Quo vadis, Coaching?Dr. Nico Rose
Dr. Nico Rose
Ist Deutschland imCoaching-Wahn?
Früher war mehr Lametta, aber…
…mehr Coaching war noch nie?!
Bunte Coaching-Welt: Business, Baby…
Bunte Coaching-Welt: Voll im Thema…
Bunte Coaching-Welt: Voll im Thema…
Bunte Coaching-Welt: Für jedes Zeitfenster…
Bunte Coaching-Welt: Mit jeder Methode…
Bunte Coaching-Welt: In jeder Beziehung…
Bunte Coaching-Welt: Mit Struktur oder ohne…
Bunte Coaching-Welt: Zur Not auch übersinnlich…
Bunte Coaching-Welt: Und am Ende heißt es…
Bunte Coaching-Welt: Aber Hauptsache...
Der Markt für Coachingin Deutschland unter Lupe** Anders ist er auch kaum zu finden…
Eine Definition: Coaching ist…„[…] die maßgeschneiderte Problemlösung im Spannungs-dreieck zwischen Beruf, Organisation, u...
Coaching ist irgendetwas zwischenbezahltem Hobby und Nebenerwerb.Niemand lebt vom Coaching. Es gibt nur„Auch-Coaches“.Das ...
Mr. Nice Guy, ehemaliger Personaler:hat 7 Coaching-Ausbildungen undwill nach dem Karriere-Aus im Konzernwas mit/für Mensch...
Wer verdient? Meine Vermutung: 80:20-VerteilungVor allemprofessionelleBeratungsfirmenund ehemalige TopExecutives machen„da...
Location…Location…Location: Ausweg Internet?
Es bildet sich ein „Speckgürtel“ aus Coach-BeraternDas Zauberwortder Stunde lautet:Positionierung!Aber wie positioniertman...
Verbände, Unternehmen,Unis: Wer den Marktregulieren möchte** Und warum es vermutlich schon viel zu spät ist…
Quizfrage: Wie wird man Coach?5 Tage Ausbildung18 Tage Ausbildung31 Tage AusbildungMehrsemestriges Master-StudiumHä?! Ich ...
Wie man Coach wird: 5 Tage mit IHK-ZertifikatQuelle: www.wuerzburg.ihk.de/weiterbildung/weiterbildungsangebot/kategorien/p...
Wie man Coach wird: 31 Tage mit DBVC-ZertifikatQuelle: www.meihei.de/programm-seite/4.html.
Die Verbände können es (vermutlich) nicht richtenQuelle: www.coaching-lexikon.de, Christoper Rauen GmbH.Die Zahl der mehro...
Hochschulen möchten nun ihr Stück vom Kuchen*0501001502002003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012Google-Treffer n...
Coach mit akademischen Weihen: 2 BeispieleMaster-Programm(Zürich)Coaching-Ausbildung(Augsburg)
Coach-Pools: Unternehmen als QualitätssichererQuelle: Peter-Paul Gross: Angebots- und Nachfragestrategien im deutschen Coa...
Warum Coaching trotzdemweiter wuchern boomen wird!
Nach Burn kommt Out!• In Deutschland wurden 2012 ca. 1.397.000.000Überstunden geleistet.1• Die Anzahl an Krankheitstagen p...
Boom-Markt BurnoutGoogle-Treffer für Burnoutnach Jahren auf deutsch (in 1000)Quelle: Markus Väth, Autor von „Feierabend ha...
Steigende Komplexität als Treiber für UngewissheitDas Un-Wissen (ausSicht des Einzelnen)verdoppelt sich alle5 bis 12 Jahre!
Generation Y (and beyond) wird Coaching fordern** Und vermutlich auch dringend benötigen…
Die übergreifende Klammer: Der 6. KondratieffPsycho-sozialeGesundheit alsWachstumsmotor?Quelle für Grafik: www.buw-output....
Und die Player im Markt?Meine Vermutung:Hochschulen gewinnenMarket Share bei denAusbildungen.Ansonsten: Alles bleibtso, wi...
Werbeblock I: Beiträge in FachzeitschriftenmanagerSeminare & Co.• 5 „Trainingsspitzen“ in „Training Aktuell“:Regelmäßige p...
Werbeblock II: „Lizenz zur Zufriedenheit“Die OrganisationStimmen zum Buch*„Ein hochinteressantes Buch, auch, aber nicht nu...
Ina RoseDr. Nico Rose• Coaching & Training• Vorträge• Moderation• Farb- & Stilberatung• Kleiderschrank-Check• Personal Sho...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Quo vadis, Coaching? Ist Deutschland im Coaching-Wahn?

4.261 Aufrufe

Veröffentlicht am

1) Ist Deutschland im Coaching-Wahn? Diese Frage wird mit einem munteren Streifzug durch das Bücherregal beantwortet. 2) Gibt es überhaupt einen relevanten für Coaching in Deutschland? Wer sind die Player? Was gibt es zu verdienen? Hierzu gibt es einige sehr aufschlussreiche Marktdaten. 3) Wer den Markt regulieren möchte: Einige Hintergründe zum Thema Coaching-Verbände, Coaching-Ausbildungen an Hochschulen und unternehmensseitige Coach-Pools. 4) Quo vadis, Coaching: Wie wird sich der Markt für Coaching entwickeln? Was sind die Treiber? Wer wird davon profitieren?

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.261
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
250
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
41
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Quo vadis, Coaching? Ist Deutschland im Coaching-Wahn?

  1. 1. Quo vadis, Coaching?Dr. Nico Rose
  2. 2. Dr. Nico Rose
  3. 3. Ist Deutschland imCoaching-Wahn?
  4. 4. Früher war mehr Lametta, aber…
  5. 5. …mehr Coaching war noch nie?!
  6. 6. Bunte Coaching-Welt: Business, Baby…
  7. 7. Bunte Coaching-Welt: Voll im Thema…
  8. 8. Bunte Coaching-Welt: Voll im Thema…
  9. 9. Bunte Coaching-Welt: Für jedes Zeitfenster…
  10. 10. Bunte Coaching-Welt: Mit jeder Methode…
  11. 11. Bunte Coaching-Welt: In jeder Beziehung…
  12. 12. Bunte Coaching-Welt: Mit Struktur oder ohne…
  13. 13. Bunte Coaching-Welt: Zur Not auch übersinnlich…
  14. 14. Bunte Coaching-Welt: Und am Ende heißt es…
  15. 15. Bunte Coaching-Welt: Aber Hauptsache...
  16. 16. Der Markt für Coachingin Deutschland unter Lupe** Anders ist er auch kaum zu finden…
  17. 17. Eine Definition: Coaching ist…„[…] die maßgeschneiderte Problemlösung im Spannungs-dreieck zwischen Beruf, Organisation, und Privatleben oderin einem dieser Bereiche – eine Problemlösungsmethode, inwelcher der Coach für die passenden Fragen, hilfreichenZusammenfassungen und die Einhaltung des Ablaufs ver-antwortlich ist, und der Coachee eigenständige Lösungen fürseine Situation – für seine anstehenden Fragestellungen – findet.“Quelle: Sonja Radatz: „Beratung ohne Ratschlag“.Ergo: Vieles, was unterdem Label „Coaching“angeboten wird, isteigentlichBeratung, (Einzel-)Training oder…oder…oder…
  18. 18. Coaching ist irgendetwas zwischenbezahltem Hobby und Nebenerwerb.Niemand lebt vom Coaching. Es gibt nur„Auch-Coaches“.Das dreckige kleine Geheimnis des CoachingmarktesMarktstudie 2013**• 2296 befragte „Weiterbildner“.• Ca. 50% coachen max. 50 Stunden/Jahr.• Ø ca. 107 Stunden/Jahr.• Ø ca. 160 €/Stunde.• Ø Umsatz: ca. 16.000 – 18.000 €.• Nur 3,4% coachen mehr als 500Stunden/Jahr.Quellen: * DBVC Coaching-Markt-Analyse, 2011. ** Honorar- und Gehaltsstudie fürTrainer, Berater, Coaches, siehe „Training Aktuell“, Mai 2013.Marktstudie 2011*• Umsatz: ca. 350 Mio €.• Plus 35 Mio. € für Ausbildungen.• Anzahl professioneller Coaches:5000 bis 8000.• Bei 8000 Anbietern = 43.500 €/Coach.• Laut der „Zeit“ könnten es aber es aberauch 35.000 bis 40.000 Anbieter sein.
  19. 19. Mr. Nice Guy, ehemaliger Personaler:hat 7 Coaching-Ausbildungen undwill nach dem Karriere-Aus im Konzernwas mit/für Menschen machenHerr Vorwerk, warvorher Vertriebsleiterund gibt jetzt denMotivationsguruWer tummelt sich? Meine ganz subjektive AnalyseLieschenMüller, ehemalige Büro-kauffrau: machtjetzt endlichihre Berufungzum BerufDr. Freud-Los, eigentlichPsychotherapeutin:Coaching ist nur einZubrot zu all denKassenpatientenMr. Big, ehemaligerVorstand oder GF:ist häufig nur unzu-reichendqualifiziert, hat aberdas richtigeNetzwerk und ver-langt daher 4000 €TagessatzMarkterfolgProfessionalität/KompetenzHerr Dr.Kienbaum-vonRundstedt-Hay-Russel: istBeratungsprofi, das Coaching wirdhäufig dazugebucht
  20. 20. Wer verdient? Meine Vermutung: 80:20-VerteilungVor allemprofessionelleBeratungsfirmenund ehemalige TopExecutives machen„das Geschäft“.
  21. 21. Location…Location…Location: Ausweg Internet?
  22. 22. Es bildet sich ein „Speckgürtel“ aus Coach-BeraternDas Zauberwortder Stunde lautet:Positionierung!Aber wie positioniertman sich in einem(quasi) nicht vor-handenen Markt?
  23. 23. Verbände, Unternehmen,Unis: Wer den Marktregulieren möchte** Und warum es vermutlich schon viel zu spät ist…
  24. 24. Quizfrage: Wie wird man Coach?5 Tage Ausbildung18 Tage Ausbildung31 Tage AusbildungMehrsemestriges Master-StudiumHä?! Ich leg einfach los….Es gibt keinerleiZugangsbeschränkungen.Der Markt ist extremfragmentiert, eineeinheitliche Regulierungnicht in Sicht.** Einige größere Verbände suchen das Gespräch miteinander. Viele Player wollen aber gar keine Regulierung.
  25. 25. Wie man Coach wird: 5 Tage mit IHK-ZertifikatQuelle: www.wuerzburg.ihk.de/weiterbildung/weiterbildungsangebot/kategorien/persoenlichkeit-und-fuehrung.html.
  26. 26. Wie man Coach wird: 31 Tage mit DBVC-ZertifikatQuelle: www.meihei.de/programm-seite/4.html.
  27. 27. Die Verbände können es (vermutlich) nicht richtenQuelle: www.coaching-lexikon.de, Christoper Rauen GmbH.Die Zahl der mehroder weniger ernstzu nehmendenCoaching-Verbändein Deutschland gehtauf die 30 zu.
  28. 28. Hochschulen möchten nun ihr Stück vom Kuchen*0501001502002003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012Google-Treffer nach Jahren (in 1000)„Coaching +Hochschule“„Coaching +Universität“* Und haben den Ausbildungsmarkt dadurch neue Angebote noch um einiges komplexer gemacht.
  29. 29. Coach mit akademischen Weihen: 2 BeispieleMaster-Programm(Zürich)Coaching-Ausbildung(Augsburg)
  30. 30. Coach-Pools: Unternehmen als QualitätssichererQuelle: Peter-Paul Gross: Angebots- und Nachfragestrategien im deutschen Coaching-Markt: Dienstleistungs-marketing in der Personalentwicklung (Diplomarbeit, 2009).Coach-Pools in deutschen Unternehmen• Untersuchung mit Stichprobe: N = 125 Unternehmen.• Ca. 50% haben einen Pool, ca. 50% nicht.• Größe: 65% beinhalten lediglich 1 bis 10 Coaches.• Gedankenspiel: Wenn alle DAX- und MDAX-Unternehmeneinen Pool von 50 Coaches aufbauen würden(6.500), wäre dieser Markt immernoch viel zu klein. Unternehmen verringern ihreTransaktionskosten durchBildung von Coach-Pools.Diese sind aber im Grundeschon voll und bieten derzeitnur Platz für einen Bruchteilder Anbieter am Markt.
  31. 31. Warum Coaching trotzdemweiter wuchern boomen wird!
  32. 32. Nach Burn kommt Out!• In Deutschland wurden 2012 ca. 1.397.000.000Überstunden geleistet.1• Die Anzahl an Krankheitstagen pro 1000 Mit-glieder der BKK durch Burnout ist zwischen 2004und 2011 um 1800% (!) gestiegen.2• Defizite bei Personalführung: 61% der deutschenArbeitnehmer haben keine emotionale Bindungan ihr Unternehmen, 24% „innerlich gekündigt“.3Quellen: 1 Statistisches Bundesamt; 2 BKK/www.welt.de; 3 Gallup Engagement Index, 2013.Coaching schwimmt auf der BGM-Welle mit
  33. 33. Boom-Markt BurnoutGoogle-Treffer für Burnoutnach Jahren auf deutsch (in 1000)Quelle: Markus Väth, Autor von „Feierabend hab´ ich, wenn ich tot bin“.Beginn derFinanzkriseVerschärfungder Eurokrise
  34. 34. Steigende Komplexität als Treiber für UngewissheitDas Un-Wissen (ausSicht des Einzelnen)verdoppelt sich alle5 bis 12 Jahre!
  35. 35. Generation Y (and beyond) wird Coaching fordern** Und vermutlich auch dringend benötigen…
  36. 36. Die übergreifende Klammer: Der 6. KondratieffPsycho-sozialeGesundheit alsWachstumsmotor?Quelle für Grafik: www.buw-output.uni-wuppertal.de/ausgabe1/wieland/p_pics/Wieland-Schneider_Abb1.jpg.
  37. 37. Und die Player im Markt?Meine Vermutung:Hochschulen gewinnenMarket Share bei denAusbildungen.Ansonsten: Alles bleibtso, wie es ist, nur ebenein bisschen größer…
  38. 38. Werbeblock I: Beiträge in FachzeitschriftenmanagerSeminare & Co.• 5 „Trainingsspitzen“ in „Training Aktuell“:Regelmäßige pointierte Beiträge zumCoaching- und Beratermarkt.• Weitere themennahe Beiträge in der„managerSeminare“.Weitere Beiträge• Personalwirtschaft• Human Resources Manager• Controlling & Management Review• Kommunikation & Seminar www.excellis.de  Presse/Downloads
  39. 39. Werbeblock II: „Lizenz zur Zufriedenheit“Die OrganisationStimmen zum Buch*„Ein hochinteressantes Buch, auch, aber nicht nurfür Unternehmer. Was mich besonders gefreut hat:Unternehmer haben laut der zugrunde liegendenStudie unter allen Berufsgruppen die Nase vorn inpuncto Lebenszufriedenheit.“Marie-ChristineOstermann, Bundesvorsitzende, Die JungenUnternehmer – BJU„Als Grundlagenforscher habe ich eine Abneigunggegen zu seichte Psycho-Literatur. Insofern hat mirdieses Buch Freude bereitet: eingängig geschriebenund gleichzeitig wissenschaftlich fundiert. Bitte aufkeinen Fall die Anmerkungen überblättern.“Dr. Marc Zirnsak, PostdoctoralResearcher, Stanford University*Plus: Erwähnungen auf spiegel.de, manager-magazin.de, karrierebibel.de, lead-digital.de, e-fellows.net u.v.m.
  40. 40. Ina RoseDr. Nico Rose• Coaching & Training• Vorträge• Moderation• Farb- & Stilberatung• Kleiderschrank-Check• Personal ShoppingEXCELLIS │ Ostenallee 32│59063 Hamm02381/2797900│info@excellis.deKontakt

×