Karriereplanung?Über Richtungswechsel, Fehler und den Luxus      auch mal keinen Plan zu haben.
Mein Name ist Nicolas Kittner.  Ich bin selbstständiger Online           Konzeptioner.     Ich entwickele Ideen undStrateg...
Einige der Unternehmen,für die ich gearbeitet habe
Ich habe in Köln Medienwirtschaftstudiert und 2007 meinen Abschluss              gemacht.
Karriereplanung      vs.
Meine         Karriereplanung:Ausprobieren, Fehler machen und     die Richtung wechseln
Richtungswechsel            #1BWL vs. Medienwirtschaft
4 Semester BWL in Hamburg, weilich keine Ahnung hatte, was ich sonst            machen soll.
Leider viel zu langweilig. Also Wechsel     nach Köln: Medienwirtschaft  studieren, nebenbei in der Kneipe    arbeiten, Pr...
So banal es klingt:Man ist nur gut in einem Bereich, wenn        er einem Spaß macht.
Oder anders ausgedrückt:Wenn es dir keinen Spaß macht, such’          dir was anderes!
Richtungswechsel               #2      Festanstellung vs.Keine Ahnung, was ich tun soll
Festanstellung in Top Kreativagentur.        70 Stunden-Woche.         Plus Diplomarbeit.
Dreh in Bukarest, Cannes Lions an    der Croisette, Verteidigung der  Diplomarbeit im 5-Sterne Hotel in    Köln zwischen z...
Nach nicht einmal einem  Jahr hatte ich genug.Also habe ich gekündigt.
Fast jeder, mit dem ich im Vorfelddarüber gesprochen habe, hat mir von     der Kündigung abgeraten.
Danach brauchte ich erstmal Zeit, um Luft zu holen. Also habe ich     Turnschuhe verkauft.
Bald habe ich angefangen, meine Selbstständigkeit aufzubauen.
Nach einem halben Jahr hatte ichgenug Jobs, um davon zu leben.
Richtungswechsel               #3Beratung vs. Online Konzeption
Mein Jobtitel bei Nordpol sagte          “Berater”.
Irgendwann rief mich ein ehemaliger Dozent an und sagte,er habe einen Auftrag für mich – als       Online Konzeptioner.  V...
Das bedeutete: Lernen, beobachten,         Fehler machen.
Bei einem Job in einer sehrrenommierten Agentur konnte ich vier  Wochen nicht schlafen, weil ich so etwas noch nie zuvor g...
Meine Erfahrung ist:Wenn man immer nur genau so vielmacht wie man gelernt hat, kommt   man keinen Schritt voran.
Richtungswechsel          #4Werbung vs. Start-up
Ich glaube, Werbung kommt an ihre Grenzen. Also versuche ich, digitaleProdukte zu entwickeln und ein Start-           up a...
Vielleicht klappt’s…
Mein TippVergesst das ganze Karriere-Bla-Bla
Macht Fehler. Ändert die Richtung. Undwenn ihr erfolgreich sein wollt, macht  einfach das, worauf ihr Lust habt.
Vielen Dank!www.agendapop.denk@agendapop.de   @nkittner
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Karriereplanung? – Über Richtungswechsel, Fehler und den Luxus auch mal keinen Plan zu haben.

1.008 Aufrufe

Veröffentlicht am

I was invited to speak at Fresenius University about my experiences as a freelancer.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.008
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Karriereplanung? – Über Richtungswechsel, Fehler und den Luxus auch mal keinen Plan zu haben.

  1. 1. Karriereplanung?Über Richtungswechsel, Fehler und den Luxus auch mal keinen Plan zu haben.
  2. 2. Mein Name ist Nicolas Kittner. Ich bin selbstständiger Online Konzeptioner. Ich entwickele Ideen undStrategien wie Marken im Internet kommunizieren.
  3. 3. Einige der Unternehmen,für die ich gearbeitet habe
  4. 4. Ich habe in Köln Medienwirtschaftstudiert und 2007 meinen Abschluss gemacht.
  5. 5. Karriereplanung vs.
  6. 6. Meine Karriereplanung:Ausprobieren, Fehler machen und die Richtung wechseln
  7. 7. Richtungswechsel #1BWL vs. Medienwirtschaft
  8. 8. 4 Semester BWL in Hamburg, weilich keine Ahnung hatte, was ich sonst machen soll.
  9. 9. Leider viel zu langweilig. Also Wechsel nach Köln: Medienwirtschaft studieren, nebenbei in der Kneipe arbeiten, Praktikum in Berlin.
  10. 10. So banal es klingt:Man ist nur gut in einem Bereich, wenn er einem Spaß macht.
  11. 11. Oder anders ausgedrückt:Wenn es dir keinen Spaß macht, such’ dir was anderes!
  12. 12. Richtungswechsel #2 Festanstellung vs.Keine Ahnung, was ich tun soll
  13. 13. Festanstellung in Top Kreativagentur. 70 Stunden-Woche. Plus Diplomarbeit.
  14. 14. Dreh in Bukarest, Cannes Lions an der Croisette, Verteidigung der Diplomarbeit im 5-Sterne Hotel in Köln zwischen zwei Terminen.Vielflieger und jeden Tag bis 21 Uhr in der Agentur.
  15. 15. Nach nicht einmal einem Jahr hatte ich genug.Also habe ich gekündigt.
  16. 16. Fast jeder, mit dem ich im Vorfelddarüber gesprochen habe, hat mir von der Kündigung abgeraten.
  17. 17. Danach brauchte ich erstmal Zeit, um Luft zu holen. Also habe ich Turnschuhe verkauft.
  18. 18. Bald habe ich angefangen, meine Selbstständigkeit aufzubauen.
  19. 19. Nach einem halben Jahr hatte ichgenug Jobs, um davon zu leben.
  20. 20. Richtungswechsel #3Beratung vs. Online Konzeption
  21. 21. Mein Jobtitel bei Nordpol sagte “Berater”.
  22. 22. Irgendwann rief mich ein ehemaliger Dozent an und sagte,er habe einen Auftrag für mich – als Online Konzeptioner. Von da an war ich Konzeptioner.
  23. 23. Das bedeutete: Lernen, beobachten, Fehler machen.
  24. 24. Bei einem Job in einer sehrrenommierten Agentur konnte ich vier Wochen nicht schlafen, weil ich so etwas noch nie zuvor gemacht hatte. Hat aber geklappt.
  25. 25. Meine Erfahrung ist:Wenn man immer nur genau so vielmacht wie man gelernt hat, kommt man keinen Schritt voran.
  26. 26. Richtungswechsel #4Werbung vs. Start-up
  27. 27. Ich glaube, Werbung kommt an ihre Grenzen. Also versuche ich, digitaleProdukte zu entwickeln und ein Start- up aufzubauen.
  28. 28. Vielleicht klappt’s…
  29. 29. Mein TippVergesst das ganze Karriere-Bla-Bla
  30. 30. Macht Fehler. Ändert die Richtung. Undwenn ihr erfolgreich sein wollt, macht einfach das, worauf ihr Lust habt.
  31. 31. Vielen Dank!www.agendapop.denk@agendapop.de @nkittner

×