Die Kunst des Starts!Lernen aus Erfolgsbeispielen und Misserfolgen!Nicolas Berg, Redalpine Venture Partners!VENTURE APÉRO"...
Programm"     Voraussetzung: Ambition "     Voraussetzung: Geschäftsidee     Voraussetzung: Team     Voraussetzung: Geschä...
Literatur-Tipps für Gründer & Investoren"•  Guy Kawaski: The Art of Start"•  David Amis: Winning Angels"                  ...
Über mich"!  Gründer  Redalpine Venturefonds 2007"!  Gründer von 8 Start-ups seit 1984, z.B.   Borsalino 1998, gekauft von...
Track-Record Redalpine TeamXING: Leading European Business Networking Platform !!                                         ...
Redalpine Strategie•  Redalpine investiert CHF 200‘000 bis 2 Mio. in   12-15 hoch skalierbare europäische Start-ups   2007...
  Voraussetzung: Ambition•  Champions League vs. Zweitliga"•  Staatsoper vs. Musicstar leider nein"•  Google vs. Local Her...
  Voraussetzungen: Top3 für Investoren•    Geschäftsmodell sichtbar?"     –  Exit für 10, 50, 100 oder mehr Millionen denk...
  Voraussetzung: Geschäftsidee•  Ist die Idee unik, bahnbrechend, disruptiv?"•  Ist sie verständlich?"•  Ist sie relevant?...
  Voraussetzung: Team•  Team komplett? (mindestens 2 Topleute)"•  Genügend stur und genügend beeinflussbar?   (kein Autist,...
  Voraussetzung: Geschäftsmodell•  Geschäftsmodell klar?"      Wer zahlt wem wieviel wofür?"•  Geschäftsmodell auch für kü...
  Ressourcen: Finanzierungs-               Eisberg                                    VCs"•  Startup = in Gründung/neulich...
  Gute Investoren sehen >1000 Deals"•  Gute Investoren sehen über 1000 Deals/Jahr"•  verwenden viel Zeit für ihre Portfoli...
  Fallstricke beim Ansprechen"•  Trauminvestor als ersten ansprechen"   –  Pitch erst 30x üben 1:1 vor C-Investoren !"•  B...
  Gängige Dealkiller"•  Sie müssen zuerst ein NDA unterschreiben"•  Wir wollen auf jeden Fall die Mehrheit behalten"•  Bew...
  Excel, Word, Powerpoint und Pitch"•  Ist Excel wichtiger als Powerpoint? – individuell   verschieden " immer auf Mass ar...
  Weitere Kriterien: Technologie reif?"•  Wie viel Vorsprung?"•  Wie viel besser?"•  Wie viel schneller?"•  Wie viel billi...
  Weitere Kriterien: Markt attraktiv?"•  Gross?"•  Wachsend?"•  Umkämpft?"                                © Redalpine Vent...
  Ist ein Exit sichtbar und gewollt?"•  Wer soll dieses Startup wann warum kaufen?"•  Geschätzter Kaufpreis?"•  Wahrschein...
  Warum gerade diesen Investor wählen?"•  Selbstbewusst fragen, was er ausser Geld   bieten kann"•  Referenzen anfragen"• ...
  Was motiviert Investoren?"•  Rendite >15% über alle 10-15 Investments"   d.h. Faktor 20x (2000%) Potential pro Investmen...
  Ressourcen: Rekrutieren"•  Weshalb nicht weltweit oder europaweit suchen?"•  Wo finde ich die beste Person für diese Aufg...
  Krisen: Ausdauer & Agilität"•  Es kommt fast immer schlimmer oder besser als   geplant, beides führt zu grossem Stress"•...
  Wachstum: Noch mehr Ressourcen"•  Ein Start-up mit Erfolg wird gross, siehe Google,   Skype oder Groupon"•  Wachstums-Ch...
  Pflege der bestehenden Investoren"•  Informieren, informieren, informieren"•  Einbinden, um Rat fragen, fordern"•  Ehrlic...
  Am Ziel: Exit"•  Investor will maximalen Exit – so früh wie möglich"•  Gründer/Management wollen gut mit neuem   Besitze...
  Restart"•  Erst Ruhephase und Denkpause"•  Nochmals ein Versuch nach Schiffbruch"   –  Noch hungriger, es diesmal allen ...
Literatur-Tipps und Kontakt"o David Amis:            Winning Angelso Guy Kawaski: The Art of Start"Nicolas.Berg@redalpine....
Danke für Ihre Aufmerksamkeit"•  Folien morgen bereit zum download unter"   http://www.slideshare.net/nicoberg/"          ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kunst Des Starts V ApéRo Feb2011pptx

770 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag "Kunst des Starts – Erfolgsbeispiele und Misserfolge" am venture apéro in Frauenfeld des IFJ

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
770
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
25
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kunst Des Starts V ApéRo Feb2011pptx

  1. 1. Die Kunst des Starts!Lernen aus Erfolgsbeispielen und Misserfolgen!Nicolas Berg, Redalpine Venture Partners!VENTURE APÉRO"START! Gründungszentrum"Frauenfeld"23. Februar 2011"
  2. 2. Programm"   Voraussetzung: Ambition "   Voraussetzung: Geschäftsidee   Voraussetzung: Team   Voraussetzung: Geschäftsmodell   Ressourcen: Finanzierung & Rekrutierung"   Krisen: Ausdauer & Agilität"   Wachstum: mehr Ressourcen & Change"   Am Ziel: Exit"   Restart" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 2!
  3. 3. Literatur-Tipps für Gründer & Investoren"•  Guy Kawaski: The Art of Start"•  David Amis: Winning Angels" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 3!
  4. 4. Über mich"!  Gründer Redalpine Venturefonds 2007"!  Gründer von 8 Start-ups seit 1984, z.B. Borsalino 1998, gekauft von Ringier 2000 von 64 Angel und 1 VC!!  Business Angel in 16 Start-ups 2000-2006 z.B. XING Angel Investor 2004, IPO 2006 !!  XING Country Manager Schweiz 2004-2010!!  CEO Neurotune 2005-2006!!  Journalist sowie coach@venturelab!!  Schweiz-Norweger, M.Sc. (BA) Uni Bern! © Redalpine Venture Partners, Switzerland 4!
  5. 5. Track-Record Redalpine TeamXING: Leading European Business Networking Platform !! . !(IPO 2006)!Plazes: Location Based User-Generated Directory (Geo-Tagging) !(Trade-sale 2008, Nokia)! . !!studiVZ: Leading Student’s Social Network! !(Trade-sale 2006, Holtzbrinck)!Hitflip: Trading Platform to Exchange Digital Media Products! !(Part exit 2007, Tiger)!TagWorld: US Based Social Networking Platform ! !! !(Trade-sale 2006, Viacom)!Smava: Social Lending, P2P banking !Nimbuzz: Revolutionize mobile communication ! . !(several uprounds)! !!Cellntec: Advanced Skin Cell Systems !Neurotune: Drug Development Adressing Sarcopenia & CNS !GenevaLogic: Leading Teaching Software for Schools !! (Trade-sale 2008, Netop)!Trigami: Blogger’s network – Blog and make money! © Redalpine Venture Partners, Switzerland 5!
  6. 6. Redalpine Strategie•  Redalpine investiert CHF 200‘000 bis 2 Mio. in 12-15 hoch skalierbare europäische Start-ups 2007-2015"•  Wiederholung des Erfolgs von 2006-2008: ! 5 Trade-sales + 1 Börsengang mit Exit-Multiples von 2x–35x aus 20 Investments seit 2000" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 6!
  7. 7.   Voraussetzung: Ambition•  Champions League vs. Zweitliga"•  Staatsoper vs. Musicstar leider nein"•  Google vs. Local Hero (Top5 Kebab in Frauenfeld)"•  Mein Referat richtet sich an unternehmerische Menschen, die (in der Sportsprache) als 12-jährige in der Kantonalauswahl spielen und die Amibition hegen, in 5-7 Jahren im Camp Nui in Barcelona auf dem Feld die Champions League Hymne zu hören"•  Sinngemäss gelten viele Ausführungen auch für diejenigen, die es innerhalb von 5-7 Jahren ernsthaft in die Zweitliga schaffen wollen" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 7!
  8. 8.   Voraussetzungen: Top3 für Investoren•  Geschäftsmodell sichtbar?" –  Exit für 10, 50, 100 oder mehr Millionen denkbar?" –  Wer (welcher Kunde) zahlt wem wieviel wofür?"•  Ist die Idee bahnbrechend?"•  Kann dieses Team sie umsetzen? " –  Gewichtung des Kriteriums Team > 50%" –  Management-Risiko eines Start-ups ist viel grösser als das Technologie- und Markt-Risiko" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 8!
  9. 9.   Voraussetzung: Geschäftsidee•  Ist die Idee unik, bahnbrechend, disruptiv?"•  Ist sie verständlich?"•  Ist sie relevant?"•  Ist die Zeit reif?"•  Beispiele:! Groupon, Facebook, iPhone; doodle, search! MP3 Philips, LCD BBC, Letsbuyit.com, ! 90% unseres Deal-flow" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 9!
  10. 10.   Voraussetzung: Team•  Team komplett? (mindestens 2 Topleute)"•  Genügend stur und genügend beeinflussbar? (kein Autist, kein Windfähnchen)"•  Ehrlich?"•  Unternehmerisch?"•  Ausdauernd?"•  Gewinnend?"•  Beispiele: ! Apple, Google, Microsoft; Wuala, Borsalino! Fantastic, Thinktools; 95% unseres Deal-flow! © Redalpine Venture Partners, Switzerland 10 !
  11. 11.   Voraussetzung: Geschäftsmodell•  Geschäftsmodell klar?"   Wer zahlt wem wieviel wofür?"•  Geschäftsmodell auch für künftigen ! Exit-Partner attraktiv?"•  Geschäftsmodell agil an neue Trends anpassbar? " Team" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 11 !
  12. 12.   Ressourcen: Finanzierungs- Eisberg VCs"•  Startup = in Gründung/neulich gegründet, hoch skalierbar und hightech bzw. hoch innovativ"•  90% von Forschungsförderung, Stiftungen, U‘Preisen und – vor allem – Angel Investoren"•  10% von VC Fonds, Corporate Fonds, Banken"•  Unausgeschöpftes Potenzial: Nur 1% der rund 200‘000 Schweizer Millionäre sind bereits mehrfache Business Angel" 90% von Angel Investoren" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 12 !
  13. 13.   Gute Investoren sehen >1000 Deals"•  Gute Investoren sehen über 1000 Deals/Jahr"•  verwenden viel Zeit für ihre Portfoliofirmen"•  Wie die Aufmerksamkeit gewinnen"•  Zuerst Türöffner recherchieren und gewinnen (XING, LinkedIn, Facebook, Moneyhouse)"•  Immer massgeschneiderte Ansprache!"•  Übrigens: schlechte Investoren sind eine häufige Todesursache für Start-ups" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 13 !
  14. 14.   Fallstricke beim Ansprechen"•  Trauminvestor als ersten ansprechen" –  Pitch erst 30x üben 1:1 vor C-Investoren !"•  Businessplan an alle auf „Longlist“ gleichzeitig schicken"•  Unpersönliche Ansprache ohne Vorwissen und Türöffner"•  Kapitalvermittler ohne Erfolgsausweis einsetzen"•  Unterlagen mit Dealkillern abgeben" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 14 !
  15. 15.   Gängige Dealkiller"•  Sie müssen zuerst ein NDA unterschreiben"•  Wir wollen auf jeden Fall die Mehrheit behalten"•  Bewertung unrealistisch"•  Übertreibungen oder Lücken"•  Altlasten (Schulden, Streit, Ausreden, schwache Altaktionäre)"•  Nutzen und Alleinstellung unklar"•  Businessmodell fehlend oder kompliziert"•  Team schwach oder nicht komplett"•  Top 10 Lies of Entrepreneurs (s. garage.com)" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 15 !
  16. 16.   Excel, Word, Powerpoint und Pitch"•  Ist Excel wichtiger als Powerpoint? – individuell verschieden " immer auf Mass arbeiten! recherchieren mit XING, LinkedIn, Google, Zefix, Moneyhouse und etwas Fantasie"•  Komplette Unterlagen auf einmal senden, zuvor und danach Telefon und Mail "•  Qualität von Pitch und erster Verhandlungsrunde entscheidend" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 16 !
  17. 17.   Weitere Kriterien: Technologie reif?"•  Wie viel Vorsprung?"•  Wie viel besser?"•  Wie viel schneller?"•  Wie viel billiger?"•  Wie riskant für Käufer?"•  Eventuell schützbar?" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 17 !
  18. 18.   Weitere Kriterien: Markt attraktiv?"•  Gross?"•  Wachsend?"•  Umkämpft?" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 18 !
  19. 19.   Ist ein Exit sichtbar und gewollt?"•  Wer soll dieses Startup wann warum kaufen?"•  Geschätzter Kaufpreis?"•  Wahrscheinlichkeit?"•  Exit auch für Gründer das Ziel"•  Bei Bewertung und Investmententscheid berücksichtigt der Investor das Verhältnis von " –  Teamqualität, Assets, Risiko und Skalierbarkeit " –  zum geschätzten Gesamtkapitalbedarf und " –  zur Höhe des voraussichtlichen Exits" " In der Praxis sind die meisten Pre Money Bewertungen von Startups zw. 0.5 und 5 Mio CHF (70% bei 0.7-2 Mio CHF)" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 19 !
  20. 20.   Warum gerade diesen Investor wählen?"•  Selbstbewusst fragen, was er ausser Geld bieten kann"•  Referenzen anfragen"•  Ein bisschen wie heiraten"Fallstricke bei Auswahl der Investoren:"•  Zu desperat sein"•  Nicht auf Bauchgefühl hören"•  Nur das Geld sehen statt den Menschen" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 20 !
  21. 21.   Was motiviert Investoren?"•  Rendite >15% über alle 10-15 Investments" d.h. Faktor 20x (2000%) Potential pro Investment"•  Informiert sein, Einfluss haben und Nutzen bringen"•  Spass und Adrenalin" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 21 !
  22. 22.   Ressourcen: Rekrutieren"•  Weshalb nicht weltweit oder europaweit suchen?"•  Wo finde ich die beste Person für diese Aufgabe?"•  Ist sie fähig und ambitiös? Was hat sie bereits bewegt? Passt sie ins Team? (Kultur, Start-up-Gen)"•  Referenzen persönlich Auge in Auge checken!"•  Kultur managen und Teambuilding beherrschen" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 22 !
  23. 23.   Krisen: Ausdauer & Agilität"•  Es kommt fast immer schlimmer oder besser als geplant, beides führt zu grossem Stress"•  Nie entmutigen lassen, stets am Vorgehen, Geschäftsmodell oder sogar Team schrauben"•  Agilität ist DER Vorteil eines Start-ups gegenüber eines grossen Unternehmens"•  Ein Start-up ist eine Folge von Team-Marathons, kein individueller Sprint!" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 23 !
  24. 24.   Wachstum: Noch mehr Ressourcen"•  Ein Start-up mit Erfolg wird gross, siehe Google, Skype oder Groupon"•  Wachstums-Chancen optimal nutzen heisst sehr viel mehr Kapital aufnehmen (Working capital, internationaler Roll-out, Vorsprung sichern)"•  Wachstum heisst auch sehr viele gute Leute rekrutieren, die Anforderungen ans Management ändern sich dramatisch, aber die Kultur darf sich nicht zu stark ändern!"•  Beispiele: Skype, XING, Johnson & Johnson, Google, Wuala; Miracle, StudiVZ, Orkut, Friendster" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 24 !
  25. 25.   Pflege der bestehenden Investoren"•  Informieren, informieren, informieren"•  Einbinden, um Rat fragen, fordern"•  Ehrlich sein""  dann sind die bestehenden Investoren nämlich die am einfachsten zu überzeugenden Kunden (gleiches gilt übrigens für Kunden""  Gute neue Investoren investieren meist nur, wenn die alten Investoren ! a) gut sind und ! b) erneut investieren" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 25 !
  26. 26.   Am Ziel: Exit"•  Investor will maximalen Exit – so früh wie möglich"•  Gründer/Management wollen gut mit neuem Besitzer leben können (Earn-out Phase, Baby in gute Hände geben) – wenn Vision umgesetzt ist" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 26 !
  27. 27.   Restart"•  Erst Ruhephase und Denkpause"•  Nochmals ein Versuch nach Schiffbruch" –  Noch hungriger, es diesmal allen zu zeigen" –  Aber zuerst kurze Erholung einlegen!"•  Nochmals ein Versuch nach Erfolg" –  Leichter finanzierbar, dafür weniger hungrig" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 27 !
  28. 28. Literatur-Tipps und Kontakt"o David Amis: Winning Angelso Guy Kawaski: The Art of Start"Nicolas.Berg@redalpine.com" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 28 !
  29. 29. Danke für Ihre Aufmerksamkeit"•  Folien morgen bereit zum download unter" http://www.slideshare.net/nicoberg/" © Redalpine Venture Partners, Switzerland 29 !

×