 32Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Technische Lösungsarchitektur Open Source Basis Angular JS Ionic JSF Camunda BPM Tomcat, JBoss AS ApacheCamel ApacheCXF Hadoop Apache Spark Apache Storm Spark Streaming Apache DS Open LDAP Apache Sqoop
    33. 33. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 33Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Technische Lösungsarchitektur Oracle Basis Oracle Real-Time Decisions Oracle Big Data SQL Oracle R Enterprise Oracle Identity Management OracleSOASuite/ ServiceBus Oracle BPM Suite Oracle Data Integrator Oracle ADF Oracle MAF Oracle Mobile Security Suite Oracle Weblogic Oracle Java Embedded Oracle CEP Oracle Stream Explorer
    34. 34. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 34Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud 5 Fazit
    35. 35. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 35Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Chancen  Steigerung der Proaktivität  Erschließung/Erweiterung von  Neue Vertriebskanäle  Neuer Marketingkanäle und –möglichkeiten  Kosteneinsparungen / Operational Excellence  Festigung / Ausbau der Marktposition
    36. 36. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 36Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Antworten  Welche Herausforderungen?  Welche Chancen?  Welche Risiken?  Welche Auswirkungen?  Wie kann das Nutzbar gemacht werden?
    37. 37. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 37Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Fragen und AntwortenFragen?
    38. 38. © OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2015 Seite 38Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud Ansprechpartner bei OPITZ CONSULTING Sven Bernhardt Solution Architect, Oracle ACE youtube.com/opitzconsulting @sbernhardt slideshare.net/opitzconsulting xing.com/profile/Sven_Bernhardt OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Kirchstr. 6 - 51647 Gummersbach eMail: sven.bernhardt@opitz-consulting.com Phone: +49 172 2193529 Blog: http://thecattlecrew.wordpress.com

    ×